finanzwissen.de
Junger Unternehmer telefoniert am Handy

Kreditarten: Diese 8 Darlehensarten solltest du kennen

Jeder Verbraucher beschäftigt sich irgendwann im Laufe eines Lebensabschnittes mit der Aufnahme eines Kredits. Spätestens wenn das vorhandene Eigenkapital zur vollständigen Finanzierung eines Studiums, einer Immobilie oder eines Fahrzeugs nicht ausreicht, wird der Kredit zur Option.

Wenn du noch keine BerĂĽhrungen mit Krediten hattest, dann wirst du dich vermutlich ĂĽber die unterschiedlichen Kreditarten wundern. Egal ob Immobilien- oder Autokredit, viele Kredite haben Gemeinsamkeiten.

In diesem Beitrag möchten wir dir die unterschiedlichen Kreditarten einmal vorstellen und dir einen ersten Einblick in die Kreditwelt geben.

1. Was ist ein Kredit?

Kurz gesagt beschreibt ein Kredit die Vergabe von Geld durch einen Kreditgeber an den Kreditnehmer. Um die Rahmenbedingungen zwischen Kreditgeber und -nehmer zu verbriefen, wird ein Kreditvertrag definiert.

Mit diesem SchriftstĂĽck verpflichtest du dich als Kreditnehmer, die Kreditsumme innerhalb eines definierten Zeitfensters zu zahlen. Zudem legt der Vertrag fest, inwiefern Sicherheiten gestellt bzw. abgetreten werden.

Des Weiteren ist es üblich, dass du dem Kreditgeber während der Darlehenslaufzeit einen festgeschriebenen, den sogenannten gebundenen Sollzinssatz (oder den sich ändernden Zinssatz, den variablen Zinssatz) zahlst.

Der Kredit ist eine durch reale Leistungen erzeugte Idee der Zuverlässigkeit.

Johan Wolfgang von Goethe

Vor der Aufnahme des Kredits musst du einige Voraussetzungen erfüllen. So musst du etwa das 18. Lebensjahr vollendet haben, ein Bankkonto besitzen, ein regelmäßiges Einkommen erzielen und im besten Fall positive Bonitätskriterien aufweisen.

Die Anforderungen an unterschiedliche Kreditarten sind allerdings etwas unterschiedlich, sodass wir dir im Folgenden einige der wichtigsten Kreditarten vorstellen wollen.

  • Ratenkredit
  • Autokredit
  • Ausbildungs- und Studienkredit
  • Dispositionskredit
  • Wertpapierkredit
  • Immobilienkredit
  • Umschuldungskredit
  • Unternehmerkredit / GrĂĽnderdarlehen

2. Der Ratenkredit - das Darlehen fĂĽr KonsumgĂĽterfinanzierungen

Der Begriff Ratenkredit wird auch als Synonym fĂĽr Verbraucherkredite verwendet und dient vorrangig der KonsumgĂĽterfinanzierung.

Bei den Konsumkrediten gibt es zweckgebundene Darlehen und sogenannte Blankodarlehen, welche frei vom Kreditnehmer genutzt werden können.

Klassische Ratenkredite haben folgende Eigenschaften:

  • Fester Sollzinssatz
  • Laufzweit zwischen 12-120 Monaten
  • Kreditbetrag ab 500 €
  • Maximale Kreditsumme 100.000 €

Ratenkredite werden mittlerweile nicht nur von Banken vergeben. Auch die Einzelhandelsfinanzierung wird immer beliebter.

Zu den Ratenkrediten zählen auch P2P-Kredite, bei denen mehrere private Investoren private Kreditprogramme finanzieren.

Die Zinsen bei Ratenkrediten sind deutlich niedriger als bei Überziehungskrediten. Allerdings hängt die Höhe in den meisten Fällen von der Bonität des Kreditnehmers ab.

Ratenkredite müssen schriftlich ausgefüllt werden. Der Darlehensnehmer hat gemäß §355 BGB ein Widerrufsrecht innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss.

Ratenkredit mit Ballonrate

Neben dem klassischen Ratenkredit gibt es auch den Ratenkredit mit einer Ballonrate. Die Ballonrate beschreibt eine erhöhte Schlussrate zum Ende der Darlehenslaufzeit.

Bei einem Ballonkredit zahlst du während der Laufzeit eine geringere monatliche Rate. Die letzte Rate des Kredits fällt allerdings höher aus und muss von dir zum Fälligkeitsdatum erbracht werden.

Da diese Schlussrate in den meisten Fällen sehr hoch ist und 50% des Kaufpreises übersteigen kann, spricht man von einer Ballonrate.

Ein oft anzutreffendes Beispiel ist die Finanzierung eines Autos mit einer erhöhten Schlussrate. Sofern du die erhöhte Schlussrate nicht bedienen kann, hast du die Möglichkeit das Fahrzeug zu veräußern oder den bestehenden Saldo mit einer Anschlussfinanzierung abzulösen.

Die Ballonfinanzierung gibt es fast bei jeder Kreditart. Gerade für Banken ist dies ein interessantes Geschäftsmodell, da die Wahrscheinlichkeit einer Anschlussfinanzierung und somit eines Folgegeschäfts recht groß ist.

Sofortkredite mit Ratenzahlung

Auch Sofortkredite können als eine Unterkategorie der Ratenkredite betrachtet werden. Die Besonderheit von Sofortkrediten ist, dass diese eine sofortige Kreditentscheidung durch die Bank hervorrufen. Folglich findet die Auszahlung im Durchschnitt in zwei bis drei Tagen nach der Antragstellung statt.

Oftmals erfolgt die Vergabe von Sofortkrediten über das Internet. Eine Ablehnung wird dem Kreditnehmer dann erteilt, wenn dieser eine negative Bonität aufweist.

Ein Nachteil von Sofortkrediten sind oftmals die Konditionen. Bei Sofortkrediten müssen die Darlehensnehmer in der Regel einen höheren Effektivzinssatz akzeptieren.

3. Autokredit - die klassische Geldleihe fĂĽr den Fahrzeugkauf

Die Deutschen lieben ihre Autos und für die großen Autobanken ist dieser Tatsache die Grundlage für ein Milliardengeschäft.

Die Rede ist von der Fahrzeugfinanzierung mithilfe eines Autokredits. Ein solcher Autokredit ist zweckbezogen und dient zur Finanzierung des Kaufpreises.

Die finanzierende Bank stellt dir Geld zur Verfügung, sodass du dein neues Auto kaufen kannst. Hierfür fließt der Kaufpreis im Regelfall direkt an den Händler.

Ein Autokredit ist nicht nur fĂĽr Neuwagen

Mit einem Autokredit kannst du nicht nur einen Neuwagen finanzieren. Auch dein „neuer Gebrauchter“, dein Motorrad, Wohnmobil oder Anhänger werden im besten Fall mit einem Autokredit finanziert.

Ein groĂźer Vorteil der Autofinanzierung gegenĂĽber dem klassischen Ratenkredit besteht darin, dass die Konditionen und der Zinssatz oftmals gĂĽnstiger sind. SchlieĂźlich betrachtet die Bank das Fahrzeug als eine Sicherheit.

Sobald du als Gläubiger die Raten nicht tilgen kannst, kann die Bank dein Auto verwerten. Aus diesem Grund verwahrt die Bank während der Kreditlaufzeit auch die Zulassungsbescheinigung Teil II, den sogenannten Fahrzeugbrief.

Bei der Unterschrift des Darlehens musst du im Regelfall auch eine Abtretungserklärung unterzeichnen. Diese stellt sicher, dass die Bank während der Kreditlaufzeit zur Eigentümerin des Fahrzeugs wird.

Erst nach Tilgung des gesamten Kredits, also zum regulären Vertragende oder durch vorzeitige Ablösung des Darlehens, geht das Eigentum auf den Darlehensnehmer über.

Arten von Autokrediten

Entscheidest du dich fĂĽr einen Autokredit, dann musst du dich zwischen verschiedenen Finanzierungsmodellen entscheiden:

  • Volltilger-Darlehen
  • Ballonfinanzierung
  • 3-Wege-Finanzierung

Volltilger-Darlehen

Beim Volltilger-Darlehen finanzierst du die gesamte Kreditsumme über eine festgeschriebene Laufzeit. Die Höhe des Darlehens hängt vom Kaufpreis des Fahrzeugs, deiner Anzahlung und weiteren Zusatzprodukten ab. Zum Ende der Laufzeit hast du den gesamten Kredit getilgt und erhältst den Fahrzeugbrief.

Autokredit ĂĽber Ballonfinanzierung

Die Ballonfinanzierung sieht dahingegen vor, dass du am Ende eine Schlussrate besitzt. Diese muss zum Fälligkeitsdatum gezahlt werden. Die Raten während der Laufzeit fallen in diesem Fall geringer aus.

3-Wege-Finanzierung fĂĽr Neuwagen

Bei der 3-Wege-Finanzierung handelt es sich um ein besonderes Ballondarlehen. Die finanzierende Bank stellt dir gleich drei Möglichkeiten zur Auswahl. So kannst du den Kredit einfach ablösen, das Fahrzeug beim ausliefernden Händler abgeben oder eine Anschlussfinanzierung abschließen.

4. Studien- und Bildungskredit - die Investition fĂĽr die eigene Bildung

Studenten sind im Zuge ihrer Ausbildung diversen Studienkosten ausgesetzt, die insbesondere Miete, Essen und Kleidung betreffen. Viele angehende Akademiker profitieren dabei von einer elterlichen Unterstützung oder haben einen Anspruch auf Bafög. Fehlt das Geld dennoch, dient meistens ein Studienkredit als Anker.

Der Studienkredit ist eine besondere Darlehensform, die primär allen Studenten sowie Doktoranden zur Verfügung steht. Dabei kann sich die Laufzeit auf die gesamte Studienzeit oder einer bestimmten Phase des Studiums beziehen.

Was in allen Studienkrediten gleich ist, ist die Auszahlung in monatlichen Raten, denn Studienkredite zählen zu den Annuitätendarlehen. Demnach unterteilen die Kreditgeber die Laufzeit in zwei Phasen: Auszahlungs- und Rückzahlungsphase. Zwischen diesen beiden Phasen können bis zu zwei Jahre liegen.

Da es zahlreiche Anbieter von Studienkrediten gibt, sind auch die Arten der Finanzierung verschieden. Hier sind die wesentlichen Ausprägungen zusammengefasst:

Der allgemeine Studienkredit ist das passende Darlehen fĂĽr die Abdeckung des Lebensunterhalts. Ein sehr bekannter Kreditgeber in diesem Kontext ist die Kreditanstalt fĂĽr Wiederaufbau (KfW).

In Zeiten der Coronapandemie beziffert sich hier der effektive Jahreszins auf 0 %.

Jeweils am 1. April und 1. Oktober wird der Zinssatz entsprechend angepasst. Neben den staatlichen Anbietern vergeben auch Banken und Sparkassen Studentenkredite.

Ein Bildungsfonds ist eine weitere Option der Studienfinanzierung. Allerdings erhalten sie nur ausgewählte Studenten, die besonders überdurchschnittliche Qualifikationen oder Leistungen im Zuge ihrer Bildung nachweisen.

Für die Rückzahlung ist der Prozentsatz fix vereinbart und geht in die Förderung neuer Studenten über.

Die Besonderheiten von Bildungskrediten sind ihre sehr günstigen Zinssätze und die vollständige Auszahlung auf einmal, wenn das Geld z.B. für ein Auslandssemester von Nöten ist. Auch Zweit- und Folgeausbildungen, wie ein Masterstudium, werden gefördert.

Ein staatlicher Anbieter des Bildungskredits ist unter anderem das Bundesverwaltungsamt.

Bestimmte Angebote sind hochschulspezifisch verfügbar und unterstützen bei der Finanzierung der Studienkosten. Eine Kuhlmann-Stiftung vergibt beispielsweise ein zinsloses Darlehen in Höhe von 2.000 € mit einer Laufzeit von fünf Jahren.

Doch worauf muss man bei einem Studienkredit achten?

Zunächst empfiehlt sich eine Überprüfung der Rahmenbedingungen. Die KfW vergibt Studienkredite nur an deutsche Staatsbürger und Staatsbürger der EU mit einem dauerhaften Aufenthalt in Deutschland. Folgende Kriterien sind ebenfalls zu berücksichtigen:

AlterEin Großteil der Studienkredite hat eine Beschränkung für das Alter. Demnach gewährt die KfW einen Studienkredit für 18-44 Jährige.
StudiendauerViele Anbieter haben eine maximale Studiendauer fĂĽr ihren Kredit. Deshalb sollte im Vorfeld evaluiert werden, ob das Studium in dem Zeitfenster zu schaffen ist.
StudienfachNicht alle Studienfächer werden durch einen Bildungsfonds unterstützt. Dies betrifft beispielsweise ein Studium an einer Kunsthochschule
Art des StudiumsStudienprogramme an Fernhochschulen, Berufsakademien oder anderen berufsbegleitenden Weiterbildungseinrichtungen fördert die KfW nicht.

Info:
Das gemeinnützige Centrum für Hochschulentwicklung (kurz: CHE) veröffentlicht jedes Jahr einen Bericht zu den deutschen Studienkreditanbietern, in dem du dir einen umfangreichen Überblick verschaffen kann. Das CHE bewertet Kategorien, wie Kosten, Zugang, Kapazität, Risikobegrenzung und Flexibilität.

5. Dispositionskredit - Mit dem Dispo in die Schuldenfalle

Ein Dispositionskredits – kurz auch Dispokredit – erlaubt es dir, dein Girokonto oder deine Kreditkarte zu überziehen. Die Höhe des Dispositionskredits legt deine Bank fest.

Die Höhe deiner Kreditlinie hängt von deiner Kreditwürdigkeit und den regelmäßigen Einzahlungen auf das Girokonto ab.

FĂĽr die Nutzung des Dispositionskredits erhebt deine Banken generell sehr hohe Zinsen.

Im Zeitraum März 2020 bis März 2021 schwankten die durchschnittlichen Zinssätze zwischen 7,89 und 7,31 %.

Sobald auch die von der Bank individuell vorgegebene Dispo-Grenze überschritten ist, fordern die Banken einen entsprechenden Überziehungszins ein. Dieser fällt in der Regel noch höher aus.

Maßgeblich für die Erteilung eines Dispositionskredits ist deine Schufa-Auskunft. Diese wird vor der Einräumung eines Dispositonskredits von der Bank geprüft.

Lehnt deine Bank deinen Antrag auf einen Dispokredit ab? Prüfe am besten regelmäßig deine Schufa – negative Merkmale und falsche Einträge können deine Bonität gefährden.

Dispokredite erfordern in der Regel keine zusätzlichen Sicherheiten, da bereits in den allgemeinen Geschäftsbedingungen ein Pfandrecht eingeräumt wird. Dies hat zur Folge, dass die Bank bei potenziellen Zahlungsausfällen auch auf andere Konten des Kunden zugreifen kann, wie z.B. auch das Aktiendepot.

Ein formeller Antrag auf die Einräumung eines Überziehungskredits ist in den allermeisten Fällen nicht erforderlich. Vielmehr musst du deine Bank mitteilen, wenn du keinen Dispositionsrahmen möchtest.

Des Weiteren kann die Bank das Ăśberziehungslimit jederzeit reduzieren oder sogar kĂĽndigen. Der Ăśberziehungskredit muss dann umgehend beglichen werden.

Wir fassen die Voraussetzungen fĂĽr einen Dispokredit nochmal zusammen:

  • Es besteht ein Girokonto bei einer deutschen Bank
  • Volljährigkeit
  • Ein fester Wohnsitz in Deutschland
  • Ein regelmäßiges monatliches Einkommen
  • Kein negativer Schufa-Eintrag

6. Wertpapierkredit - Wenn das Depot als Sicherheit dient

Bei einem Wertpapierkredit, dem sogenannten Lombardkredit, ist der Leitgedanke relativ einfach: Als Inhaber von Aktien und weiteren Wertpapieren beleihst du diese bei deiner Bank. Die Wertpapiere fungieren bei diesem Kredit als Sicherheit.

Die Höhe des Lombardkredits hängt von der Größe deines Depots und den darin enthaltenen Werten ab. Hast du ein großes Depot, dann fällt die Kreditrichtlinie entsprechend höher aus.

Mit dem Aktienkredit kannst du anschlieĂźend weitere Aktien und ETFs kaufen. Auf diese Weise kannst du vom Leverage-Effekt profitieren.

Ohne groĂźe bĂĽrokratische Hemmnisse bieten zahlreiche Online Broker Wertpapierkredite zu gĂĽnstigen Konditionen an. Dabei sind die Zinsen teilweise sogar niedriger als bei Ratenkrediten.

Nichtsdestotrotz musst du dir als Gläubiger darüber im Klaren sein, dass Aktien Kursschwankungen unterliegen. Somit kann der Wert deines Depots sinken.

Sinkt der Wert deines Depots unter den notwendigen Beleihungswert, wird die Bank die Einbringung zusätzlicher Sicherheiten fordern.

In der Praxis kommt es zu Überziehungszinsen und es greift die Nachschusspflicht. Gerade deshalb ist es empfehlenswert, ein zur Verfügung stehendes Kreditlimit nicht vollständig auszuschöpfen.

Der Umfang des Beleihungswertes ist bei Wertpapierkrediten abhängig vom Risiko der einzelnen Papiere. Bei Anleihen werden üblicherweise 50 bis 90% des Anlagebetrags als Kreditrahmen gewährt. Bei Aktien ist je nach Broker eine Beleihung bis zu 80% möglich. Bei Fonds liegt die Range zwischen 50 und 80%.

Die folgende Tabelle zeigt dir anhand fiktiver Werte, wie eine Staffelung aussehen kann:

Kredithöhe in €Zinssatz (nominal p.a.)Aufschlag auf den 3-Monats-EURIBOREffektiver Zinssatz p.a.
bis 50.000 €4,00 %+ 2,75 %6,17 %
50.001 € bis 200.000 €3,75 %+ 2,50 %5,90 %
200.001 - 500.000 €3,25 %+ 2,00 %5,38 %
ab 500.0012,75 %+ 1,50 %4,85 %
Beispiels-Zinssätze für Wertpapierkredite

7. Immobilienkredit - Mit Fremdkapital zum Traum vom Eigenheim

Nur wenige Menschen sind in der prädestinierten Lage, eine Immobilie ohne Kredit kaufen zu können. Die Praxis sieht eher so aus, dass der Kauf der eigenen Immobilie über einen Kredit erfolgt.

Die meisten Verbraucher finanzieren einen GroĂźteil des Kaufpreises ĂĽber einen Immobilienkredit.

Diese Art von Darlehen unterscheidet sich durch einige Wesensmerkmale von üblichen Konsumentenkrediten: Zunächst werden Immobilienkredite erst ab einem Betrag von rund 50.000 € vergeben.

Sofern du als Interessent einen geringeren Kreditrahmen benötigst, wird die Bank dir einen Ratenkredit anbieten.

Immobilienkredite sind ebenfalls zweckgebunden. Demnach kannst du das geliehene Kapital nicht fĂĽr beliebige Zwecke in Anspruch nehmen.

Kreditgeber stellen Immobilienkredite nur fĂĽr den Erwerb, Bau, die Sanierung oder Renovierung von Immobilien zur VerfĂĽgung.

Die Absicherung des Immobilienkredits erfolgt über eine Hypothek oder Grundschuld.

Grundsätzlich musst du für einen Immobilienkredit höhere Anforderungen erfüllen. Solltest du deinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen, wird die Bank deine Immobilie im Rahmen einer Zwangsversteigerung veräußern.

Da die Bank sich mit diesem Vorgehen gut absichert, kann sie ein Immobiliendarlehen zu deutlich besseren Konditionen als bei Ratenkrediten vergeben. Im Schnitt liegen die Zinsen für Immobilienkredite einige Prozentpunkte unter den Zinsen, die für Konsumentenkredite fällig sind.

Anders als beim Ratenkredit hast du während der Aufnahme eines Immobilienkredits die Option, mit der Bank eine Sollzinsbindung auszuhandeln. Mit einer solchen Vereinbarung wird abgemacht, für welchen Zeitraum du den momentanen Zinssatz zahlen musst.

Ungeachtet dessen, wie sich die Kreditzinsen in diesem Zeitraum entwickeln, zahlst du jederzeit das Zinsniveau, das im Zuge der Festlegung der Zinsbindung galt. Je nach Bank, Kreditsumme und Laufzeit beziffert sich die Zinsbindung auf 3 bis 30 Jahre.

Beinhaltet der Immobilienkredit Baumaßnahmen, die auf eine Verbesserung der Energieeffizienz abzielen, kann ein Modernisierungskredit durch die staatlich geförderten Maßnahmen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden.

Die gĂĽnstigeren Konditionen kommen zum Tragen, wenn z.B. der Einbau einer Solaranlage oder eine altersgerechte Umstellung des Objekts veranlasst wird. Angefordert werden die Produkte der KfW-Bank ĂĽber Drittanbieter, wie z.B. private Banken.

Eine Übersicht über die Förderprodukte der KfW-Bank für Immobilienfinanzierungen findet sich hier.

8. Umschuldungskredit - GĂĽnstige Refinanzierung

Hast du zu viele Kredite abgeschlossen und die monatlichen Kosten unterschätzt? Ein Umschuldungskredit kann für dich die Lösung sein.

Das Ziel eines Umschuldungskredits ist es, überteuerte Darlehen mit hohen Zinsen in günstigere Kredite zu überführen. Folglich sparst du mit diesem Ansatz Zinskosten.

Für eine Umschuldung musst du allerdings den bestehenden Kredit bei einer anderen Bank ablösen. Hierfür fordern Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung. Diese darf höchstens 1 % der zu zahlenden Restschuld betragen.

Durch die aktuell günstigen Kreditzinsen und der Finanzpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) ist eine Umschuldung oftmals sinnvoll. Besonders empfehlenswert sind Umschuldungskredite dann, wenn vorige Darlehen ohne jegliche Vergleiche und spontan abgeschlossen wurden.

Eine Frage, die in diesem Kontext beantwortet werden muss, ist folgende: Kann man jeden Kredit umschulden?

  • Ratenkredit: Ohne Zweckbindung lässt sich ein Ratenkredit problemlos umschulden.
  • Autokredit: Mit der Umschuldung wird das Darlehen bei der Autobank abgelöst. Ein Vergleich der Konditionen ist sinnvoll.
  • Dispokredit: Am meisten lohnt sich eine Umschuldung beim Dispokredit, zumal dieser zu den teuersten Kreditarten ĂĽberhaupt gehört.
  • Immobilienkredit: Im Zuge einer Baufinanzierung gelten andere Vorgaben. Ist die Laufzeit eines Immobilienkredits z.B. kĂĽrzer als zehn Jahre, kann ein Immobilienkredit nicht umgeschuldet werden. Nach zehn Jahren gibt es fĂĽr eine Baufinanzierung ein gesetzliches SonderkĂĽndigungsrecht, um einen Baukredit umzuschulden

Bei der Umschuldung bilden Banken gerne einen neuen Kredit mit einer hohen Kreditsumme. Hast du also einen Autokredit und mehrere Konsumkredite, dann wird deine finanzierende Bank diese ablösen und in dem neuen Kredit bündeln.

Die Beantragung kann einige Tage oder gar Wochen dauern. Je nachdem wie gut du vorbereitet bist, kann die Bank sofort mit der Prüfung deiner Kreditanfrage starten. Achte am besten darauf, dass deine Unterlagen vollständig sind.

Ziel der Umschuldung

Ein Umschuldungsdarlehen sollte immer zur Verringerung der monatlichen Belastung führen. Des Weiteren besteht die Option, mit einem Umschuldungskredit den Kreditrahmen zu erhöhen.

9. Unternehmerkredit - Förderung von existierenden und jungen Unternehmen

Ein Unternehmerkredit bezieht sich in erster Linie auf Selbstständige und Existenzgründer. Meistens reicht das angesparte Kapital nicht dafür aus, um die ersten Hürden bei der Unternehmensgründung zu überstehen.

Dabei unterliegen Unternehmerkredite in Abhängigkeit der Kredithöhe einer individuellen Prüfung, zumal unter anderem die Rechtsform des Unternehmens für die Vergabe eine Rolle spielt.

Mit einer Kreditzusage hast du als Unternehmer die Möglichkeit, erste Investments für den Unternehmensaufbau zu tätigen. Jedoch sind die Vergabekriterien bei einer solchen Kreditart sehr streng. Schließlich haben Gründer oftmals ein unregelmäßiges Einkommen. Gerade deshalb geht die Bank ein sehr hohes Risiko ein.

Überzeugst du allerdings in den Vorstellungsgesprächen mit deiner Geschäftsidee, stehen die Chancen auf eine Kreditzusage nicht schlecht.

Gute Konditionen bietet für Gründer- sowie Unternehmerkredite die KfW, wie z.B. mit dem KfW-StartGeld. Gefördert werden Existenzgründer (auch Freiberufler), Unternehmensnachfolger, junge- und kleine Unternehmen.

Hier ist kein Eigenkapital erforderlich. Der effektive Jahreszins beträgt 1,18 % p.a., die maximale Kredithöhe liegt bei  125.000 € (davon bis zu 50.000 € für Betriebsmittel). Ein großer Vorteil ist, dass die KfW bis zu 80 % des Kreditausfallrisikos für die Hausbank übernimmt.

Ein Praxisbeispiel fĂĽr den KfW-GrĂĽnderkredit StartGeld

Ein Schornsteinfegermeister macht sich mit der Übernahme eines Kehrbezirks selbstständig. In dem Sinne möchte er verschiedene Maschinen und Geräte für 16.500 € sowie einige Betriebsmittel für 3.500 € anschaffen.

Da er keine eigenen Mittel in den Betrieb einbringt, beantragt er vor Übernahme eine Gesamtfinanzierung mit dem ERP-Gründerkredit – StartGeld. Die Höhe beträgt 20.000 €. Der Schornsteinfegermeister erhält durch die KfW 100 % des beantragten Kreditvolumens ausgezahlt. Die Konditionen lauten: 5 Jahre Laufzeit, 1 tilgungsfreies Jahr, Zinsbindung über die gesamte Laufzeit.

Ein KfW-Gründerkredit kann nur über die Hausbank beantragt werden. Allerdings verweigert ein Großteil der Banken die Förderung, weil die potenziellen Gründer nicht genügend vorbereitet sind auf die kritischen Fragen. Auf folgende drei Schritte ist daher zu achten:

Viele GrĂĽndungsberater unterstĂĽtzen dabei, den KfW-ExistenzgrĂĽnderkredit zu erhalten. Da die Berater oft sehr gut mit den lokalen Banken vernetzt sind, wissen sie, welche Kriterien zu beachten sind.

Für die Geschäftsidee ist ein professionell erstellter Businessplan unabdingbar. Liquiditätspläne sowie Markt- und Wettbewerbsanalyse müssen klar und deutlich formuliert sein. Hier profitieren Gründer von den kaufmännischen Skills der Berater.

Jede Bank stellt vor der Kreditvergabe komplizierte Fragen. Daher ist eine ordentliche Vorbereitung das A und O. Beispielsweise kann das Bankgespräch mit dem Berater geprobt werden, damit ein souveräner Auftritt gewährleistet ist.

Fazit zu den verschiedenen Kreditarten

Damit sind wir am Ende des Artikels mit der Frage “Welche Kreditarten gibt es?”

Die 10 wichtigsten “Lessons Learned” halten wir noch einmal fest:

  • Ein Kredit beschreibt die Vergabe von Geld durch einen Kreditgeber an den Kreditnehmer. Damit der Kreditnehmer seinen Verbindlichkeiten entgegenkommt, wird zwischen den Parteien ein sogenannter Kreditvertrag mit einer festgelegten Laufzeit unterzeichnet.
  • Vor der Aufnahme des Kredits sind einige Voraussetzungen zu erfĂĽllen, wie z.B. die monatliche Höhe des Einkommens, Volljährigkeit, ein bestehendes Bankkonto oder eine positive Schufa-Abfrage.
  • Ein Ratendarlehen wird auch Verbraucherkredit genannt. Darlehensgeber vergeben ihn nur mit einem gegebenen Zweck, wie z.B. der Erwerb eines Fahrzeugs.
  • Bei einer Ballonrate muss die letzte Rate in der Höhe erbracht werden, die dem aktuellen Restwert des Konsumguts entspricht.
  • Sofortkredite sind eine Unterkategorie von Ratenkrediten. Sie rufen in kurzer Zeit eine sofortige Kreditentscheidung durch die Bank hervor.
  • Ein Autokredit ist gĂĽnstiger als eine Ballonfinanzierung, wenn der Kreditnehmer die letzte Schlussrate nicht begleichen kann und eine Anschlussfinanzierung erforderlich ist.
  • Es gibt folgende Arten von Studienkrediten: Allgemeiner Studienkredit, Bildungsfonds, Bildungskredite und besondere Angebote durch Hochschulen oder Stiftungen.
  • Das Hauptmerkmal eines Dispokredits ist es, mit dem existierenden Girokonto bis zu einer von der Bank vorgegebenen Höhe in das Minus zu gehen. Die Höhe der Kreditlinie hängt von der KreditwĂĽrdigkeit und den regelmäßigen Einzahlungen auf das Girokonto ab. Ein Dispo gehört durchschnittlich mit Zinsen in Höhe von 9,61 % zu den teuersten Krediten.
  • Beinhaltet der Immobilienkredit BaumaĂźnahmen, die auf eine Verbesserung der Energieeffizienz abzielen, kann ein Modernisierungskredit durch die staatlich geförderten MaĂźnahmen der Kreditanstalt fĂĽr Wiederaufbau (KfW) beantragt werden.
  • Das Hauptmotiv hinter einem Umschuldungskredit ist es, ĂĽberteuerte Darlehen mit hohen Zinsen in gĂĽnstigere Kredite zu ĂĽberfĂĽhren. Folglich werden mit diesem Ansatz Zinsen sowie Raten gespart.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu verschiedenen Kreditarten

Ein Kredit bezeichnet die Vergabe von Geld durch einen Kreditgeber an den Kreditnehmer. Um die Rahmenbedingungen zwischen Kreditgeber und -nehmer zu verbriefen, wird ein Kreditvertrag definiert. Der Kreditnehmer verpflichtet sich, dem Kreditgeber während der Geldleihe einen festgeschriebenen- (gebundener Sollzins) oder sich ändernden Zinssatz (variabler Zins) zu zahlen.

Vor der Aufnahme des Kredits sind verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen, wie z.B. die Angabe des monatlichen Einkommens, Volljährigkeit, ein bestehendes Bankkonto oder eine positive Schufa-Auskunft.

Ein Kredit ist zweckgebunden, wenn es nur für die Erfüllung eines bestimmten Bestrebens vergeben wird. Beispielsweise ist eine Immobilienfinanzierung grundsätzlich zweckgebunden, weil das Darlehen nur im Zusammenhang mit Immobilien eingesetzt werden darf. Demnach wird von der Bank ein entsprechender Kaufvertrag angefordert.

Kredite können grundsätzlich von Banken, Unternehmen und auch Privatpersonen vergeben werden. Übersteigt die Vergabe eine bestimmte Höhe, ist eine schriftliche Erlaubnis gemäß § 32 Abs. 1 Satz 1 KWG erforderlich.

Viele Faktoren spielen bei der Bewilligung eines Kredits eine Rolle. Meistens wird ein Kredit nicht bewilligt, wenn die Schufa die Bonität schlecht bewertet. Ebenfalls wird ein Kredit sehr oft abgelehnt, wenn Du bereits viele Kredite abbezahlst. Hier lohnt sich eine Umschuldung, um die Kreditzusage zu fördern. Auch ein zweiter Kreditnehmer kann zum Kredit verhelfen.

Ein Ratenkredit dient vorrangig der Konsumgüterfinanzierung und wird in Teilbeträgen abbezahlt. Klassische Ratenkredite haben folgende Eigenschaften: Fester Sollzinssatz, Laufweit zwischen 12-120 Monaten, Kreditbetrag ab 2.000 Euro. Die maximale Kreditsumme beträgt 100.000 Euro.

P2P-Kredite sind Darlehensprogramme, die mehrere private Investoren finanzieren. Demnach vergeben Privatpersonen Kredite an Privatpersonen.

Bei einem Ratenkredit mit einer Ballonrate kann optional eine Anzahlung getätigt werden. Anschließend werden wie im Ratendarlehen über einen festgelegten Zeitraum geringere monatliche Raten gezahlt. Am Ende dieses Zeitraums muss die letzte Rate in der Höhe erbracht werden, die dem aktuellen Restwert des Konsumguts entspricht. Da diese Schlussrate in den meisten Fällen sehr hoch ist und 50% des Kaufpreises übersteigen kann, spricht man von einer Ballon- oder Ballonrate.

Die Besonderheit von Sofortkrediten ist, dass die Bank eine sofortige Kreditentscheidung trifft. AnschlieĂźend findet die Auszahlung der Kreditsumme im Durchschnitt in zwei bis drei Tagen nach der Antragstellung statt.

Ein Autokredit dient primär der Finanzierung eines Fahrzeugs. Dabei werden die Bedürfnisse und Wünsche des Fahrzeugkäufers auf den Kredit angepasst, sodass eine Finanzierung bestmöglich vonstattengehen kann. Eine Besonderheit des Autokredits ist, dass dieser in den meisten Fällen zweckgebunden ist.

Wenn Du planst, einen Studien- oder Ausbildungskredit aufzunehmen, sind folgende Punkte zu beachten: Alter (viele Studienkredite haben eine Altersbeschränkung), Studiendauer (nach einer maximalen Studiendauer wird die Kreditvergabe gestoppt), Studienfach (nicht jedes Studienfach wird gefördert) und Art des Studiums (ein Studium an einer Fernhochschule wird z.B. von der KfW nicht unterstützt).

Ein Dispokredit erlaubt es dem Kreditnehmer, mit dem existierenden Girokonto bis zu einer von der Bank vorgegebenen Höhe ins Minus zu gehen. Dabei hängt die Höhe der Kreditlinie von der Kreditwürdigkeit und den regelmäßigen Einzahlungen auf das Girokonto ab. Wird die von der Bank individuell vorgegebene Dispo-Grenze überschritten, fordern die Banken einen Überziehungszins ein. Dieser fällt in der Regel sehr hoch aus.

Beim Wertpapierkredit stellt der Inhaber seine existierenden Aktien und Wertpapiere in Form von Sicherheiten an die Bank. Der Umfang der bereits im Depot enthaltenen Anlageobjekte bestimmt dabei die Kreditsumme. Mit dem erhaltenen Kredit kann der Kreditnehmer den finanziellen Spielraum erhöhen und weitere Aktien erwerben.

Die Vergabe von Immobilienkrediten erfolgt ab einem Betrag von 25.000 oder 50.000 Euro. Immobilienkredite sind ebenfalls zweckgebunden. Demnach kann der Abnehmer das geliehene Kapital nicht für beliebige Zwecke in Anspruch nehmen. Es muss also einen triftigen Grund geben. Kreditgeber stellen Immobilienkredite nur für Erwerb, Bau, Sanierung oder Renovierung von Immobilien zur Verfügung.

Beinhaltet der Immobilienkredit z.B. Baumaßnahmen für eine Verbesserung der Energieeffizienz, kann ein Modernisierungskredit durch die staatlich geförderten Maßnahmen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden. Die günstigeren Konditionen kommen zum Tragen, wenn z.B. der Einbau einer Solaranlage oder eine altersgerechte Umstellung des Objekts veranlasst wird.

Das Hauptmotiv hinter einem Umschuldungskredit ist es, ĂĽberteuerte Kredite mit hohen Zinsen in gĂĽnstigere Darlehen zu ĂĽberfĂĽhren. Folglich sparen Kreditnehmer mit diesem Ansatz hohe Zinskosten.

Ein Unternehmerkredit bezieht sich in erster Linie auf Selbstständige und Existenzgründer. Gute Konditionen bietet für Gründer- sowie Unternehmerkredite die KfW, wie z.B. mit dem KfW-Startgeld. Hier ist kein Eigenkapital erforderlich. Der effektive Jahreszins beträgt 1,18 % p.a., die maximale Kredithöhe liegt bei  125.000 Euro (davon bis zu 50.000 Euro für Betriebsmittel).

Hi! Ich bin
đź‘‹

Ich arbeite hauptberuflich als Business Process Manager für einen deutschen Konzern und bin in meiner Freizeit als begeisterter Autor tätig. Durch einen M.Sc. in International Management & Economics und einigen Auslandsaufenthalten fand ich meine Leidenschaft für globale Finanzthemen. Meine Steckenpferde sind Aktien und langfristige Geldanlagen. Gemäß der Parole "Never stop learning because life never stops teaching" versuche ich permanent von meinem Wissen etwas weiterzugeben.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.