finanzwissen.de

Der groĂźe Kreditkarten Vergleich

Die besten Kreditkarten im Vergleich

Kreditkartenanbieter
Visa
JahresgebĂĽhr
kostenlos
Art der Kreditkarte
Revolving
Effektivzins
13,60 %
Zusatzleistungen
Cashback
Kreditkartenanbieter
Visa
JahresgebĂĽhr
kostenlos
Art der Kreditkarte
Revolving
Effektivzins
19,55 %
Zusatzleistungen
Versicherungen

4.000 Payback-Punkte als Willkommensbonus

PAYBACK American Express Card
PAYBACK American Express Card
Kreditkartenanbieter
American Express
JahresgebĂĽhr
kostenlos
Art der Kreditkarte
Charge
Effektivzins
5,00 %
Zusatzleistungen
Punktesystem
Kreditkartenanbieter
Visa
JahresgebĂĽhr
21,33 €
Art der Kreditkarte
Revolving, Charge
Effektivzins
%
Zusatzleistungen
Testergebnis
91%
01 / 2023
Sehr gut
Finanzwissen.de
Zu Barclays Visa
Kreditkartenanbieter
Visa
JahresgebĂĽhr
30 €
Art der Kreditkarte
Revolving, Charge
Effektivzins
26,88 %
Zusatzleistungen
Versicherungen
Kreditkartenanbieter
Visa
JahresgebĂĽhr
kostenlos
Art der Kreditkarte
Revolving, Charge
Effektivzins
15,90 %
Zusatzleistungen
Cashback
Kreditkartenanbieter
Visa
JahresgebĂĽhr
35 €
Art der Kreditkarte
Revolving
Effektivzins
18,79 %
Zusatzleistungen
Versicherungen, Cashback
GebĂĽhrenfrei Mastercard Gold
GebĂĽhrenfrei Mastercard Gold
Kreditkartenanbieter
Mastercard
JahresgebĂĽhr
kostenlos
Art der Kreditkarte
Charge
Effektivzins
19,94 %
Zusatzleistungen
Versicherungen
Kreditkartenanbieter
Mastercard
JahresgebĂĽhr
kostenlos
Art der Kreditkarte
Revolving
Effektivzins
16,90 %
Zusatzleistungen
Deutschland Kreditkarte Classic
Deutschland Kreditkarte Classic
Kreditkartenanbieter
Visa
JahresgebĂĽhr
kostenlos
Art der Kreditkarte
Revolving
Effektivzins
18,12 %
Zusatzleistungen
Kreditkartenanbieter
Visa
JahresgebĂĽhr
35 €
Art der Kreditkarte
Revolving
Effektivzins
15,90 %
Zusatzleistungen
Versicherungen

Bis zu 45 € Startguthaben sichern

Kreditkartenanbieter
American Express
JahresgebĂĽhr
kostenlos
Art der Kreditkarte
Charge
Effektivzins
5,00 %
Zusatzleistungen
Cashback, Punktesystem
Kreditkartenanbieter
Visa
JahresgebĂĽhr
59 €
Art der Kreditkarte
Debit, Charge
Effektivzins
21,33 %
Zusatzleistungen
Versicherungen
Kreditkartenanbieter
American Express
JahresgebĂĽhr
60 €
Art der Kreditkarte
Charge
Effektivzins
5,00 %
Zusatzleistungen
Versicherungen, Cashback, Punktesystem
Kreditkartenanbieter
Visa, Mastercard
JahresgebĂĽhr
99 €
Art der Kreditkarte
Charge, Revolving
Effektivzins
21,33 %
Zusatzleistungen
Versicherungen
Kreditkartenanbieter
American Express
JahresgebĂĽhr
20 €
Art der Kreditkarte
Charge
Effektivzins
5,00 %
Zusatzleistungen
Cashback, Punktesystem, Versicherungen

144 Startguthaben ab 3.000 € Umsatz in den ersten 6 Monaten

Kreditkartenanbieter
American Express
JahresgebĂĽhr
140 €
Art der Kreditkarte
Charge
Effektivzins
5,00 %
Zusatzleistungen
Versicherungen, Cashback, Punktesystem

200 € oder 50.000 Punkte für Neukunden

American Express Platinum Card
American Express Platinum Card
Kreditkartenanbieter
American Express
JahresgebĂĽhr
720 €
Art der Kreditkarte
Charge
Effektivzins
5,00 %
Zusatzleistungen
Versicherungen, Cashback, Punktesystem

Eine Kreditkarte ist ein praktisches Zahlungsmittel im Alltag. Egal ob im Geschäft oder für Online-Transaktionen, eine Kreditkarte kann meistens überzeugen und löst die Girocard zunehmend ab. Allerdings gibt es zahlreiche Kreditkarten am Markt, sodass der Überblick schwerfallen kann.

Für unseren Kreditkarten Vergleich haben wir die unterschiedlichsten Kreditkarten analysiert und zeigen dir, welche Modelle sich wirklich lohnen. Unser Fokus liegt hierbei auf günstigen Gebührenmodellen und attraktiven Leistungsumfängen. Zwangsläufig können auch kostenpflichtige Kreditkarten eine Empfehlung wert sein – vorausgesetzt die enthaltenen Versicherungen, Cashback-Systeme, Kundenvorteile und Services rechtfertigen den Preis.

Ăśber die Filter kannst du die Kreditkarten nach deinen BedĂĽrfnissen filtern. Empfehlen wir eine Karte, muss das nicht heiĂźen, dass diese Kreditkarte perfekt fĂĽr deine Anforderungen geeignet ist. Lass uns also gemeinsam starten.

1. Wie haben wir fĂĽr unseren Kreditkarten Vergleich getestet?

In unseren Kreditkarten Vergleich findest du eine subjektive Bewertung, die von 0 bis 100 % reicht und sich an der Notenvergabe in der Schule orientiert. Folglich spricht eine höhere Punktzahl für eine bessere Bewertung. Um für die notwendige Transparenz zu sorgen, haben wir alle Kreditkarten gleich und anhand harter Fakten bewertet.

FĂĽr unsere Bewertung spielen subjektive Bewertungskriterien eher eine untergeordnete Rolle. Folgende Kriterien haben wir in unserem Kreditkarten Vergleich berĂĽcksichtigt:

  • Fixe GebĂĽhren: Die GebĂĽhren bei einer Kreditkarte sind wichtig. Bei den fixen GebĂĽhren handelt es sich beispielsweise um jährliche GebĂĽhren oder GebĂĽhren fĂĽr bestimmte Leistungen.
  • Variable GebĂĽhren: Bei den variablen GebĂĽhren handelt es sich um Kosten, die bei der Benutzung der Karte anfallen. So können die GebĂĽhren fĂĽr Bargeldabhebungen oder Transaktionen in Fremdwährungen vom Umsatz abhängen und zu hohen Kosten fĂĽhren.
  • Kreditkartenart: Es gibt unterschiedliche Arten an Kreditkarten. Eine Prepaid-Kreditkarte ist im eigentlichen Sinne keine Kreditkarte. FĂĽr den Kreditkarten Vergleich unterscheiden wir zwischen Prepaid, Debit, Charge und Revolving. Lediglich bei Charge und Revolving-Kreditkarten nimmst du einen Kredit in Anspruch.
  • Sollzinsen: Entscheidest du dich fĂĽr eine Kreditkarte, dann spielen bei sogenannten Revolving-Kreditkarten auch die Sollzinsen eine wichtige Rolle. Bei einer Revolving-Karte zahlst du deinen in Anspruch genommenen Kreditrahmen in Teilzahlungen zurĂĽck. Der nicht zurĂĽckgezahlte Anteil wird als kostenpflichtiger Kredit gewährt.
  • Beantragungsprozess: Dieser Aspekt enthält unsere subjektive Bewertung. HierfĂĽr haben wir die Antragsstrecken der unterschiedlichen Karten miteinander verglichen. Die Beantragung in der Filiale bewerten wir am schlechtesten, wohin eine komplett digitale Strecke zu einer vollen Punktzahl fĂĽhrt.
  • Versicherungen: Insbesondere kostenpflichtige Kreditkarten beinhalten oftmals Versicherungsleistungen. Diese spielen bei der Bewertung einer Kreditkarte ebenfalls eine Rolle. Je mehr Versicherungen enthalten sind, desto besser diese Bewertungsaspekt.
  • Cashback: Einige Kreditkarten ĂĽberzeugen mit Punktesystemen oder direkten Cashback-Zahlungen. Je höher das Cashback, desto besser die Bewertung der Kreditkarte. Auch Meilenprogramme oder Rabatte auf Kreditkartenkäufe subsumieren wir unter diesem Bewertungspunkt.
  • Weitere Boni: Einige Kreditkarten bieten dir tolle Boni, wie exklusive Angebote oder Services. Hierzu gehört beispielsweise der Zugang zu Lounges, Concierge-Services und vieles mehr.

Gewichtung der Testkriterien fĂĽr unseren Kreditkarten Vergleich

Nachdem du nun weiĂźt, welche Kriterien wir fĂĽr die Bewertung der einzelnen Kreditkarten herangezogen haben, wollen wir dir zeigen, wie wir diese im Rahmen unserer Bewertung gewichtet haben. Eine gleiche Gewichtung aller Aspekte wĂĽrde dazu fĂĽhren, dass kostenlose Kreditkarten ohne Cashbacks, Versicherungen oder Boni schlecht abschneiden.

Aus diesem Grund haben wir die einzelnen Kriterien unterschiedlich gewichtet. Hierbei spielt die Gewichtung wieder eine subjektive Rolle und entspricht aus der Erfahrung der Relevanz der einzelnen Kriterien fĂĽr den Durchschnittsnutzer.

BewertungskriteriumGewichtung
Fixe GebĂĽhren25 %
Variable GebĂĽhren30 %
Kreditkartenart10 %
Sollzinsen10 %
Beantragungsprozess10 %
Versicherungen5 %
Cashbacks5 %
Weitere Boni5 %

Wie du anhand der Gewichtung feststellen kannst, gibt es Kreditkarten, die zwar in ihrer Klasse ausgezeichnet sind, doch aufgrund ihrer Spezialisierung eher eine schlechte Gesamtbewertung erhalten.

Aus diesem Grund haben wir weitere, spezifische Kreditkarten Vergleiche erstellt. Insbesondere kannst du an dieser Stelle folgende weiterfĂĽhrende Vergleiche verwenden:

  • Die besten kostenlosen Kreditkarten im Vergleich
  • Unser groĂźer Reisekreditkarten Vergleich
  • Die besten Prepaid-Kreditkarten im Vergleich
  • Kreditkarten mit Startguthaben
  • Cashback Kreditkarten Vergleich

2. Diese Anbieter haben wir fĂĽr unseren Kreditkarten Vergleich getestet

Spannend ist natürlich die Frage, welche Anbieter es in unseren Kreditkarten Vergleich geschafft haben. Im Folgenden möchte ich dir zeigen, welche Kreditkarten wir für den Vergleich getestet haben.

An dieser Stelle fasse ich lediglich die wichtigsten Aspekte fĂĽr dich zusammen. Auf Finanzwissen.de findest du auch ausfĂĽhrliche Testberichte zu den einzelnen Kreditkarten.

PAYBACK American Express – die PAYBACK Kreditkarte überzeugt

Wenn du das PAYBACK-Punktesystem verwendest, dann ist die PAYBACK Amex die perfekte Ergänzung für dich. Diese Kreditkarte ist kostenlos und bietet dir zusätzlich das bekannte PAYBACK-Punktesystem.

Mit dieser Karte punktest du sogar doppelt, sodass sich die PAYBACK Amex für alle PAYBACK-Nutzer lohnt. Beachten solltest du hierbei, dass du diese Kreditkarte ausschließlich in Deutschland verwendest. Auch für Bargeldabhebungen ist diese Karte nicht geeignet, da hier Kosten in Höhe von 4 % anfallen. Für Fremdwährungstransaktionen zahlst du 2 % des Betrags an Gebühren.

Die von American Express Kreditkarten bekannten Versicherungsleistungen sind hier nicht vorhanden. Grundsätzlich solltest du neben der PAYBACK Amex noch eine weitere Kreditkarte besitzen.

Die American Express Blue ist das Ă„quivalent zur PAYBACK Amex

Auch die American Express Blue erzielt eine gute Bewertung in unserem Vergleich. Grund hierfĂĽr ist das bekannte Amex-System. So kannst du auf die Amex Offers zurĂĽckgreifen und einige hundert Euro pro Jahr an GebĂĽhren sparen.

Zusätzlich besteht bei dieser American Express Kreditkarte auch die Möglichkeit, das beliebte Membership Rewards Programm zu buchen. Hierfür fallen allerdings 30 € pro Jahr an Gebühren an.

Auch die Versicherungen suchst du bei dieser kostenlosen Kreditkarte vergeblich. Für viele Kunden ist daher die American Express Green Card die bessere Lösung.

American Express Green Card – Die beste American Express Kreditkarte im Kreditkarten Vergleich

Wenn du mit deiner Kreditkarte einen Großteil deiner alltäglichen Transaktionen abwickelst, dann ist die American Express Green Card womöglich der beste Deal für dich.

Grund hierfür ist, dass auch diese Karte ab einem Transaktionsvolumen von 9.000 € p.a. kostenlos ist. Somit entfallen für dich die 60 € Kartengebühr und du hast eine kostenlose Kreditkarte. Zusätzlich hast du bei dieser Kreditkarte bereits Versicherungsleistungen inkludiert und kannst kostenlos auf das beliebte Membership Rewards Programm zurückgreifen. In unserem Test der Amercian Express Green Card erfährst du, welche Vorteile du als Kunde genießt.

American Express Green Card Logo
Die American Express Green Card ist die klassische Amex Kreditkarte

Die American Express Gold bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

In unserem Kreditkarten Vergleich erzielt die American Express Gold Card kein überragendes Ergebnis. Grund hierfür ist die hohe Gewichtung der Gebühr – und diese beträgt bei dieser Karte immerhin 144 € pro Jahr.

Blendest du diese allerdings aus, dann erwartet dich eine hervorragende Kreditkarte mit einer hohen Akzeptanz und zahlreichen Vorteilen. So profitierst du von zahlreichen Zusatzversicherungen, einem hohen Willkommensbonus und einem exzellenten Support.

Auch die American Express Gold Card kann kostenlos sein, wenn du mindestens 10.000 € pro Jahr umsetzt. Kontaktiere in diesem Fall den Kundensupport und frage nach einer Kulanzregelung. Erfahrungsgemäß werden dir in diesem Fall die Gebühren einfach ausgebucht.

Besonders hervorzuheben sind die Membership Rewards und die Amex Offers. Durch beide Bonusprogramme kannst du die jährliche Gebühr einfach und schnell einsparen.

Die American Express Platinum Card bietet die umfangreichsten Vorteile im Kreditkarten Vergleich

Die teuerste Kreditkarte in unserem Vergleich ist die American Express Platinum Card. Hier bezahlst du eine jährliche Gebühr in Höhe von 660 € oder 55 € bei monatlicher Zahlung. Da in beiden Fällen die gleiche Gesamtgebühr zusammenkommt, bin ich eher der Fan monatlicher Zahlungen.

Mit der Amex Platinum profitierst du von besonders vielen Vorteilen. So hast du hervorragende Versicherungsleistungen inkludiert, kannst einen Concierge-Service nutzen, um Event-Karten zu erhalten und hast jährlich ein Reiseguthaben von 200 € zur Verfügung.

DarĂĽberhinaus kannst du auch zahlreiche Flughafen-Lounges nutzen oder am Priority Boarding teilnehmen. AuĂźerdem steht dir eine kostenlose Zweitkarte zur VerfĂĽgung sowie vier kostenlose Amex Gold Cards.

Die American Express eignet sich perfekt für Vielreisende. Hier amortisieren sich die laufenden Kosten besonders schnell. Reist du nur selten, dann wirst du nicht sonderlich vom großen Funktionsumfang dieser Kreditkarte profitieren können.

Die Amex BMW Card eignet sich fĂĽr Autofahrer

Bist du ein BMW-Kunde, dann kennst du sicherlich die BMW Card von American Express. Dies ist die erste Kreditkarte, die ich kennenlernen durfte, da meine Eltern seit Jahrzehnten BMW fahren.

Objektiv betrachtet ist die BMW Card durchaus einen Blick wert. Beim Tanken mit dieser Karte erhältst du eine Gutschrift in Höhe von 1 %. Zusätzlich kannst du auch hier am Membership Rewards Programm von American Express teilnehmen.

Die Jahresgebühr liegt eigentlich bei 20 €. Ab 4.000 € Jahresumsatz entfällt dieser allerdings und deine BMW Amex ist für dich kostenlos. Zusätzlich kommt diese Karte auch mit einer Auslandskrankenkasse daher und schützt dich somit auf deinen Reisen.

Die GebĂĽhrenfrei Mastercard Gold bietet ein sehr gutes Gesamtpaket

Die erste Mastercard in unserem Kreditkarten Vergleich kommt von Gebührenfrei. Die kostenlose Gebührenfrei Mastercard Gold kannst du direkt auf der – zugegebenermaßen altbackenen – Website des Unternehmens beantragen.

Diese Kreditkarte eignet sich perfekt für Kreditkartenzahlungen, da diese auch in Fremdwährungen kostenlos sind. Beachte solltest du allerdings, dass diese Karte nicht sinnvoll für Bargeldabhebungen ist. Im Falle einer Abhebung wird automatisch der Kreditrahmen genutzt und du zahlst auf diesen Betrag Zinsen.

Insgesamt ist diese Kreditkarte echt einen Blick wert, da die Leistungen recht umfangreich sind und die Kosten sehr niedrig ausfallen.

Die Bank Norwegian Visa ist eine der besten Kreditkarten im Vergleich

Die Bank Norwegian ist nicht nur eine norwegische Bank, sondern auch die Herausgeberin einer hervorragenden kostenlosen Kreditkarte. Die Bank Norwegian Visa Card ist grundsätzlich kostenlos. Auch die Bezahlung im In- und Ausland funktioniert ohne Zusatzgebühren.

Bist du regelmäßig auf Reisen, dann solltest du dir die Bank Norwegian Visa Card besonders genau anschauen, denn auch Bargeldabhebungen im Ausland sind kostenlos möglich. Bedenken solltest du hierbei, dass ATM-Betreiber eine Gebühr erheben können.

Ansonsten gibt es bei dieser Visa-Kreditkarte einen Willkommensbonus für Neukunden in Höhe von 30 €. Da es sich um eine Kreditkarte handelt, wird hier auch deine Bonität geprüft. Erfahrungsgemäß sind die Abschlusschancen bei guter Bonität recht hoch.

Die Barclays Visa ist eine der besten kostenlosen Kreditkarten im Vergleich

Auf den ersten Blick wirkt die Barclays Visa Card recht teuer, denn der Zinssatz von 21,33 % ist auch in Zeiten steigender Zinsen nicht üblich. Allerdings relativiert sich dieser, wenn du einen genaueren Blick in die Geschäftsbedingungen wirfst.

So kannst du den Kreditrahmen bei der Barclays Kreditkarte über einen Zeitraum von drei Monaten kostenfrei beanspruchen. Außerdem erfolgt der Ausgleich bei Bedarf automatisch per Lastschrift – das ist besonders angenehm.

Weltweit sind Bezahlungen und Abhebungen mit dieser Visa-Kreditkarte kostenlos, sodass die Barclays Visa auch eine perfekte Reisekreditkarte ist. Cashbacks, Versicherungen oder sonstige Vorteile suchst du bei dieser kostenlosen Kreditkarte allerdings vergeblich.

Die Barclays Visa Gold ist die schlechteste Barclays-Kreditkarte im Vergleich

Insgesamt kann auch die Barclays Visa Gold ĂĽberzeugen. Im direkten Vergleich zur Barclays Visa oder Barclays Platinum Double bietet diese Karte allerdings das schlechteste Gesamtpaket.

Die Jahresgebühr dieser Karte beläuft sich auf 59 €. Im Vergleich zur kleineren Version sind hier auch nur Transaktionen in der Eurozone kostenlos – im außereuropäischen Ausland zahlst du 1,99 % des Transaktionsvolumens als Gebühr.

Als Vorteil bietet diese Kreditkarte allerdings eine Auslandskrankenversicherung und eine Reiserücktrittversicherung, vorausgesetzt die Zahlung erfolgte mit der Barclays Visa Gold. Im direkten Vergleich zu anderen Karten in diesem Vergleich können wir diese Visa aufgrund der Gebühren und Vorteile nicht empfehlen.

Die Barclays Platinum Double ĂĽberzeugt im Kreditkarten Vergleich

Anders sieht die Welt bei der Barclays Platinum Double aus. Diese Kreditkarte kostet zwar jährlich 99 €, bietet dafür jedoch auch zahlreiche Vorteile.

So gibt es hier wieder weltweit kostenlose Transaktionen und Bargeldabhebungen. Außerdem erhältst du die Barclays Platinum Double als sogenannte Doppelkarte. Der Herausgeber sendet dir eine Version als Visa und eine als Mastercard zu – so musst du dich nicht zwischen Visa oder Mastercard entscheiden.

Für die Jahresgebühr bekommst du bei dieser Visa auch eine Auslandskrankenversicherung, eine Reiserücktrittsversicherung, Vollkaskoschutz für deinen Mietwagen, eine Garantieverlängerung für Elektrogeräte im 3. Jahr sowie eine Warenschutzversicherung.

Beachte bei allen Barclays-Kreditkarten, dass bei der Verwendung in Casinos und bei Krypto-Plattformen Gebühren in Höhe von 4 % fällig werden.

Consors Finanz Mastercard – die beliebte Mastercard der Consors

Ebenfalls ĂĽberzeugend ist das Gesamtangebot der kostenlosen Consors Finanz Mastercard. Bei dieser Revolving-Kreditkarte kannst du die Lastschrift auf 100 % festlegen. Der Clou hierbei ist, dass die Lastschrift dann nur alle drei Monate stattfindet und du von einem zinslosen Kredit profitierst.

Bei kleineren Tilgungen, welche du vermeiden solltest, musst du 16,9 % Zinsen bezahlen. Da es sich um eine kostenlose Kreditkarte handelt, gibt es hier keine besonderen Mehrwerte fĂĽr dich.

Hervorzuheben sind die weltweiten, gebührenfreien Zahlungen. Bargeldabhebungen sind auch kostenlos, wenn du mindestens 300 € abhebst. Ist dies nicht der Fall, zahlst du 3,95 € an Gebühren.

Deutschland-Kreditkarte Classic – Eine tolle Reisekreditkarte

Die Deutschland-Kreditkarte Classic ist eine tolle Reisekreditkarte. Das verwundert kaum, denn der Herausgeber dieser Karte ist die Hanseatic Bank, die bereits ĂĽberzeugen konnte.

Auch diese Kreditkarte ist kostenlos. Zudem sparst du 5 % bei deiner Reisebuchung ĂĽber Urlaubsplus. Hervorzuheben ist bei dieser Karte, dass fĂĽr weltweite Zahlungen keine GebĂĽhren anfallen. Zudem sind die Zinsen in den ersten drei Monaten bei TeilrĂĽckzahlung auf 18,12 % begrenzt. AnschlieĂźend steigen diese auf 19,70 %.

Bevor du für deine Kreditkartenschulden hohe Zinssätze bezahlst, solltest du deinen Kredit umschulden.

Die Deutschland-Kreditkarte Gold ist die Kreditkarte fĂĽr Reisende

Wie bei der normalen Deutschland-Kreditkarte ist auch hier die Hanseatic Bank die Herausgeberin dieser Karte. Allerdings profitierst du hier von zahlreichen Vorteilen, die du bei der normalen Karte nicht hast.

So ist die Karte zwar gebührenpflichtig und kostet jährlich 45 €. Allerdings entfallen diese Kosten bereits ab einem Jahresumsatz von 3.000 €. Beachte hierbei, dass du diesen Jahresumsatz bereits im ersten Jahr erzielen musst, um eine kostenlose Kreditkarte zu erhalten.

Integrierte Versicherungsleistungen dieser Kreditkarte sind:

  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • ReiserĂĽcktrittkosten- und Reiseabbruchversicherung
  • Flug- und Gepäckverspätungsversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Smartphoneversicherung bis 250 €

Ab einem Jahresumsatz von 3.000 € ist die Deutschland-Kreditkarte Gold im Vergleich zur Deutschland-Kreditkarte Classic der bessere Deal.

Die Hanseatic Bank Genial Card ist unser Testsieger

Die aktuell beste Kreditkarte in unserem Vergleich kommt von der Hanseatic Bank. Hierbei handelt es sich um die GenialCard, die dir einen 500 € Sofort-Kredit bietet.

Zusätzlich bietet diese Karte recht faire Kreditkartenzinsen von 13,60 % p.a. Diese sind relevant, insofern du dich für eine Ratenzahlung entscheidest.

Zusätzlich gibt es über das Gutscheinportal der Hanseatic Bank die Möglichkeit, einen Cashback zu erhalten. Versicherungen oder andere Dienstleistungen suchst du bei dieser kostenlose Kreditkarte allerdings vergeblich.

In unserem Test der Hanseatic Bank GenialCard erfährst du, warum uns diese Kreditkarte überzeugen konnte.

Hanseatic Bank GoldCard im Kreditkarten Vergleich

Der Vollständigkeit halber haben wir auch die Hanseatic Bank GoldCard in unserem Kreditkarten Vergleich aufgenommen. Diese bietet im direkten Vergleich zu kostenlosen Version weniger Vorteile.

So bezahlst du bei der Bezahlung in Fremdwährungen 2 % Gebühren. Außerdem kostet diese Karte 35 € pro Jahr, wenn du im Vorjahr nicht mindestens 3.000 € umgesetzt hast. Ist dies der Fall gewesen, bleibt diese Karte auch nach dem ersten gebührenfreien Jahr kostenlos.

Mit dieser Kreditkarte profitierst du zudem von einer Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung und einer Reisegepäckversicherung.

Insgesamt bietet die kostenlose GenialCard der Hanseatic Bank allerdings das bessere Gesamtpaket.

ICS Visa World Card – Eine beliebte Kreditkarte im Vergleich

Die ICS Visa World Card erfreut sich in der Kreditkarten-Community einer groĂźen Beliebtheit. Immerhin handelt es sich hierbei um eine kostenlose Visa-Kreditkarte.

Hervorzuheben ist die Haftung im Falle des Kreditkartenbetrugs, denn hier musst du keinen Eigenanteil leisten. Auch bei dieser Kreditkarte handelt es sich um eine Charge und Revolving-Karte, sodass du ĂĽber einen echten Kreditrahmen verfĂĽgst.

Beachte bei dieser Kreditkarte, dass für die Bezahlung in Fremdwährungen eine Gebühr in Höhe von 2 % anfällt – gleiches gilt bei Bargeldabhebungen.

Die ICS Visa World Card Gold kann nicht ĂĽberzeugen

Etwas enttäuschend im Vergleich zur ICS Visa World Card ist die Gold Card. Denn diese kostet ab dem zweiten Jahr immer 35 €. Dafür bekommst du lediglich eine Auslandskrankenversicherung, die du auch günstiger abschließen kannst.

Ansonsten sind die Konditionen identisch zur ICS Visa World Card. Ein Vorteil ist lediglich der Cashback in Höhe von 5 % bei Reisebuchungen über die Urlaubsplus GmbH.

3. Welches sind die besten Kreditkarten im Vergleich?

Nun wollen wir einen Blick auf die besten Kreditkarten im Vergleich werfen.

Wie du unserer Bewertung entnehmen kannst, gewinnt die Hanseatic Bank GenialCard den Vergleich. Grund hierfür ist, dass es sich um eine kostenlose Kreditkarte mit wenigen Zusatzgebühren handelt. Zahlungen mit dieser Kreditkarte sind weltweit kostenlos möglich.

Allerdings gibt es auch andere Kreditkarten, die in unserem Ranking mit einem hervorragenden Gesamtpaket überzeugen. Aufgrund der hohen Gewichtung der Kosten in diesem Kreditkarten Vergleich erzielen diese nicht zwangsläufig eine sehr gute Bewertung.

Die beste Kreditkarte mit kostenlosem Girokonto

Es gibt auch Kreditkarten, die mit einem Girokonto gekoppelt sind. Hierzu gehören beispielsweise die DKB Kreditkarte und die ING VISA Card.

Insbesondere die ING VISA Card konnte uns hier überzeugen. Einerseits überzeugt diese Kreditkarte, da sie immer kostenlos ist. Zusätzlich ist der effektive Zinssatz mit 6,99 % sehr fair für eine Kreditkarte.

Beachten solltest du hierbei allerdings, dass es keine weiteren Zusatzleistungen gibt. Auch fĂĽr Zahlungen und Bargeldabhebungen im Ausland bezahlst du 1,99 % des Transaktionsvolumens.

Die American Express Platinum Card bietet die besten Leistungen im Kreditkarten Vergleich

Eine Karte mit einer eher unterdurchschnittlichen Gesamtbewertung ist die American Express Platinum Card. Diese Kreditkarte kostet pro Jahr 660 € und ist somit besonders teuer.

Auch die Voraussetzungen für diese Kreditkarte sind sehr hoch. Zwar gibt American Express hier keine offiziellen Angaben, doch oftmals wird ein Jahresbruttoeinkommen von 65.000 € als Anforderung genannt.

ErfĂĽllst du diese, dann profitierst du als Vielreisender wirklich von dieser Karte. Enthalten sind zahlreiche Versicherungen und Services. Auch das Membership Rewards Programm von American Express ist wirklich gut. Mit den Bonuspunkten kannst du kostenlose FlĂĽge erhalten oder Waren kaufen.

Die Bank Norwegian Visa ĂĽberzeugt als Reisekreditkarte

Eine der besten Reisekreditkarten kommt von der Bank Norwegian. Die Bank Norwegian Visa ist dauerhaft kosten und ermöglicht weltweit kostenlose Zahlungen und Bargeldabhebungen.

Zudem bietet diese Kreditkarte einige Versicherungen:

  • Auslandskrankenversicherung: Mindestens 50 % der Gesamttransportkosten wurden mit dieser Kreditkarte bezahlt. Die Selbstbeteiligung beläuft sich auf 70 €.
  • Reiseunfallversicherung: Auch hier musst du mindestens 50 % der Gesamttransportkosten mit der Kreditkarte bezahlen. Ist das der Fall, dann beläuft sich der Versicherungsschutz auf 66.700 €.
  • ReiserĂĽcktrittversicherung: Pro Person werden bis zu 3.350 € oder gesamtheitlich 6.700 € erstattet.
  • Reisegepäckversicherung: 275 € pro Person bei Verspätung, maximal 550 € pro Reise. Bei Verlust beträgt die Erstattung 2.700 € pro Person oder 6.000 € insgesamt. Die Selbstbeteiligung beträgt 70 €.
  • Privathaftpflichtversicherung: Bis zu 400.000 € pro Schadenfall bei 70 € Selbstbeteiligung.
  • Flugverspätungsversicherung: Bei Verspätungen zahlt die Versicherung bis zu 250 € fĂĽr alle Reisende. Sollte es zu verspäteten AnkĂĽnften kommen, stehen jeder Person 675 € zu oder insgesamt 2.700 € fĂĽr Ăśbernachtungen und Transport.

4. Die Kreditkartenanbieter im Kreditkarten Vergleich

Nun wollen wir noch einen Blick auf die Kreditkartenanbieter in unserem Kreditkarten Vergleich werfen.

Getestet haben wir die Kreditkarten von Visa, Mastercard und American Express. Im Zuge unseres Kreditkarten Vergleichs fällt auf, dass die Visa-Kreditkarten oftmals das beste Gesamtpaket bieten.

Allerdings ist an dieser Stelle anzumerken, dass Visa und Mastercard lediglich das Abrechnungssystem stellen. Die spezifischen Vorteile und GebĂĽhrenmodelle kommen in diesem Fall von den jeweiligen Banken.

Visa-Kreditkarten im Kreditkarten Vergleich

Bei Visa handelt es sich um die größte Kreditkartengesellschaft. Folglich ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Herausgeber auf diese Kreditkarten setzen.

Auffällig ist allerdings, dass die kostenlosen Visa-Karten oftmals der bessere Deal im Vergleich zu den kostenlosen Alternativen sind. Die Platinum-Modelle bieten dahingegen wiederum gute Gesamtpakete.

Visa unterteilt die eigenen Kreditkarten wie folgt:

  • Classic
  • Gold
  • Platinum
  • Infinite

Die Hanseatic Bank GenialCard und die Bank Norwegian Visa setzen jeweils auf Visa und bieten in unserem Vergleich die ĂĽberzeugendsten Gesamtpakete.

Mastercard-Kreditkarten im Kreditkarten Vergleich

Auch Mastercard ist ein beliebter und weitverbreiteter Kreditkartenanbieter. Erfahrungsgemäß sind bei Mastercard Bargeldabhebungen besonders günstig.

Die beste Mastercard in unserem Kreditkarten Vergleich ist die GebĂĽhrenfrei Mastercard Gold, die eine sehr gute Gesamtbewertung erzielt.

Auch Mastercard unterteilt die Kreditkartenmodelle. Folgende Unterscheidung lässt sich anstellen:

  • Classic
  • Gold
  • Platinum
  • World Elite

American Express Kreditkarten im Kreditkarten Vergleich

Bei American Express handelt es sich um einen Kreditkartenanbieter, der auch die Betreuung selbst vornimmt. Dementsprechend gibt es hier keine Bank als Herausgeber.

American Express bietet fĂĽnf eigene Kreditkarten an:

  • Amex Blue Card
  • Amex Green Card
  • Amex Gold Card
  • Amex Platinum Card
  • Amex Centurion Card

Darüber hinaus gibt es auch Kreditkarten von American Express, die in Kooperation mit anderen Unternehmen aufgesetzt werden. Hierzu zählen folgende:

  • PAYBACK American Express Card
  • BMW American Express Card
  • dm PAYBACK American Express Card
  • BMW Premium Card Carbon
  • Sixt American Express  Gold Card
  • Sixt American Express Card

Insbesondere die PAYBACK American Express Card und die Amex Green Card können in unserem Kreditkarten Vergleich überzeugen.

5. Fazit: Es gibt zahlreiche empfehlenswerte Kreditkarten

Die Wahl der passenden Kreditkarte hängt schlussendlich von deinen eigenen Präferenzen ab. Mit unserem Kreditkarten Vergleich wollen wir dir einen umfangreichen Ratgeber zur Seite stellen, um die für dich passende Kreditkarte zu finden.

Basierend auf unseren Testkriterien können uns vor allen die Hanseatic Bank GenialCard und die Bank Norwegian Visa überzeugen. Doch auch Anbieter wie American Express bieten hervorragende Kreditkarten an.

Viele Kreditkarten bieten auch Cashback-Systeme oder Versicherungsleistungen an. Hier überzeugte uns beispielsweise American Express. Doch auch die Bank Norwegian bietet bei einer kostenlosen Kreditkarte bereits einen rudimentären Versicherungsschutz an.

Fehlt dir eine Kreditkarte in unserem Vergleich oder hast du andere Empfehlungen fĂĽr die Community? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.

6. Häufige Fragen zum Kreditkarten Vergleich

Die drei besten Kreditkarten in unserem Vergleich sind:

  • Hanseatic Bank GenialCard
  • Bank Norwegian Visa
  • PAYBACK American Express Card

Die größte Akzeptanz an den Märkten genießen die Kreditkarten von Visa und Mastercard. Bei Visa gibt es rund 46 Millionen Akzeptanzstellen, bei Mastercard 37 Millionen.

Ja, eine Kreditkarte ist eine empfehlenswerte Anschaffung.

Einerseits zeigt eine Kreditkarte, dass du eine Bonität besitzt. Zudem eigenen sich Kreditkarten im internationalen Zahlungsverkehr, da die klassischen Girocards hier oftmals an ihre Grenzen geraten.

Grundsätzlich gibt es hier keine Limitierung. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass du zwei Kreditkarten haben solltest.

Eine sollte einen guten Versicherungsschutz und Cashbacks bieten. Die andere Karte sollte dahingegen kostenlose Transaktionen und Bargeldabhebungen im Ausland ermöglichen.

Ja, du kannst auch mit negativer SCHUFA eine Kreditkarte erhalten.

Allerdings handelte es sich hierbei um sogenannte Prepaid-Kreditkarten, die du selbst aufladen musst.

In unserem Prepaid-Kreditkartenvergleich stellen wir dir die besten Modelle vor.

Hi! Ich bin
đź‘‹

Ich bin Sebastian, einer der Mitgründer von Finanzwissen. Nach meinem dualen Studium in der Automobilbranche bin ich zu einer der größten Automobilbanken Deutschlands gewechselt. Im Zuge meiner Karriere konnte ich ein fundiertes Wissen über Finanzen und Investitionen entwickeln. Heute investiere ich vor allen Dingen in Immobilien, Aktien und Kryptowährungen und möchte mein Wissen weitervermitteln.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert