finanzwissen.de
Paar schlieĂźt Haftpflichtversicherung ab

Haftpflichtversicherung: Wann ist diese Versicherung eine Pflichtversicherung?

Hast du schon mal das Handy von einem Bekannten ausversehen kaputt gemacht, einen Unfall mit dem Auto gebaut oder dein Hund hat sich von der Leine losgerissen? Es gibt viele unvorhergesehene Ereignisse, welche sich mit einer Haftpflichtversicherung absichern lassen.s

In diesem Artikel zeigen wir dir, was eine Haftpflichtversicherung ist, welche Schäden eine solche abdeckt und welche unterschiedlichen Haftpflichtversicherungen es überhaupt gibt. Zusätzlich zeigen wir dir, wie viel Geld eine wirklich gute Haftpflichtversicherung kostet.

1. Was ist eine Haftpflichtversicherung und welche Schäden sichert sie ab?

Wenn du anderem Menschen einen Schaden zufügst, musst du finanziell dafür haften – das ist gesetzlich festgeschrieben. Gerade Personen- oder Vermögensschäden können ohne entsprechende Versicherung existenzbedrohend sein.

Eine Haftpflichtversicherung leistet bei Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Zudem fungiert sie als passiver Rechtsschutz, indem sie unberechtigte Forderungen abwehrt, dich vor Gericht vertritt und die entstandenen Kosten übernimmt.

Jede Versicherung bietet unterschiedliche Leistungen und Umfänge. Auch bei den Klauseln und Versicherungsbedingungen gibt es Unterschiede. Daher musst du als Versicherungsnehmer unbedingt einen Blick auf den Versicherungsvertrag werfen, bevor du diesen abschließt.

Beachte, dass jede Versicherung andere Verträge anbietet, sodass ein ausführlicher Vergleich von Haftpflichtversicherungen empfehlenswert ist. In diesem Beitrag verschaffen wir dir einen Überblick über das Thema Haftpflichtversicherungen. Außerdem bieten wir dir zahlreiche Vergleiche für die entsprechenden Haftpflichtversicherungen an.

2. Welche Arten der Haftpflichtversicherung gibt es?

Es gibt diverse Haftpflichtversicherungen, welche du fĂĽr unterschiedliche Lebensbereiche abschlieĂźen kannst.

Ăśbersicht der 8 Arten von Haftpflichtversicherungen
Eine Haftpflichtversicherung lässt sich in 8 Kategorien unterteilen. Die bekanntesten Haftpflichtarten sind private sowie KFZ-Haftpflichtversicherungen.

In den folgenden Unterkategorien erklären wir dir einige davon.

KFZ-Haftpflichtversicherung

Die KFZ-Haftpflichtversicherung ist eine gesetzliche Pflichtversicherung, welche du abschließen musst, um mit deinem Fahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen. Diese Versicherung haftet bei Sach-, Vermögen- und Personenschäden, die du mit deinem Fahrzeug verursacht hast. Damit fungiert sie als klassische Sachversicherung.

  • Unter den Begriff Sachschäden fallen zum Beispiel Reparaturkosten, Gutachterkosten, Wertminderungen oder Abschleppkosten. Zusätzlich reguliert deine Kfz-Haftpflichtversicherung den Wiederbeschaffungswert des Geschädigten und schĂĽtzt dich vor den finanziellen Folgen.
  • Unter Personenschäden verstehen sich beispielsweise Kosten fĂĽr Schmerzensgeld, Behandlungen oder Hinterbliebenengeld.
  • Vermögensschäden, sind Schäden bei denen weder eine Sache noch eine Person zu Schaden gekommen ist, dem Geschädigten aber ein finanzieller Schaden entstanden ist.

Für Schäden an deinem eigenen Fahrzeug, haftet diese Versicherung nicht. Dafür benötigst du einen Tarif mit Kaskoschutz.

Im ersten Schritt prĂĽft die KFZ-Haftpflichtversicherung die SchadenersatzansprĂĽche des Unfallgegners und falls diese unbegrĂĽndet sind, wehrt sie die Forderungen auch ab.

Durch die gesetzlichen Mindestversicherungssummen ist festgelegt, bis zu welcher Summe deine Versicherung die Kosten ĂĽbernehmen muss:

  • Sachschäden: 1,22 Millionen Euro
  • Personenschäden: 7,5 Millionen Euro
  • Vermögensschäden: 50.000 Euro

Versicherungsunternehmen bieten dir in ihren Tarifen in der Regel höhere Versicherungssummen an.

Privathaftpflichtversicherung

Wenn du einem Dritten einen Schaden zufügst, ist gesetzlich geregelt, dass du diesem auch Schadenersatz leisten musst. Du, als Schadenverursacher, haftest mit deinem gesamten Vermögen – Bankguthaben, Haus, Ersparnisse, Erbschaften, etc. Im schlimmsten Fall, kann dich das in den finanziellen Ruin führen.

Gegen diese finanziellen Folgen kannst du dich und deine Familie mit einer privaten Haftpflichtversicherung schĂĽtzen.

Folgende Leistungen sind unteranderem mit der privaten Haftpflichtversicherung abgedeckt:

  • Sachschäden: Zahlung der Reparaturkosten, Wertminderungen, Folgeschäden oder bei Totalschaden Erstattung des Zeitwertes
  • Personenschäden: Schmerzensgeld, Behandlungskosten, Verdienstausfall, lebenslange Rente, etc.
  • Vermögensschäden: Finanzielle Nachteile, welche Personen durch dein Schadenereignis entstehen
  • Abwehr unberechtigter AnsprĂĽche: Falls es zu einem Rechtsstreit kommt, fĂĽhrt dein Versicherungsunternehmen diesen Prozess und trägt auch die Kosten dafĂĽr. Hierbei handelt es sich um eine Art der passiven Rechtsschutzversicherung.

Dein Versicherungsunternehmen zahlt in diesen Fällen nur bis zur abgeschlossenen Deckungssumme in den einzelnen Bereichen. Falls die Kosten des Schadens höher sind, musst du die restliche Summe selbst bezahlen.

Du solltest als Mindestdeckungssumme auf jeden Fall 10 Millionen in den einzelnen Bereichen (Sach-, Personen- und Vermögensschäden) abdecken. Gegen eine geringe Mehrbelastung bekommst du auch Deckungssummen von 50 Millionen, was durchaus in Betracht gezogen werden kann.

Tierhalterhaftpflichtversicherung

Schäden von beispielsweise Katzen, Hasen, Meerschweinchen oder Vögeln sind in deiner privaten Haftpflichtversicherung abgedeckt. Als Besitzer von Hunden oder Pferden benötigst du eine andere Haftpflichtversicherung:

Hundehalterhaftpflichtversicherung

Wenn sich dein Hund von der Leine befreit und vor ein Auto oder Fahrrad rennt, können schwerwiegende Unfälle entstehen. Auch beim Spielen mit anderen Hunden kann dein Vierbeiner seinen Spielgefährten verletzten und es entstehen Tierarztkosten. Hat dein Hund in deiner gemieteten Wohnung Wände und Böden zerkratzt? Als deren Besitzer, haftest du für jeden Schaden, den dein Vierbeiner verursacht.

In einigen Bundesländern ist es Pflicht bzw. teilweise Pflicht, als Hundebesitzer eine Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen.

Laut der deutschen Familienversicherung besteht in den nachfolgenden Bundesländern eine Pflicht zum Abschluss einer Hundehalterhaftpflichtversicherung:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • ThĂĽringen
  • Schleswig-Holstein

Eine Hundehalterhaftpflichtversicherung kommt, wie die private Haftpflichtversicherung, für Sach-, Personen- und Vermögensschäden auf.

Der Beitrag für diese Versicherung hängt unteranderem vom Alter deines Hundes und der Hunderasse ab.

Pferdehalterhaftpflichtversicherung

Pferde können sich durch ihre Größe, Gewicht und Stärke schnell von den Zügeln losreißen, beim Scheuen jemanden verletzen oder beim Ausreiten Sachschäden an beispielsweise Autos verursachen.

Für diese Schäden kommt deine Pferdehalterhaftpflichtversicherung auf.

Achte als Besitzer eines Hengstes darauf, dass auch sogenannte Deckschäden mitversichert sind. Falls dein Pferd unabsichtlich eine andere Stute deckt, welche für professionelle Springturniere eingesetzt wird, kann es auch finanzielle Folgen für dich haben.

Zudem solltest du als Pferdehalter und Versicherungsnehmer darauf achten, dass auch fremde Reiter, wie zum Beispiel Reitbeteiligungen, mitversichert sind.

Berufshaftpflichtversicherung

In deinem Privatleben schĂĽtzt dich deine Privathaftpflichtversicherung vor den finanziellen Folgen eines Schadens, welchen du Dritten hinzugefĂĽgt hast. Aber wie sieht es in deinem Berufsleben aus?

Wenn du bei einer selbstständigen bzw. freiberuflichen Tätigkeit, wie zum Beispiel als Anwalt oder Arzt, anderen Menschen einen Schaden zufügst, musst du mit deinem ganzen finanziellen Vermögen haften. Die private Haftpflichtversicherung wird in diesen Fällen nicht leisten.

Um dich auch in diesem Bereich abzusichern, gibt es die Berufshaftpflichtversicherung.

Diese leistet bei Sach-, Personen- und vor allem Vermögensschäden.

Bauherrenhaftpflichtversicherung 

Bist du Bauherr oder Besitzer eines zu bebauenden GrundstĂĽckes? Dann solltest du dich mit der Bauherrenhaftpflichtversicherung auseinandersetzen.

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt dich als Versicherungsnehmer, wenn du einem Dritten einen Schaden durch zum Beispiel herabstürzende Gerüste hinzufügst. Auch eine unzureichende Sicherung der Baustelle, Schäden durch mangelhafte Beleuchtung oder Beschädigungen am Nachbargrundstück sind in der Regel mit abgesichert.

Wie die private Haftpflichtversicherung kommt auch die Bauherrenhaftpflichtversicherung für Sach-, Personen- und Vermögensschäden auf. Zudem zählen auch Schäden, welche durch Baumaschinen, Baufahrzeuge oder Umweltschäden verursacht wurden.

Falls der Zusatz „Eigenleistung“ in deinem Vertrag nicht inkludiert ist, greift deine Versicherung nicht bei Schäden, welche durch die Hilfe deiner Familie, Freunde oder dich entstanden sind.

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung ist nur als EigentĂĽmer von vermieteten Immobilien sinnvoll.

Als Mieter beziehungsweise, wenn du selbst in deiner eigenen Immobilie wohnst, benötigst du diese Versicherung nicht, da deine private Haftpflichtversicherung in der Regel ausreichend Schutz bietet. Prüfe trotzdem sicherheitshalber den Leistungsumfang in deinem Vertrag.

Als Eigentümer haftest du für alle Schäden, welche durch deine Immobilie entstehen. Fällt zum Beispiel ein Dachziegel auf einen Passanten und verletzt ihn oder der Schnee wurde nicht geräumt und es rutscht jemand aus, musst du finanziell leisten.

Wenn du mehrere Häuser oder Wohnungen besitzt, welche sich nicht auf einem Grundstück befinden, musst du auch mehrere Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherungen abschließen.

Jagdhaftpflichtversicherung

Wenn du einen Jagdschein haben möchtest, benötigst du auch eine Jagdhaftpflichtversicherung. Das ist gesetzlich vorgeschrieben und heißt, dass bevor du einen Jagdschein beantragst, eine solche Versicherung abgeschlossen haben musst.

Grund ist, dass der Umgang mit Waffen ein generelles Risiko birgt. Neben teuren Sachschäden, können Menschen durch das Lösen eines Schusses aus deinem Gewehr, schwer verletzt werden.

Auch Tiere, welche zur Jagd dienen, wie Jagdhunde oder Beizvögel, sind mitversichert.

Gewässerschadenhaftpflichtversicherung

Heizt du mit Öl und hast einen Öltank? Dann ist eine Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung für dich interessant.

Wenn Öl aus dem Tank entweicht und das Grundwasser verseucht oder ins Erdreich einzieht, kann dich dieser Schaden und weitere Folgeschäden mehrere Hunderttausend Euro kosten.

4. In welchen Fällen greift meine Haftpflichtversicherung?

In welchen Fällen greift deine Haftpflichtversicherung eigentlich?

Deine Haftpflichtversicherung greift in der Regel dann, wenn durch dein Handeln eine andere Person Schaden genommen hat. Im Nachfolgenden haben wir 5 Beispiele, in welchen eine Haftpflichtversicherung notwendig ist und leistet:

  • Wenn du als Autofahrer einen Menschen ĂĽberfährst, welcher daraufhin seinen Beruf nicht mehr ausĂĽben kann, musst du ihm eine lebenslange Rente zahlen.
  • Dein Hund reiĂźt sich von der Leine los und beiĂźt ein Kind – du musst als Folge Schmerzensgeld zahlen.
  • Als Anwalt hast Du eine wichtige Frist deines Mandanten verpasst, wodurch ein hoher finanzieller Schaden entstanden ist.
  • Als Mieterin verlierst Du deinen HaustĂĽrschlĂĽssel und die gesamte SchlieĂźanlage zu deinem Wohnhaus und deiner HaustĂĽr muss gewechselt werden.
  • Auf der Skipiste fährst Du unbeabsichtigt einen anderen Skifahrer um. Dieser fordert nun Schmerzensgeld von dir.

Was ist nicht durch eine Haftpflichtversicherung versichert?

Wie bei jeder anderen Versicherung, gibt es auch bei der Haftpflichtversicherung ein paar Punkte, welche in der Regel nicht versichert bzw. vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind:

  • eigene Schäden
  • Vorsätzliche Schäden
  • Schäden, welche mitversicherten Personen zugefĂĽgt worden sind
  • BuĂźgelder
  • Schäden an geliehenen oder gemieteten Gegenständen. Eine Ausnahme ist die Mietwohnung

Wann ist der Versicherungsschutz gefährdet?

Du musst in jedem Fall den Schaden direkt deinem Versicherungsunternehmen melden.

Unterschreibst du ein Schuldeingeständnis oder leistest Schadenersatz, ohne dass dein Versicherer von dem Schaden weiß, kann dein Versicherungsschutz gefährdet sein.

5. Was kostet eine gute Haftpflichtversicherung?

Wie teuer ist eigentlich eine Haftpflichtversicherung?

Die Kosten fĂĽr eine gute Haftpflichtversicherung variieren natĂĽrlich je nach Versicherungsunternehmen, Leistungspaket und Art der Haftpflichtversicherung.

Es gibt dennoch verschiedene Faktoren, welche den Beitrag beeinflussen:

  • Tarifwahl: In der Regel ist ein Tarif fĂĽr Singles gĂĽnstiger als fĂĽr Familien oder Ehepartner
  • Zahlweise: Eine jährliche Zahlweise des Versicherungsbeitrages ist gĂĽnstiger als eine monatliche
  • Basis oder Premiumschutz: Oftmals werden verschiedene Leistungspakete angeboten, welche sich preislich stark unterscheiden können.

Nicht immer ist ein Basispaket sinnvoll. Vergleiche daher die Leistungen der einzelnen Pakete und prüfe, ob und welche Bausteine der Haftpflichtversicherung du benötigst. Auch der Einschluss eines Selbstbehaltes kann deinen Versicherungsbeitrag reduzieren. In den meisten Fällen ist die Ersparnis aber nicht sonderlich hoch und lohnt sich daher nicht wirklich.

6. Fazit: Eine Haftpflichtversicherung ist oftmals empfehlenswert

Als Autofahrer und Besitzer einer Waffe bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Haftpflichtversicherung abzuschlieĂźen.

Neben diesen beiden Pflichtversicherungen solltest du auch eine private Haftpflichtversicherung abschließen. Sie gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt.

Wenn du einer anderen Person einen Schaden zufĂĽgst, haftest du mit deinem Besitz. Im schlimmsten Fall kann das existenzbedrohend sein.

Mit einer privaten Haftpflichtversicherung, für einen geringen monetären Aufwand, bist du in solchen Fällen finanziell geschützt.

7. Häufige Fragen zu Haftpflichtversicherungen

Der Versicherungsschutz deiner Haftpflichtversicherung greift in der Regel dann, wenn du einer anderen Person einen Schaden zugefügt hast und leistet bei Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Zudem wehrt sie unberechtigte Forderungen ab und vertritt dich im Falle eines Rechtsstreits gegen den Anspruchsteller.

Du bist gesetzlich verpflichtet eine KFZ-Haftpflichtversicherung und Jagdhaftpflichtversicherung zu haben. In einigen Bundesländern ist eine Hundehalthaftpflicht ebenfalls verpflichtend.

Die anderen Arten der Haftpflichtversicherung sind auf freiwilliger Basis. Dennoch sollte dir bewusst sein, dass eine private Haftpflichtversicherung zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt zählt.

Die Privathaftpflicht ist eine Unterkategorie der Haftpflichtversicherung. Es gibt noch viele weitere Arten von Haftpflichtversicherungen wie beispielsweise die Berufshaftpflicht oder die Tierhalterhaftpflicht.

Deine Privathaftpflicht leistet nicht bei deinen eigenen Schäden, Vorsatz, Schäden bei Mitgliedern aus deinem Haushalt und bei Geldbußen.

Der Beitrag einer Haftpflichtversicherung variiert je nach Art, Leistungspaket und Versicherungsunternehmen. Daneben gibt es noch einige Faktoren wie Selbstbehalt, Zahlweise und Tarifwahl, welche die Koste beeinflussen.

Der Beitrag einer Single Privathaftlichtversicherung liegt in der Regel zwischen 40-70€.

Dein Auto muss in diesem Fall bei der Zulassungsstelle abgemeldet werden und darf nicht mehr im StraĂźenverkehr benutzt werden.

Grundsätzlich kannst du deine Haftpflichtversicherung von der Steuer absetzen. Dazu musst du sie als Sonderausgabe unter dem Punkt Vorsorgeaufwand angeben.

Hi! Ich bin
đź‘‹

Ich bin Luisa und befasse mich als Autor mit allen Themen rund um Versicherungen. Nach meinem Abschluss des dualen Studiums mit Schwerpunkt Versicherung, bin ich ins Familienunternehmen eingestiegen um dort als Vertriebsmanagerin tätig zu dein. Neben meiner Hauptätigkeit befasse ich mich weiterhin mit allem rund um Geldanlage, Versicherung und Wirtschaft. Gerne teile ich meine Erfahrungen und Wissen in diesem Bereich mit euch.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert