finanzwissen.de

Die American Express Platinum Card im Test

Unsere Erfahrungen mit der Amex Platinum Card 

200 € oder 50.000 Punkte für Neukunden

American Express Platinum Card
Kreditkartenanbieter
American Express
JahresgebĂĽhr
720 €
Art der Kreditkarte
Charge
Effektivzins
5,00 %
Zusatzleistungen
Versicherungen, Cashback, Punktesystem

Die American Express Platinum Card ist die wohl exklusivste American Kreditkarte am Markt. Dabei ranken sich viele Mythen um die Amex Platinum Kreditkarte. Ich habe die American Express Platinum Card getestet und zeige dir, welche Erfahrungen ich mit dieser Karte gemacht habe.

Im Zuge meines American Express Platinum Card Tests zeige ich dir, was diese Karte ausmacht. Dafür stelle ich dir die Karte im Detail vor und gehe auf die Vor- und Nachteile dieser Kreditkarte ein.

AuĂźerdem zeige ich dir, wann sich die Amex Platinum fĂĽr dich lohnt und welche Alternativen es am Markt gibt.

1. Ăśberblick zur American Express Platinum Card im Test

Im ersten Teil meines American Express Platinum Card Tests stelle ich dir die beliebte Premium-Kreditkarte vor.

Auch die Amex Platinum Card ist eine Charge-Kreditkarte. Dementsprechend räumt dir American Express auch hier einen zinsfreien Kreditrahmen bis zur Kreditkartenabrechnung ein.

200 € oder 50.000 Punkte für Neukunden

Kreditkartenanbieter
American Express
JahresgebĂĽhr
720 €
Art der Kreditkarte
Charge
Effektivzins
5,00 %
Zusatzleistungen
Versicherungen, Cashback, Punktesystem

Hierbei musst du beachten, dass du zur Beantragung der Amex Platin Karte eine hervorragende Bonität benötigst. Als Anforderung wird oftmals ein Jahresbruttoeinkommen von mehr als 60.000 € angeführt – mehr dazu im späteren Verlauf des Testberichts.

Prüfe deine Bonität vor dem Antrag

Bevor du eine American Express Kreditkarte beantragst, solltest du deine Bonität kontrollieren. Nutze hierfür beispielsweise Bonify oder fordere eine SCHUFA-Auskunft an.

Eine Anfrage für eine Kreditkarte steht in deiner SCHUFA – dies gilt auf für die Ablehnung der Kreditkarte.

Anders als bei anderen Kreditkarten gibt es bei American Express keine Möglichkeit zur Ratenzahlung. Dementsprechend musst du den gesamten Betrag zum Fälligkeitsdatum zahlen. Erfolgt die Zahlung nicht, werden dir nach der ersten Mahnung Verzugszinsen berechnet.

Nachfolgend die wichtigsten Informationen zur Amex Platinum Card im Überblick:

NameAmerican Express Platinum Card
JahresgebĂĽhr720 € jährlich oder 60 € monatlich
Zusatzkarte1 Platinum Card und 4 Amex Gold Cards
Weitere KartenPlatinum Card 720 € p.a., alle anderen 360 € p.a.
Art der KreditkarteCharge Card
BonusprogrammeMembership Rewards, Amex Offers
VersicherungenReise-Unfallversicherung, ShopGarant, Verlängertes Umtauschrecht, Reisekomfort-Versicherung, Auslandsreise-Krankenversicherung, Reisegepäck-Versicherung, Auslandsreise-Haftpflicht-Versicherung, Kfz-Schutzbrief, Resierücktritt-Versicherung, Ausbildungslückenjahr-Versicherung, Mietwagenleistungen – Diebstahl, Kasko und Haftpflicht
Weitere Vorteile200 € Reiseguthaben, 200 € Sixt Ride Guthaben, Statusprogramme, Airline-Programme, Priority Pass, Airline Lounges
Telefonischer Support069-9797-3030
Wichtige Informationen zur American Express Platinum Card

2. Der American Express Platinum Card Test: Die Voraussetzungen fĂĽr die Amex Platin

Bei der American Express Platinum Card handelt es sich um eine echte Premium-Kreditkarte. Somit musst du hier einige Voraussetzungen erfüllen, um dich überhaupt für diese Kreditkarte qualifizieren zu können.

Wie bei der von uns getesteten Amex Gold Card ist auch die Platin Kreditkarte von American Express eine Charge-Kreditkarte. Folglich räumt dir American Express einen kostenlosen Kreditrahmen ein.

Um das Ausfallrisiko einzugrenzen, prüft Amex deine Bonität. Ein maßgeblicher Bestandteil deiner Bonität ist deine SCHUFA-Auskunft, die eine Übersicht deiner bestehenden Verträge bietet.

Auch Unternehmen und Selbständige können eine American Express Platinum Card beantragen. In unserem American Express Business Platinum Card Test teilen wir unsere Erfahrungen mit dir.

FĂĽr die Beantragung dieser Karte ist deine Auskunft bei Creditreform sowie bei Crif BĂĽrgel maĂźgeblich.

Oftmals nennen unterschiedliche Plattformen im Internet ein Mindesteinkommen von 60.000 bis 65.000 € brutto als harte Anforderung für diese Kreditkarte.

Meine Erfahrung mit der Amex Platinum Card zeigt, dass dies nicht zwingend erforderlich ist. Allerdings zeigt die Erfahrung auch, dass ein regelmäßiges und ausreichend hohes Einkommen grundsätzlich von Vorteil ist.

 

Bei der Amex Platin gibt es klassischerweise keinen Kreditrahmen. Folglich benötigst du eine hohe Kreditwürdigkeit, um die Anforderungen für diese Kreditkarte zu erfüllen.

Neben deiner KreditwĂĽrdigkeit musst du auch folgende Kriterien erfĂĽllen, um eine Amex Platin zu erhalten:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Regelmäßiges Einkommen in ausreichender Höhe
  • Deutsches Girokonto zu Abrechnung

Besonders wichtig in diesem Zuge ist es, dass du mindestens die Volljährigkeit erreicht hast. Auch eine Zweitkarte erfordert, dass der Kreditkarteninhaber volljährig ist.

Zusätzlich muss dein Hauptwohnsitz in Deutschland sein. Dementsprechend musst du mindestens 183 Tage im Jahr unter einer deutschen Anschrift erreichbar sein. Gerade für digitale Nomaden kann dies eine Herausforderung darstellen.

ErfĂĽllst du alle notwendigen Voraussetzungen, kannst du die Kreditkarte beantragen. Der Antrag fĂĽr die American Express Platinum Card ist rein digital und einfach gestaltet. In unserer Anleitung zum American Express Antrag lernst du, worauf du beim Antragsprozess achten musst.

Sollte dein Kreditkartenantrag abgelehnt werden, rufe am besten bei American Express an und erfrage, weshalb es zur Ablehnung kam.

Prüfe in diesem Fall unbedingt deine SCHUFA, falls deine Bonität zur Ablehnung führte. Führt die Auskunftei fehlerhafte Daten, lasse diese löschen und korrigieren.

Außerdem solltest du bestehende Konsumschulden abbauen. Nutze hierfür beispielsweise eine Umschuldung, um viele kleine Darlehen abzulösen und in einem großen Darlehen zusammenfassen.

Kommt es zu einer Ablehnung deiner American Express Platinum Card, dann kannst du mit dem Support besprechen, ob eine andere Kreditkarte infrage kommt.

3. Die Konditionen der American Express Platinum Card im Test

In diesem Abschnitt des Amex Platinum Card Tests stelle ich dir die konkreten Konditionen der beliebten American Express Platin Kreditkarte vor.

Hinter den Konditionen verbergen sich einerseits die Kosten der Karte. Diesen stehen die Vorteile, Versicherungen und Boni gegenĂĽber.

Kosten und GebĂĽhren der Amex Platinum Card im Test

Lass uns also direkt mit einem Blick auf die Kosten der American Express Platinum Card starten. Die American Express Platinum Card ist die teuerste Kreditkarte in unserem Kreditkarten Vergleich.

Die Platin Kreditkarte von American Express ist stets kostenpflichtig. Aktuell beträgt die Monatsgebühr 60 €, die Jahresgebühr somit 720 €. Bei dieser Kreditkarte macht es keinen Unterschied, ob du monatlich oder jährlich die Kosten bezahlst, da sich durch die Einmalzahlung keine Ersparnis ergibt.

Positiv ist dahingegen die Zusatzkarte, die Platinum Plus Card heiĂźt, kostenlos. AuĂźerdem gibt es vier kostenlose Amex Gold Cards als kostenlose Alternative.

Brauchst du darüber hinaus noch weitere Karten – ich gehe allerdings nicht davon aus – wird es schnell teuer. Eine weitere American Express Platin Card kostet 720 € – hier fehlen dann allerdings einige Vorteile. Eine weitere Gold Card kostet 360 €, sodass du einen separaten Vertrag abschließen solltest.

Achtung vor den variablen Kosten bei American Express. FĂĽr Zahlungen im Ausland sowie Bargeldabhebungen berechnet Amex vergleichsweise hohe GebĂĽhren.

Beachten solltest du bei der American Express Platinum Card die weiteren Gebühren. Besonders ärgerlich sind hier aus meiner Sicht die Gebühren für Zahlungen in Fremdwährungen.

Bei American Express zahlst du 2 % für Zahlungen in Fremdwährungen. Die Versicherungsleistungen dieser Kreditkarte sind hervorragend für Reisende, doch die Gebühren sprechen gegen einen Einsatz dieser Kreditkarte im Ausland.

Zusätzlich gibt es 4 % Gebühren für Bargeldabhebungen. Beträgt die Gebühr weniger als 5 €, berechnet Amex eine entsprechende Pauschale. Umgerechnet musst du mindestens 125 € abheben, um die 4 % Gebühren berechnet zu bekommen.

Maximal kannst du mit der Amex Platin Kreditkarte jedoch 1.500 € in 7 Tagen abheben.

Bargeldabhebungen in Fremdwährungen

Vermeide Bargeldabhebungen in Fremdwährungen. In diesem Fall bezahlst du einerseits die 4 % Gebühren für die Abhebung und andererseits 2 % Fremdwährungsentgelt.

Abschließend sind auch die Zinsen der Amex einen Blick wert. Da es sich bei der Amex Platin Card um eine Charge-Kreditkarte handelt, werden die offenen Beträge mit einer Zahlung eingezogen.

Hierbei solltest du beachten, dass American Express keine Ratenzahlungen anbietet. Kannst du den in Anspruch genommenen Kreditrahmen nicht bedienen, dann erhältst du eine Mahnung.

Im Grunde wird Amex versuchen, den Betrag von deinem Konto einzuziehen. Gibt es keine ausreichende Deckung, kommt es zur Rücklastschrift. Hierfür fallen pauschale Gebühren in Höhe von 10 € an. Außerdem erhältst du eine Mahnung über den offenen Betrag. Mit Erhalt der Mahnung berechnet dir American Express Verzugszinsen.

Die Verzugszinsen belaufen sich laut § 247 II BGB auf 5 % über dem aktuellen Basiszinssatz. Den aktuellen Basiszinssatz kannst du stets auf der offiziellen Seite der Bundesbank einsehen.

Weiterhin berechnet dir Amex Kosten für Mahnungen. Die pauschalen Mahngebühren belaufen sich auf 8 € pro Mahnung.  Mehr über die Kosten bei American Express findest du im aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis.

Die Versicherungen der Amex Platinum Card

Nun kommen wir zu den Versicherungen der American Express Platinum Card. Hier bietet dir keine andere Kreditkarte bessere Leistungen an.

Folgende Versicherungen schlieĂźt du mit deiner Amex Platin Card ab:

VersicherungsleistungUmfang
Reise-Unfallversicherung75.000 € pro Versicherungsfall
ShopGarant2.000 â‚¬ pro Versicherungsfall und 10.000 € pro Jahr; 50 € Selbstbehalt
Verlängertes Umtauschrecht400 € pro Versicherungsfall und 1.500 € im Jahr ab 30 € Warenwert
Reisekomfort-Versicherung
» Flugverspätung, -annulierung, -ĂĽberbuchung200 € innerhalb von 4 h ab bekanntgegebener Abfahrtszeit
» Gepäckverspätung400 € pro Person ab 4 h Verspätung
» Erweiterte Gepäckverspätung400 € pro Person bei Gepäckverspätung von 48 h
Auslandsreise-KrankenversicherungVersicherungsschutz für max. 120 Tage bei 100 - 500 € Selbstbehalt
Reisegepäck-Versicherung3.000 € pro Reise und 750 € fĂĽr Bargeld und Dokumente bei 10 % Selbstbeteiligung (min. 100 €)
Auslandsreise-Haftpflicht-Versicherung1.000.000 € pro Versicherungsfall
Mietwagenleistungen
» Mietwagenkasko75.000 € 
» Mietwagenhaftpflicht750.000 €
ReiserĂĽcktrittskosten- und abbruch-Versicherung6.000 € pro Person bei 10 % Selbstbehalt (max. 100 €)
Kfz-SchutzbriefAb 50 km vom Wohnort innerhalb Europas
AusbildungslĂĽckenjahr-Versicherung365 Tage fĂĽr alle Reiseleistungen
Versicherungen der American Express Platinum Kreditkarte

Im Test der American Express Card haben wir noch die mangelnden Versicherungsleistungen kritisiert. Diese Kritik ist bei der Amex Platinum Card nicht mehr anzubringen.

Ich kenne keine Kreditkarte mit besseren Versicherungsleistungen. Hast du die Platin Amex, dann kannst du viele wichtige Reiseversicherungen wie die Auslandskranken- und Reiseunfallversicherung kĂĽndigen.

Weitere Vorteile der Amex Platinum Card im Test

AbschlieĂźend stelle ich dir die weiteren Vorteile der Amex Platinum Card vor. Hier ĂĽberzeugt die Kreditkarte auf ganzer Linie.

Bereits die American Express Gold Card überzeugte im Test mit dem Membership Rewards Programm. Zusätzlich kann ich dir den Amex Turbo empfehlen. Für 15 € pro Jahr erhältst du die Möglichkeit, 1,5 Punkte je 1 € Umsatz zu erhalten. Somit steigerst du deine Punktevergütung um 50 %.

Außerdem kann ich dir wärmstens die Amex Offers empfehlen. Hier bieten dir die American Express Partner exklusive Rabatte an, die mit der Kreditkartenabrechnung berücksichtigt werden. Ich spare jährlich mehrere hundert Euro mit diesem Programm.

Des Weiteren bietet American Express ein jährliches Reiseguthaben in Höhe von 200 €. Dieses kannst du allerdings nur über das hauseigene Reiseportal einlösen. Zusätzlich gibt es ein SIXT-Ride Guthaben in Höhe von 200 €.

Seit Februar 2023 bietet American Express auch ein Gourmet- und Entertainment-Guthaben an. Für Restaurants erhältst du 150 € pro Jahr und für Unterhaltung 120 € pro Jahr. Durch die neuen Vorteile ist die Jahresgebühr um 60 € gestiegen.

Weiterhin warten noch die folgenden Vorteile auf dich:

Statusprogramme bei Hotels und MietwagenanbieternJa
Airline ProgrammJa
Airline Partner LoungesJa
Priority PassJa
Valet ParkenJa, entgeltlich
Car Rental Valet-ServiceJa, entgeltlich
Platinum Lifestyle-ServiceJa
Weitere Vorteile der American Express Card

4. Die Vor- und Nachteile der Amex Platinum Card im Test

Ein wichtiger Aspekt bei der Wahl einer Kreditkarte ist die GegenĂĽberstellung der Vor- und Nachteile der entsprechenden Karte.

In diesem Abschnitt stelle ich dir die Vor- und Nachteile der American Express Platinum Card gegenĂĽber.

Vorteile der American Express Platinum Card

Die Amex Platinum Card ist eine echte Premium-Kreditkarte. Dementsprechend erwarten dich hier zahlreiche Vorteile. FĂĽr mich sprechen in erster Linie die Versicherungen und die Statusvorteile fĂĽr diese Kreditkarte.

Besonders spannend sind bei der Platin Amex die Reiserücktrittskosten- und Auslandsreise-Krankenversicherung.  Schließt du die Amex Platinum Card ab, dann benötigst du erfahrungsgemäß keine weitere Versicherung.

Auch die gebotenen Mietwagenleistungen der Amex Platinum sind erfahrungsgemäß sehr spannend. Hiermit sicherst du das Risiko bei Mietfahrzeugen im Bereich der Kasko- und Haftpflichtversicherung ab.

Zusätzlich erhältst du als Nutzer der Amex Platinum 200 € Reiseguthaben. Dieses kannst du direkt bei American Express einlösen. Erfahrungsgemäß sind die Reisen hier teurer, aber durch den 200 € Bonus sparst du trotzdem Geld. Ich nutze die 200 € Guthaben nicht, da ich Zugriff auf Corporate Benefits habe und dort Cashback für zahlreiche Reiseportale erhalte.

Ebenfalls hervorzuheben sind die 200 € Guthaben für SIXT-Ride. Hierbei kannst du pro Fahrt allerdings nur 20 € einlösen. Insbesondere für Auslandsreisen lohnt sich der Service.

Besonders spannend ist auch das Restaurant-Guthaben in Höhe von 150 € sowie das Entertainment-Guthaben in Höhe von 120 €.

Eines meiner Highlights ist der Priority Pass, der für einen weiteren Reisenden und mich gilt. Auch der Nutzer der Zweitkarte kann den Priority Pass verwenden und einen weiteren Gast mitnehmen. Durch die regelmäßigen Reisen lohnt sich dieser Vorteile.

Auch weitere Services wie Mietwagenprogramme, der Tickets & Events Service von Amex, Statusprogramme bei Hilton und zahlreichen Airlines sowie der Zugriff auf die Amex Offers sprechen fĂĽr diese Karte.

Insofern du häufig auf Reisen bist und viele Zahlungen über deine Amex laufen lässt, profitierst du von der Amex Platinum.

Hohe Sicherheit bei Amex Kreditkarten

Egal, welche American Express Kreditkarte du verwendest, Amex ist bekannt fĂĽr ein hohes MaĂź an Sicherheit im Zahlungsverkehr.

Solltest du trotzdem einmal Opfer einer Phishing-Attacke sein oder jemand dein Konto fĂĽr Transaktionen verwenden, musst du nicht dafĂĽr haften. Die entstandenen Kosten erstattet dir American Express.

Zusätzlich kannst du die Kreditkarte mit Apple Pay und Google Pay koppeln. So werden Transaktionen nur freigegeben, wenn du dein Gerät entsperrst. Für Transaktionen im Internet gibt es 3D-Secure zum Käuferschutz.

Insgesamt befindet sich American Express hier auf einem hohen Niveau und ĂĽberzeugt im Bereich der Sicherheits-Features.

Die Nachteile der American Express Platinum Card

In unserem Kreditkarten Vergleich erzielt die American Express Platinum Card keine überragende Bewertung. Grund hierfür ist die hohe Gewichtung der Kosten, die für den klassischen Kreditkartennutzer eher gering ausfallen sollten. Die Amex Platin hat dahingegen die höchsten Kosten in unserem Vergleich und verliert in dieser Kategorie Punkte.

Und sind wir bereits bei den Kosten, dann sollten wir hier auch gleich die Nachteile hervorheben. Die Amex Platinum Card kostet 60 € pro Monat oder 720 € im Jahr. Zusätzlich gibt es Gebühren für Fremdwährungstransaktionen sowie für Bargeldabhebungen.

Kann ich die Gebühren für Bargeldabhebungen noch verkraften, nerven die Fremdwährungsentgelte im Alltag. Für Zahlungen im Ausland oder für internationale Transaktionen ist die Kreditkarte nicht geeignet.

Außerdem eignet sich diese Premium-Kreditkarte nur, wenn du die Karte aktiv verwendest. Selbst die Konkurrenz von Miles & More kostet mit der Miles & More Kreditkarte Gold nur 110 €. Auch die Amex Gold Card kostet im Vergleich nur 144 € im Jahr und ist somit ein Schnäppchen.

  • Sehr gute Versicherungen
  • Bestes Punktesystem mit Membership Rewards
  • Hohe Akzeptanz in Europa
  • Zugriff auf die Amex Offers
  • 200 € Reiseguthaben
  • Zahlreiche Vorteile
  • Sicherheit im Zahlungsverkehr
  • Hohe FremdwährungsgebĂĽhren
  • Bargeldabhebungen zu teuer
  • Nicht fĂĽr Auslandszahlungen geeignet
  • Hohe GebĂĽhren im Vergleich zur Konkurrenz
  • Hohe KartengebĂĽhren

5. FĂĽr wen lohnt sich eine American Express Platinum Card?

Du bist dir nicht sicher, ob die American Express Platinum Card die richtige Kreditkarte für dich ist? Auch ich stand vor einiger Zeit vor dieser Frage und möchte dir helfen, dich für oder gegen die Amex Platinum Card zu entscheiden.

Im Grunde kommt es bei der American Express Platinum Card darauf an, ob du die Vorteile ĂĽberhaupt ausnutzt. Im Grunde profitieren in erster Linie Vielreisende von dieser Kreditkarte.

Durch den Zugang zu den Lounges, das Reiseguthaben, die Versicherungen und die Membership Rewards Punkte lohnt sich diese Kreditkarte. Durch diese Vorteile kannst du den Kreditkartenpreis schnell ausgleichen oder sogar viel Geld sparen.

Allerdings sollten auch Reisende beachten, dass die Amex Platinum hohe Kosten aufweist. So bezahlst du im Ausland für Zahlungen und Bargeldabhebungen viel Geld. Im Grunde solltest du schauen, dass du möglichst viele Vorteile nutzt, um die hohen Kosten zu rechtfertigen:

  • Aktive Nutzung der Haupt- und Partnerkarte
  • Nutzung des Reiseguthabens von 200 € p.a.
  • Verwendung des Entertainment- und Gourmet-Guthaben von 270 €
  • Mehrere Fahrten ĂĽber SIXT-Ride Guthaben buchen
  • Regelmäßige Nutzung des Lounge-Zugangs
  • Nutzung des American Express Platinum Service
  • Aktive Nutzung der Amex Offers
  • KĂĽndigung bestehender Versicherungen und Nutzung der Platinum-Versicherungen

Wie meine Erfahrungen zeigen, solltest du mindestens drei der oben genannten Vorteile aktiv nutzen, um die Kosten der Karte auszugleichen. Durch die Preissteigerung dieses Jahres solltest du sogar noch mehr Vorteile ausnutzen.

Am leichtesten sparst du natĂĽrlich mit den Membership Rewards Punkten in Kombination mit dem Amex Turbo. So sammelst du maximal viele Punkte fĂĽr deinen Umsatz. Allerdings kannst du auch mit jeder anderen American Express Karte Punkte sammeln, sodass dieser Vorteil nicht alleinstehend fĂĽr die Platin Kreditkarte ist.

Gleiches gilt auch fĂĽr die American Express Offers. Diese sind zwar spannend und sinnvoll, um im Alltag Geld zu sparen, doch zeitgleich reicht hier bereits die American Blue. Wie gut diese ist, kannst du in unserem Test der American Blue Card nachlesen.

Spannender ist dahingegen bereits das Reiseguthaben von 200 €. Dieses gilt allerdings nur für die Hauptkarte. Ich nutze beispielsweise gerne American Express Gourmet. Mit diesem Programm stehen dir 270 € Guthaben für unterschiedliche Restaurants zur Verfügung.

Für meine Reisen verwende ich wiederum gerne den Priority Check-in, um schnellstmöglich in die Lounge zu gelangen. Hier hast du deine Ruhe und kannst dich vor deinem Flug entspannen.

Auch die Versicherungen sind hervorragend und wissen zu ĂĽberzeugen. Durch diese kannst du deine Reiseversicherungen ersetzen und die deines Partners oder deiner Partnerin ebenfalls.

6. Die besten Alternativen zur American Express Platinum Card

Wie du siehst, lohnt sich die American Express Platinum, wenn du die zahlreichen Vorteile ausnutzt. Ist dies nicht der Fall, dann kannst du auch eine andere Kreditkarte verwenden.

Im Folgenden möchte ich dir einige sinnvolle Alternativen vorstellen.

Die besten Amex Platinum Alternativen zum Punkte sammeln

Die wohl beste Alternative zur Amex Platinum Card ist die beliebte American Express Gold Card. Diese bietet dir als Neukunde einen hervorragenden Neukundenbonus, gute Versicherungen und bietet ebenfalls Zugriff auf das Membership Rewards Programm.

Außerdem ist die Amex Gold Card günstiger mit einer Jahresgebühr von 144 €. Allerdings gibt es hier auch einige Vorteile wie den Lounge-Zugang, die Premium Hotline oder zahlreiche Versicherungen nicht.

144 Startguthaben ab 3.000 € Umsatz in den ersten 6 Monaten

Kreditkartenanbieter
American Express
JahresgebĂĽhr
140 €
Art der Kreditkarte
Charge
Effektivzins
5,00 %
Zusatzleistungen
Versicherungen, Cashback, Punktesystem

Alternativ ist auch die PAYBACK American Express sehr empfehlenswert. Diese Kreditkarte ist sogar komplett kostenlos und du sammelst einen Punkt für zwei Euro Umsatz. Zusätzlich lässt sich die PAYBACK Amex auch mit einer regulären PAYBACK Karte kombinieren.

Bei dieser Kreditkarte fehlen allerdings alle Versicherungen und du kannst auch nicht das attraktive Membership Rewards Programm verwenden.

4.000 Payback-Punkte als Willkommensbonus

Kreditkartenanbieter
American Express
JahresgebĂĽhr
kostenlos
Art der Kreditkarte
Charge
Effektivzins
5,00 %
Zusatzleistungen
Punktesystem

Abschließend möchte ich dir auch die Miles & More Kreditkarte Gold als Alternative zur American Express Platinum vorstellen.

Diese Kreditkarte bietet auch ein attraktives Meilenprogramm. Allerdings sammelst du hier nur eine Meile pro 2 € Umsatz. Auch die Versicherungen sind hier sehr gut. Ich selbst nutze die Miles & More Kreditkarte, um möglichst viele Punkte zu sammeln.

Die besten Reisekreditkarten als Alternative zur Amex Platinum Card

Wie du in diesem Test zur American Express Platinum Card gelesen hast, ist die Karte nicht für den Einsatz in Ländern mit Fremdwährungen geeignet.

Deswegen solltest du neben deiner American Express Platinum auch eine entsprechende Reisekreditkarte besitzen.

Folgende Kreditkarten sind aus unserer Sicht besonders empfehlenswert:

Kreditkartenanbieter
Visa
JahresgebĂĽhr
kostenlos
Art der Kreditkarte
Revolving
Effektivzins
13,60 %
Zusatzleistungen
Cashback
Kreditkartenanbieter
Visa
JahresgebĂĽhr
kostenlos
Art der Kreditkarte
Revolving
Effektivzins
19,55 %
Zusatzleistungen
Versicherungen
Kreditkartenanbieter
Visa, Mastercard
JahresgebĂĽhr
99 €
Art der Kreditkarte
Charge, Revolving
Effektivzins
21,33 %
Zusatzleistungen
Versicherungen

Während die Kreditkarten der Hanseatic Bank und der Bank Norwegian kostenlos sind, kostet die Barclays Platinum Double 99 € pro Jahr.

Die kostenlosen Alternativen sind empfehlenswert, wenn du eine Kreditkarte fĂĽr kostenlose Zahlungen im In- und Ausland suchst. Die Barclays Platinum Double ist eine perfekte Platinum Kreditkarte fĂĽr Reisende.

Erfahrungsgemäß bietet diese Kreditkartenpaket sehr gute und umfangreiche Versicherungsleistungen, kostenlose Zahlungen und Abhebungen. Zusätzlich ist die Kreditkarte im ersten Jahr sogar kostenlos – solltest du die Vorteile also nicht benötigen, kannst du die Kreditkarte auch einfach kündigen.

In unserem Reisekreditkarten Vergleich findest du außerdem noch weitere Kreditkarten, die wir dir empfehlen können.

7. Die American Express Platinum Card ĂĽberzeugt im Test

FĂĽr mich bietet die American Express Platinum ein attraktives Gesamtpaket. Durch die zahlreichen Vorteile gleicht die Kreditkarte die hohen Kosten aus.

Insbesondere die 200 € Reiseguthaben, 150 € Restaurant-Guthaben, 120 € Entertainment-Guthaben und 200 € SIXT-Ride Guthaben gleichen die Kosten bereits aus.

Darüber hinaus profitierst du von hervorragenden Versicherungen und kannst das Membership Rewards Programm verwenden. Neukunden erhalten sogar attraktive Willkommensboni. Zusätzlich kannst du die kostenlose Partnerkarte verwenden, um das Maximum an Punkten zu erhalten.

Hast du bereits eine AmericanExpress Platinum Card oder spielst du mit dem Gedanken, diese abzuschlieĂźen? Lass uns gerne in den Kommentaren wissen.

8. Häufige Fragen zur Amex Platinum

Es gibt keine offiziellen Angaben ĂĽber ein Mindesteinkommen zur Beantragung der American Express Platinum. Allerdings zeigen die Erfahrungen, dass du ein hohes Einkommen und eine solide finanzielle Situation aufweisen solltest.

Die Amex Platinum kostet 720 € pro Jahr. Dies entspricht einer monatlichen Gebühr in Höhe von 60 €.

Die zahlreichen Guthaben und Boni sorgen dafĂĽr, dass der hohe Preis bei aktiver Nutzung der Karte ausgeglichen werden.

Ja, die Amex Platinum Card ist eine der attraktivsten Kreditkarten zum Sammeln von Punkten und Meilen.

Die gesammelten Punkte kannst du im Verhältnis 5:4 zu 11 verschiedenen Vielfliegerprogrammen übertragen und somit einen maximalen Vorteil erzielen.

Bei American Express Kreditkarten gibt es standardmäßig kein Limit. Vielmehr legt American Express dieses basierend auf den individuellen Rahmenbedingungen des Antragsstellers fest.

Hi! Ich bin
đź‘‹

Ich bin Sebastian, einer der Mitgründer von Finanzwissen. Nach meinem dualen Studium in der Automobilbranche bin ich zu einer der größten Automobilbanken Deutschlands gewechselt. Im Zuge meiner Karriere konnte ich ein fundiertes Wissen über Finanzen und Investitionen entwickeln. Heute investiere ich vor allen Dingen in Immobilien, Aktien und Kryptowährungen und möchte mein Wissen weitervermitteln.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert