finanzwissen.de
Chinesische Frau in traditioneller roter Kleidung hÀlt ein goldenes Sparschwein hoch.

China Aktien: Alles Wissenswerte zu chinesischen Aktien

China gilt als zweitwichtigster Handelspartner von Deutschland nach den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2021 hat Deutschland mit der Volksrepublik China ein Außenhandelsvolumen von circa 103,7 Milliarden Euro erreicht.

Als wichtiger Handelspartner können China Aktien fĂŒr Börsianer sehr interessant sein.

Die Volksrepublik China gilt als eine aufstrebende Volkswirtschaft, die sehr viel Potenzial im Kapitalmarkt versprechen kann. Vor allem der Technologie-Sektor mit Unternehmen wie Alibaba Inc., Tencent Inc. oder BYD drÀngen sich immer mehr ins Scheinwerferlicht.

Deshalb möchten wir dir in diesem Artikel den chinesischen Aktienmarkt vorstellen und interessante chinesische Aktien analysieren.

1. Was sind eigentlich China Aktien?

Im Juli 2022 war die Marktkapitalisierung aller chinesischen Aktien bei 12,24 Billionen Euro. Im Vergleich, die Marktkapitalisierung des S&P 500 hat zum gleichen Zeitpunkt ungefĂ€hr 32,07 Billionen Euro betragen. Die Momentaufnahme zeigt dir, dass der chinesische Aktienmarkt noch nicht so groß ist wie der in den USA. Hier kann es noch viel Potenzial fĂŒr Anleger geben. China Aktien teilen sich wie andere Aktien von anderen LĂ€ndern in verschiedene Sektoren auf.

Nach folgenden Sektoren kannst du chinesische Aktien gliedern:

  • Einzelhandel
  • Elektronik Technologie
  • Energie Mineralien
  • Finanzwesen
  • GebrauchsgĂŒter
  • Gesundheit Technologie
  • Gesundheitswesen
  • Gewerbliche Dienstleistungen
  • Hersteller Produktion
  • Industrielle Services
  • Kommunikation
  • Nicht Energie Mineralien
  • Technologie Dienstleistungen
  • Transportmittel
  • Verarbeitende Industrie
  • Verbraucher Dienstleistungen
  • VerbrauchsgĂŒter
  • Versorgungseinrichtungen
  • Vertriebsdienstleistungen

Die grĂ¶ĂŸten Sektoren von China Aktien sind Hersteller Produktion (Marktkapitalisierung circa 12,4 Billionen Renminbi) und das Finanzwesen (Marktkapitalisierung circa 14,9 Billionen Renminbi).

Was sind A-, B- und H-Aktien aus China?

Beim Investieren in chinesische Aktien sollst du beachten, dass es verschiedene China Aktien gibt. In diesem Abschnitt stellen wir dir kurz den Unterschied zwischen A-, B- und H-Aktien aus China vor. Zudem wollen wir dir noch die Eigenschaften von so genannten „American Deposit Repository“ (ADR) aufzeigen.

AktienartWĂ€hrungHandelsplatzFĂŒr wen handelbar?
A-AktienCYNFestland-China (nicht in Hong Kong)AuslÀndische institutionelle Investoren, chinesische Anleger
B-AktienHKD oder USDShenzhen oder ShanghaiAuslÀndische Anleger
H-AktienHKDHong KongAlle Anleger
ADRUSDUSAAlle Anleger
A-, B-, H-Aktien und ADR

A-Aktien

A-Aktien werden ausschließlich im Festland-China gehandelt. Das bedeutet, dass diese China Aktien nicht in Hong Kong gehandelt werden. Daher werden die Kurse von A-Aktien in der LandeswĂ€hrung, der Renminbi (CYN) notiert. Diese Aktien kannst du leider nicht erwerben, weil nur auslĂ€ndische institutionelle Investoren und chinesische Anleger Zugang haben.

B-Aktien

Im Gegensatz zu A-Aktien werden B-Aktien in einer FremdwÀhrung gehandelt. In Shanghai kannst du diese Aktien in US-Dollar (USD) handeln. Eine andere Möglichkeit bietet dir die Börse in Hong Kong. Die Preise von chinesischen Aktien werden dort in Hong Kong Dollar (HKD) dotiert.

H-Aktien

H-Aktien bieten eine weitere Möglichkeit, wie du China Aktien erwerben kannst. Diese Aktien werden in Hong Kong Dollar (HKD) gehandelt. Dieser Marktplatz ist fĂŒr auslĂ€ndischen Anleger offen und du kannst diesen auch nutzen. H-Aktien können auch gleichzeitig als B-Aktien notiert sein. Dies kann nĂŒtzlich sein, um auslĂ€ndische Investoren einen besseren Zugang zu geben.

American Deposit Repository (ADR)

Eine weitere beliebte Methode unter Privatanleger ist der Kauf von American Deposit Repository (ADR). Besonders fĂŒr Privatanleger macht es Sinn, ADRs zu erwerben. Aber was sind ADRs eigentlich? ADRs sind Zertifikate, die den Kursverlauf einer Aktie nachbilden.

Du kannst es dir so vorstellen, dass in einem Fonds Gelder gesammelt werden. Dann geht ein institutioneller Investor mit dem Geld an die Börse nach China und kauft dort China Aktien. Im Endeffekt gibt es dann ein Mittelsmann dazwischen. Auf ADRs fallen Kosten an, diese bewegen sich im Kostenbereich von ETFs. ADRs werden an US Börsen gehandelt und sind im US-Dollar notiert. Das macht es fĂŒr Privatanleger einfacher und komfortabler, in China zu investieren.

Welche chinesischen Aktiengattungen sollten deutsche Investoren in Betracht ziehen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten in China Aktien zu investieren. Dennoch ist es fĂŒr den Privatanleger sinnvoll, in H-Aktien oder ADRs zu investieren. Chinesische Unternehmen können natĂŒrlich auch ein Listing an US Börsen durchfĂŒhren. H-Aktien und ADRs sind die kostengĂŒnstigsten Varianten und werden von vielen Brokern unterstĂŒtzt. Um dein Risko zu streuen, kann es fĂŒr dich auch interessant sein, in China ETFs zu investieren.

Bei chinesischen Aktien solltest du beachten, dass nicht jeder Broker dir den Handel an entsprechenden  HandelsplĂ€tzen ermöglicht. Unser Depot Vergleich ermöglicht dir einen Überblick von den beliebtesten Depots zu verschaffen.

2. In chinesische Aktien investieren: Das solltest du wissen

Hier möchten wir dir zeigen, welche Chancen und Risiken chinesische Aktien bieten.

  • Riesiges Land mit 1,3 Milliarden Einwohnern
  • Hohe Binnennachfrage
  • Ziel 2030 grĂ¶ĂŸte Wirtschaftsmacht zu sein
  • Rohstoffreiches Land
  • Hohe politische Einflussnahme
  • Staatliche Regulierung von Konzernen
  • Nur bedingt freies Wirtschaftssystem
  • Potentielle Eskalation im Taiwan-Konflikt

Chancen und Potential von China Aktien

China ist eines der bevölkerungsreichsten LĂ€nder auf der Erde. Mit ungefĂ€hr 1,3 Milliarden Einwohnern hat China eine Vielzahl an ArbeitskrĂ€ften aber auch Konsumenten. Die Arbeitskosten sind im Vergleich zu westlichen LĂ€ndern geringer, sodass viele Firmen in China produzieren lassen. Das beflĂŒgelt das Wirtschaftswachstum von China. Über die letzten Jahrzehnte hat sich die Volksrepublik China zur „Weltarbeitsbank“ entwickelt und es wird in den nĂ€chsten Jahren fĂŒr viele internationale Konzerne sehr schwierig sein, den Standort China aufgrund der geringen Arbeitslöhne zu verlassen. Chinesische Aktien können von den großen AuftrĂ€gen aus dem Ausland profitieren.

Eine große Bevölkerung bedeutet auch eine große Binnennachfrage in China. GĂŒter und Dienstleistungen mĂŒssen fĂŒr 1,3 Milliarden Chinesen erbracht werden. Noch befindet sich China im Status des Entwicklungslands. Doch der Lebensstandard in China ist ĂŒber die letzten Jahrzehnte enorm gestiegen und China baut seine Infrastruktur aus, sodass immer mehr Chinesen Zugang zu ElektrizitĂ€t und fließend Wasser haben.

Diese Binnennachfrage kommt auch China Aktien zugute. Alibaba, das „chinesische Amazon“, hat mehr Konsumenten und HĂ€ndler fĂŒr seine Online-Plattform. Aber auch Tencent, das zahlreiche Online-Dienste wie Social Media anbietet, bekommt mehr Zufluss auf deren Plattform. Die UmsĂ€tze dieser beiden Unternehmen werden sich in den nĂ€chsten Jahren aller Voraussicht nach positiv entwickeln.

Ein anderer wichtiger Punkt ist, dass die Volksrepublik China 2030 die grĂ¶ĂŸte Volkswirtschaft der Welt sein möchte. China ist derzeit die zweitgrĂ¶ĂŸte Volkswirtschaft der Welt mit einem Bruttoinlandsprodukt von 17,5 Billionen US-Dollar (im Jahr 2021). Im Vergleich, die USA hat ein Bruttoinlandsprodukt von 23,0 Billionen US-Dollar (im Jahr 2021). Die Kommunistische Partei China wird alles dafĂŒr tun, dass China die Wirtschaftsmacht Nummer eins werden wird. Vor allem durch unternehmerfreundliche Standards können chinesische Aktien profitieren und die chinesischen börsennotierten Unternehmen tragen zu den Wachstumszielen der Kommunistischen Partei bei.

Bei der Betrachtung von China Aktien solltest du bedenken, dass China einer der rohstoffreichsten LÀnder der Erde ist. China ist weltweit ein wichtiger Produzent von mineralischen Rohstoffen. Unter mineralische Rohstoffe kannst du Industrieminerale, Metalle und Erden verstehen. Diese Vorkommen und Produktion ermöglicht China ein kontinuierliches Wirtschaftswachstum mit stabilem Zugang zu wichtigen Rohstoffen. Unternehmen und Aktien aus China können von diesen Rohstoffen profitieren und das wirtschaftliche Wachstum vereinfachen.

Risiken und Gefahren bei China Aktien

Die Covid-19 Strategie von der kommunistischen Partei stellt ein Risiko fĂŒr wirtschaftliches Wachstums dar. Mit der Null-Covid-Strategie wurden und werden Lockdowns fĂŒr chinesische StĂ€dte verhĂ€ngt, sodass dort die Wirtschaft heruntergefahren wurde und wird. Das verursacht unter anderem auch die Unterbrechung von globalen Lieferketten und fĂŒhrt zu Umsatzeinbußen von chinesischen Unternehmen. In naher Zukunft kann dies ein Risiko fĂŒr China Aktien darstellen.

Aus der mittel- bis langfristigen Perspektive ist die staatliche Regulierung von Konzernen ein weiteres Problem. Die Volksrepublik China greift als Staat sehr hart in das GeschĂ€ft von chinesischen Unternehmen ein und hat einen massiven Einfluss auf China Aktien. Besonders in letzter Zeit werden die Regulierungen von Unternehmen schĂ€rfer; besonders Tech-Aktien sind hierbei betroffen. Ein Beispiel dafĂŒr ist die Tech-Regulierung von Alibaba. Den betreffenden Unternehmen wird unter anderem vorgeschrieben, mit wem sie Partnerschaften eingehen dĂŒrfen und welche Konditionen dabei gelten sollten. Die unternehmerische Freiheit könnte in Zukunft weiter eingeschrĂ€nkt werden.

Das Wirtschaftssystem von China kann sich auch als Risiko herausstellen. China hat an sich keinen liberalen Markt. Marktmechanismen sind in der Wirtschaft vorhanden, dennoch versucht der Staat die Unternehmen zu kontrollieren beziehungsweise zu beeinflussen. In China gibt es viele Staatsunternehmen, in denen der Staat einen signifikanten Einfluss auf die tĂ€glichen GeschĂ€fte hat. Dieser Einfluss reduziert die Effizienz von chinesischen Unternehmen, aber es werden auch ideologisch- anstatt ökonomisch-begrĂŒndete Entscheidungen getroffen.

Ein anderer Faktor, der ins Gewicht fĂ€llt, ist der Taiwan-Konflikt. Die kommunistische Partei möchte die RĂŒckfĂŒhrung von Taiwan zu China. Diese Forderung ist bei westlichen LĂ€nder höchst umstritten. China droht immer wieder mit einer Invasion in Taiwan. Wenn das passieren sollte, wird dies zu Handelskriegen vor allem zwischen westlichen LĂ€ndern und China fĂŒhren. Das wirtschaftliche Ausmaß wird wahrscheinlich grĂ¶ĂŸer als die derzeitigen wirtschaftlichen Effekte der Russland-Sanktionen sein. Der Kurs von chinesischen Aktien könnte davon stark beeinflusst werden.

Zusammenfassung zu den Vor- und Nachteilen chinesischer Aktien

China Aktien bieten Chancen, aber auch Risiken. Bevor du in chinesische Aktien investiert, solltest du dir Risiken bewusst sein und das Risiko auch in dem Gesamtkontext deines Portfolios betrachten.

Trotz politischer Unsicherheit in China kann sich ein Investment in Unternehmen aus China lohnen. Im Vergleich zu den US-Pendants sind China Aktien derzeit gĂŒnstiger bewertet. Der CSI 300 Index hat eine Kurs-Gewinn-Ratio von 12,67 (Stand 02.09.2022). Im Gegensatz, der S&P 500 hat eine Kurs-Gewinn-Ratio von 21,53 (Stand 02.09.2022). Chinesische Aktientitel könnten fĂŒr dein Portfolio interessant sein.

3. Die besten China Aktien 2022 – Unsere Favoriten

In diesem Abschnitt möchten wir dir die besten chinesischen Aktien vorstellen. Im Folgenden geben wir dir einen Überblick ĂŒber unsere favorisierten China Aktien:

NameISINBrancheAn deutschen Börsen handelbar?
BYDCNE100000296Automobil, TechnologieJa
TencentKYG875721634TechnologieJa
AlibabaUS01609W1027Handel und KonsumJa
XiaomiKYG9830T1067TechnologieJa
Ping An InsuranceCNE1000003X6FinanzenJa
BaiduUS0567521085TechnologieJa
GeelyKYG3777B1032AutomobilJa
JD.comUS47215P1066Handel und KonsumJa
Besten China Aktien 2022

BYD Aktie

BYD ist ein chinesischer Konzern mit Hauptsitz in Shenzhen. Das Unternehmen ist hauptsĂ€chlich im Automobilbereich tĂ€tig. Die Tochterunternehmen von BYD stellen auch LED-Leuchtmittel und Bauteile fĂŒr elektrische GerĂ€te her. Im Jahr 2021 hat BYD einen Umsatz von rund 216 Milliarden Renminbi generiert.

Tencent Aktie

Tencent ist ein multinationales Konglomerat mit Fokus auf Technologie und Unterhaltung. Der Gaming-Bereich wird von Tencent auch bedient. Im Social Media Bereich gehört Tencent das in China dominierende Kommunikations-Medium WeChat, was mit WhatsApp vergleichbar ist. Im Entertainment Bereich bietet Tencent auch eine Vielzahl an Services an. Tencent gehört zu den grĂ¶ĂŸten Unternehmen in China und hat im Jahr 2021 circa 560 Milliarden Renminbi umgesetzt.

Alibaba Aktie

Alibaba ist neben Tencent einer der grĂ¶ĂŸten und populĂ€rsten Konzerne in China. Es konzentriert sich vor allem auf E-Commerce, digitale Zahlungsservices und seit neuestem auch auf Cloudcomputing. Eine Ähnlichkeit zu Amazon ist vorhanden. Über 50% des Onlinehandels in China lĂ€uft ĂŒber Alibaba ab. Im Jahr 2021 hat Alibaba einen Umsatz von rund 717 Milliarden Renminbi gemacht.

Xiaomi Aktie

Xiaomi mit Hauptsitz in Peking ist ein Hersteller von Unterhaltungselektronik. Das Unternehmen ist besonders bekannt durch seine Smartphones. Im Jahr 2021 hat Xiaomi einen Umsatz von ungefÀhr 328 Milliarden Renminbi erzielt.

Ping An Insurance Aktie

Ping An Insurance ist der grĂ¶ĂŸte Versicherer der Welt und hat seinen Hauptsitz in Shenzhen. Neben dem KerngeschĂ€ft Versicherung bietet das Unternehmen auch Asset Management, Banking und Dienstleistungen im Gesundheitswesen an. Das Unternehmen konnte einen Umsatz von 1.288 Milliarden Renminbi in 2021 generieren.

Baidu Aktie

Baidu hat sein Sitz in Peking und konzentriert sich auf Internet-bezogenen Dienstleistungen und kĂŒnstliche Intelligenz. Das Unternehmen bietet unter anderem ein Suchmaschinendienst an, sodass es hin und wieder als „chinesisches Google“ bezeichnet wird. Im Jahr 2021 hat das Unternehmen einen Umsatz von 124 Milliarden Renminbi erzielt.

Geely Aktie

Der Automobilhersteller Geely hat seinen Hauptsitz in Hangzhou. Neben Autos stellt das Unternehmen auch LKWs und MotorrÀder her. Zudem hat Geely viele Joint Ventures mit europÀischen Autohersteller, um die Zukunft des Automobiles zu gestalten. Geely konnte einen Umsatz von rund 92 Milliarden Renminbi im Jahr 2021 generieren. Als weiterer Autohersteller lohnt sich ein Blick auf die NIO Aktie.

JD.com Aktie

Der Internet-Gigant JD.com mit Sitz in Peking hat sein KerngeschĂ€ft im E-Commerce. Alibaba ist der grĂ¶ĂŸte Konkurrent von JD.com. Im Jahr 2021 konnte JD.com einen Umsatz von rund 951 Milliarden Renminbi erzielen.

4. Gibt es chinesische Dividendenaktien?

Hier gehen wir auf beliebte chinesische Dividendenaktien ein:

NameISINDividende pro Aktie (2021)Dividendenrendite (2021)
Bank of ChinaCNE1000001Z50,26 CYN11,27 %
China MobileHK09410095394,06 CYN8,68 %
Industrial and Commercial Bank of China (ICBC)CNE000001P370,28 CYN6,15 %
Petro China CompanyCNE1000002Q20,55 CYN18,68 %
Zhejiang Expressway Co. Ltd.CNE1000004S40,44 CYN6,32%
Chinesische Dividendenaktien

Die Dividendentitel haben eine Dividendenrendite zwischen 6,15% und 18,68% im Jahr 2021. Die aufgefĂŒhrten Aktien haben relativ stabile GeschĂ€ftsmodelle, in denen der Umsatz nicht volatil ist. Das heißt, hier haben wir fĂŒr dich Value Aktien dargestellt.

Chinesische Wachstumsaktien können auch interessant sein. Hier solltest du aber aufpassen und vor dem Kauf eine detaillierte Analyse durchfĂŒhren. In jĂŒngeren Vergangenheit gab es FĂ€lle von Wachstumsaktien mit BilanzfĂ€lschungen.

5. Fazit: Politische Unsicherheit begleitet China Aktien

China rĂŒckt immer mehr in das Scheinwerferlicht von Investoren. Die zahlreichen Rohstoffe, die enorm große Bevölkerung und die Öffnung der Wirtschaft ĂŒber die letzten Jahrzehnte hat den Wohlstand enorm wachsen lassen. Die Volksrepublik wird bis 2030 wohl die grĂ¶ĂŸte Wirtschaftsmacht der Welt werden.

Diese Entwicklung bietet Chancen fĂŒr Investoren, dennoch geht ein Investment in China auch mit viel Risiko einher. Politische Unsicherheit spielt hier eine zentrale Rolle. Chinesische StĂ€dte mussten ihre wirtschaftlichen AktivitĂ€ten aufgrund der Null-Covid-Strategie herunterfahren, der Taiwan-Konflikt kann zu massiven Handelskriegen fĂŒhren, die Regulierung von chinesischen Unternehmen nimmt zu und das chinesische Wirtschaftssystem birgt Risiken. Der Preis von China Aktien wird von der politischen Unsicherheit begleitet und als Investor solltest Du dir der Gefahr irrationaler Preiskorrekturen bewusst sein.

Trotz politischer Unsicherheit ist es eine valide Option im Rahmen einer Portfoliodiversifikation chinesische Aktientitel in das eigene Portfolio zu integrieren. Ein Investment in chinesische Aktien kannst du auch ĂŒber einen ETF erzielen.

6. HĂ€ufige Fragen (FAQ) zu chinesischen Aktien

In unserer Analyse haben sich BYD, Tencent, Alibaba, Xiaomi, Ping An Insurance, Baidu, Geely und JD.com als interessante China Aktien herauskristallisiert. Dennoch solltest du selbst die einzelnen Werte analysieren und entscheiden, welche China Aktien in dein Portfolio passen. Welche chinesischen Aktien in der Zukunft eine gute Rendite abwerfen wird, hÀngt von vielen Faktoren in der Zukunft ab.

Aus DiversifikationsgrĂŒnden ist es möglich, China Aktien in dein Portfolio aufzunehmen. Hierbei gilt es die Risiken (politische Regulierung, staatliche Eingriffe, Taiwan-Konflikt) gegen die Chancen (Bevölkerungsreiches Land, hohe Binnennachfrage, niedrige Lohnkosten) abzuwĂ€gen.

A-Aktien werden in Renminbi und nur in China gehandelt. B-Aktien werden auch in China gehandelt, aber sind in den WĂ€hrungen US Dollar und Hong Kong Dollar dotiert. AuslĂ€ndische Investoren können auch B-Aktien erwerben. H-Aktien werden in Hong Kong gehandelt, sind in Hong Kong Dollar notiert und sind ebenso fĂŒr auslĂ€ndische Investoren handelbar.

US Börsen bieten einen sicheren Zugang fĂŒr Investoren und ADRs ermöglichen den Handel von China Aktien. FĂŒr den Investor fĂ€llt der Weg zum chinesischen Aktienmarkt weg.

Der chinesische Staat hat einen sehr starken Einfluss auf China Aktien. Der Kurs von chinesischen Aktien hĂ€ngt auch sehr stark von der politischen WillkĂŒr des Staates ab. Gerade als Privatinvestor bestehen kaum Möglichkeiten etwaige AnsprĂŒche geltend zu machen.

Anstatt chinesischen Aktien kannst du auch China ETFs kaufen. Diese China ETFs bilden dann zum Beispiel den CSI 300 Index ab.

Hi! Ich bin
👋

Ich bin Sebastian, einer der MitgrĂŒnder von Finanzwissen. Nach meinem dualen Studium in der Automobilbranche bin ich zu einer der grĂ¶ĂŸten Automobilbanken Deutschlands gewechselt. Im Zuge meiner Karriere konnte ich ein fundiertes Wissen ĂŒber Finanzen und Investitionen entwickeln. Heute investiere ich vor allen Dingen in Immobilien, Aktien und KryptowĂ€hrungen und möchte mein Wissen weitervermitteln.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.