finanzwissen.de
Hand eines Menschen, der sich fĂĽr den Kauf von Gold als Goldbarren und nicht GoldmĂĽnzen entschieden hat.

Gold kaufen: GoldmĂĽnzen oder Goldbarren?

Du möchtest in das Edelmetall Gold investieren, allerdings weißt du noch nicht, worauf es beim Goldkauf ankommt? Wir zeigen dir im Folgenden, wo und wie du Gold kaufen kannst und welche Argumente für ein Goldinvestment sprechen. Außerdem erfährst du, welche Goldmünzen und Goldbarren es gibt. Ferner erhältst du wichtige Tipps zur sicheren Aufbewahrung deiner Edelmetalle.

Am Ende des Ratgebers zeigen wir dir, welche Alternativen es zum physischen Goldkauf gibt und ob du Steuern zahlen musst, wenn du dein Gold verkaufen möchtest.

1. Gold kaufen: 5 GrĂĽnde, warum ein Goldinvestment sich lohnt

Wenn du diesen Ratgeber liest, dann interessierst du dich wahrscheinlich für ein Investment in das Edelmetall Gold. Der Grund hierfür könnten positive Prognosen zum Goldpreis sein. Eventuell denkst du darüber nach, Goldmünzen oder Barren in physischer Form zu erwerben, aber möglicherweise bist du noch unsicher, warum Gold kaufen überhaupt Sinn macht. Daher folgen jetzt fünf Gründe, die für ein Investment in den Rohstoff Gold sprechen.

5 Argumente fĂĽr die physische Goldanlage

  • Historie: Gold hat sich in den vergangenen Jahrtausenden als Wertspeicher etabliert.
  • Haltbarkeit: Gold zeichnet sich durch eine enorme Korrosionsbeständigkeit aus. Daher kann das Edelmetall problemlos fĂĽr lange Zeit gelagert werden.
  • Kein Emittentenrisiko: Sobald man Gold physisch kauft, besteht keine Abhängigkeit von einer Gegenpartei. Im Gegensatz zu vielen Wertpapieren gibt es kein Ausfallrisiko.
  • Knappheit: Gold kommt selten vor. AuĂźerdem kann der Bestand nicht ohne Weiteres ausgedehnt werden.
  • Krisenschutz: Gold hat sich in der Vergangenheit in der Regel als Krisenschutz bewährt, denn das Edelmetall steht meistens in negativer Korrelation zu anderen Anlageklassen.

Als Nächstes stellen wir dir vier wichtige Regeln vor, die du unbedingt beachten solltest, bevor du in Gold investierst.

Gold kaufen: 4 Regeln fĂĽr ein erfolgreiches Goldinvestment

Erstens sollten wir Gold niemals als Mittel zum Vermögensaufbau betrachten. Zweitens ist das Edelmetall nicht als Einzelinvestment geeignet. Das waren bereits die ersten beiden wichtigen Regeln, die du beachten solltest, wenn du erfolgreich Gold kaufen möchtest. Das Edelmetall dient seit Jahrtausenden als Wertspeicher. Demzufolge kaufen wir Gold, um unsere Kaufkraft langfristig zu erhalten und uns gegen den Wertverfall der Währungen zu schützen.

Gold ist kein Einzelinvestment und kein Mittel zum Vermögensaufbau

Betrachte Gold daher nicht als Geldanlage oder Investment für den schnellen Vermögensaufbau, sondern als Sicherheitsanker im Portfolio oder als Krisenschutz. Da es sich nicht als Einzelinvestment eignet, sollten wir das Edelmetall lediglich mit 5 bis 15 % ins Portfolio beimischen und in weitere Anlageklassen zur Streuung investieren.

Nur bei seriösen Anbietern Gold kaufen

Bei der dritten Grundregel geht es darum, dass wir Goldmünzen und Barren nur bei zertifizierten und seriösen Anbietern kaufen. Meiner persönlichen Erfahrung nach bietet das Portal Gold.de die beste Plattform für den Vergleich von Anbietern. Ebenso kannst du dort den Goldpreis einsehen und die Preise für diverse Goldmünzen und Goldbarren vergleichen.

Physisches Gold ist echtes Gold

Grundregel Nummer Vier lautet: Nur physisches Gold ist echtes Gold, alles andere ist ein Versprechen oder ein Anspruch, bei dem ein Ausfallrisiko besteht. Damit sind Wertpapiere wie Gold-ETF oder Gold-ETC gemeint, bei denen wir das Edelmetall nicht wirklich besitzen. Das soll nicht heißen, dass man unter keinen Umständen in Gold-Wertpapiere investieren sollte.

Jetzt, da du die wichtigsten Regeln für eine erfolgreiche Goldanlage kennst, können wir dir im nächsten Schritt zeigen, wo du Gold kaufen kannst.

2. Wo kann ich Gold physisch kaufen?

Dir stehen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl, wenn du Gold physisch erwerben möchtest. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die gängigsten Varianten.

Gold bei der Sparkasse oder der Volksbank kaufen

Solltest du Kunde einer Sparkasse oder Volksbank sein, dann kannst du dich in einer Filiale vor Ort informieren, ob deine Hausbank Edelmetalle wie Gold oder Silber verkauft. Viele Sparkassen und Volksbanken bieten den Edelmetallhandel an, allerdings hat diese Variante einige Nachteile.

Erstens ist der Edelmetallverkauf für klassische Banken eher eine Nische. Dementsprechend fehlt häufig die Expertise in diesem Bereich. Zweitens sind die Konditionen oftmals schlechter als bei einem reinen Edelmetallhändler. Drittens steht in der Regel nur eine begrenzte Auswahl an Münzen und Barren zur Verfügung.

Wir können also festhalten, dass es bessere Alternativen für den Goldkauf gibt. Trotzdem kannst du dich vor Ort informieren, ob du bei deiner Sparkasse die Möglichkeit hast, Gold zu kaufen und dir die Konditionen und das Angebot genauer anschauen.

Bei Degussa Gold kaufen

Degussa ist einer der bekanntesten und beliebtesten Edelmetallhändler hierzulande. Neben dem klassischen Goldankauf und -Verkauf bietet Degussa auch Schließfächer zur Vermietung an. Außerdem kannst du über den Edelmetallhändler Platin und Palladium kaufen.

Der größte Vorteil besteht darin, dass du sowohl offline vor Ort als auch online Gold kaufen kannst. Zudem steht uns ein umfangreicher Kundenservice zur Verfügung.

Goldkauf online: Was muss ich beachten?

Solltest du dich dazu entscheiden online Edelmetalle zu kaufen, dann musst du primär darauf achten, dass du nur bei seriösen und zertifizierten Händlern eine Bestellung tätigst. Wie zuvor erwähnt, bietet dir die Plattform Gold.de eine Übersicht mit geprüften und zertifizierten Edelmetallhändlern, die du vergleichen kannst. Achte stets auf umfangreiche und positive Kundenbewertungen sowie einen seriösen Webauftritt.

Gold anonym kaufen – wie funktioniert das?

Viele Anleger gehen bewusst zum Edelmetallhändler vor Ort, obwohl der Onlinekauf einige Vorteile hat. Das liegt hauptsächlich an der Möglichkeit des anonymen Goldkaufs, welcher online nicht umsetzbar ist. Der anonyme Kauf von Gold findet im Rahmen eines Tafelgeschäftes statt, bei dem man Gold bar ohne Nachweis der Identität erwirbt.

In Deutschland gilt eine Obergrenze von 1.999,99 €. Für viele Edelmetallkäufer ist das ein Vorteil, denn sie möchten keine Spuren beim Goldkauf hinterlassen. In den vergangenen Jahren wurde die Obergrenze jedoch deutlich reduziert, was den anonymen Kauf von Goldmünzen und Barren erschwert.

Bisher haben wir uns angeschaut, warum sich der Goldkauf lohnt. Ferner haben wir dir gezeigt, wo du Gold kaufen kannst. Als Nächstes wollen wir uns mit den unterschiedlichen Münzen und Barren befassen und dabei die bekanntesten Goldanlagen vorstellen.

3. Welche GoldmĂĽnzen und Barren gibt es?

Wenn du deine Entscheidung getroffen hast, stehst du nun vor einer grundlegenden Frage: GoldmĂĽnzen oder Goldbarren kaufen? In erster Linie geht es nicht um die Frage, MĂĽnzen oder Barren, sondern um das Ziel, das du mit dem Goldkauf verfolgst.

Zunächst erklären wir dir die wichtigsten Begriffe, bevor wir auf die verschiedenen Goldmünzen eingehen.

Was ist eine Feinunze Gold?

Eine Unze, englisch ounce, ist eine Einheit, die hauptsächlich in englischsprachigen Ländern gebräuchlich ist. Sie ist die Maßeinheit für Gold. Eine Unze, genauer gesagt eine Feinunze entspricht hierbei 31,1 Gramm. Als Abkürzung für Unze findest du das Kürzel oz.

Bei der Recherche des aktuellen Goldpreises an der Börse findest du stets den Preis für eine Feinunze Gold, denn daran orientieren sich die Marktteilnehmer beim Handel. Daher achten die wenigsten Anleger auf den Preis für ein Gramm oder ein Kilogramm Gold.

Das bedeutet jedoch nicht, dass du nur genau eine Unze kaufen kannst.

Welche Gewichtseinheiten gibt es bei Edelmetallen?

Neben der zuvor erwähnten Standardeinheit der Feinunze gibt es noch zahlreiche weitere Gewichtseinheiten beim Goldkauf. Die Goldmünzen werden folgendermaßen unterteilt:

  • 1/20 Unze
  • 1/10 Unze
  • 1/4 Unze
  • 1/2 Unze
  • 1 Unze

Im Gegensatz zu den MĂĽnzen gibt es bei den Barren deutlich mehr Gewichtseinheiten. Die Auswahl fĂĽr Privatanleger reicht von 1 Gramm bis 1 Kilogramm. Dazwischen gibt es zahlreiche StĂĽckelungen.

Achte beim Edelmetallkauf darauf, dass die Barren von einem LBMA-zertifizierten Goldbarrenhersteller stammen. LBMA steht für London Bullion Market Association. Hierbei handelt es sich um den wichtigsten außerbörslichen Handelsplatz für Gold und Silber. Zu den namhaftesten Herstellern zählen Umicore, Rand Refinery, Perth Mint, Valcambi, Royal Canadian Mint und Heraeus. Ebenso sollte der Barren eine Feinheit von 999,9 Tausendstel aufweisen.

Die wichtigsten Grundlagen kennst du nun. Doch welche Münzen eignen sich besonders gut, wenn du Gold kaufen möchtest?

Gold kaufen: Diese GoldmĂĽnzen sind besonders beliebt unter Anlegern

Im Folgenden erhältst du eine Übersicht der beliebtesten und bekanntesten Goldmünzen.

  • KrĂĽgerrand
  • Maple Leaf
  • Australian Kangaroo
  • Dukaten
  • American Eagle
  • Vreneli
  • Britannia
  • Wiener Philharmoniker

Die mit Abstand beliebtesten GoldmĂĽnzen sind der KrĂĽgerrand und der Maple Leaf. Als bekannteste AnlagemĂĽnze der Welt gilt der KrĂĽgerrand aus SĂĽdafrika, den die meisten Anleger mit einem physischen Goldinvestment verbinden.

Hier siehst du eine Abbildung der GoldmĂĽnze KrĂĽgerrand.

Gold kaufen, AnlagemĂĽnze KrĂĽgerrand GoldmĂĽnze (1 oz)
KrĂĽgerrand GoldmĂĽnze 1 Unze Feingold

Diese Goldmünze zählt ebenfalls zu den beliebtesten Anlagemünzen. Zu sehen ist die Goldmünze Maple Leaf.

Maple Leaf GoldmĂĽnze (1 oz)
Maple Leaf GoldmĂĽnze 1 Feinunze

Wer Gold zur Wertanlage, genauer gesagt als Wertspeicher kaufen möchte, sollte primär auf Anlagemünzen, auch Bullionmünzen genannt, setzen. Der größte Vorteil der Bullionware besteht in der weltweiten Akzeptanz bei Händlern, was die Verkäuflichkeit zu einem guten Preis ermöglicht.

Auch bekannte SammlermĂĽnzen haben ihren Charme, allerdings sind diese MĂĽnzen aus der Sicht eines Investors nicht die beste Wahl.

Achte beim Kauf von GoldmĂĽnzen und Barren auf das Aufgeld

Das Aufgeld bezeichnet die Differenz zwischen Weltmarktpreis (Spotpreis) und dem Händlerpreis. Der Preis für eine Goldmünze oder einen Goldbarren wird in der Regel immer etwas über dem Spotpreis liegen.

Eingangs haben wir erwähnt, dass es nicht so sehr auf die Frage, Goldmünzen oder Goldbarren ankommt, sondern das Ziel. Grundsätzlich gilt: Je kleiner die Gewichtseinheit, desto teurer ist der Goldpreis pro Gramm. Mithilfe einer Aufgeld-Tabelle kannst du herausfinden, bei welchem Produkt du den besten Goldpreis pro Gramm erhältst. Falls es dir darum geht, möglichst viel Gold für dein Geld zu erhalten, dann solltest du dich an einer Aufgeld-Liste orientieren.

Einerseits ist es besser, möglichst große Gewichtseinheiten eines Goldbarrens zu kaufen, da hierbei das geringste prozentuale Aufgeld anfällt. Andererseits kostet dich ein 1 Kilogramm Barren, aktuell etwa 56.000 €. Selbst ein 250 Gramm Barren kostet derzeit mehr als 14.000 €. Du solltest vorab bedenken, dass es auch ein Nachteil sein kann, eine derart hohe Investitionssumme in Gold zu binden. Ein Teilverkauf ist ausgeschlossen, da du nur den ganzen Barren veräußern kannst. Daher ist es sinnvoll, auch kleinere Einheiten beizumischen, um ein möglichst hohes Maß an Flexibilität zu bewahren.

Wie du siehst, gibt es einiges zu bedenken, bevor du Gold kaufst. Als Nächstes befassen wir uns mit dem Thema Sicherheit und Aufbewahrung.

4. Gold kaufen und sicher aufbewahren

Bei der physischen Wertanlage in Gold oder Silber ist ein Schließfach keine zwingende Voraussetzung, allerdings benötigst du einen sicheren Aufbewahrungsort.

Wo kann ich Gold aufbewahren?

  • SchlieĂźfach in einer Bank
  • Verwahrung bei Edelmetallhändler
  • Zollfreilager
  • Tresor zu Hause
  • hervorragend gewähltes Versteck

Dabei steht der Schutz vor Diebstahl im Vordergrund. Eines sollte dir bewusst sein: Alle genannten Optionen haben Vor- und Nachteile und es gibt keine perfekte Lösung. Welche Variante nun die beste ist, hängt vorwiegend von deiner individuellen Situation und deinem Sicherheitsbedürfnis ab.

Gold kaufen und sicher lagern: Art der Aufbewahrung hängt von der persönlichen Situation ab

Einerseits bietet eine externe Verwaltung durch Banken, Händler oder ein Zollfreilager ein hohes Maß an Sicherheit. Andererseits ist diese Lösung teilweise mit sehr hohen Kosten verbunden. Bei der Selbstverwahrung hast du stets die Kontrolle über deine Bestände, jedoch besteht hier aufgrund von Diebstahl ein höheres Risiko.

Besitzt du beispielsweise nur eine Münze oder wenige Gramm Gold, dann solltest du andere Vorkehrungen treffen als Edelmetallbesitzer mit sehr großen Beständen.

Ein weiterer Aspekt, den wir nicht vernachlässigen sollten, ist die Anonymität. Angenommen, du legst großen Wert auf anonyme Goldkäufe und tätigst ausschließlich Tafelgeschäfte. Dann wäre es nicht gerade sinnvoll, ein Schließfach zu eröffnen, weil du in diesem Moment nur bedingt anonym bleibst.

Versuche bei der Wahl des Aufbewahrungsortes folgende Faktoren zu berĂĽcksichtigen:

  1. Sicherheit
  2. VerfĂĽgbarkeit/Zugriff
  3. Kosten
  4. Anonymität
  5. Aufwand
  6. Wert deiner Bestände

Je nach Situation kommen auch mehrere Varianten infrage.

Über mögliche Alternativen zum physischen Goldkauf informieren wir dich im nächsten Abschnitt.

5. Welche Alternativen gibt es zum physischen Goldkauf?

Als Ergänzung oder Alternative zum physischen Goldkauf kommen diverse Wertpapiere infrage.

Gold-ETC als Alternative zu physischen Edelmetallen

Erstens gibt es Gold-ETC, mit denen du direkt an der Preisentwicklung des Edelmetalls partizipieren kannst. Unter Anlegern sind die Finanzinstrumente Xetra-Gold und Euwax-Gold besonders beliebt. Diese Produkte sind mit physischem Gold besichert. Zweitens besteht die Möglichkeit in einen Gold-ETF zu investieren, allerdings sind diese Produkte hierzulande nicht für den Handel zugelassen.

In Deutschland kannst du lediglich in einen Rohstoff-ETF investieren, der mehrere Einzelwerte abbildet. Für das Einzelinvestment kommt nur ein ETC (Exchange Traded Commodity) infrage. Mehr Informationen zu Gold-ETF und Gold-ETC findest du in unserem ETF-Hub. Außerdem haben wir zwei separate Beiträge zu den beliebtesten Gold-ETCs in Deutschland verfasst, Xetra Gold und Euwax Gold.

Neben den zuvor genannten Wertpapieren gibt es noch eine weitere Option, die ebenfalls ein indirektes Goldinvestment darstellt. Gemeint sind die Goldminen, an denen du dich sowohl mit Aktien, als auch mit ETF beteiligen kannst. Beide Varianten sind sehr risikoreich und volatil. Daher solltest du dich im Vorfeld mit den speziellen Chancen und Risiken dieser Finanzinstrumente vertraut machen.

Gold kaufen: Für die Wertpapiere benötigst du einen ausgezeichneten Broker

Du benötigst einen Depot-Anbieter mit einer breiten Produktpalette und einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis, damit du deine Anlagestrategie bestmöglich umsetzen kannst. Unserer Erfahrung bietet der Neobroker Scalable Capital das derzeit beste Depot am Markt.

Depotkosten p.a.
kostenlos
Orderkosten
0,99 €
Kosten ETF-Sparplan
kostenlos
ETFs im Sparplan
2134 ETFs
Mindestsparrate
1 €

6. Gold verkaufen: Muss ich Steuern zahlen beim Goldverkauf?

Musst du beim Verkauf von Gold Steuern zahlen? Das hängt davon ab, wann du dein Gold verkaufst.

