finanzwissen.de
Frau freut sich ĂĽber ihre Schadenfreiheitsklasse

Schadenfreiheitsklasse – Schadenfreiheit bringt Vorteile in der KFZ-Versicherung

Die Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen) in der Kfz-Versicherung haben einen entscheidenden Einfluss auf die Höhe deines Versicherungsbeitrags. Je mehr unfallfreie Jahre du sammelst, desto höher ist auch der Schadenfreiheitsrabatt, welchen du von deinem Versicherungsunternehmen bekommst.

Versicherst du zum ersten Mal ein eigenes Auto, weil du womöglich bisher einen Dienstwagen gefahren bist, im Ausland gelebt oder frisch deinen Führerschein gemacht hast, konntest du keine Schadenfreiheitsklassen aufbauen.

Wir haben dir in diesem Artikel einige wichtige Informationen bezĂĽglich der Schadenfreiheitsklassen zusammengetragen. Wir zeigen dir, welche Vorteile sie fĂĽr deine Kfz-Versicherung haben und wie du die SF-Klassen reaktivieren oder ĂĽbertragen kannst.

1. Schadenfreiheitsklasse – Top 4 Key Facts

  • Solange du keine eigene Autoversicherung hast, kannst du auch keinen Schadenfreiheitsrabatt aufbauen
  • Je mehr Schadenfreiheitsklassen du gesammelt hast, desto niedriger ist dein Versicherungsbeitrag
  • Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du die Schadenfreiheitsklassen von anderen Personen oder Fahrzeugen auf dich ĂĽbertragen
  • Du kannst RĂĽckstufungen rĂĽckgängig machen, indem du den Schaden zurĂĽckkaufst oder direkt bezahlst, um dich vor hohen Beiträgen zu schĂĽtzen

2. Was ist eine Schadenfreiheitsklasse?

Die Schadenfreiheitsklassen, auch SF-Klassen genannt, sind ein wichtiger Faktor zur Berechnung deines Kfz-Versicherungsbeitrags.

Mit jedem unfall- bzw. schadenfreien Jahr, steigst du bei deiner Versicherung in der SF-Klasse.

Je höher deine Schadenfreiheitsklasse ist, desto höher ist auch dein Schadenfreiheitsrabatt – dein Versicherungsbeitrag sinkt.

Fahranfänger steigen grundsätzlich mit der geringsten Schadenfreiheitsklasse ein und zahlen somit den höchsten Beitrag. Somit ist die Kfz-Versicherung für Fahranfänger besonders teuer.

Hast du bereits viele Jahre ein Auto angemeldet und dieses unfallfrei beendet, steigt deine SF-Klasse. Die Versicherungen bieten dir bei einer hohen SF-Klasse besonders attraktive Konditionen. Durch das unfallfreie Fahren ist das Risiko fĂĽr die Versicherung geringer.

 

3. Schadenfreiheitsklassen-Tabelle: Ăśberblick ĂĽber alle SF-Klassen

In der nachfolgenden Tabelle haben wir die beispielhaft aufgezeigt, wie eine solche Einteilung funktionieren kann.

Wir haben dabei keinen Unterschied zwischen Kfz-Haftpflicht und Vollkasko gemacht. Beachte bitte, dass es dafĂĽr bei den Versicherungsunternehmen zwei separate Tabellen gibt.

SF-KlasseBedingungSF-Rabatt (Prozent)Beitragssatz (Prozent)
M (Malusklasse) In die teuerste Stufe wirst du nach mehreren Schäden eingestuft0%Ca. 240-280%
SF 0Fahranfänger0%Ca. 200-250%
SF 1/2Zweitwagen oder Personen die seit mindestes drei Jahren den FĂĽhrerschein haben0%Ca. 100-140%
SF 1Ein Jahr unfallfrei0%Ca. 100%
SF 2Zwei Jahre unfallfreiCa. 15%Ca. 85%
SF 5FĂĽnf Jahre unfallfrei Ca. 45%Ca. 55%
SF 10Zehn Jahre unfallfreiCa. 55%Ca. 45%
SF 2020 Jahre unfallfrei Ca. 67%Ca. 33%
SF 3030 Jahre unfallfrei Ca. 80%Ca. 20%
SF 40-5040-50 Jahre unfallfreiCa. 81-83%Ca. 17-19%
Schadenfreiheitsklassen-Tabelle in der KFZ-Versicherung

Tabelle in Anlehnung an Allianz, Check24 und Verivox.

Da jedes Versicherungsunternehmen seine eigenen Schadenfreiheitsklassentabellen hat, hast du kein Anrecht darauf, den gleichen Beitragssatz, wie bei deinem bisherigen KFZ-Versicherer, auch bei deinem neuen Versicherungsunternehmen zu bekommen.

4. In welcher SF-Klasse starten Fahranfänger?

Wenn du als Fahranfänger dein erstes eigenes Auto versichern möchtest, startest du in der Regel bei Schadenfreiheitsklasse 0 in der Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung. Das entspricht bei einigen Gesellschaften einem Beitrag bis zu 240 %.

Fahranfänger können Risiken nicht immer genau abschätzen, haben keine Erfahrungen im Straßenverkehr und neigen auch dazu, sich zu überschätzen. Versicherungsunternehmen haben mit dem Abschluss einer Versicherung für Fahranfänger ein höheres Risiko, welches sie abdecken müssen.

Wenn du dein Auto mithilfe der Zweitwagenregelung über deine Eltern versicherst, wird das Fahrzeug in die Schadenfreiheitsklasse ½ eingestuft und du wirst als Fahrer hinterlegt. Diese Variante ist meistens günstiger als eine eigene Versicherung.

Falls du einen Roller mit mindestens 50 Kubikzentimeter besitzt, gibt es noch eine weitere Variante dein Auto gĂĽnstiger zu versichern:

Damit hast du nämlich die Möglichkeit, die Schadenfreiheitsklassen von deinem Roller auf dein Auto zu übertragen. Natürlich steigt im ersten Schritt damit wieder der Versicherungsbeitrag für deinen Roller, insgesamt solltest du aber trotzdem Geld sparen, da sich der Beitrag für dein Auto erheblich reduzieren kann.

Wir haben dir in einem weiteren Artikel noch einige Möglichkeiten aufgezeigt, mit denen du als Fahranfänger bei deiner Kfz-Versicherung Geld sparen kannst.

5. Wie kann ich die Schadenfreiheitsklasse ĂĽbertragen?

Falls du einige Jahre einen Firmenwagen gefahren hast, im Ausland warst oder dein Fahrzeug ĂĽber die Eltern versichert war, konntest du keinen eigenen Schadenfreiheitsrabatt aufbauen.

Unter bestimmten Voraussetzungen hast du daher auch die Möglichkeit, Schadenfreiheitsklassen von anderen Personen oder Fahrzeugen auf dich zu übertragen:

  • Die Ăśbertragung geht nur von GroĂźeltern, Eltern, Geschwistern oder Personen in häuslicher Gemeinschaft
  • Der Ăśberträger verliert alle SF-Klassen und eine RĂĽckĂĽbertragung ist ausgeschlossen

Falls du Schadenfreiheitsklassen übertragen möchtest, musst du ein Formular, es handelt sich um das Formular TB 28, bei deinem Versicherungsunternehmen ausfüllen.

Diese Angaben sind, fĂĽr die Ăśbertragung der Schadenfreiheitsklassen, wichtig:

  • Fahrzeug- und Vertragsunterlagen des Ăśberträgers und Empfängers
  • Erläuterung der Beziehungs- oder Verwandtschaftsverhältnisse von Empfänger und Ăśberträger
  • Verzichterklärung des Ăśberträgers
  • FĂĽhrerscheinkopie des Empfängers

6. Schadenfreiheitsrabatte reaktivieren: Worauf muss ich achten?

Falls du einige Jahre im Ausland gelebt hast oder einen Dienstwagen gefahren bist und somit kein eigenes Fahrzeug in Deutschland versichert hattest, konntest du auch keine SF-Klassen aufbauen. Möchtest du ein eigenes Auto zulassen, möchtest du natürlich nicht wieder in der niedrigsten SF-Klasse eingestuft werden.

Es stellt sich an dieser Stelle die Frage, wie lang SF-Klassen gültig sind und ob eine Reaktivierung möglich ist.

Wichtig herauszustellen ist, dass die Gültigkeit des Schadenfreiheitsrabattes von den einzelnen Versicherungsunternehmen abhängig ist und je nach Versicherer abweichen kann. In der Regel legen die Versicherungsgesellschaften eine Befristung von sieben bis zehn Jahren fest.

Gehst du ins Ausland oder erhältst einen Dienstwagen, solltest du dir deine SF-Klasse von deiner Versicherung bestätigen lassen. Frage zudem an, ob eine Reaktivierung möglich ist. Hebe dir das Antwortschreiben auf, denn dieses könntest du in Zukunft benötigen.

Achtung: Voraussetzung fĂĽr die Reaktivierung ist, dass du nachweisen kannst, dass du die letzten Jahre auch unfallfrei gefahren bist.

Wenn du dein Auto dann nach einiger Zeit wieder zulassen und versichern möchtest, bist du nicht gezwungen, dass bei dem letzten Versicherungsunternehmen zu machen.

Du hast auch die Möglichkeit, die SF-Klassen eines Familienmitglieds zu reaktivieren, welche schon länger das Auto nicht mehr fährt.

Beispiel: Deine Großmutter fährt seit acht Jahren kein Auto mehr und du besitzt seit elf Jahren eine Fahrerlaubnis. Demnach kannst du auch den Schadenfreiheitsrabatt deiner Großmutter übernehmen.

Achtung: Bei einigen Versicherungsgesellschaften, musst du als Fahrer im Vertrag deiner Großmutter hinterlegt gewesen sein, um den Schadenfreiheitsrabatt übernehmen zu können.

7. Was ist die RĂĽckstufung der SF-Klasse?

Neben der jährlichen Hochstufung in eine bessere SF-Klasse, kann es auch passieren, dass du zurückgestuft wirst.

Diese RĂĽckstufung erfolgt nach einem, von deiner Kfz-Versicherung, regulierten Schaden fĂĽr das Folgejahr.

Mit der Rückstufung kommt es auch zu einem Beitragsanstieg. Den Beitragsanstieg und die neue SF-Klasse bekommst du normalerweise während der Schadenbearbeitung mitgeteilt.

Tipp: Im Rahmen dieser Mitteilung kannst du dann entscheiden, ob du den Schaden nicht doch selbst bezahlen möchtest, auch Schadenrückkauf genannt, und damit nicht zurückgestuft wirst. Für diese Entscheidung hast du in der Regel sechs Monate Zeit.

RĂĽckstufungstabellen findest du in den Versicherungsbedingungen oder kannst du auch direkt bei dem Versicherungsunternehmen anfragen.

Achtung: Die RĂĽckstufungstabellen von der KFZ-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung ist unterschiedlich und muss gesondert betrachtet werden.

Du wirst meistens nicht wie bei der normalen Hochstufung, nach einem unfallfreien Jahr, eine einzige SF-Klasse herabgestuft, sondern gleich mehrere auf einmal.

Du hast bisher 23 SF-Klassen in der Kfz-Haftpflichtversicherung und Vollkaskoversicherung gesammelt und verursachst deinen ersten Vollkaskoschaden. Nach der RĂĽckstufungstabelle von check24 hast du fĂĽr das Folgejahr nur noch 15 SF-Klassen. In der Kfz-Haftpflichtversicherung bleibst du bei deinen 23 SF-Klassen.

Nach einem Schaden und der damit verbundenen Rückstufung, hast du ein Sonderkündigungsrecht bei deinem Versicherungsunternehmen. Dafür hast du, nach Erhalt der Mitteilung der Beitragserhöhung, einen Monat Zeit, um die Versicherung zu kündigen.

Jedes Versicherungsunternehmen hat eine eigene RĂĽckstufungstabelle. Beim Wechsel der Versicherungsgesellschaften, kann es von Vorteil sein, wenn du die Tabellen vergleichst. Insbesondere dann, wenn du in dem Jahr einen Schaden gemeldet hast und somit im Folgejahr zurĂĽckgestuft wirst.

Rabattschutz

Gerade dann, wenn du einige SF-Klassen gesammelt hast und somit von niedrigeren Prämien profitierst, kann eine Rückstufung sehr ärgerlich sein. Um bei einem Schaden im Jahr nicht zurückgestuft zu werden, gibt es die Möglichkeit des Rabattschutzes.

Mit dem Einschluss des Rabattschutzes erfolgt keine RĂĽckstufung der Schadenfreiheitsklassen und zudem ĂĽbernimmt das Versicherungsunternehmen die Kosten des Schadens.

Der Rabattschutz gilt nur in deiner bestehenden Versicherung

Der Rabattschutz ist nur bei deinem Versicherungsunternehmen gültig. Wenn du den Anbieter wechselst, fällt der Rabattschutz weg und du wirst deinen Schäden entsprechend eingestuft.

8. Schadenfreiheitsklasse bei Leasing- oder Dienstwagen

Ein Firmenwagen bietet für Arbeitnehmer zahlreiche Vorteile. So zahlt der Arbeitgeber die Leasingraten, schließt eine Kfz-Versicherung ab und auch laufende Kosten für Wartungen und Kraftstoff werden übernommen.

Gibst du deinen Dienstwagen jedoch auf, gehst in den Ruhestand oder wechselst das Unternehmen und benötigst ein eigenes Auto, kann es gerade bei dem Thema Kfz-Versicherung teuer werden.

Auch wenn du jahrelang unfallfrei gefahren bist, hast du dir keinen eigenen Schadenfreiheitsrabatt aufbauen können und musst wahrscheinlich mit Schadenfreiheitsklasse ½ starten.

Es gibt mittlerweile jedoch Möglichkeiten, den Schadenfreiheitsrabatt zu übernehmen, bzw. geltend machen zu können.

Zum einen ermöglichen einige Arbeitgeber, vertraglich festzuhalten, dass du nach Abgabe des Dienstwagens auch die bis dato aufgebauten SF-Klassen behalten darfst. Noch besser ist es an dieser Stelle, wenn du deinen bis dato privat gesammelten Schadenfreiheitsrabatt mitbringst und auf den Firmenwagen überträgst. So kannst du gleich beantragen, die dann gesammelten SF-Klassen auch wieder mitzunehmen. Dazu ist aber kein Unternehmen verpflichtet.

Falls dein Arbeitgeber dir diese Option nicht zur Verfügung stellt, bieten auch Versicherungsunternehmen aus Kulanzgründen an, den bisherigen Schadenfreiheitsrabatt auch auf dein Fahrzeug zu übertragen. Dafür musst du nachweisen, dass du jahrelang unfallfrei gefahren bist und dein Arbeitgeber sowie die bisherige Vorversicherung sollten dir das bestätigen. Auch dazu ist kein Versicherungsunternehmen verpflichtet.

SF-Klassen bei Pool-Fahrzeugen

Falls du dich an einem sogenannten Fahrzeug-Pool bedienen duftest, also keinen festen Dienstwagen gefahren bist, dürfte eine Schadenfreiheitsübertragung nicht möglich sein, da man deine Unfallbilanz kaum nachverfolgen kann.

9. Fazit: Darauf solltest du bei der SF-Klasse achten

Die Schadenfreiheitsklassen sind ein bedeutender Faktor bei der Bestimmung des Versicherungsbeitrags.

Je mehr unfallfreie Jahre du in deiner KFZ-Versicherung gesammelt hast, desto niedriger ist dein Versicherungsbeitrag.

Auch als Fahranfänger hast du die Möglichkeit nicht direkt mit Schadenfreiheitsklasse 0 anfangen zu müssen, sondern in die SF-Klasse ½ oder höher eingestuft zu werden. Dafür gibt es verschiedene Optionen, wie beispielsweise die Zweitwagenregelung.

Ebenso als jahrelanger Fahrer von Dienstwagen oder nach einem längeren Auslandsaufenthalt, musst du nicht mit keinem oder einem geringen Schadenfreiheitsrabatt starten, wenn du schon einige SF-Klassen sammeln konntest.

Wenn du nach einem Unfall, den Schaden deinem Versicherungsunternehmen meldest, solltest du dir auch die Möglichkeit des Schadenrückkaufs kalkulieren lassen. In einigen Fällen, kann es günstiger sein, einen kleinen Schaden selbst zu bezahlen, als in der Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft zu werden und damit im Folgejahr einen höheren Versicherungsbeitrag zu zahlen.

Wie du siehst, gibt es einige wichtige Vorteile bezĂĽglich Schadenfreiheitsrabatt in der Kfz-Versicherung. Insofern ist es sehr sinnvoll, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und sich auch verschiedene Kalkulationen einzuholen.

10. Häufige Fragen zur Schadenfreiheitsklasse

FĂĽr deine Autoversicherung gibt es Schadenfreiheitsklassen in der Kfz-Haftpflichtversicherung und in der Vollkaskoversicherung. Diese unterscheiden sich untereinander und auch noch mal je nach Versicherungsunternehmen.

Mit jedem unfallfreien Jahr steigst du eine Schadenfreiheitsklasse höher. Je mehr Schadenfreiheitsklassen du hast, desto weniger zahlst du auch an Versicherungsbeitrag.

Deine Schadenfreiheitsklasse kannst du in jeder Beitragsrechnung nachlesen oder bei deinem Versicherungsunternehmen anfragen.

Die Schadenfreiheitsklasse, auch SF-Klasse genannt, stellt die Anzahl der unfallfreien Jahre dar und beeinflusst den Versicherungsbeitrag deiner Kfz-Versicherung.

Ohne entsprechende Vorversicherung wirst du in der Regel in die Schadenfreiheitsklasse 0 eingestuft. Wenn du deinen Führerschein mehr als drei Jahre besitzt oder es sich um einen Zweitwagen handelt, kannst du auch in die SF-Klasse ½ eingestuft werden. Diese Einstufung variiert je nach Versicherungsunternehmen.

Hi! Ich bin
đź‘‹

Ich bin Luisa und befasse mich als Autor mit allen Themen rund um Versicherungen. Nach meinem Abschluss des dualen Studiums mit Schwerpunkt Versicherung, bin ich ins Familienunternehmen eingestiegen um dort als Vertriebsmanagerin tätig zu dein. Neben meiner Hauptätigkeit befasse ich mich weiterhin mit allem rund um Geldanlage, Versicherung und Wirtschaft. Gerne teile ich meine Erfahrungen und Wissen in diesem Bereich mit euch.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert