finanzwissen.de

Portfolio Tracking Apps im Vergleich

Die besten Portfolio Apps im Test

15 % Rabatt fĂĽr die ersten 12 Monate

Kosten Basisversion
kostenlos
Wertpapiere
Alle Arten
Kryptowährungen
497 Coins
Konten
Nur Verrechnungskonto
VerfĂĽgbar auf:
iOSAndroid MacOSWindows
Testergebnis
96%
02 / 2022
Sehr gut
Finanzwissen.de
Zu Parqet
Kosten Basisversion
kostenlos
Wertpapiere
Alle Arten
Kryptowährungen
Alle Arten
Konten
Alle Arten
VerfĂĽgbar auf:
WindowsMacOS
Kosten Basisversion
kostenlos
Wertpapiere
Alle Arten
Kryptowährungen
Alle Arten
Konten
Verrechnungskonto
VerfĂĽgbar auf:
iOSAndroid MacOSWindows
Testergebnis
92%
08 / 2022
Sehr gut
Finanzwissen.de
Zu getquin
Delta Investment Tracker
Delta Investment Tracker
Kosten Basisversion
kostenlos
Wertpapiere
Aktien, ETF
Kryptowährungen
Alle Arten
Konten
Nur Depotwerte
VerfĂĽgbar auf:
iOSAndroid
Testergebnis
91%
08 / 2022
Sehr gut
Finanzwissen.de
Zu Delta
Rentablo Logo
Rentablo Finanzmanager
Kosten Basisversion
kostenlos
Wertpapiere
Alle Arten
Kryptowährungen
Nicht unterstĂĽtzt
Konten
Alle Arten
VerfĂĽgbar auf:
WindowsMacOS
Testergebnis
84%
08 / 2022
Gut
Finanzwissen.de
Zu Rentablo

Du hast bereits mit deinem Vermögensaufbau begonnen und suchst nach einer Lösung, um die Performance deines Portfolios zu überwachen? Inzwischen gibt es zahlreiche Anbieter, die dir gute Depotanalyse Tools anbieten.

In diesem Vergleich möchte ich dir unterschiedliche Anbieter für dein Portfolio Tracking vorstellen. Hierbei vergleichen wir die unterschiedlichen Services und zeigen dir den aus unserer Sicht besten Anbieter.

AuĂźerdem werfen wir einen genaueren Blick auf die unterschiedlichen Portfolio Apps. So findest du das perfekte Portfolio Tracking fĂĽr deine Anforderungen.

1. Warum sollte ich mein Portfolio analysieren?

Wenn du bereits die ersten Indexfonds oder Aktien gekauft hast, dann hast du den ersten, wichtigen Schritt bereits unternommen. Du setzt dich nämlich mit deinem Vermögensaufbau auseinander.

Allerdings ist es wichtig, dass du nicht nur Wertpapiere in dein Depot kaufst. Vielmehr solltest du auch auf die Diversifikation deines Portfolios achten. Zur ausfĂĽhrlichen Analyse deines Portfolios kannst du eine Portfolio Tracking Software verwenden.

Viele dieser Portfolio Apps gibt es kostenlos. Für einige Features musst du dahingegen etwas bezahlen. Wir wollen also an dieser Stelle klären, wieso du überhaupt ein Portfolio-Tracking machen solltest.

  • Vermögensentwicklung verfolgen: Mit einer Portfolio Software kannst du dein gesamtes Vermögen ĂĽberwachen. So siehst du, wie viel Geld du investierst und wie der Zinseszins fĂĽr dich arbeitet.
  • Klumpenrisiken analysieren: AuĂźerdem neigen viele Anleger zum Aufbau von Klumpenrisiken. Du hältst beispielsweise zu viele Technologie-Aktien in deinem Portfolio ohne dass es dir auffällt.
  • Strategie planen: Mithilfe von Portfolio Tracking kannst du eine Strategie verfolgen. Du willst beispielsweise ein passives Einkommen mit Dividenden erzielen? Dann nutze eine Portfolio App, um deine Renditen zu analysieren und ein perfekt diversifiziertes Portfolio aufzubauen.
  • Ziele verfolgen: Finanzielle Ziele sind wichtig – ich persönlich setze mir jährlich neue Vermögensziele. Mit einer Portfolio Software kannst du diese Ziele transparent verfolgen. So schönst du keine Werte und musst offen mit deinem Fortschritt umgehen.
  • Trends erkennen: Schlussendlich ermöglicht dir ein Tracking deines Portfolios die Identifikation von Trends. Insbesondere eine Lösung mit einer aktiven Community hilft dir dabei, Aktien mit Potenzial zu finden.
  • Optimierungspotenzial erkennen: Durch die Nutzung einer Portfolio Tracking App kannst du Risiken in deinem Portfolio erkennen. Finde heraus, ob die Volatilität deines Depots ĂĽber- oder unterdurchschnittlich ist. Vergleiche dich zudem mit den wichtigsten Indizes, um deine Strategie zu bewerten.

Wie du siehst, gibt es viele Gründe, die für eine Analyse deines Portfolios sprechen. Ich entschied mich damals zur Nutzung einer solchen Software, um meine Ziele zu verfolgen. Später diente mir die Software als Entscheidungshilfe bei der Auswahl neuer Aktien.

Portfolio Tracking zeigt unterschiedliche Depots im Vergleich
Mit Portfolio Tracking kannst du dein Depot mit anderen Depots vergleichen. Verwendetes Tool: Parqet

2. Welche Anbieter ermöglichen Portfolio Tracking?

FĂĽr unseren Vergleich der Portfolio Tracking Tools haben wir unterschiedliche Anbieter getestet. Im Folgenden siehst du, welche Apps wir zur Analyse der Portfolio Performance genutzt haben.

Erfahrungen mit Portfolio Performance: Der Klassiker fĂĽr das Tracking deines Portfolios

Die wohl bekannteste und zudem kostenlose Lösung ist Portfolio Performance. Hierbei handelt es sich um eine Anwendung, die du einfach auf deinem Windows- oder Mac-Computer installieren kannst.

In Portfolio Performance kannst du dein gesamtes Vermögen und dessen Entwicklung abbilden. Käufe lassen sich mithilfe des PDF-Imports hochladen. So erhältst du einen guten Überblick über deinen aktuellen Vermögensstand.

Umfangreiche Analyse bei Portfolio Performance
Umfangreiche Analyse der Kennziffern bei Portfolio Performance

Mit Portfolio Performance kannst du die folgenden Vermögenswerte abbilden:

  • Wertpapiere wie Aktien, ETF und Zertifikate
  • Immobilien
  • Kryptowährungen
  • P2P-Kredite
  • Konten

In der Vergangenheit habe ich Portfolio Performance sehr aktiv genutzt. Inzwischen bin ich auf spezialisiertere Tools umgestiegen. Portfolio Performance ist vor allen Dingen für Anfänger geeignet. Du wirst einen guten Überblick über dein Vermögen erhalten – eine entsprechende Einarbeitung in die Software vorausgesetzt.

In unserem Portfolio Performance Guide erfährst du, wie du das Programm richtig benutzt. Außerdem kannst du in den Portfolio Performance Erfahrungen lesen, warum Portfolio Performance nicht mehr die beste Lösung am Markt ist.

Parqet Erfahrungen (ehemals Tresor One)

Die zweite Portfolio Software in unserem Vergleich ist Parqet. Die beliebte App ist damals noch unter dem Namen Tresor One gestartet und kann sich inzwischen ĂĽber eine Community von mehr als 100.000 aktiven Nutzern freuen.

Ich persönlich bin ebenfalls Nutzer und Kunde von Parqet. Dabei verwende ich die Premium-Variante des Dienstes, um mein Portfolio zu verwalten.

Portfolio-Analyse bei Parqet
Meine Depot-Allokation bei Parqet

Bei Parqet handelt es sich um eine Web- und Mobile-App. Mit Parqet kannst du dein Wertpapierdepot verwalten und analysieren. Hervorzuheben ist hierbei die sehr ĂĽbersichtliche und ansprechende Aufbereitung.

Doch auch bei den Funktionen entwickelt sich Parqet kontinuierlich weiter. So kannst du inzwischen Kryptowährungen in deinem Depot hinterlegen. Für die folgenden Krypto-Börsen kannst du sogar die Transaktions-Dateien einfügen:

  • Bison
  • Trade Republic
  • Kraken
  • Coinbase
  • BSDEX

Die Transaktionsdatei wird per Drag-and-Drop einfach in die Parqet-Oberfläche gezogen. Auf diese Weise siehst du sofort deine Kryptowährungen.

Zusätzlich kannst du auch Kaufbelege für die wichtigsten Broker einfach auf den gleichen Weg einfügen. Hier werden fast alle Broker aus unserem Depotvergleich unterstützt. So baust du schnell dein Portfolio in Parqet auf. Aktuell arbeitet das Team an automatischen Synchronisierungen, um dir die Verwaltung deines Depots noch angenehmer zu gestalten.

In unserem Parqet Test erfährst du mehr über die Plattform sowie deren Vor- und Nachteile.

Getquin – der Marktführer beim Portfolio Tracking

Die wohl bekannteste Portfolio Tracking App kommt von getquin. Hierbei handelt es sich vielmehr um eine Plattform fĂĽr Anleger, die den Austausch mit Gleichgesinnten suchen.

Bekannt wurde die App 2021 durch aktives Marketing in den sozialen Medien sowie zahlreiche Kooperationen. Inzwischen ist der Hype um getquin jedoch etwas abgeflacht.

Nichtsdestotrotz handelt es sich bei getquin um eine sehr gute App für dein Portfolio. Bei getquin kannst du dein Portfolio mit der Plattform verknüpfen. Möglich ist dies durch PSD2 und die damit einhergehenden Schnittstellen, welche Banken zur Verfügung stellen müssen.

Wie bei den bisher vorgestellten Anbietern siehst du auch bei getquin ausfĂĽhrliche Informationen zu deinem Depot. So kannst du die Performance analysieren und mit Indizes vergleichen. AuĂźerdem kannst du dein Portfolio nach Regionen, Anlageklassen, Positionen und Sektoren analysieren.

Spannend ist an dieser Stelle auch das Dividenden-Tracking. So siehst du recht schnell, wie viel Dividende und von deinen Beteiligungen erhältst.

Inzwischen bietet Parqet mehr Funktionen als getquin. Folglich schneidet die Plattform mit einer besseren Gesamtbewertung ab. Mehr über getquin erfährst du in unserem getquin Test.

Delta – Die Portfolio Tracking App von eToro

Dass eToro inzwischen eine der besseren Handelsplattformen am Markt ist, konnten wir bereits in unserem Aktien Apps Vergleich feststellen. Als wir jedoch auf Delta stieĂźen, waren wir ĂĽberrascht, wie stark die beliebte Handelsplattform das eigene Produktangebot ausgeweitet hat.

Mit dem Delta Investitionstracker kannst du nämlich dein gesamtes Depot analysieren. Allerdings gibt es die Anwendung ausschließlich als Portfolio App für dein Smartphone.

Mit Delta kannst du verschiedene Vermögenswerte tracken und somit einen sehr detaillierten Einblick in deine Investments erhalten. Aktuell unterstützt Delta Aktien, ETF, Kryptowährungen, Devisen und Futures.

Die App wurde bereits mehr als 3 Millionen mal heruntergeladen und kommt im App Store auf eine Bewertung von 4,6 Sternen.

Besonders hervorzuheben ist die visuelle Aufmachung der Portfolio App. Diese wirkt insgesamt wie ein soziales Netzwerk. Hier siehst du News und ausfĂĽhrliche Informationen zu den einzelnen Assets.

Rentablo Finanzmanager im Test

Der Rentablo Finanzmanager ist ebenfalls eines der beliebten und bekannten Portfolio-Tracking-Tools. Die Portfolio App überzeugt im Vergleich mit der Möglichkeit Ziele zu setzen und zu verfolgen.

Finanzielle Ziele sind aus meiner Sicht ein wichtiges Instrument, um langfristig den Vermögensaufbau voranzutreiben. Mit Rentablo kannst du eben diese Ziele verfolgen.

Das Aufstellen und visualisieren von Zielen ist ein Erfolgsfaktor für deinen langfristigen Vermögensaufbau.

Ein Nachteil von Rentablo ist der Fokus auf Wertpapiere und Devisen. Kryptowährungen oder alternative Assets lassen sich mit dieser Plattform nicht überwachen.

Hervorzuheben ist allerdings, dass der Rentablo Finanzmanager kostenlos zur VerfĂĽgung steht. Im Gegensatz zu anderen Anbietern musst du also nichts bezahlen.

Außerdem kannst du wie bei Finanzguru auch deine Ausgaben überwachen. So erhältst du einen sehr detaillierten Überblick über deine monatliche, finanzielle Situation.

3. Welche ist die beste Portfolio App?

Nachdem du nun weiĂźt, welche Portfolio Apps wir bereits getestet haben, wollen wir dir zeigen, welche die beste Portfolio App ist.

Hierfür haben wir unterschiedliche Aspekte betrachtet. Einerseits sollte eine Portfolio App im besten Fall mobil und im Web zur Verfügung stehen. Zusätzlich sind leichte Importfunktionen ein sinnvolles Feature. Hierzu können etwa PDF-Imports zählen, die Dateien analysieren und benötigte Daten auslesen.

AnschlieĂźend werden die Transaktionen automatisch erfasst. So sparst du dir langfristig sehr viel Arbeit und hast stets die Korrekten Kauf- und Verkaufszeitpunkte in deinem Depot hinterlegt.

Objektiv betrachtet sind Portfolio Performance und Parqet die beiden besten Anbieter am Markt. Portfolio Performance ist etwas komplexer in der Anwendung. Zudem darfst du die Depot-Datei nicht versehentlich lösen, sonst ist dein angelegtes Depot verloren.

Bei Portfolio Performance speicherst du deine Depot-Datei am besten in einer Cloud ab. So stellst du sicher, dass deine investierte Arbeit nicht verloren geht, wenn dein Computer defekt ist.

Ziehen wir neben der webbasierten Portfolio Tracking noch die App hinzu, dann ist Parqet aktuell die beste Plattform.

Hier profitierst du von einer sehr aktiven Community im Forum, einer sehr guten Darstellung und einer kostenlosen Basisversion. Die Gebühren im Jahrestarif sind fair – allerdings lohnt sich das nur, wenn du ein größeres Vermögen hast.

4. Wann lohnt sich ein Tool zum Portfolio Tracking?

Ein Portfolio Tracking ist grundsätzlich eine gute Idee. So stellst du sicher, dass du alle deine relevanten Vermögenswerte an einer zentralen Stelle verwaltest.

Sobald du bereits ein Vermögen aufgebaut hast, wird Portfolio Tracking unerlässlich. In der Regel wirst du Aktien nicht nur bei einem Broker kaufen, sondern unterschiedliche Depots unterhalten.

Ich persönliche trenne beispielsweise meine ETFs und Aktien durch verschiedene Portfolios. Für Einzelkäufe nutze ich beispielsweise den Scalable Broker, den besten Neobroker in unserem Vergleich.

Zusätzlich kaufe ich Kryptowährungen nicht bei einem klassischen Broker, sondern bei einer der besten Krypto-Börsen – die Rede ist von Bitvavo (hier geht es zum ausführlichen Bitvavo Test).

Zum Start kann ich dir die kostenlosen Versionen empfehlen, die die meisten Portfolio Apps anbieten. Wie bereits geschildert ist auch das komplett kostenlose Portfolio Performance eine sehr gute Lösung.

Allerdings steht der Funktionsumfang der kostenfreien Webanwendungen nicht wirklich hinter Portfolio Performance, weshalb diese eher zu empfehlen sind.

Sobald du ein größeres Portfolio hast, wirst du auch von den Features der kostenpflichtigen Analyse-Tools profitieren. Hier musst du aber abwägen, ob es sich wirklich lohnt. Beim Kaufen von Einzelaktien würde ich ein solches Tool nutzen.

Investierst du dahingegen ausschließlich in Indexfonds, dann solltest du eher darauf achten, deine Strategie zu verfolgen. Hier neigen viele Anleger dazu vergleichbare ETF in das Portfolio zu packen. So verwässerst du allerdings deine Strategie und bildest Klumpenrisiken.

5. Fazit: Portfolio Tracking Apps bieten zahlreiche Vorteile

Ich persönliche fahre eine Dividendenwachstumsstrategie. Dementsprechend ist es ein wichtiger Bestandteil der Anlagestrategie, die Dividendenerträge zu analysieren.

HierfĂĽr verwende ich auch ein Portfolio Tracking. So habe ich stets den Ăśberblick ĂĽber die Einnahmen und kann zudem die Entwicklung meiner Dividenden nachverfolgen.

Bei der Wahl der passenden Analyse-Software solltest du darauf achten, dass du eine Plattform wählst, die deinen Anforderungen gerecht wird. Bist du die meiste Zeit am Smartphone, dann wird eine Anwendung wie Portfolio Performance keinen wahren Mehrwert bieten.

Zudem musst du dich vor der Wahl der passenden Portfolio App mit den unterstützten Vermögenswerten auseinandersetzen. Wer in Kryptowährungen und Wertpapiere investiert, kann beispielsweise Parqet verwenden.

Ich persönlich habe unterschiedliche Anbieter getestet und mich für Parqet entschieden. Aufgrund der kontinuierlichen Verbesserung und Weiterentwicklung sehe ich hier langfristig das meiste Potenzial.

Wie ist deine Meinung zum Portfolio Tracking? Nutzt du bereits eines der zahlreichen Tools?

6. Häufige Fragen zum Portfolio Tracking

Die Antwort auf diese Frage hängt von deinen Anforderungen ab. Investierst du nur in wenige ETF und das bei einem Broker? Dann wird dir ein Portfolio Management Tool keinen Mehrwert bieten.
Hältst du dahingegen zahlreiche Aktien und bist aktiv am Kaufen und Verkaufen? Dann wird ein Portfolio Tracking einen Mehrwert bieten. Hier siehst du deine Renditen, Kosten, die Vermögensentwicklung und deine Gewinnausschüttungen auf einem Blick.

In unserem Test konnte uns Parqet am meisten überzeugen. Die damals als Tresor One gestartete App hat eine beachtliche Entwicklung vollzogen. In den kommenden Jahren kann sich Parqet zum Marktführer entwickeln – immerhin vertrauen bereits heute mehr als 100.000 Nutzer auf den Service der Portfolio App.

Mit einem Portfolio Tracking kannst du unterschiedliche Vorteile wahrnehmen. So kannst du beispielsweise:

  • Vermögensentwicklung verfolgen
  • Finanzielle Ziele erreichen
  • Strategie optimieren
  • Klumpenrisiken erkennen
  • Trends erkennen
  • Vergleiche zu Performance-Indizes durchfĂĽhren
  • Optimierungspotenziale erkennen

Ein gutes Portfolio Tracking muss nicht kostenpflichtig sein. Das beste Beispiel hierfür ist Portfolio Performance. Allerdings gibt es viele Anbieter, die eine kleine Gebühr für das Jahresabonnement verlangen, wenn du den vollen Funktionsumfang nutzen möchtest.
Hier solltest du mit rund 5 € monatlich oder 60 € jährlicher Gebühr als Mindestsatz rechnen.

Hi! Ich bin
đź‘‹

Ich bin Sebastian, einer der Mitgründer von Finanzwissen. Nach meinem dualen Studium in der Automobilbranche bin ich zu einer der größten Automobilbanken Deutschlands gewechselt. Im Zuge meiner Karriere konnte ich ein fundiertes Wissen über Finanzen und Investitionen entwickeln. Heute investiere ich vor allen Dingen in Immobilien, Aktien und Kryptowährungen und möchte mein Wissen weitervermitteln.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.