Beim Kauf von physischem Anlagegold fällt keine Mehrwertsteuer an. Für andere Edelmetalle gilt diese Regelung nicht. Gewinne aus dem Verkauf von Goldmünzen und Goldbarren sind grundsätzlich nach einem Jahr steuerfrei. Solltest du dein Gold innerhalb dieser Haltefrist verkaufen, dann gilt eine Freigrenze von 600 €. Deine Gewinne müssen zum persönlichen Steuersatz versteuert werden.

7. Fazit zum Goldkauf

Im Folgenden erhältst du eine Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte unseres Ratgebers zum Thema Gold kaufen.

FĂĽr den physischen Goldkauf sprechen die Haltbarkeit und die Knappheit des Edelmetalls. Zudem hat sich Gold in den vergangenen Jahrtausenden als stabiler Wertspeicher etabliert. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass beim Kauf von physischem Anlagegold kein Emittentenrisiko vorhanden ist, wie es bei einigen Wertpapieren der Fall ist. Wichtig ist, dass du beim Goldkauf ein paar Grundregeln beachtest und das Edelmetall nicht als Einzelinvestment betrachtest, sondern als Beimischung und Krisenschutz fĂĽr dein Portfolio.

Beim Goldkauf gilt: Kaufe nur bei seriösen und zertifizierten Händlern.

Achte beim Kauf von Goldmünzen und Goldbarren darauf, dass du weder zu große noch zu kleine Gewichtseinheiten erwirbst. Die kleinsten Stückelungen sind verhältnismäßig teuer und die größten Gewichtseinheiten binden eventuell zu viel Kapital, was einen Verkauf erschwert.

Eine Übersicht zu den häufigsten Fragen findest du im nächsten Abschnitt.

8. Häufig gestellte Fragen zum Goldkauf

Ein 1 g Goldbarren kostet aktuell etwa 60 €. (Stand Februar 2023)

1 kg Gold kostet derzeit etwas mehr als 56.000 €. (Stand Februar 2023)

Wir können dir nicht sagen, was Gold in 10 Jahren wert sein wird. Es gibt zahlreiche Gold-Prognosen, die wir für dich in einem separaten Artikel zusammengefasst haben.

Du kannst Gold online kaufen oder zu einem Edelmetallhändler vor Ort gehen. Einer der bekanntesten Anbieter hierzulande ist Degussa. Außerdem kannst du bei Sparkassen und Volksbanken Gold kaufen.

Das hängt von deiner Anlagestrategie ab. Gold eignet sich als Krisenschutz und als Beimischung für dein Depot, jedoch nicht als Einzelinvestment.

Zu den beliebtesten Goldmünzen zählen der Krügerrand und der Maple Leaf.

Du solltest Gold bei einem seriösen und zertifizierten Edelmetallhändler verkaufen. Für einen Preisvergleich eignen sich Portale wie Gold.de.

Hi! Ich bin
đź‘‹

Ich bin gelernter Bankkaufmann und leidenschaftlicher Privatinvestor. Meine ersten Aktien habe ich im Alter von 14 gekauft und dabei die Börse kennengelernt. Seitdem beschäftige ich mich intensiv mit dem Geschehen an den Finanzmärkten und den unterschiedlichen Anlageklassen. Getreu dem Motto "man lernt nie aus" möchte ich mir ständig neues Wissen aneignen und so viel wie möglich an andere weitergeben.

Kommentare
  1. Toller Beitrag! Ich möchte demnächst auch Gold kaufen und habe geplant, dies online zu tun. Daher ist es gut zu wissen, dass ich darauf achten sollte, dass das Gold von geprüften und zertifizierten Edelmetallhändlern stammt. Danke für den Hinweis!

  2. Gut zu wissen, dass sich Gold auch in Krisenzeiten immer wieder bewährt hat. Da ich eine gute Geldanlage suche, könnte dies die richtige Investition für mich sein. Gold nur in physischer Form zu kaufen finde ich einen guten Tipp, da man dann auch weiß, was man hat.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert