finanzwissen.de
Geld verdienen

Geld verdienen: 10 praktische Tipps fĂŒr schnelles Geld

Du möchtest schnell und unkompliziert Geld verdienen.

Vielleicht freust du dich auf deinen wohlverdienten Urlaub und da könnten ein paar Euro extra mit Sicherheit nicht schaden. Oder du sparst aktuell auf den schon lange ersehnten Traum vom Eigenheim?

Womöglich geht es dir aber auch wie vielen anderen Menschen aktuell und du möchtest dir mithilfe eines kleinen Zusatzverdienst ein finanzielles Polster aufbauen.

Entwicklung der Lebensmittelpreise 2022
Die Lebensmittelpreise erhöhen sich drastisch; Quelle: statista.com

Die Menschen werden geplagt von Sorgen ĂŒber steigende Lebensmittelpreise, Inflation und sinkende gesetzliche Renten. Und das nicht erst seit gestern. Diese Sorgen sind gerechtfertigt, darum sollte man sie ernst nehmen und sich die Frage stellen, wie man legal mehr Geld verdienen kann?

Wir können leider keine Wunder vollbringen, aber im besten Fall können wir dir mit unseren 10 praktischen Tipps fĂŒr schnelles Geld weiter helfen.

1. Online Geld durch Affiliates verdienen

Sicher hast du schon einmal von Affiliate-Links gehört und dass man mit ihnen irgendwie Geld verdienen kann.

Viele reichweitenstarke Online-Persönlichkeiten nutzen Affiliates um fĂŒr ihre Produktempfehlungen honoriert zu werden. Kein Wunder, denn Affiliate-Marketing ist eine ziemlich lukrative Möglichkeit Online Geld zu verdienen.

Wie funktionieren Affiliates eigentlich?

Unternehmen, die ihre Waren und Dienstleistungen Online verkaufen, bieten oftmals sogenannte Affiliate-Programme an.

Content-Creator können sich bei eben diesen Programmen anmelden und leiten dann mithilfe von Affiliate-Links Nutzer auf die Websites der Unternehmen.

So verlinken große Vergleichsportale beispielsweise die von ihnen getesteten Produkte auf ihrer Website oder unter ihren YouTube-Videos.

Alle Beteiligten profitieren so vom Affiliate-Marketing. Nutzer profitieren hÀufig von Rabattaktionen oder besonderen Promo-Angeboten, die man durch die Nutzung der Affiliate-Links erhÀlt.

  • Potenzielle KĂ€ufer werden auf die Website des werbetreibenden Unternehmens geleitet, sodass der Umsatz steigt.
  • Der Content-Creator erhĂ€lt eine vom weitergeleiteten Traffic abhĂ€ngige VergĂŒtung.
  • Ein normaler Nutzer bekommt kostenlosen Content und im besten Fall auch nĂŒtzliche Produktempfehlungen ohne Mehrkosten.

Passives Einkommen durch Affiliates

Affiliation ist ein Paradebeispiel fĂŒr ein Passives Einkommen. Denn ist die Reichweite einmal aufgebaut, dann lĂ€sst sich als Affiliate wortwörtlich wĂ€hrend des Schlafens Geld verdienen.

Mehr zum Thema Passives Einkommen findest du in unserem Artikel „Mythos Passives Einkommen?“

Was sind die Schwierigkeiten beim Geld Verdienen als Affiliate?

Das Prinzip, dass man mit Affiliate-Links Geld verdienen kann, klingt eigentlich recht einfach. Man produziert Content, verlinkt darin auf Produkte eines Unternehmens und erhÀlt im Gegenzug eine Provision.

Doch ganz so einfach gestaltet sich die Angelegenheit in der Praxis nicht. Zumindest dann nicht, wenn du noch nicht ĂŒber eine allzu große Reichweite verfĂŒgst.

Denn in dem Fall werden deine Affiliate-Links wenig Besucher auf die Websites der Firmen weiterleiten. Das spiegelt sich dann dementsprechend in einer geringen VergĂŒtung wieder.

Welche Arten von Affiliate-Marketing gibt es?

Im Grunde genommen finden sich Affiliate-Links ĂŒberall im Netz.

Dabei ist das Prinzip ĂŒbrigens ĂŒber alle digitalen Medien verteilt identisch. Lediglich der Aufwand und die Höhe der Provision unterscheidet sich je nach Plattform und Nische.

Du kannst Affiliate-Marketing beispielsweise mit YouTube-Videos, TikToks, einem Instagram Channel, einer Produktvergleichsseite oder einem Blog betreiben.

Selbst Privatpersonen nutzen unbewusst oft Affiliates um Online Geld zu verdienen. NĂ€mlich dann, wenn sie einen Einladungslink von beispielsweise PayPal an Bekannte verschicken und im Gegenzug einen kleinen Geldbetrag gutgeschrieben bekommen.

  • Niedrige Investitionskosten
  • Nebenverdienst von Zuhause
  • Wenig Risiko
  • Skalierbarkeit
  • "Passives Einkommen"
  • Hohe Reichweite nötig
  • Viele Nischen sind bereits "gesĂ€ttigt"
  • ZeitaufwĂ€ndige Content-Erstellung
  • IT-Kenntnisse vorausgesetzt
  • AbhĂ€ngigkeit von Plattformen wie YouTube, TikTok, Instagram oder Google

2. Geld von zu Hause aus verdienen durch Dropshipping

Dropshipping wurde in den letzten Jahren immer wieder als der ideale Weg beschrieben wie man schnell ĂŒber das Internet reich wird.

Nun, Dropshipping eignet sich zum Teil sicher ziemlich gut, um ĂŒber das Internet Geld zu verdienen.

Dass das Ganze funktionieren kann, belegen bereits die Erfolge des Dropshipping Anbieters Shopify.

Shopify

Shopify bietet neben seinem Web-Shop-Builder auch eine eigene Zahlungsabwicklung und den gesamten Logistikverkehr an.

Mit mehr als 1,7 Mio. aktiven HĂ€ndlern liegt Shopify einsam an der Spitze der Anbieter fĂŒr E-Commerce Lösungen.

Kann man mit Dropshipping ĂŒberhaupt Geld verdienen?

Der Unterschied zwischen dem klassischen Online-Handel und Dropshipping besteht darin, dass der Dropshipping-HĂ€ndler lediglich die Shop-Seite betreibt, sich aber nicht um die Produktion, die Lagerung und den Versand seiner Produkte kĂŒmmert.

Geht eine Bestellung im Shopsystem ein, wird diese direkt an den zustĂ€ndigen Logistikpartner ĂŒbermittelt und von dort aus an den Kunden versandt.

Besonders interessant ist Dropshipping daher fĂŒr kleinere Unternehmen, die nicht ĂŒber genĂŒgend eigene LagerflĂ€che oder ein geeignetes Logistiksystem verfĂŒgen.

  • Produktherstellung wird ĂŒbernommen
  • Logistik (Lagerung, Versand) wird ĂŒbernommen
  • Wenig eigene Beteiligung
  • Passives Einkommen
  • Schwierigkeiten das richtige Nischen-Produkt zu finden
  • Wenig Eigenkontrolle
  • Oftmals Investition in Werbung nötig
  • ZuverlĂ€ssige + preisgĂŒnstige Lieferanten sind schwer zu finden

3. Nebenbei Geld verdienen durch Apps

Diverse Apps ermöglichen es dir von Zuhause aus Geld zu verdienen.

Zu den effektivsten Methoden durch Apps Geld zu verdienen zĂ€hlen mit Sicherheit das AusfĂŒllen von Umfragen oder das Starten eines eigenen Social Media Kanals. Doch es geht noch einfacher.

So gibt es Apps, die dich fĂŒr das Schauen von Werbevideos entlohnen oder aber auch Apps, welche deine Schritte zĂ€hlen und dir dahingehend Preise anbieten.

Hier solltest du allerdings vorsichtig sein, denn im Internet gilt immer folgender Grundsatz: Wenn es etwas kostenlos gibt, dann bezahlst du vermutlich mit deinen Daten und deiner PrivatsphÀre.

Mit welchen Apps du am besten Geld dazu verdienen kannst, haben wir dir in dieser Liste zusammengefasst:

  • SchrittzĂ€hler Apps
  • Freelancer Apps (Fiverr, Upwork etc.)
  • Stockfotos verkaufen
  • Belohnungen fĂŒrs Werbung schauen
  • Cashback Apps (Shoop, PayPal, iGraal etc.)
Das verdiente Geld richtig investieren

Eine Idee: Nutze das verdiente Geld doch fĂŒr deinen Vermögensaufbau und investiere am Finanzmarkt.

Wie genau dir der eigene Vermögensaufbau gelingt, erklĂ€rt dir Florian in unserem Artikel „Wie du dir mit wenig Geld ein Vermögen aufbauen kannst„.

Um ehrlich zu sein können wir dir nicht wirklich empfehlen auf der Suche nach dem Schnellen Geld auf Apps zurĂŒckzugreifen.

Das meiste Geld verdienst du erst dann, wenn du einen wertvollen Skill beherrschst. Die Zeit, die du mit dem Schauen von Werbung oder dem AusfĂŒllen von Umfragen vergeuden wĂŒrdest, ist in einer Weiterbildung wesentlich lukrativer investiert.

  • Einfache Umsetzung
  • keine Investitionen nötig
  • UnabhĂ€ngig vom Standard
  • legal
  • geringe Verdienstmöglichkeiten
  • nicht skalierbar
  • Auszahlungen werden hĂ€ufig in Form von Gutscheinen getĂ€tigt

4. Geld durch Umfragen verdienen

Dass man mit dem AusfĂŒllen von Umfragen nicht reich wird, ist jedem klar. Doch wie viel lĂ€sst sich tatsĂ€chlich damit verdienen und gibt es seriöse Anbieter?

Wir haben uns das Ganze einmal genauer angeschaut und dir die beliebtesten Anbieter fĂŒr bezahlte Umfragen herausgesucht:

  • Meinungsort
  • Toluna
  • Entscheiderclub
  • Swagbucks

Wer steckt hinter den Umfragen?

Die Umfragen innerhalb der Apps werden in der Regel von großen Wirtschaftsunternehmen und Instituten in Auftrag gegeben.

Diese bezahlen dann eine auf Meinungsforschung spezialisierte Firma, bestimmte Daten zu erheben. Ein Teil dieses Geldes fließt dann ĂŒber die App weiter an diejenigen, die die Umfragen ausfĂŒllen.

Wie viel kann man mit Umfragen verdienen?

Die allermeisten Umfrage Apps machen es möglichst kompliziert einen genauen Stundenlohn auszurechnen.

Durch eigene Punkte-WĂ€hrungen, variable Preisgelder und hĂ€ufig abbrechende Umfragen verschleiern die Apps das fĂŒr den Kunden Wichtigste.

Wieviel bekommt man denn nun fĂŒr das AusfĂŒllen von Umfragen?

Das hÀngt von folgenden Faktoren ab

  • Anbieter
  • LĂ€nge der Umfrage
  • Zielgruppe der Umfrage

Weit mehr als einen mittleren Stundenlohn von circa 5-6 Euro kann man aber in keinem Fall erwarten.

Noch dazu verhindert das mangelnde Angebot an passenden Umfragen oft, dass man ĂŒber einen einstelligen Monatslohn pro App hinauskommt.

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Simpel
  • Keine Investitionen nötig
  • Wenig Auswahl an Umfragen
  • Geringer Stundenlohn
  • HĂ€ufig brechen Umfragen mittendrin ab
  • Monatsverdienste von mehr als 20 Euro sind nahezu unmöglich

5. Mit YouTube, Instagram und TikTok Geld im Internet verdienen

Mit Social Media lÀsst sich Geld verdienen.

Auf so ziemlich jeder bekannteren Social Media Plattform gibt es Menschen, die unterhaltende, inspirierende oder auch informierende BeitrĂ€ge hochladen und ihren Followern kostenlos zur VerfĂŒgung stellen.

Wie kann man mit Social Media Geld verdienen?

Damit sich das Posten auch finanziell lohnt, nutzen die meisten Content-Creator Produktplatzierungen, werben durch Affiliate-Links oder rufen zu Spenden auf.

Einige Plattformen wie YouTube oder Twitch zahlen ihren Creatorn aber auch unabhĂ€ngig von Produktplatzierungen ein VergĂŒtung, die auf der Anzahl der Zuschauer beruht.

Was sind Produktplatzierungen?

Produktplatzierungen, auch bekannt als Product Placements, sind eine verbreitete Form des Marketing.

Firmen bieten Medienproduktionen und Influencern an auf ihren KanĂ€len fĂŒr ihre Produkte zu werben, diese zu testen oder vorzustellen und profitieren so von deren Reichweite.

Im Gegenzug erhalten die Medienproduktionen oder Influencer eine Art der VergĂŒtung, meist in Form von Geld.

Produktplatzierungen hatten ihren Vormarsch allerdings schon weit vor der Erfindung der Sozialen Medien. Denn auch in Kinofilmen und Fernsehshows werden teilweise unbemerkt Produkte beworben.

Wieviel Geld kann man mit Social Media verdienen?

Der Markt an Influencer-Werbung stieg in den letzten Jahren stetig an und steht aktuell großer Nachfrage gegenĂŒber.

Es gibt also mehr als genug Unternehmen, die fĂŒr Produktplatzierungen bezahlen wollen. Tendenz steigend.

Influencer Werbung Anstieg
Die Ausgaben im Bereich Influencer-Werbung steigen durchschnittlich etwa 23% pro Jahr; Quelle: statista.com

Doch wieviel Geld du mit Social Media verdienen kannst, hÀngt von einigen Faktoren ab.

Zum einen selbstverstĂ€ndlich von deiner Reichweite. Je mehr Menschen deine Inhalte erreichen, desto mehr Geld kannst du fĂŒr Produktplatzierungen verlangen.

Andererseits variieren die Verdienstmöglichkeiten auch stark von deiner Zielgruppe, deinem Nischen-Thema und deinem Standort. So bekommen Japanische YouTube-KanÀle andere Werbeangebote als Spanische und wiederum andere als Deutsche.

Welche Art von Content ist beliebt?

Die Arten von Inhalten auf Social Media unterscheiden sich gravierend. FĂŒr jeden Zuschauer, aber auch fĂŒr jeden Creator, gibt es eine oder mehrere passende Nischen.

Damit du eine Idee davon bekommst wie divers Social Media Inhalte sein können, haben wir dir hier eine Liste zusammengestellt von beliebten Themenschwerpunkten.

  • Finanzen
  • Reisen
  • Food
  • Fashion
  • Spielzeug
  • Familie
  • Gaming
  • Beauty

Einige Influencer verdienen sehr viel Geld, teilweise mehrere Millionen Euro pro Jahr.

Doch davon darfst du dich nicht blenden lassen, die allermeisten Content-Creator schaffen ihren Durchbruch nicht und verdienen sich höchstens ein kleines Taschengeld dazu.

Es ist möglich mit Social Media viel Geld im Internet zu verdienen. Schnell und einfach funktioniert das Ganze dabei aber in den wenigsten FÀllen

Besonders als kleiner Creator arbeitet man bis zu seinem Durchbruch fĂŒr einen sehr geringen Stundenlohn und investiert zunĂ€chst einmal seine Zeit.

  • Verdienstmöglichkeiten sind unbegrenzt
  • Wenig Risiko
  • Hoher Zeitaufwand
  • Hohe Reichweite nötig
  • Kein sicheres Einkommen

6. Geld mit einem Nebenjob verdienen

Der klassische Nebenjob dĂŒrfte wohl mit Abstand der bekannteste Weg sein um das eigene Haushaltsbudget etwas aufzustocken.

Immer mehr Menschen in Deutschland verdienen sich im Nebenjob etwas dazu. Im Jahr 2019 befanden sich bereits ĂŒber 8% aller ErwerbstĂ€tigen in mehr als einem ArbeitsverhĂ€ltnis.

ErwerbstÀtige mit Nebenjob
ErwerbstÀtige mit Nebenjob; Quelle: statista.com

Wieviel Geld lÀsst sich mit Nebenjobs verdienen?

Bei klassischen Nebenjobs liegt das durchschnittliche Gehalt im Vergleich zu vielen anderen Einkommensmöglichkeiten zu Beginn deutlich höher.

Meist orientiert sich der Stundenlohn hier erst einmal am gesetzlichen Mindestlohn, kann sich aber je nach Qualifikation, Branche und etwaigen Boni hÀufig auch zwischen 12 und 18 Euro ansiedeln.

Der gesetzliche Mindestlohn

Der gesetzliche Mindestlohn steigt zum 1. Oktober 2022 aufgrund der gestiegenen Verbraucherpreise und der Inflation auf 12 Euro pro Stunde.

Mindestlohn 2022
Mindestlohn 2022; Quelle: Bundesregierung.de

Der Mindestlohn gilt nicht fĂŒr:

  • Auszubildende
  • Ehrenamtler
  • Langzeitarbeitslose
  • SelbststĂ€ndige
  • Teilnehmer von Arbeitsförderprogrammen

Investiere regelmĂ€ĂŸig!

Damit dein Geld irgendwann einmal fĂŒr dich arbeitet und nicht umgekehrt, solltest du regelmĂ€ĂŸig einen Teil deines Einkommens investieren.

Auf der Bank verliert dein Geld an Kaufkraft, die Inflation mindert nÀmlich deine Kaufkraft.

Wie die Inflation funktioniert kannst du in unserem Artikel „Was ist die Inflation?“ lesen.

Um diesen Effekt abzuschwĂ€chen und gegebenenfalls sogar umzukehren, empfiehlt es sich sein ĂŒbriges Geld jeden Monat zu investieren.

Beachte allerdings, dass du auch eine Reserve, den sogenannten Notgroschen, bilden solltest. So musst du in finanziell herausfordernden Zeiten nicht an deine Investments heran.

Welche Arten von Nebenjobs gibt es?

Prinzipiell eignet sich zunĂ€chst jede Art der BeschĂ€ftigung auch als Nebenjob. Nun wird es allerdings schwierig sein mit einigen wenigen Stunden pro Woche eine leitende Position innerhalb eines Unternehmens ordnungsgemĂ€ĂŸ auszufĂŒllen. Daher richten sich Nebenjobs in den meisten FĂ€llen an Aushilfen.

FĂŒr die meisten Nebenjobs benötigt man weder eine Ausbildung noch ein Studium. Außerdem gibt es auch eine ausreichende Auswahl an Nebenjobs mit denen du von zu Hause aus Geld verdienen kannst.

Zu den beliebtesten Nebenjobs zÀhlen unteranderem:

  • Lieferanten
  • Aushilfen im Verkauf
  • Nachhilfe Lehrer
  • Aushilfe in der Buchhaltung
  • Kellner
  • Informatiker
  • Aushilfe in der Logistik
  • Kundenservice
  • Wissenschaftliche Hilfskraft
  • Aushilfe im BĂŒro
  • Festes Gehalt, garantierter Mindestlohn
  • Arbeitnehmerrechte
  • Keine Investitionen nötig
  • Sammeln von Erfahrungen im Beruf
  • Wenig Chancen auf Gehaltssteigerungen
  • Wenig FlexibilitĂ€t
  • VerhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hoher Zeitaufwand
  • Gehalt ist gedeckelt und gebunden an die Arbeitszeit

7. Geld mit alten und gebrauchten Sachen verdienen

Du brauchst schnell Geld und hast noch einiges auf deinem Dachboden liegen was du nicht mehr brauchst?

Dann fang doch an deine gebrauchten GegenstÀnde im Internet zu verkaufen.

Schnelles Geld durch Flohmarkt Apps

Die meisten Menschen haben Dinge, die sie schon ewig nicht benutzt haben, aber im Grunde genommen noch gut funktionieren.

Biete diese einfach auf der Flohmarkt-App deiner Wahl an. So tust du etwas Gutes fĂŒr den Planeten, jemand anderes freut sich ĂŒber dein ausgedienten Gegenstand und du verdienst legal etwas Geld dazu.

Hier hast du eine Liste der grĂ¶ĂŸten Verkaufs- und Flohmarkt-Apps

  • Shpock
  • eBay
  • Rebuy (Technik, BĂŒcher etc.)
  • Momox (BĂŒcher, CDs, DvDs)
  • eBay Kleinanzeigen
  • Vinted (Kleidung)

Von Zuhause aus Geld verdienen als Reseller

Wenn dich dann der Ehrgeiz gepackt hat und dir das Verkaufen und Handeln Spaß macht, dann betreibe das Ganze doch gleich als lĂ€ngerfristigen Nebenjobs.

Als gewerblicher Reseller kannst du online Geld verdienen und hast eine super Möglichkeit dir ein zweites Standbein aufzubauen.

Reseller gibt es in so gut wie jeder Produktkategorie. Beispiele dafĂŒr findest du in dieser Liste.

  • Spielwaren
  • Videospiele
  • Unterhaltungselektronik
  • Fashion
  • Schreibwaren
  • Du kannst direkt starten
  • Du tust etwas Nachhaltiges
  • Eine weitere Person erfĂ€hrt Freude an deinen alten Sachen
  • Viel Geld in kurzer Zeit
  • Du benötigst genĂŒgend "Ware"
  • Kurzfristige Verdienstmöglichkeit

8. Mit Hilfe von klinischen Studien Geld machen

Klinische Studien dienen dazu Behandlungsmethoden, meist Medikamente oder Kosmetika, vor ihrer Marktzulassung an freiwilligen Probanden zu testen.

Die Medikamente, bevor sie am Menschen getestet werden, durchlaufen einige Sicherheitstest und vorausgehende Studien im Labor oder an Tieren.

Sind klinische Studien gefÀhrlich?

Je nach angewandter Behandlungsmethode können bei klinischen Studien durchaus unangenehme Nebenwirkungen auftreten. LÀngerfristig schaden sollte dir die Teilnahme an klinischen Studien in Deutschland aber nicht.

Klinische Studien sind zwar nicht gefĂ€hrlich, die teilweise sehr hohe VergĂŒtung hat aber definitiv auch ihre GrĂŒnde.

Schließlich kann ein Restrisiko bei der Ersteinnahme eines Medikaments nie vollkommen ausgeschlossen und sehr seltene Nebenwirkungen nicht bis aufs letzte ausgeschlossen werden.

Lohnt es sich an Klinischen Studien teilzunehmen?

Klinische Studien werden je nach Art und DurchfĂŒhrungsdauer mit einigen Tausend Euro pro Teilnahme bezahlt.

Eine beispielhafte VergĂŒtung fĂŒr eine 17 tĂ€gige Studie zum Thema Depression könnte so mit einem Grundbetrag von 3.500 Euro vergĂŒtet werden, zusĂ€tzlich zu Kost, Logie und Anfahrtskosten.

  • Sehr hoher Verdienst
  • Kostenlose Übernachtungen und kostenloses Essen
  • Man leistet einen Beitrag zur Wissenschaft
  • Unangenehme Nebenwirkungen möglich
  • Oftmals lange Aufenthalte
  • Restrisiko fĂŒr die Gesundheit
  • Probanden werden sehr spezifisch ausgewĂ€hlt
  • Ortsgebundenheit
  • Kein passives Einkommen möglich

9. Mit Samenspenden Geld verdienen

Bevor du ĂŒberhaupt als potenzieller Spender in Frage kommst, wird dein Körper zunĂ€chst von der jeweiligen Einrichtung auf Infektionskrankheiten und genetische Krankheiten getestet.

Eine Namhafte Spenderbank gibt an, dass lediglich 1% aller Bewerber als Spender zugelassen werden. Es ist also gar nicht mal so einfach Samenspender zu werden.

Informiere dich ĂŒber die genauen Teilnahmebedingungen bitte bei den Samenbanken selbst. Hier eine Liste von seriösen Samenbanken, auf die wir bei unserer Recherche gestoßen sind:

  • Fairfax Cryobank
  • VivaNeo Spermbank
  • Samenbank Ludwigsburg

Wieviel verdient man mit Samenspenden?

Die AufwandsentschĂ€digung liegt in der Regel bei etwa 100 bis 150 Euro pro Spende, wobei auch dies offiziell aus dem bereits ErwĂ€hnten nicht als eine VergĂŒtung gesehen wird.

Mit bis zu 20 möglichen Spenden pro Jahr ist somit ein Maximalverdienst von jÀhrlich 3.000 Euro Netto möglich.

Vorausgesetzt die gespendeten Samen haben sich als verwendbar herausgestellt.

Rechtliches zum Thema Samenspenden
  • anonyme Samenspender können nicht als Vater des Kindes festgestellt werden
  • das Kind hat ein Recht darauf den Namen seines biologischen Vaters (des Spenders) zu erfahren
  • das Recht des Kindes wiegt schwerer als die Ă€rztliche Schweigepflicht
  • seit 2016 wird fĂŒr solche FĂ€lle ein Samenspenderregister gefĂŒhrt
  • ein anonymer Spender wird seit 2018 nicht mehr unterhalts- oder erbpflichtig

Quelle: Rose & Partner

Disclaimer: Hierbei handelt es sich lediglich um eine Zusammenfassung der wichtigsten rechtlichen Rahmenbedingungen einer Samenspende und den daraus resultierenden Konsequenzen. Wir garantieren nicht fĂŒr die Korrektheit des vorangehenden Absatzes und haften nicht fĂŒr etwaige entstandene SchĂ€den durch diese Information.

  • Simpel
  • Relativ hohe VergĂŒtung
  • UnterstĂŒtzung anderer Menschen bei der Verwirklichung ihres Kinderwunsches
  • Keine Investitionen nötig
  • Moralische und ethische Überlegungen
  • Nur fĂŒr MĂ€nner möglich
  • Stigmatisiert
  • Geringe Einstiegschance
  • Keine Revidierbarkeit

10. Geld verdienen durch Blutplasmaspenden

Zugegeben, wer ans schnelle Geld denkt, der hat vermutlich andere GeschÀftsideen im Sinn als zur Blutspende zu gehen, doch das ist ein grober Fehler.

Denn auch hier lĂ€sst sich mit der nötigen RegelmĂ€ĂŸigkeit ein guter Nebenverdienst erzielen. Vorausgesetzt natĂŒrlich die eigene Gesundheit lĂ€sst dies zu.

Zu unterscheiden gilt es zwischen der klassischen (Voll-)Blutspende, der Blutplasmaspende und der Thrombozytenspende.

Spenderblut Einsatzgebiete
Spenderblut Einsatzgebiete; Quelle: statista.com

Plasmaspenden rettet Leben

So gut wie jeder Deutsche benötigt im Laufe seines Lebens Spenderblut. Deswegen ist es so wichtig, dass sich regelmĂ€ĂŸig Freiwillige finden, die gesund sind und ihr Blut spenden, um anderen das Leben zu retten.

Da man die Blutplasmaspende in kĂŒrzeren Intervallen durchfĂŒhren kann und es aufgrund der lĂ€ngeren Behandlungsdauer eine AufwandsentschĂ€digung gibt, konzentrieren wir uns im folgenden auf diese.

Blut SpendeBlutplasma Spende
Menge0,5l0,65l bis 0,85l
gespendete BestandteileErythrozyten, Leukozyten, Blutplasma, ThrombozytenBlutplasma
Dauer5 bis 10 Minuten30 bis 45 Minuten
Haltbarkeit (gekĂŒhlt)42 Tage2 Jahre
Spendenabstand8 Wochen7 Tage
Spendenanzahl/JahrFrauen 4mal; MĂ€nner 6 mal60
AufwandsentschÀdigungkeine25 bis 40 EUR
Blut spenden oder Blutplasma spenden?

Beim Plasmaspenden kann man von einer AufwandsentschÀdigung in Höhe von 25-40 Euro pro Sitzung ausgehen. Je nach gespendeter Plasmamenge variiert der Betrag allerdings.

Weitere Informationen und Beratungsstellen zum Thema Blutspenden

Gute Infos zum Thema Blut Spenden findest du auf der Website des Deutschen Roten Kreuzes. Dort wird dir auch noch einmal genauer erlĂ€utern welche Gesundheitstest vor jeder Plasmaspende durchgefĂŒhrt werden, sodass auf keinen Fall etwas schief gehen sollte.

Zu betonen ist aber natĂŒrlich, dass es sich hierbei lediglich um eine AufwandsentschĂ€digung handelt, da der eigentliche Gute Zweck beim Blutspenden immer noch im Vordergrund stehen soll.

Das ist auch der Grund warum die AufwandsentschĂ€digung nicht zwingend in Form von Geld ausgezahlt, sondern gerne auch mittels Gutscheine an die Spender ĂŒbermittelt wird.

Steuerfrei ist Blutspenden aber allemal. Und so kann es sein, dass du durchs Plasmaspenden im Maximalfall satte 2.400 Euro Netto mehr pro Jahr auf dem Konto hast.

Wenn du regelmĂ€ĂŸig Plasma spendest, könntest du diese neue Gewohnheit auch gleich mit einem weiteren guten Vorsatz kombinieren. Lege deinen Zusatzverdienst an.

Jetzt können dir 20-40 Euro pro Spende zwar wie wenig Geld vorkommen. Wenn du dieses Geld allerdings anlegen wĂŒrdest, hĂ€ttest du in vierzig Jahren fĂŒr jeden angelegten Euro etwa 22 Euro.

  • Hilft anderen Menschen
  • Positive Wirkung auf die eigene Gesundheit
  • RegelmĂ€ĂŸiger Gesundheitscheck
  • Steuerfreie AufwandsentschĂ€digung
  • RegelmĂ€ĂŸig ohne großen Aufwand möglich
  • Zeitaufwand von 1h pro Woche
  • "Einkommen" ist gedeckelt

11. Fazit zu den besten Tipps, um legal Geld zu verdienen

Einige der vorgestellten Methoden wirken Ă€ußerst vielversprechend und warten darauf von dir ausprobiert zu werden.

Andere wiederum sind mit Vorsicht zu betrachten und werfen nur in AusnahmefÀllen Geld ab. Doch das bedeutet nicht, dass man sich nicht auch dort ausprobieren sollte.

WofĂŒr ist das Leben ansonsten da, wenn nicht dazu neue Erfahrungen zu sammeln und spannende Dinge zu erleben.

Wobei du nichts ausprobieren solltest, ist ein solides Fundament bei deinen Finanzen. Der sogenannte Notgroschen ist mit der wichtigste Teil der perfekten Anlagestrategie und darf gerne als Pflichtteil betrachtet werden.

Welcher Tipp hat dir am besten gefallen? Schreib uns doch einen Kommentar!

12. HĂ€ufige Fragen

Am schnellsten kannst du legal Geld verdienen, wenn du ein paar deiner aussortierten ElektronikgerÀte verkaufst oder einen klassischen Nebenjob beispielsweise als Aushilfe im Verkauf anfÀngst.

Die Verdienstmöglichkeiten im Internet sind nahezu unbegrenzt.

Dabei reicht die Gehaltsspanne von einigen wenigen Euro pro Stunde durch das AusfĂŒllen von Umfragen bis hin zu MillionenbetrĂ€gen, die große Social Media KanĂ€le umsetzen.

Auf YouTube verdient man sein Geld in erster Linie auf Basis seiner Reichweite.

Basierend auf deiner Reichweite bemisst sich auch wieviel Geld du durch Produktplatzierungen, YouTube-Werbeinnahmen, Spenden oder Afilliate-Links verdienst.

TikTok-Creator verdienen ihr Geld meist durch das Bewerben von Produkten, das Schalten von TikTok-Werbeanzeigen, oder das Verkaufen eigener Produkte.

Einige große TikTok Stars wie Charli D’Amelio haben es geschafft durch TikTok-Videos zu MultimillionĂ€ren heranzuwachsen.

Die Möglichkeiten auf Twitch Geld zu verdienen sind nahezu unbegrenzt.

Einige Creator nutzen die Plattform um ihren Zuschauern gegen ein Honorar des Herstellers Produkte vorzustellen, andere setzen vermehrt auf Einnahmen aus Subscriptions und Spenden, sogenannte Donations.

DarĂŒber hinaus lassen sich auf Twitch Werbungen schalten, die von Twitch honoriert werden.

Instagram wird von vielen Menschen kommerziell genutzt.

Creator auf Instagram verdienen ihr Geld vorwiegend durch Produktplatzierungen, bezahlte Shoutouts und Gewinnspiele.

Wieviel genau man dort verdienen kann ist fĂŒr außenstehende schwer nachzuvollziehen. Doch mit einer Reichweite von einigen Zehntausend aktiven Followern kann man davon ausgehen, dass Influencer neben Gratis-Produkten auch ein paar Hundert Euro pro Post verdienen.

Hi! Ich bin
👋

Neben meinem Studium arbeite ich nun seit fast 3 Jahren als freiberuflicher Online-Texter und konnte so bereits als Teenager mein Hobby zum Beruf machen. Mit 16 Jahren habe ich begonnen mich neben der Schule mit dem Thema Finanzen auseinanderzusetzen. Seitdem investiere ich mein Erspartes in ETFs, Kryptos und selten auch Einzel-Aktien. Ich wĂŒnsche mir, dass ich etwas von meinem Optimismus an euch weitergeben kann und freue mich jeden Tag aufs neue, dass ich mit meinen Artikeln Menschen zur Investition in ihre Zukunft motivieren darf.

Kommentare
  1. Die meisten Tipps, die ihr hier aufgefĂŒhrt habt, dienen sicherlich eher als Nebenjob und andere, da sollte man bereits erste Erfahrungen gesammelt haben, damit man in eine solche Branche einsteigen kann. Seht ihr das nicht auch so?

    1. Hi Aaron, fĂŒr einige der Möglichkeiten brauchst du natĂŒrlich Know-How. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass man mit steigendem Know-How seinen Wert steigert und somit auch mehr Geld verdienen kann. Gerade der Bereich der Online-SelbstĂ€ndigkeit ist spannend und bietet eine steile Lernkurve. Du kannst auch mit Aktienhandel, Sparen, etc. Geld verdienen. Das Bedarf allerdings einiges an Geduld.

      Viele GrĂŒĂŸe
      Sebastian

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert