finanzwissen.de
Ein Trader sitzt in einem dunklen Raum vor Monitoren, die Candlestick Muster anzeigen.

Diese Candlestick Muster sollte jeder Trader kennen

Candlestick Muster sind ein elementarer Bestandteil der technischen Chartanalyse. Wer sie kennt und versteht, kann sie als Vorteil f√ľr sein Trading nutzen und zus√§tzliche Informationen √ľber andere Marktteilnehmer ableiten.

Welche Candlesticks du als Trading Anf√§nger kennen solltest, wie du Candlesticks lesen musst und wann du Candlestick Muster besser nicht traden solltest, erf√ľhrst du in dieser √úbersicht.

Viel Spaß beim Lesen!

1. Was sind Candlestick Patterns

Zu Beginn dieses Artikels kl√§ren wir den Begriff Candlestick. Wir schauen uns an, wie eine Kerze aufgebaut ist und wie Candlesticks im Chart interpretiert werden sollten. Zus√§tzlich erkl√§ren wir dir, warum sich Candlesticks regelm√§√üig wiederholen und f√ľr die Prognose zuk√ľnftiger Kursentwicklungen geeignet sein k√∂nnen.

Aufbau eines Candlesticks

Candles ‚Äď alternativ auch als Candlesticks oder Kerzen bezeichnet ‚Äď kommen urspr√ľnglich aus dem japanischen Raum, was sich auch in der Bezeichnung einiger Candlestick Formationen erkennen l√§sst.

Um Candlesticks zu analysieren, musst du den Kursverlauf deines Trading-Assets in einem Candlestick Chart bzw. Kerzenchart betrachten.

In unserem Artikel √ľber die Chart Analyse gehen wir n√§her auf die verschiedenen Charttypen ein und grenzen unter anderem ab, worin sich ein Candlestick Chart von einem Linienchart und einem Balkenchart unterscheidet.

Candlesticks können auf verschiedenen Zeitebenen (Tage, Wochen, Stunden etc.) betrachtet werden. Mit Hilfe einer Candle lässt sich der Eröffnungskurs, der Schlusskurs sowie das jeweilige Hoch und Tief der betrachteten Zeitperiode erkennen. Die nachfolgenden der Darstellung zeig dir den Aufbau einer gewöhnlichen Kerze.

Illustration der einzelnen Bestandteile eines Candlesticks.
Candlesticks bestehen aus verschiedenen Bestandteilen uns lassen sich in „bullische“ und „b√§rische“ Kerzen unterteilen.

Der Eröffnungs- und Schlusskurs bilden den Kerzenkörper.

  • Kerzen mit steigenden Kursen entstehen, wenn der Schlusskurs oberhalb des Er√∂ffnungskurses liegt. Sie werden in der Regel gr√ľn oder wei√ü dargestellt.
  • Kerzen mit Kursverlusten (Schlusskurs unter Er√∂ffnungskurs) werden in der Regel rot oder schwarz dargestellt.

Zusätzlich können innerhalb der Zeitperiode durch Kursschwankungen Dochte oberhalb und unterhalb des Kerzenkörpers gebildet werden. Diese Dochte werden auch als Lunte oder Schatten bezeichnet. Ein Docht oberhalb des Kerzenkörpers gib dir als Trader das Hoch der betrachteten Zeitperiode an. Der untere Docht zeigt das Tief der betrachteten Zeitperiode.

Nachdem du nun weißt, wie ein Candlestick grundsätzlich aufgebaut ist, schauen wir uns nachfolgend an, wie der Körper und die Schatten einer Kerze interpretiert werden können.

Interpretation von Candlesticks ‚Äď K√∂rper und Schatten

Candlesticks bestehen aus einem K√∂rper sowie einem oberen und unteren Schatten. Sowohl der K√∂rper als auch die Schatten k√∂nnen Tradern dabei helfen, Prognosen √ľber zuk√ľnftige Kursentwicklungen aufzustellen.

Candles mit einem großen Körper signalisieren in der Regel eine starke Dynamik der Aufwärts- oder Abwärtsbewegung. Sie zeigen, dass Käufer (Bullen) oder Verkäufer (Bären) das Asset aktuell dominieren und den Kurs nach oben oder unten schicken.

Je größer der Körper, umso dynamischer der Markt.

Bei den Dochten gilt eher das Gegenteil. Je länger der Schatten, umso unsicherer sind die Marktteilnehmer. Die Kurse schwanken stark nach oben oder unten. Weder Bullen noch Bären schaffen es, den Markt in eine bestimmte Richtung zu bewegen.

Je länger die Schatten, umso größer die Unsicherheit.

Eine Ausnahme stellen Kerzen dar, bei denen sich nur auf einer Seite ein Docht bildet.

  • Kerzen mit Dochten am oberen Ende deuten an, dass vermehrt Verk√§ufer in den Markt kommen. H√§ufig bildet sich ein Widerstand im Chart.
  • Lunten am unteren Ende zeigen eine Unterst√ľtzung, bei der K√§ufer die gefallenen Kurse zum Einstieg nutzen und den Kurs dadurch wieder nach oben treiben.

Aussagekraft von Candlestick Patterns

Die Idee von Candlesticks ist es, √ľber die Zeit wiederkehrende Muster in der Chartanalyse zu erkennen. Durch die sich wiederholenden Muster k√∂nnen Trader Wahrscheinlichkeiten f√ľr k√ľnftige Kursbewegungen besser einsch√§tzen und darauf aufbauend spekulative Kurswetten eingehen.

Um mithilfe von Candlesticks Prognosen √ľber die Kursentwicklung zu treffen, sollte dir die Aussagekraft einzelner Kerzen und Candlestick Patterns bewusst sein. In der Regel haben Candlesticks eine Aussagekraft von 1 bis 10 Perioden. Betrachtest du einen Tages Chart, solltest du im Schnitt nicht mehr als 1 Wochen in die Zukunft blicken.

Wichtig f√ľr die Prognosen ist jedoch, dass du dir den Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung bewusst machst. Candlestick Formationen k√∂nnen nicht bestimmen, wie sich die Kurse eines Assets in Zukunft bewegen werden.

Preisentwicklungen resultieren nicht aus Chart Formationen oder Candlestick Mustern, sondern sind Ergebnis des Kauf- und Verkaufverhaltens von Investoren, Tradern und Marktteilnehmer.

Du solltest ein Candlestick Muster daher niemals als Garant f√ľr die Zukunft betrachten und musst immer davon ausgehen, dass das Muster auch ein Fehlsignal liefern kann.

Wie bei allen Arten des Tradings ist ein gutes Risikomanagement unabdingbar. So bereitest du dich fr√ľhzeitig darauf vor, wie du reagierst, wenn du mit deiner Prognose daneben liegst.

2. Welche Candlesticks unterscheiden Trader?

Je nachdem, wie sich die Köper und Dochte einer Kerze ausbilden, unterscheidet man verschiedene Candlestick Arten. Trading Anfänger, die das Trading mit Candlesticks lernen möchten, sollten zwischen sogenannten Long Candles und Short Candles unterscheiden. Außerdem schauen wir uns in diesem Abschnitt an, was hinter den Begriffen Doji Candle, Spinning Top und Marubozu Kerze steckt.

Was sind Long Candles?

Long Candles sind Candlesticks, die im Vergleich zur vorherigen Candle einen besonders langen K√∂rper und vergleichsweise kurze Schatten haben. Die Schatten sollten maximal 30% bis 50% des K√∂rpers lang sein. Eine Long Candle signalisiert eine zunehmende Dynamik einer Bewegung ‚Äď aufw√§rts oder abw√§rts.

Abbildung einer bullischen und einer bärischen Long Candle.
Bullische (links) und bärische Long Candle.

Was sind Short Candles?

Short Candles sind Candlesticks, die einen im Vergleich zu den vorherigen Candles einen kleinen Körper haben. Zudem sollten die Schatten eher kurz sein. Die kleinen Körper der Short Candles mit engem Abstand zwischen Eröffnungs- und Schlusskurs signalisieren eine Ausgeglichenheit zwischen Bullen und Bären. Trader sollten daher vorsichtig sein, wenn sie Short Candles im Chart erkennen, da ein Ausbruch sowohl nach oben als auch nach unten gleich wahrscheinlich ist.

Abbildung einer bullischen und einer bärischen Short Candle.
Bullische (links) und bärische Short Candle.

Was sind Doji Candles?

Doji Candles sind Candlesticks, deren Eröffnungskurs und Schlusskurs identisch sind. Hieraus resultiert, dass der Candlestick praktisch keinen Körper hat. Über den Zeitverlauf der Candlestick Periode kann der Kurs jedoch trotzdem nach oben oder unten schwanken und dabei einen oberen oder unteren Schatten ausbilden.

In der Regel wird ein Doji mit Unentschlossenheit an den M√§rkten in Verbindung gesetzt. Je l√§nger der Docht und die Lunte, umso h√∂her ist die Unsicherheit der Marktteilnehmer. Hinweise auf k√ľnftige Kursbewegungen k√∂nnen Trader gegebenenfalls daraus ableiten, ob sich der Schatten eines Dojis eher oberhalb oder unterhalb des K√∂rpers bildet.

Abbildung einer Dragonfly Doji und einer Gravestone Doji Kerze.
Bei Doji Kerzen liegen √Ėffnungs- und Schlusskurs sehr nah, teilweise sogar genau aneinander.

Die Abbildung zeigt zwei Sonderformen der Doji Kerzen, nämlich die Dragonfly Doji (bullish) sowie die Gravestone Doji (bearish):

  • Beim Dragonfly Doji sind der Er√∂ffnungs-, Schluss- und H√∂chstkurs der Kerze identisch und es bildet sich eine Lunte am unteren Ende der Candle. Dragonfly Dojis sollten am Anfang einer Aufw√§rtsbewegung auftreten. Sie sind eine Sonderform der Hammer Formation.
  • Beim Gravestone Doji sind der Er√∂ffnungs-, Schluss- und Tiefstkurs der Kerze identisch und es bildet sich ein Docht am oberen Ende der Kerze. Sie sollten am Ende einer Aufw√§rtsbewegung auftreten. Gravestone Dojis sind eine Sonderform des Shooting Star.

Was sind Spinning Top Candlesticks?

Spinning Tops (deutsch: Kreisel) sind eine weitere Form der Candlesticks. Sie haben einen √§hnlich kleinen K√∂rper wie Short Candles. Allerdings bildet sich ein l√§ngerer Schatten aus als bei den Short Candles. Spinning Tops zeigen eine sinkende Dynamik der aktuellen Marktrichtung und k√∂nnen ein Signal f√ľr einen baldigen Trendwechsel sein.

Abbildung von Spinning Top Candles mit kurzen Körpern und langen Schatten.
Spinning Top Candles k√∂nnen Signale f√ľr eine Trendumkehr sein.

Was sind Marubozu Candlesticks?

Marubozu Candles sind Candlesticks, die ausschließlich aus einem langen Kerzenkörper bestehen. Sie haben keinen Schatten. Eine Marubozu Kerze signalisiert Tradern eine sehr starke Marktdynamik nach oben oder unten. Die Marubozu Candle zeigt, dass der Wert während der gesamten Candle-Zeitperiode gestiegen oder gefallen ist, ohne dass nennenswerte Ausreißer nach oben oder unten aufgetreten sind. Je nach Richtung wird der Markt klar von Bären oder Bullen dominiert.

Marubozu Kerzen bestehen aus langen Körpern, ohne Schatten.
Marubozu Kerzen bestehen aus langen Körpern ohne Schatten und verdeutlichen eine starke Trenddynamik.

Regeln f√ľr die Interpretation von Candlesticks

Grundsätzlich gilt: Je größer der Körper des Candlesticks, umso dynamischer ist die entsprechende Seite am Markt vertreten (Käufer oder Verkäufer).

Je l√§nger die Schatten, umso gr√∂√üer ist die Volatilit√§t, was h√§ufig auf eine hohe Unsicherheit am Markt zur√ľckzuf√ľhren ist.

3. Die wichtigsten Candlestick Patterns

Wir haben nun die wichtigsten Formen von Candlesticks kennengelernt. Um Prognosen mithilfe von Candlesticks aufzustellen, m√ľssen wir jedoch bestimmte Kombinationen einzelner Candlesticks sowie die daraus resultierenden Muster kennen und interpretieren.

In diesem Abschnitt stellen wir die populärsten Candlestick Patterns vor. Dabei ist zwischen Kaufsignalen und Verkaufssignalen zu unterscheiden.

Bullische Candlestick Patterns als Kaufsignal

Candlestick Muster als Kaufsignal bieten Tradern die M√∂glichkeit, einen Long Trade einzugehen. Bei einem Long Trade setzt du darauf, dass der Kurse k√ľnftig steigt.

Welche Candlestick Kaufsignale jeder Trading Anfänger kennen sollte, haben wir nachfolgend zusammengestellt.

Der Hammer geh√∂rt zu den beliebtesten und bekanntesten Candlestick Patterns f√ľr Trader. Ein Hammer l√§sst sich mit nur wenigen Blicken schnell erkennen und eignet sich, um einen Einstieg ganz zu Beginn eines neuen Aufw√§rtstrends zu platzieren. Mit einem engen Stop Loss und einer gro√üen Upside besitzt der Hammer ein attraktives Chance-Risiko-Verh√§ltnis.

Darstellung einer Hammer Candlestick Pattern.

F√ľr weitere Informationen zum Hammer Candlestick empfehlen wir dir unseren Artikel ‚ÄěCandlestick Hammer – Kaufsignal f√ľr bullische Trader‚Äú.

Das Bullish Engulfing ist ein weiterer Klassiker unter den Candlestick Patterns f√ľr Trader. Das Signal zeigt das bevorstehende Ende einer Korrekturbewegung an. Um das Signal erfolgreich zu traden, sollten Trader auf ein hohes Handelsvolumen bei der zweiten Bullish Engulfing Kerze achten.

Darstellung einer Bullish Engulfing Candlestick Pattern.

Wenn du mehr √ľber die Bullish Engulfing Formation lesen m√∂chtest, findest du in unseren Artikel ‚ÄěCandlestick Bullish Engulfing – Bodenbildung im Trading‚Äú weitere Infos.

Piercing Lines sind Kaufsignale, die am Ende einer Abw√§rtsbewegung getradet werden k√∂nnen. Auf die Abw√§rtsbewegung folgt eine gr√ľne bzw. wei√üe Kerze. Diese √∂ffnet unter dem Schlusskurs der vorangegangenen Kerze, schlie√üt jedoch auf H√∂he der oberen H√§lfte der vorigen Kerze. Der Schlusskurs liegt also √ľberhalb der Mitte des vorigen Kerzenk√∂rpers.

Darstellung einer Piercing Line Candlestick Pattern.

Grundsätzlich gehören Piercing Lines zu den Candlesticks mit eher geringer Trefferquote. Insbesondere in Bärenmärkten sollten Trader das Handeln von Bearish Piercing Lines bzw. von Dark Cloud Covers vermeiden, da die Trefferquoten teilweise unter 50% liegen.

Das Bullish Mat Hold Signal ist ein Candlestick Muster, das f√ľr die Erkennung einer Trendfortsetzung genutzt werden kann. Es dient als Kaufsignal f√ľr Assets innerhalb einer Aufw√§rtsbewegung. Ein Bullish Mat Hold Signal entsteht, wenn innerhalb eines Aufw√§rtstrends eine Korrektur – bestehend aus drei Kerzen – mit einer Trendfortsetzung abgeschlossen wird.

Darstellung einer Bullish Mat Hold Candlestick Pattern.

Die Trefferquote von Bullish Mat Holds liegt zwischen 70% und 80%. Damit gehört das Signal zu den erfolgreichsten Candlestick Patterns. Es wird häufig auch als bullishe Flaggenformation interpretiert.

Der Morning Doji Star ist ein Candlestick Kaufsignal. Es zeigt dir, dass du k√ľnftig mit steigenden Kursen rechnen solltest. Der Morning Doji Star folgt auf eine Abw√§rtsbewegung. Am Tief bildet sich ein Doji – gefolgt von einer Kursl√ľcke und einer bullishen Long Candle.

Darstellung einer Morningstar Doji Candlestick Pattern.

Wie du das Morning Doji Star Signal erfolgreich traden kannst, findest du in unserem Artikel ‚ÄěMorning Star Doji ‚Äď Morgenstern der Candlesticks‚Äú.

Das Bullish Harami Candlestick Muster ist einem Bullish Engulfing in gewisser Weise sehr √§hnlich. Es besteht aus zwei Candles und wird als Kaufisignal gedeutet. Im Gegensatz zum Bullish Engulfing befindet sich die zweite Kerze jedoch innerhalb des K√∂rpers der ersten Kerze. Daher auch die Bezeichnung Harami, was im Japanischen mit „schwanger“ √ľbersetzt wird.

Bei einem Bullish Harami bildet sich nach einer Abw√§rtsbewegung eine bullishe Kerze, deren Er√∂ffnungskurs √ľber den Schlusskurs und deren Schlusskurs unter dem Er√∂ffnungskurs der vorigen Kerze liegt. Die gro√üe vorangegangene Short Candle ist sozusagen mit der kleinen Long Candle schwanger, die einen Aufw√§rtstrend initiieren soll.

Darstellung einer Bullish Harami Candlestick Pattern.

Die Trefferquoten von Bullish Haramis sind tendenziell schwach und liegen im Schnitt bei etwa 50% und sind daher weniger zu empfehlen.

Bärische Candlestick Patterns als Verkaufsignal

Neben den Kausignalen gibt es nat√ľrlich auch Verkaufssignale. Verkaufssignale sind bestimmte Candle Stick Muster, die sich f√ľr die Er√∂ffnung eines Short Trades eignen. Dabei setzen Trader auf fallende Kurse.

Welche Candlestick Verkaufssignale du kennen solltest, wenn du das Trading lernen möchtest, haben wir nachfolgend aufgelistet.

Das Hanging Man Candlestick Pattern ist ein Verkaufsignal, das sich zur Prognose einer Topbildung eignet. Hanging Man Candles haben den gleichen Aufbau wie ein Hammer Candlestick. Sie bilden einen kleinen Kerzenk√∂rper mit einem langen unteren Schatten. Allerdings treten Hanging Mans ‚Äď im Gegensatz zu Hammer Candles ‚Äď am Ende einer Aufw√§rtsbewegung auf.

Darstellung einer Hanging Man Candlestick Pattern.

Das Bearish Engulfing Candlestick Pattern ist ein Verkaufssignal. Das Signal ist das Pendant zum Bullish Engulfing und tritt am Ende einer Aufwärtsbewegung auf. Eine kleine bullisce Candle wird von einer großen bearishen Candle umschlossen. Es bildet sich erstmals seit mehreren Candles ein tieferes Tief.

Darstellung einer Bearish Engulfing Candlestick Pattern.

Wenn du mehr √ľber die Bearish Engulfing Formation lesen m√∂chtest, findest du in unseren Artikel ‚ÄěCandlestick Bearish Engulfing ‚Äď Traden wenn der Markt dreht‚Äú weitere Infos.

Das Gegenst√ľck zu Piercing Line ist eine Bearish Piercing Line, auch als Dark Cloud Cover bezeichnet. Das Candlestick Signal Dark Cloud Cover entsteht, wenn nach einer Aufw√§rtsbewegung eine Kerze gebildet wird, die √ľber dem Schlusskurs der der vorigen Kerze er√∂ffnet und anschlie√üend im Bereich der unteren H√§lfte der vorigen Kerze schlie√üt.

Darstellung einer Bearish Piercing Line Candlestick Pattern.

Der Shooting Star Candlestick ist ein Verkaufssignal. Er bildet sich am Top einer Aufwärtsbewegung. Der kleine Körper am unteren Ende sowie der lange obere Schatten signalisieren dir als Trader, dass du mit fallenden Kursen rechnen solltest.

Darstellung einer Shooting Star Candlestick Pattern.

Das Evening Doji Star Candlestick Pattern ist ein Verkaufsignal. Es eignet sich zur Prognose von fallende Kursen. Dabei bildet sich am oberen Top einer Aufwärtsbewegung ein Doji. Anschließend öffnet der Kurs mit einem Gap Down und es bildet sich eine große rote Candle mit tieferem Schlusskurs.

Darstellung einer Evening Star Doji Candlestick Pattern.

Wenn du dich daf√ľr interessierst, wie du das Evening Doji Star Signal traden kannst, findest du weitere Infos in unserem Artikel ‚ÄěEvening Star Doji ‚Äď Abendstern der Candlesticks‚Äú.

Das Bearish Harami ist das Gegenst√ľck zum Bullish Harami. Es besteht aus zwei Candles, einer bullishen Long Candle und einer bearishen Short Candle. Das Bearish Harami dient als Verkaufsignal f√ľr Assets, deren Aufw√§rtsbewegung vor dem Ende steht.

Darstellung einer Bearish Harami Candlestick Pattern.

Die Trefferquoten von Bearish Haramis liegen im Schnitt bei etwa 50% und sind daher weniger zu empfehlen.

Das Three Black Crows Candlestick Signal dient als Verkaufsignal f√ľr Assets, die sich in einem Aufw√§rtstrend befinden. Ein Three Black Crows Signal entsteht, wenn innerhalb nach einem Aufw√§rtstrend eine Korrektur einsetzt, die aus drei Kerzen mit tieferen Hochs und tieferen Tiefs besteht.

Darstellung einer Three Black Crows Candlestick Pattern.

Die oben genannten Candlesticks sollte jeder Trading Anf√§nger kennen. Doch wer noch etwas tiefer in die Theorie der Candlestick Muster einarbeiten m√∂chte, kann sich viele weitere Chartmuster und deren Bedeutung f√ľr das Trading anschauen.

Um zu entscheiden welche Muster du traden solltest, empfiehlt es sich aber regelm√§√üig √ľber Backtesting die aktuellen Erfolgschancen f√ľr deine individuelle Strategie zu √ľberpr√ľfen.

Gap Ups, Gap Downs und Kursl√ľcken

Gaps und Kursl√ľcken sind zwar keine klassischen Candlestick Muster. Allerdings geh√∂ren sie zu den st√§rksten Signalen im Trading. Sie lassen h√§ufig auf bedeutende fundamentale Nachrichten schlie√üen, die einen regelrechten Sturm an K√§ufen oder Verk√§ufen ausl√∂sen.

Kursl√ľcken entstehen, wenn sich zwischen B√∂rsenschluss und Er√∂ffnung am n√§chsten Handelstag eine Kursdifferenz gebildet hat. Dies geschieht meist √ľber Nacht oder am Wochenende.

Bei Assets, die rund um die Uhr getradet werden (beispielsweise Devisen oder Krytos), treten in der Regel keine Gaps auf. Haupts√§chlich k√∂nnen Gaps beim Aktien Trading beobachtet werden ‚Äď beispielsweise wenn diese besonders gute oder schlechte Quartalszahlen pr√§sentieren oder wenn Produktinnovationen angek√ľndigt werden.

Abbildung einer Kursl√ľcke nach oben (Gap Up).
Eine Kursl√ľcke, bei der die zweite Kerze h√∂her √∂ffnet, als die letzte geschlossen hat, nennt man „Gap Up“.

Welche verschiedenen Gaps und Kursl√ľcken Trader – in Abh√§ngigkeit von der Trendreife bzw. der Trendphase – unterscheiden, findest du in unserem Artikel √ľber ‚ÄěGaps und Kursl√ľcken ‚Äď Das beste Trading Signal‚Äú.

4. Abgrenzung von Candlesticks zu Chartformationen

Du kennst nun die wichtigsten Candlestick Patterns, die du als Trading Anfänger unbedingt kennen solltest. Doch was unterscheidet Candlestick Muster eigentlich von Chartformationen? Wann solltest du beim Trading auf Candlesticks achten und wann sind Chartformationen besser geeignet?

Der Unterschied zwischen Candlesticks und Chartformationen liegt in der Aussagekraft f√ľr k√ľnftige Kursentwicklungen. Candlestick Patterns besitzen in der Regel eine Aussagekraft von 4 bis 10 Zeitperioden. Ein Candlestick im Stundenchart eignet sich zum Beispiel f√ľr Prognosen von 4 bis maximal 10 Stunden.

Viele Chartformationen besitzen eine wesentlich längere Aussagekraft und eignen sich, um größere Bewegungen und Trends zu prognostizieren. Eine Übersicht findest du in unserem Artikel zu den Chartformationen.

Wer nach Candlesticks tradet, hat meist einen kurzen Zeithorizont. Beispielsweise nutzen viele Daytrader Candlestick Patterns. Sie traden auf Stunden- oder Minutencharts und eröffnen und schließen ihre Positionen innerhalb eines Handelstages.

Die kurzen Bewegungen der Candlestick Patterns sind in der Regel nicht ausreichend, um von echten Trends zu sprechen. Candlestick Trader legen ihren Fokus bei der Chartanalyse auf andere Aspekte als beispielsweise Swingtrader, die ihre Positionen auf Grundlage von Chartformationen aufbauen und das Ziel verfolgen, die Position einige Wochen oder gar Monate zu halten.

5. Traden lernen mit Candlestick Mustern

In diesem Abschnitt geben wir dir ein paar Tipps mit auf den Weg, um Candlestick Trading erfolgreich in deine Strategie zu integrieren. Zudem erklären wir, warum du immer die Bestätigung der Candlestick Formation abwarten solltest und wie du als fortgeschrittener Trader mit Blended Candlesticks handeln kannst.

Mit Candlesticks den Einstieg und Ausstieg beim Trading planen

Um Candlesticks richtig zu lesen und danach zu traden, solltest du regelm√§√üig nach neuen Mustern in aktuellen Charts suchen. F√ľr die Analyse k√∂nnen dir Trading Softwares helfen.

Wenn du die Analyse von Candlestick Mustern in deine Trading Routine einbaust, wirst du mit der Zeit erfahrener und kannst immer besser R√ľckschl√ľsse aus den Mustern ziehen, um dich in deinem Trading zu verbessern.

Candlesticks eignen sich, um genau dann in einen Chart einzusteigen, wenn sich der Kurs besonders schnell bewegt. Als Trader möchtest du schnelle Kursänderungen nutzen, um dein Trading-Kapital nach möglichst kurzer Zeit zu vermehren. Die Candlestick Signale helfen dir beim Timing des Ein- und Aussteigs.

 

Frau vergleicht Aktiendepots am Laptop
In Aktien investieren?

Wir haben f√ľr dich die 15 besten Aktiendepots analysiert!

Zum Depot-Vergleich

Bestätigungen der Candle Formation abwarten

Eine der wichtigsten Regeln beim Trading mit Candlesticks ist, dass du nur in Trendrichtung traden solltest.

Warte daher nach jedem Signal geduldig eine Best√§tigung durch die n√§chste Candle ab. Du solltest deine Position erst dann er√∂ffnen, wenn der Einstiegspunkt getriggert wird und der Kurs √ľber oder unter das Candlestick Pattern steigt.

The Trend is your friend.

Beachte jedoch, dass die Prognose in der Regel nur f√ľr die n√§chsten 1 bis maximal 10 Candles aussagekr√§ftig ist. Wenn die Formation best√§tigt wird, solltest du also nicht zu lange z√∂gern.

Nutze Kursalarme, um direkt mitzubekommen, wann ein Kaufsignal getriggert wird. So vermeidest du, dass du zu fr√ľh oder zu sp√§t einsteigst.

Kursprognosen mit Candlesticks

Candlestick Muster eignen sich ausschlie√ülich f√ľr die Prognose der Richtung zuk√ľnftiger Preisentwicklungen. Aus Candlestick Mustern k√∂nnen jedoch keine Kursziele abgeleitet werden. Hierf√ľr musst du weitere Indikatoren und Trading Tools in deine Strategie integrieren.

Blended Candles in verschiedene Zeitebenen erkennen

Candlestick Charts können in unterschiedlichen Zeitebenen dargestellt werden. Beispielsweise lassen sich Candles als Minuten-, Stunden-, Tages- oder Wochenchart darstellen.

Die Candlestick Formationen lassen sich jedoch nur auf einer bestimmten Zeitebene erkennen. Beispielsweise wird ein Hammer Signal im Tageschart nicht mehr zu erkennen sein, wenn du die Einstellung auf einen Wochenchart änderst.

Wenn du hingegen auf einen 4-Stundenchart umstellst, kannst du mit einem ge√ľbten Auge trotzdem die Hammer Formation im Tageschart erkennen, indem du einzelne Kerzen kombinierst.

Der Kursverlauf des DAX als Tageschart. √úberlagert werden die Kerzen des 4-Stundencharts.
Dem Tageschart des DAX-Kursverlaufs (Rot / Gr√ľn) wurden die 4-Stunden Kerzen des selben Kursverlaufs √ľberlagert.

In der Candlestick Theorie wird dieser Sachverhalt auch als Blended Candle bezeichnet. Das bedeutet, dass einzelne Kerzen einer untergeordneten Zeitebene (z.B. Stunden) eine neue Kerze in der √ľbergeordneten Zeitebene (z.B. Tage) bilden.

7. Fazit: Candlestick Muster erfolgreich traden

Candlestick Formationen sind ein hilfreiches Trading Tool, um das Verhalten von Käufern und Verkäufern im Chart zu deuten. Zusätzlich eignen sich die Candle Stick Patterns, um Käufe und Verkäufe nach technischen Kriterien zu planen. Viele Trader integrieren daher die Candle Stick Analyse in Ihre Trading Routine.

Wie verl√§sslich die Prognosen mit Hilfe von Candlestick Mustern sind, ist jedoch umstritten. Viele der Muster besitzen eine geringe Trefferquote von nur knapp √ľber 50%. Um erfolgreich mit Candlesticks zu traden, solltest du in jedem Fall weitere technische und fundamentale Indikatoren verwenden und auf ein gutes Risikomanagement achten.

Ich pers√∂nlich nutze Candlestick Muster, um Prognosen zu √ľberpr√ľfen und um meinen Stop Loss zu setzen. Wenn ich aufgrund der fundamentalen Analyse und einer Chartformation einen Einstieg plane, suche ich nach geeigneten Candlestick Mustern. Candlesticks allein stellen f√ľr mich jedoch keine Grundlage dar, um einen Trade zu er√∂ffnen.

Was h√§ltst du von der Theorie √ľber die Candlesticks – bist du ein Fan der technischen Muster oder planst du deine Trades mit anderen Indikatoren? Schreib uns gerne deine Meinung und Erfahrungen in die Kommentare!

FAQ

Candlestick Formationen sind Kombinationen von bestimmten Candles im Chart. Sie helfen Tradern bei der Aufstellung von Prognosen zuk√ľnftiger Kursbewegungen. Trader k√∂nnen auf mehr als 20 verschiedene Candlestick Formationen zur√ľckgreifen, um ihr Trading zu verbessern.

Candlestick Formationen besitzen unterschiedliche Trefferquoten. Je nach Marktlage und Stimmung der Marktteilnehmer funktionieren jeweils bestimmte Formationen besser als andere Formationen. Laut einer Untersuchung von Thomas Bulkowski liegt die Trefferquote von Rising Three Methods und Falling Three Methods zwischen 70% und 80%. Damit gehören die Signale zu den erfolgreichsten Candlestick Patterns.

Candlestick Formationen sind ein hilfreiches Trading Tool, um Käufe und Verkäufe nach technischen Kriterien zu planen. Wie verlässlich die Prognosen mit Hilfe von Candlestick Mustern sind, ist jedoch umstritten. Daher solltest du weitere Trading Tools nutzen und auf dein Risikomanagement achten

Hi! Ich bin
ūüĎč

Ich befasse mich als Autor mit den aktuellen Anlagetrends am Kapitalmarkt. Um strategisch und langfristig erfolgreich Geld anzulegen, analysiere ich - f√ľr und mit euch - aussichtsreiche Aktien und ETFs in zukunftsorientierten Branchen. Abseits des Finanzmarkts bin ich im Infrastrukturbau t√§tig.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.