finanzwissen.de
Frau investiert in nachhaltige ETF

Nachhaltige ETF: Mit ETF Nachhaltigkeitsziele bei der Geldanlage erreichen

In den letzten Jahren ist das Bewusstsein bei Konsumenten und Unternehmen zum Thema Nachhaltigkeit gewachsen.

Man stößt immer wieder auf sie, Medienberichte über Umweltskandale, Dumpinglöhne oder schlechte Unternehmensführung. Das wirkt sich auch auf das allgemeine Investmentverhalten aus. Nachhaltige Geldanlagen, die ethischen und nachhaltigen Kriterien gerecht werden, gewinnen immer mehr an Beliebtheit.

Zu ihnen gehören nachhaltige ETF. Doch wie genau ist Nachhaltigkeit definiert? Macht ein Investment in einen nachhaltigen ETF überhaupt Sinn? Diese Fragen beantworten wir in diesem Artikel.

1. Top 5 Key Facts zu Nachhaltigen ETF

  • Nachhaltige ETF unterscheiden sich von herkömmlichen ETF darin, dass sie Indizes replizieren, die Unternehmen nach ökologischen, sozialen und ethischen Kriterien gefiltert haben.
  • Es gibt bislang keine einheitlich definierten oder gesetzlich-bindenden Nachhaltigkeitskriterien. Meist umfasst der Begriff Nachhaltigkeit aber die drei Dimensionen: Umwelt, Soziales und UnternehmensfĂĽhrung.
  • Nachhaltige ETF sind ein gĂĽnstiges und effektives Investmentinstrument fĂĽr nachhaltige Geldanlagen. Sie sind gĂĽnstiger und transparenter als traditionelle Ă–kofonds und risikoärmer als ESG-Einzelaktien.
  • Der Begriff Nachhaltige ETF umfasst weitere Unterformen des nachhaltigen Investierens. Zu Ihnen gehören Long Horizon Investments, Social Responsible Investments, Impact Investments, Green/Clean Investments, nachhaltige Themen-ETFs oder ethische ETFs.
  • ESG-ETF sind ein Wachstumsmarkt, da fĂĽr Investoren, Konsumenten und Unternehmen Nachhaltigkeit zunehmend in den Fokus rĂĽckt. Die Auswahl an ESG-ETF wächst.

2. Was ist ein nachhaltiger ETF? Was bedeutet Nachhaltigkeit konkret?

Nachhaltige ETF sind eine Subgruppe der ETF. Sie funktionieren auf die gleiche Art und Weise wie herkömmliche ETF. Sie sind also börsengehandelte Indexfonds.

Ihr Unterschied liegt darin, dass nachhaltige ETF den Anlagefokus auf ethische bzw. nachhaltige Investments legen. Nachhaltige ETF replizieren nachhaltige Indizes. Die Basis dafĂĽr bilden definierte Nachhaltigkeitskriterien.

Indizes

Die bekanntesten nachhaltigen Indizes sind:

  • Dow Jones Sustainability Index (DJSI)
  • MSCI World SRI
  • MSCI World ESG
  • DAX ESG

Neben diesen breiten nachhaltigen Indizes gibt es viele weitere Indizes, die spezielle Themenfelder zum Fokus haben. Ein Beispiel dafĂĽr sind Themen-Indizes wie grĂĽne Energie oder Klimawandel-Indizes.

Wie ist Nachhaltigkeit konkret definiert?

Beim Blick in die Geschichte erkennt man, dass Anleger neben der Rendite immer schon auch weitere Ziele beim Geldanlegen hatten. Die ersten Ă–kofonds gab es bereits in den 1980er Jahren. Heute werden nachhaltige ETF eine immer beliebtere nachhaltige Geldanlageform.

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von nachhaltigen Herangehensweisen an die Investmentanalyse und -bewertung. Weitere Begriffe zum Thema nachhaltige ETF, auf die du daher stoĂźen kannst, sind:

  • Langfristiges Investment (Long Horizon Investment)
  • Sozial verantwortliches Investment (Social Responsible Investment)
  • Impact Investment
  • GrĂĽn (green/clean), öko, nachhaltig
  • Ethisch, sozial, nicht-finanziell, nicht-traditionell
  • Themenfonds (z. B. Themen-ETF)

Diese Begriffe beschränken sich nicht nur auf ETF-Investments. Nachhaltige Investments findet man in allen Investmentklassen, von Aktien bis hin zu Edelmetallen.

ETF sind allerdings ein gĂĽnstiges und effektives Investmentinstrument, um am Wachstum von nachhaltigen Unternehmen teilzuhaben.

Ihr Vorteil liegt darin, dass sie kostengĂĽnstiger sind als aktiv gemanagte Ă–kofonds und weniger risikobehaftet als ESG-Einzelaktien.

Traditionelle Ökofonds haben meist deutlich höhere laufende Kosten und verlangen oft einen einmaligen Ausgabeaufschlag (meist zwischen 3 und 7 %). Bei Einzelaktien liegt das gesamte Investmentrisiko auf einem Unternehmen, während in ESG ETF oftmals über 300 Unternehmen enthalten sind. Das Risiko der ETF streut sich dementsprechend.

Die Selektion, was im ETF enthalten sein darf bzw. welche Unternehmen ausgeschlossen werden, findet im jeweiligen Index statt, den der ETF repliziert.

Produkte bzw. Industrien wie Kriegswaffen, Alkohol und Tabak, Gentechnik, Glücksspiel, Pornografie, Kinderarbeit oder Erdölproduzenten werden bei nachhaltigen Indizes bzw. ETF meist ausgeschlossen.

Die drei zentralen Bereiche, nach denen Investments in Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit beurteilt werden, sind Umwelt, Soziales und UnternehmensfĂĽhrung (Engl. Environmental, Social, Governance: ESG).

  • Environmental: Beim Bereich Environmental wird genauer untersucht, wie sehr ein Unternehmen die Umwelt verschmutzt, Treibhausgase oder Schadstoffe emittiert, Ressourcen verbraucht und mit Energie effizient umgeht.
  • Social: Beim Bereich Social werden die sozialen Auswirkungen der Firmentätigkeit, insbesondere der konkreten Arbeitsbedingungen und Lieferketten, bewertet.
  • Governance: Beim Bereich Governance steht verantwortungsvolle und ethische UnternehmensfĂĽhrung im Fokus. Konkreter geht es um Werte wie Fairness und Transparenz, oder um die Abwesenheit von Korruption.

Im verlinkten Artikel findest du mehr Informationen zu diesen 3 Begriffen und ESG-Ratings.

3. Welche nachhaltigen ETF gibt es?

Nachdem du nun einen Ăśberblick darĂĽber hast, was hinter dem Begriff Nachhaltigkeit alles stehen kann, schauen wir uns jetzt das Angebot an nachhaltigen ETF genauer an.

Die untere Tabelle gibt dir einen Überblick über Nachhaltigkeit-ETF auf die großen, gängigen ESG Indizes.

NameIndexVolumenWKNTERErtragsverwendungDomizilReplikationsmethode
iShares MSCI World SRI UCITS ETF EUR (Acc)MSCI World SRI4442 Mio.A2DVB90,20%ThesaurierendIrlandPhysisch
Amundi MSCI World SRI MSCI World SRI2232 Mio.A2JSDA0,18%ThesaurierendLuxemburgPhysisch
iShares MSCI World ESG Screened UCITS ETF USD (Acc)MSCI World ESG Screened1581 Mio.A2N6TD0,20%ThesaurierendIrlandPhysisch
Xtrackers DAX ESG Screened UCITS ETF 1DDAX ESG354 Mio.DBX0NH0,09%AusschĂĽttendLuxemburgPhysisch
Lyxor 1 DAX 50 ESG (DR) UCITS ETF DAX ESG271 Mio.ETF9090,15%AusschĂĽttendDeutschlandPhysisch
Nachhaltige ETF

Weitere nachhaltige Indizes auf denen nachhaltige ETF basieren sind: FTSE ESG Low Carbon Select, FTSE Global Choice, MSCI Climate Change ESG Select, MSCI ESG Enhanced Focus, MSCI ESG Leaders, MSCI ESG Screened, MSCI ESG Universal, MSCI Select ESG Rating and Trend Leaders, MSCI SRI, S&P ESG, Solactive Core, STOXX SRI.

Sie unterscheiden sich in Hinblick auf Investmentfokus, die enthaltenen Unternehmen und Regionen/Sektoren im Portfolio.

Es ist wichtig, dass du immer das Fact Sheet des ESG ETF/Index anschaust um genau zu sehen, nach welchen Kriterien die Unternehmen ausgewählt wurden und welche Regionen und Sektoren enthalten sind. Es gehört zu den Vorteilen von ETF, dass sie transparent sind und die Informationen zum Portfolio regelmäßig veröffentlicht werden, anders als z.B. bei den traditionellen Investmentfonds.

Somit stellst du sicher, dass dein ETF auch in das investiert, was du investieren möchtest.

Indizes klassifizieren die Unternehmen entweder nach dem Best-in-Class Ansatz oder anhand von Ausschlusskriterien.

  • Ausschlusskriterien: Wenn ein Unternehmen ein ESG-Kriterium nicht erfĂĽllt, wird es aus dem Investmentportfolio ausgeschlossen.
  • Best-in-Class: Gehört ein Unternehmen in seiner Branche zu den „Besten“ innerhalb der Kategorie, wird es als positiv bewertet. Beispiel: Die besten 50% der Unternehmen kommen in den Index.

Ăśber diesen Unterschied solltest du dir auch bewusst sein, wenn du entscheidest, ob ein ETF fĂĽr dich als nachhaltiges Investment infrage kommt.

Das Fact Sheet eines ETF oder Index gibt dir nĂĽtzliche Informationen darĂĽber, welche Unternehmen im Portfolio enthalten sind, in welchen Regionen und aus welchen Sektoren. Dort findest du auch Hinweise dazu, nach welchem Auswahlverfahren bzw. anhand welcher Kriterien die Unternehmen als nachhaltig eingestuft wurden.

Ist einer der folgenden Begriffe im Namen enthalten, kannst du darauf schlieĂźen, dass dieser ETF nachhaltig ist.

  • ESG
  • SRI
  • Sustainability

ETF können auch dadurch nachhaltig sein, dass sie in ihrem Investmentfokus Themenfelder abdecken, die als nachhaltig gelten. Hier gibt es eine Vielzahl an Themen-ETF zu den unterschiedlichsten Themen.

4. Investmentthese: Ist ein nachhaltiger ETF sinnvoll?

ETF sind grundsätzlich ein günstiges und effektives Investmentinstrument, um am Wachstum von nachhaltigen Unternehmen teilzuhaben.

Ihr Vorteil liegt darin, dass sie kostengĂĽnstiger sind als aktiv gemanagte Ă–kofonds und weniger risikobehaftet als ESG-Einzelaktien. Traditionelle „Ă–kofonds“ haben meist deutlich höhere laufende Kosten und verlangen oft einen einmaligen Ausgabeaufschlag (meist zwischen 3 und 7 %).

Speziell bei diesen Ökofonds gibt es einen weiteren Nachteil: Da Nachhaltigkeit nicht einheitlich definiert ist, versteht jeder Fonds etwas anderes unter Nachhaltigkeit. Da traditionelle Fonds überwiegend ihr Portfolio nur quartalsweise veröffentlichen und nicht das gleiche Level an Transparenz haben wie ETF, musst du im Kleingedruckten lesen, was sich genau im Fonds befindet.

ETF sind daher klar im Vorteil.

Greenwashing und Bluewashing – ESG als Trend und Marketingtool

Ein häufiger Kritikpunkt, wenn es um nachhaltige ETF geht, ist das Risiko von Greenwashing oder Bluewashing.

„Green Washing“ ist die Bezeichnung dafür, wenn ETF-Anbieter oder Unternehmen durch Marketing und PR-Maßnahmen ein „grünes“ Image zeichnen, ohne tatsächlich Anforderungen der Nachhaltigkeit gerecht zu werden.

„Blue Washing“ bezieht sich auf die soziale Dimension. Es bezeichnet moralische Ablenkungsmanöver, die den Eindruck erwecken sollen, dass ein Konzern sehr gesellschaftlich engagiert ist.

Hier solltest du also darauf achten, dass der Begriff ESG nicht nur als Marketingtool benutzt wird um eine bestimmte Gruppe an Investoren anzulocken.

Indem du immer einen Blick in das Fact Sheet wirfst, um zu sehen welche Unternehmen aus welchen Branchen im Portfolio enthalten sind, vermeidest du das.

Große Auswahl und unterschiedliche Investmentansätze

Ein weiteres Risiko bei nachhaltigen ETF ist, dass es eine große Auswahl an nachhaltigen ETF gibt. Diese verfolgen die unterschiedlichsten Indizes und haben unterschiedliche Selektionskriterien, da es keine einheitlichen Richtlinien gibt, was als nachhaltig gilt. Sie variieren teils stark in Bezug auf ihre TER (laufenden Kosten) oder Fondsgröße.

Bei der Auswahl eines passenden Nachhaltigen ETF solltest du folgende Faktoren im Blick haben:

  • Kosten: Total Expense Ratio, Tracking Difference
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend oder ausschĂĽttend?
  • Replikationsmethode: Physisch oder synthetisch (SWAP-basiert)?
  • Fondsvolumen: AUM groĂź genug?
  • Welchen Referenzindex hat der ETF?
  • Welchen Investmentbereich oder welches Themenfeld deckt dieser Nachhaltige ETF ab?
  • Was wurde als nachhaltig definiert? Welche Unternehmen oder Branchen wurden ausgeschlossen?
  • Wie performt der Nachhaltige ETF im Vergleich zu ähnlichen ETF ohne ESG Siegel?

Wenn du dir bei der Auswahl eines passenden ESG ETF über diese Fragen genug Gedanken machst, vermeidest du viele der Risiken von nachhaltigen ETF. Du vermeidest damit auch viele der typischen Anfängerfehler, die neuen ETF-Investoren passieren.

Nachhaltigkeit nicht einheitlich definiert und teilweise schwer messbar

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass Nachhaltigkeit teilweise schwer messbar ist. Manche Nachhaltigkeitskriterien lassen sich nur schwer messen und quantifizieren. Immaterielle Faktoren wie Mitarbeiterzufriedenheit beispielsweise sind schwerer messbar.

Während es relativ klar ist, dass Waffen- und Rüstungsproduzenten aus nachhaltigen ETF-Portfolios ausgeschlossen werden, ist es bei anderen Branchen schwieriger.

Bei Konzernen mit einem breiten Produktmix ist die Kategorisierung nicht ganz so einfach. So gibt es z.B. Erdölproduzenten, die eine Tochtergesellschaft oder Abteilung haben, die einen großen Marktanteil bei den erneuerbaren Energien abdecken. Oder auch Produzenten von alkoholischen Getränken, die ebenfalls nachhaltige, gesunde Getränke herstellen.

Manche ESG-Kriterien sind auch schwer greif- und messbar, da ihre Implikationen und Reichweite komplex sein können, wie z. B. konkrete Umweltauswirkungen eines Produkts oder einer bestimmten Chemikalie.

ESG-Kriterien zu messen und der Versuch Unternehmen als nachhaltig zu definieren stößt an seine Grenzen.

5. Chancen und Risiken

Die Chancen und Risiken von Nachhaltigen ETF lassen sich wie folgt gegenĂĽberstellen.

  • Nachhaltige ETF bieten gebĂĽndelten und diversifizierten Zugang zu einem Portfolio mit Unternehmen, die bestimmten ökologischen, sozialen und ethischen AnsprĂĽchen genĂĽgen.
  • Nachhaltige ETF sind gĂĽnstiger und transparenter als traditionelle Ă–kofonds. Sie sind meist risikoärmer als ESG-Einzelaktien.
  • Der Bereich Nachhaltige ETF ist breit. Es handelt sich um einen Wachstumsmarkt und es gibt immer spezifischere ESG ETF, die einen bestimmten Investmentbereich oder ein bestimmtes Themenfeld abdecken.
  • Teilweise ĂĽbertrifft die Rendite eines nachhaltigen Index die des traditionellen Index. Der MSCI World SRI performte in den letzten Jahren minimal besser als der MSCI World.
  • Das Angebot an Nachhaltigen ETF ist groĂź. Daher kann es fĂĽr Anfänger leicht passieren, dass du einen ETF auswählst, der nicht passend ist in Bezug auf Investmentfokus und seinen Konditionen (TER, AUM).
  • Nachhaltigkeit ist nicht einheitlich definiert. Was als nachhaltig gilt variiert von ETF zu ETF bzw. Index zu Index. Manche Nachhaltigkeitskriterien lassen sich nur schwer messen.
  • Manche ESG ETF sieben MarktfĂĽhrer aus, die allerdings renditestarke Unternehmen wären.
  • Nachhaltigkeit wird teilweise als Marketingtool benutzt, da es sich um einen Trend handelt. Fondsanbieter sehen es als Möglichkeit, höhere Kosten anzusetzen. Das Portfolio könnte "gegreenwashed" sein.

6. Nachhaltige ETF kaufen - so gehts

Nachhaltige ETFs kaufst du ganz regulär wie andere Wertpapiere beim Broker.

Voraussetzung ist, dass du ein Depot hast. Solltest du bisher noch keins haben, dann findest du einen passenden Anbieter in unserem Depotvergleich. Dort vergleichen wir die besten Anbieter und ihre Konditionen und zeigen dir, worauf du achten solltest bei der Auswahl.

Unser Leitfaden ETF kaufen für Anfänger gibt dir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den ETF-Kaufprozess.

Du kannst in nachhaltige ETF per Einmalkauf oder Sparplan investieren.

Ein Sparplan eignet sich, wenn du nur kleinere Investmentbeträge monatlich zur Verfügung hast. Bei einem Sparplan fließt regelmäßig ein von dir festgelegter Betrag in den Indexfonds. Diesen Betrag und zu welcher Regelmäßigkeit (monatlich, quartalsweise, jährlich) legst du fest. Je nach Broker kannst du mit monatlichen Sparplanbeträgen von nur 20 Euro einsteigen.

Im verlinkten Artikel findest du einen Ăśberblick ĂĽber die verschiedenen ETF-Sparplananbieter.

2,3% Guthabenzins beim PRIME+ Broker

Scalable Capital
Scalable Capital Prime Broker
Kosten für 100€ ETF-Sparplan
0,00€
ETF-Sparplan Kosten
kostenlos
Depotkosten p.a.
35,88€
ETFs ohne Orderkosten
2134 von 2134 ETFs
Mindestsparrate
1€

25€ Neukundenbonus und Gratisaktie bis zu 200€ mit dem Finanzwissen Quiz

Kosten für 100€ ETF-Sparplan
0,00€
ETF-Sparplan Kosten
kostenlos
Depotkosten p.a.
kostenlos
ETFs ohne Orderkosten
250 von 1930 ETFs
Mindestsparrate
25€
Kosten für 100€ ETF-Sparplan
0,00€
ETF-Sparplan Kosten
kostenlos
Depotkosten p.a.
kostenlos
ETFs ohne Orderkosten
295 von 600 ETFs
Mindestsparrate
25€

7. Fazit: Nachhaltige ETF sind ein gutes Instrument fĂĽr eine nachhaltige Geldanlage

Als Fazit lässt sich sagen, dass ETF ein gutes Instrument dafür sind, wenn du beim Investieren auch Nachhaltigkeitsziele mit berücksichtigen möchtest.

Die Vorteile von nachhaltigen ETF gegenĂĽber anderen Anlageinstrumenten wie z.B. den nachhaltigen aktiv-gemanagten Fonds liegen auf der Hand: Die Kosten sind gĂĽnstiger, die Portfoliozusammensetzung und die Anlagestrategie ist transparenter, und das Risiko ist ĂĽber mehrere Unternehmen verteilt.

Es handelt sich um einen Wachstumsmarkt. Daher kommen immer mehr nachhaltige ETF an die Börsen. Die Untergruppen von nachhaltigen ETF werden immer zahlreicher. So gibt es neben den klassischen Nachhaltigkeits-ETF mit den Siegeln ESG, SRI oder Sustainability weitere Themen-ETF wie z.B. Low Carbon ETF und Arten von nachhaltigen Investments wie z.B. den Green ETF.

Indem du das Fact Sheet genau anschaust und nicht nur einen kurzen Blick auf den Titel des ETF wirfst, vermeidest du viele der Risiken die es im Zusammenhang von Nachhaltigen ETF gibt.

Nachhaltigkeit ist nicht einheitlich definiert, daher macht es Sinn, wenn du dir im Fact Sheet genauer anschaust, wie sich das Portfolio zusammensetzt und welchen Index der ETF repliziert.

Da Nachhaltige ETF ein Trend ist, nutzen manche Fondsanbieter die Chance und bringen Portfolios an den Markt, um deren Nachhaltigkeit man sich streiten kann. Stichwörter sind hier Greenwashing und Bluewashing. Oftmals setzen sie höhere Kosten (TER) an, und nutzen den Trend aus.

Dennoch bieten nachhaltige ETF gute Chancen und bieten die Möglichkeit, mit gutem Gewissen zu investieren. Teilweise outperformen sie die traditionellen Indizes, wie es z.B. beim MSCI World SRI der Fall ist.

Wenn du die Faktoren wie Kosten, Fondsvolumen, Investmentfokus des ETF im Blick hast, vermeidest du viele der gängigen ETF-Fehler und Risiken von nachhaltigen ETF und profitiert von ihren Vorteilen.

8. Häufige Fragen zu nachhaltigen ETF

Der größte nachhaltige ETF nach Fondsvolumen ist der iShares MSCI World SRI UCITS ETF EUR (Acc) mit 4442 Mio.

Welcher der beste nachhaltige ETF ist lässt sich allerdings nicht sagen, da nachhaltige ETF ein sehr breites Spektrum abdecken.

Je nachdem welchen Investmentfokus der ESG ETF hat, solltest du auf die TER und ausreichend groĂźes Fondsvolumen achten.

Wenn du beim Investieren Nachhaltigkeitsziele berücksichtigen möchtest, sind nachhaltige ETF ein gutes Investmentinstrument. Sie haben viele Vorteile gegenüber anderen Investmentinstrumenten wie z.B. ESG-Einzelaktien und traditionelle Ökofonds.

Der MSCI World beinhaltet einige Unternehmen im Portfolio, die nicht als nachhaltig gelten.

Der MSCI World enthält circa 1500 Unternehmen. Der nachhaltige MSCI World ESG Leaders enthält nur noch 701. Der nachhaltige MSCI World SRI enthält nur noch 359 Unternehmen.

Begriffe wie ESG, Sustainability or SRI geben einen Hinweis, dass es sich um einen nachhaltigen ETF handelt.

Ob ein nachhaltiger ETF allerdings den Kriterien entspricht, die fĂĽr dich nachhaltig oder grĂĽn bedeuten, ist damit nicht garantiert.

Ăśber das Fact Sheet des ETF kannst du alle Details zum Portfolio sehen und die Nachhaltigkeitskriterien nachvollziehen.

Hi! Ich bin
đź‘‹

Ich bin Sebastian, einer der Mitgründer von Finanzwissen. Nach meinem dualen Studium in der Automobilbranche bin ich zu einer der größten Automobilbanken Deutschlands gewechselt. Im Zuge meiner Karriere konnte ich ein fundiertes Wissen über Finanzen und Investitionen entwickeln. Heute investiere ich vor allen Dingen in Immobilien, Aktien und Kryptowährungen und möchte mein Wissen weitervermitteln.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert