finanzwissen.de
Solar-ETF: Ingenieur lÀuft zwischen PV-Modulen

Solar ETF: Per ETF in den Zukunftstrend Sonne investieren

Der Klimawandel und die AbhĂ€ngigkeit von fossilen Brennstoffen sind eine Herausforderung fĂŒr unsere Welt. Dank erneuerbarer Energien wie der Solarenergie können wir aber auf regenerative und nachhaltige Energiequellen setzen.

In diesem Beitrag wollen wir uns mit dem Investieren in Solar-ETF auseinandersetzen. Mit einem Solar-ETF investierst du spezifisch und fokussiert in diese wichtige Energiequelle. Zeitgleich setzt du auf einen Megatrend im Bereich der regenerativen Energien.

Wir beleuchten also, welche Vor- und Nachteile ein Investment in Solarenergie mit sich bringt. Außerdem beantworten wir die Frage, ob ein Solar-ETF als spezifizierter Indexfonds einem breit gestreutem erneuerbare Energien-ETF vorzuziehen ist.

1. Top 5 Key Facts zu Solar-ETF

  • Solar-ETFs enthalten Unternehmen, die direkt oder indirekt in der Solarenergiebranche geschĂ€ftlich tĂ€tig sind. Dazu gehören Hersteller, Zulieferer und Serviceanbieter von Solarenergieprodukten.
  • Solarenergie bezeichnet Energie, die aus der Sonnenstrahlung gewonnen werden kann. Sie wird mithilfe verschiedener Techniken in WĂ€rme- oder elektrische Energie umgewandelt und gehört zu den erneuerbaren Energien.
  • Experten erwarten, dass Solarenergie weltweit bis 2040 die grĂ¶ĂŸte Stromquelle sein wird. Die Nachfrage nach Photovoltaikanlagen steigt.
  • Mit einem Solar-ETF ist ein sehr fokussiertes und spezifisches Investment in die Solarenergiewirtschaft möglich.
Junge Frau vor gelben Hintergrund ĂŒberlegt an ihrem Smartphone das Finanzwissen Quiz zu belegen.
25€ + Gratisaktie

Quiz bestehen & kostenlos mit Startguthaben loslegen!

Zum kostenlosen Quiz

2. Was ist ein Solar-ETF?

Bei einem Solar-ETF handelt es sich um einen Themen-ETF. Themen-ETFs decken spezielle, thematische Investmentideen ab.

Ein Solar-ETF deckt ein spezifisches Themengebiet im Bereich der erneuerbaren Energien ab. Folglich bist du mit einem erneuerbare Energien-ETF stÀrker in unterschiedlichen Energiequellen diversifiziert. Vergleichbare Indexfonds sind etwa Wasserstoff-ETFs oder Green Energy ETFs.

Solarenergie ist elektrische oder thermische Energie, die aus Sonnenstrahlung gewonnen wird. Dank verschiedener Techniken wir die Sonnenenergie in WĂ€rme- oder elektrische Energie umgewandelt. Solarenergie ist eine regenerative und nachhaltige Energiequelle.

Die Solarenergie lÀsst sich auf verschiedene Arten nutzen. Zu diesen gehören

  • Photovoltaik:  Photovoltaikmodule bzw. Solarzellen wandeln die Sonnenstrahlung in elektrischen Strom um.
  • Solarthermie: Die Sonnenenergie wird mittels Sonnenkollektoren fĂŒr die Erzeugung von WĂ€rme genutzt, beispielsweise bei Heizungsanlagen oder fĂŒr Warmwasser.
  • Indirekte Nutzung: In Kombination mit Wind- und Wasserkraft, sowie Bioenergie, gibt es viele weitere Nutzungsmöglichkeiten fĂŒr Solarenergie.

Mit Solar-ETFs ist es möglich, in Unternehmen zu investieren, die in diesen Feldern geschÀftlich aktiv sind.

Konkret zĂ€hlen dazu die Hersteller von Solarstromanlagen und solarbetriebenen Ladesystemen. Aber auch Zulieferer von benötigten Rohstoffen oder Komponenten fĂŒr die Solarproduktion fallen in diesen Bereich. Ebenfalls enthalten sind Unternehmen, die Solarstrom verkaufen und weitere Serviceanbieter, die Solaranlagen installieren und warten.

Solar-ETFs bilden dann die Wertentwicklung von spezifischen Solar-Indizes ab, die die Aktien der Solar-Unternehmen zusammenfassen. Beispiele fĂŒr Solar Indizes sind:

  • MAC Global Solar Energy NR USD
  • EQM Global Solar Energy NR USD
  • Solactive Solar v2 USD

3. Welche Solar-ETF gibt es?

Obwohl das Angebot an ETFs am Markt sehr groß ist, fĂ€llt die Auswahl an Solar-ETFs relativ gering aus. Aktuell kannst du lediglich in 3 relevante Indexfonds in diesem Themenfeld investieren.

NameWKNVolumenTERErtragsverwendungDomizilReplikationsmethode
Invesco Solar Energy UCITS ETF AccA2QQ9R45 Mio.0,69%ThesaurierendIrlandPhysisch
HANetf Solar Energy UCITS ETFA3CPGF11 Mio.0,69%ThesaurierendIrlandPhysisch
Global X Solar UCITS ETF USD AccumulatingA3C9MB6 Mio.0,50% ThesaurierendIrlandPhysisch
Die besten Solar-ETF im Überblick

Wie du in der Tabelle sehen kannst, sind die Fondsvolumen hier ziemlich klein. Das liegt am spezifischen Fokus der Solar ETFs.

Energie-ETFs umfassen (meist die grĂ¶ĂŸten) Werte aus dem gesamten Energiesektor. Erneuerbare Energien ETFs schließen nicht erneuerbare, fossile Energiequellen aus und umfassen nur Werte im Bereich der erneuerbaren Energien.

Solar-ETFs selektieren wiederum nochmal innerhalb der erneuerbaren Energien und schließen alle Technologien aus, außer der Solar-Energie.

Einordnung von Solar-ETF
Einordnung von Solar-ETF in den allgemeinen Energie-Markt

4. Wo kann ich einen Solar ETF kaufen?

Solar ETFs kannst du wie alle anderen ETFs oder Aktien beim Broker kaufen.

HierfĂŒr brauchst du ein Depot. Hast du bisher noch keins, dann hilft dir unser Depotvergleich weiter bei der Auswahl eines passenden Anbieters.

Falls du bisher noch keine Erfahrungen damit hast, einen ETF zu kaufen, dann wirf gerne einen Blick auf unseren Leitfaden zum ETF kaufen. Der begleiten wir dich Schritt fĂŒr Schritt durch den Kaufprozess fĂŒr einen ETF.

Es gibt die Möglichkeit in Solar-ETFs per Einmalkauf oder per Sparplan zu investieren. Bei einem Sparplan fließt regelmĂ€ĂŸig (monatlich, zweimonatlich, halbjĂ€hrlich, jĂ€hrlich) ein von dir festgelegter Betrag in den Indexfond.

SparplĂ€ne sind perfekt, wenn du langfristig investieren willst. Außerdem profitierst du vom sogenannten Dollar-Cost-Averaging und kaufst zum Durchschnittspreis ein.

Bei einem Solar-ETF macht ein Kauf in Tranchen ĂŒber einen Sparplan durchaus Sinn. In der Praxis sind die Kurse bei allen Themeninvestments, die medial Beachtung finden und bei denen Investoren hohe Erwartungen haben, volatil. Investments in die Solarwirtschaft gehören zu diesen Trendthemen und unterliegen daher stĂ€rkeren Kursschwankungen.

Durch den Durchschnittspreis-Effekt beim tranchenweisen Besparen eines Solar-ETFs wirken sich Kursschwankungen und gelegentliche Übertreibungen nicht so stark fĂŒr dich aus.

Da es an deutschen Börsen derzeit nur 3 relevante Solar-ETFs gibt, solltest du auch darauf achten, nur in diese und ĂŒber einen Kauf an einer inlĂ€ndischen Börse zu investieren. Denn bei Solar-ETFs, die nur an auslĂ€ndischen Börsen, z.B. in der USA, handelbar sind fallen höhere KaufgebĂŒhren an.

Bei den kleinen Solar-ETFs (in Bezug auf ihr Fondsvolumen) kann es auch sein, dass sie weniger an den Börsen gehandelt werden. Ist das Handelsvolumen geringer, ist der Spread beim Kauf und Verkauf oftmals etwas höher.

Suchst du nach einem guten Depot fĂŒr deinen ETF-Sparplan, dann wird einen Blick auf unseren Vergleich. Hier haben wir die unterschiedlichen Anbieter in ausfĂŒhrlichen Tests miteinander verglichen.

5. Warum in einen ETF fĂŒr Solar investieren?

Solarenergie gehört, wie erwĂ€hnt, zu den erneuerbaren, unerschöpflichen Energiequellen, da die Energie der Sonne noch mindestens 5 Milliarden Jahre zur VerfĂŒgung stehen wird.

Erneuerbare Energien sind zentral fĂŒr die Wirtschaft der entwickelten Industriestaaten. Viele setzen es sich Schritt fĂŒr Schritt zum Ziel, den Anteil ihres Energiebezugs aus erneuerbaren Energiequellen stetig zu erhöhen.

GrĂŒnde hierfĂŒr sind zum einen, dass die konventionellen, fossilen EnergietrĂ€ger nicht unendlich lange verfĂŒgbar sein werden – SchĂ€tzungen zufolge reichen die Reserven maximal weitere 100 Jahre.

Ein weiterer Grund ist der Klimawandel, der durch die CO2-Ausstoße der konventionellen EnergietrĂ€ger weiter befeuert wird.

Nicht zuletzt wird auch erwartet, dass der globale Energieverbrauch weiterhin steigt. Die International Energy Agency erwartet, dass er bis 2035 um nochmals 30% wachsen wird.

Klimaabkommen von Paris als Grundlage fĂŒr erneuerbare Energien

Zur BewĂ€ltigung des Klimawandels setzten sich 190 Staaten im Rahmen  des Klimaabkommens von Paris zum Ziel, den globalen Temperaturanstiegs unter 2 °C zu halten. Zwei zentrale Maßnahmen wurden dafĂŒr definiert:

  • Reduzierung des CO2-Ausstoßes
  • Ausbau erneuerbarer Energien

Die Solarenergie ist somit als Teil der erneuerbaren Energien vor diesen Gesichtspunkten hochrelevant.

Die Wachstumsaussichten der Solarenergie sind ebenfalls vielversprechend. Bloomberg NEF prognostiziert, dass neue Investitionen in SolarkapazitĂ€ten bis zum Jahr 2050 4,2 Billionen USD erreichen werden. Experten erwarten, dass  bis 2040 Solarenergie weltweit die grĂ¶ĂŸte Stromquelle sein wird.

Hinzu kommt auch, dass die Solarenergie im Vergleich zu anderen erneuerbaren Energien gĂŒnstig ist. Nach dem Fraunhofer-Institut fĂŒr Solare Energiesysteme ist Solarkraft die billigste Stromquelle Deutschlands.

Die GrĂŒnde hierfĂŒr sind der technische Fortschritte, sowie der starke Wettbewerb, die in Folge die Preise sinken haben lassen. Es wird erwartet, dass dieser Trend sich fortsetzt.

Kosten von Solarstrom je kWh
Grafische Darstellung von Kosten fĂŒr Solarstrom je kWh; Quelle

 

FĂŒr die Solar-Energie spricht also vieles.

Gilt das gleiche auch fĂŒr ein Solar-ETF-Investment? Du solltest dir auf jeden Fall bewusst sein, dass ein Solar-ETF sehr spezifisch ist und nur einen Teil der Energiewende abbildet.

Ein Solar-ETF hat gegenĂŒber Einzelaktien von Solarunternehmen – die den Ruf haben, sehr volatil zu sein – den Vorteil, dass dein Investment ĂŒber mehrere Unternehmen diversifiziert ist.

Auf der anderen Seite haftet an einem Solar-ETF das gesamte Risiko einer sehr spezifischen Subbranche der Energiewirtschaft.

Es gibt hier auch ein gewisses politisches Risiko. Ein Beispiel macht dies deutlich: Von 2008 bis 2012 gab es einen Boom beim Einbau von Photovoltaikanlagen in Deutschland. Dies wurde durch eine EinspeisevergĂŒtung angekurbelt. 2013 wurde diese EinspeisevergĂŒtung dann drastisch gekĂŒrzt, was einen Einbruch des Photovoltaikmarkts zur Folge hatte.

6. Der beste Solar ETF: Invesco Solar Energy UCITS ETF

Aus unserer Sicht ist unter den drei Solar-ETFs, die es in Deutschland zu kaufen gibt, der Invesco Solar Energy UCITS ETF der Beste.

NameWKNVolumenTERErtragsverwendungDomizilReplikationsmethode
Invesco Solar Energy UCITS ETF Acc A2QQ9R45 Mio.0,69%ThesaurierendIrlandPhysisch

Die Solar-ETFs haben allesamt ziemlich niedrige AUM (Fondsvolumen). Mit 45. Mio ist der Invesco Solar Energy der grĂ¶ĂŸte ETF unter ihnen.

Achte bei deiner ETF-Auswahl immer auf ein ausreichend großes Fondsvolumen. Bei ETFs mit sehr kleinem Fondsvolumen gibt es ein gewisses Risiko, dass diese aufgrund von Unwirtschaftlichkeit aufgelöst werden, insbesondere dann, wenn es sie schon vor lĂ€ngerer Zeit aufgesetzt wurden.

Die Kosten (TER) sind, obwohl es eine geringe Auswahl an Solar-ETFs gibt, mit 0,69% p.a. fĂŒr Themen-ETFs im gĂ€ngigen Normalbereich.

Der Referenzindex des Invesco Solar Energy ETF ist der MAC Global Solar Energy Index.

Die unteren Tabellen zeigen dir die Sektorallokation im Portfolio, sowie die geografische Verteilung der Unternehmen.

Allokationen im Invesco Solar Energy UCITS ETF
Übersicht der Allokationen im Invesco Solar Energy UCITS ETF; Quelle

Die genaue Anzahl der im ETF enthaltenen Werte schwankt. Derzeit in Q3 2022 sind 49 Unternehmen im ETF enthalten.

Die 3 grĂ¶ĂŸten Aktien in diesem Solar-ETF sind:

Enphase Energy ist mit 12,7% im Portfolio vertreten und bietet als global tÀtiges Unternehmen vorrangig Solar- und Batteriesysteme auf Mikrowechselrichterbasis an. Hauptsitz des Unternehmens ist in Kalifornien.

SolarEdge Technologies ist mit 8,9% im Portfolio enthalten und ist ein global tÀtiger Smart-Energy Anbieter mit Sitz in Israel.

First Solar hat einen Portfolioanteil von 8,6%. Der international tĂ€tige US-Konzern stellt DĂŒnnschicht-Solarmodule her und bietet umfassende Photovoltaik-Systemlösungen an.

7. Chancen und Risiken eines Solar ETF

In der unteren Tabelle stellen wir die Chancen und Risiken der Solar Energie bzw. Solar ETFs gegenĂŒber.

Hervorzuheben ist die zuvor aufgezeigte Prognose zur Entwicklung des Gesamtmarktes. Es ist davon auszugehen, dass Solarenergie in Zukunft eine tragende Rolle bei der globalen Energieversorgung spielt.

Dabei ist Solarenergie gĂŒnstig und zugleich nachhaltig. Die Nutzung von Solarenergie funktioniert, solange es die Sonne gibt. Sollte es diese nicht mehr geben, wird auch das Leben auf der Erde enden.

Besonders hervorzuheben ist die gute Diversifikation innerhalb des Solarmarktes. Nichtsdestotrotz ist es möglich, dass Solar-ETFs schlecht performen.

So unterliegen alle enthaltenen Werte der VolatilitÀt des Gesamtmarktes. Politische Entscheidungen können den gesamten Markt bewegen.

Zudem ist Solarenergie nicht dauerhaft verfĂŒgbar. Wetterschwankungen und Tag- und Nachtwechsel machen die permanente Versorgung mit Solarstrom zu einer Herausforderung.

Schlussendlich ist ein Investment in einen Solar-ETF sehr fokussiert auf wenige Unternehmen. Diese hÀngen zudem von China ab, sodass du hier hohe Risiken eingehst.

Im Folgenden siehst du eine GegenĂŒberstellung der Vor- und Nachteile von Solar-ETFs.

  • FĂŒr die Solarenergiewirtschaft werden starke Wachstumsraten prognostiziert.
  • Solarenergie ist umweltfreundlich und leistet einen Beitrag zur Energiewende und zur BewĂ€ltigung der Klimakrise.
  • Solar-Energie und Strom ist gĂŒnstig im Vergleich zu anderen EnergietrĂ€gern. Die Nachfrage steigt.
  • Die Energiequelle Sonne ist unerschöpflich. Die Technologien fĂŒr die Energieumwandlung können ebenfalls fĂŒr bessere Effizienz optimiert werden.
  • Ein Solar-ETF ermöglicht ein diversifizierteres und breiteres Investment als Einzelaktien von Solarunternehmen.
  • Ein Solar-ETF ist ein sehr spezifisches Investment, das andere (erneuerbare) Energien ausschließt, die Teil der Energiewende oder des aktuellen Energiemix sind.
  • Der ETF unterliegt dem gesamten Risiko der Solarbranche.
  • Politische Entscheidungen können die Solarenergiewirtschaft stark beeinflussen.
  • Obwohl die Energie der Sonne unerschöpflich ist, unterliegt sie Tages- und Jahreszeit bedingter Schwankungen.
  • Solar-ETFs haben ein sehr kleines Fondsvolumen.
  • Die Solarenergiewirtschaft ist von China abhĂ€ngig, denn China dominiert den weltweiten Markt fĂŒr Solarmodule.

Die Themenspezialisierung bei einem Solar-ETF, die auch nochmal einen Schritt weiter geht als bei einem Erneuerbare Energie-ETF, ist auch eine gewisse Abweichung vom passiven Investmentansatz.

Da sollte es eigentlich darum gehen, den breiten Markt ohne Selektion abzubilden.

Wenn du ein Investment speziell in das Themenfeld Solar machst, triffst du eine aktive Entscheidung ĂŒber diese Branche. Als Anleger erwartest du nĂ€mlich, dass sie besser performen wird als der breite Markt.

Das wird oft auch als Sektorwette bezeichnet. Ob die positiven Prognosen der Solarenergie so eintreffen werden, unterliegt immer einer gewissen Unsicherheit.

8. Fazit: Solar ETF sind spannend aber sehr fokussiert

Als Fazit finden wir, dass die Solarenergie zwar sehr vielversprechend ist und viel Potenzial innehat. Allerdings sprechen wenig starke Argumente dafĂŒr, warum Anleger in die Solarenergie isoliert investieren sollten und nicht besser in einen breiteren ETF auf erneuerbare Energien.

Denn die erneuerbaren Energien sind ein boomender Investmentmarkt. Die Prognosen fĂŒr die erneuerbaren Energien im Gesamten hören sich Ă€hnlich vielversprechend an, wie die der Solarenergie. Auch macht es Sinn eine stĂ€rkere Diversifizierung zu haben ĂŒber Windkraft, Solarenergie, Wasserkraft, geothermische Energie, UmgebungswĂ€rme, Wasserstoffenergie und Biokraftstoffe verteilt.

Warum die Diversifikation fĂŒr passive Anleger so zentral ist fassen wir im verlinkten Artikel zusammen.

Ein weiterer Punkt der die Erneuerbaren Energien ETFs gegenĂŒber den Solar ETFs bevorzugt sind die geringen Assets-Under-Management bei den Solar-ETFs. Bei den Erneuerbaren Energien ETFs sind die Fondsvolumen erheblich höher.

9. HĂ€ufige Fragen zu Solar-ETFs

Aus unserer Sicht ist unter den drei Solar-ETFs, die es in Deutschland zu kaufen gibt, der Invesco Solar Energy UCITS ETF der Beste. Dieser hat das höchste Fondsvolumen unter den Solar ETFs und eine fĂŒr einen Themen EFT angemessene TER von 0,69%.

FĂŒr die Solarenergiewirtschaft werden starke Wachstumsraten prognostiziert. Solarenergie ist außerdem umweltfreundlich und leistet einen Beitrag zur Energiewende und zur BewĂ€ltigung der Klimakrise.

Solar-Energie und Strom ist gĂŒnstig im Vergleich zu anderen EnergietrĂ€gern. Ein Solar-ETF ermöglicht ein diversifizierteres und breiteres Investment in die Solarwirtschaft als Einzelaktien von Solarunternehmen.

Aktuell gibt es keinen Solar-ETF der sich geografisch nur auf Deutschland beschrÀnkt.

Hi! Ich bin
👋

Ich bin Sebastian, einer der MitgrĂŒnder von Finanzwissen. Nach meinem dualen Studium in der Automobilbranche bin ich zu einer der grĂ¶ĂŸten Automobilbanken Deutschlands gewechselt. Im Zuge meiner Karriere konnte ich ein fundiertes Wissen ĂŒber Finanzen und Investitionen entwickeln. Heute investiere ich vor allen Dingen in Immobilien, Aktien und KryptowĂ€hrungen und möchte mein Wissen weitervermitteln.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert