finanzwissen.de
Gaming Aktien

Anlagetrend Gaming Aktien: Die besten Gaming Wertpapiere im Überblick

FĂŒr viele Nutzer sind Computer- und Konsolenspiele nur ein spaßiger Zeitvertreib. FĂŒr manche hat sich das Hobby allerdings in einen Beruf entwickelt.

eSports erfreut sich einer steigenden Akzeptanz. Der Gaming-Markt wÀchst stetig und spielt den Entwicklern immer mehr Geld ein. Dementsprechend steigt auch das Interesse an Gaming Aktien.

Im Zuge dieses Artikels wollen wir dir zeigen, wie du vom Anlagetrend Gaming-Aktien profitieren kannst. Wir zeigen dir die Chancen und Risiken eines Investments auf und betrachten die grundlegende Anlageidee bei Gaming-Aktien.

1. Was ist eine Gaming Aktie?

Der Bereich des Gamings ist in den vergangenen Jahren immer weiter gewachsen. Zudem zeigt sich eine Korrelation zwischen Gaming und dem anhaltenden technologischen Fortschritt.

Wer in Gaming Aktien investieren bzw. an deren Entwicklung partizipieren möchte, ist lÀngst nicht mehr auf reine Hardware- oder Spieleentwickler limitiert. Vielmehr gibt es zahlreiche Anbieter im Markt, sodass eine Diversifikation möglich ist.

Um die Vielzahl der Optionen zu erkennen, muss man hÀufig jedoch etwas genauer hinschauen und die mittlerweile existierenden Facetten der Gaming-Industrie nÀher betrachten.

Aus meiner Perspektive lÀsst sich die Branche in insgesamt drei Bereiche aufteilen unter denen Gaming-Aktien zu verorten sind:

Aktien von Entwicklerstudios

Bevor ein Videospiel ĂŒber unseren Bildschirm flimmert, sind zuvor unzĂ€hlige Stunden in dessen Entwicklung, Gestaltung und Programmierung geflossen.

Diesen Prozess ĂŒbernehmen eine Vielzahl von grĂ¶ĂŸeren und kleineren Entwicklerstudios. Von diesen sind allerdings nur wenige selbst an der Börse zu finden, da viele von ihnen aufgekauft wurden.

Die GeschĂ€ftsmodelle der Studios variieren je nach Plattform, GrĂ¶ĂŸe des Unternehmens sowie Art und Bekanntheit der bisher veröffentlichten Spiele. Geld verdient wird in der Regel ĂŒber die folgenden Wege:

  • Direkter Verkauf: Der Endkunde erwirbt die Rechte zum Spielen des Spiels durch eine Einmalzahlung oder durch ein Abo-Modell mit monatlicher oder jĂ€hrlicher Zahlweise.
  • In-Game KĂ€ufe: Das Spiel selbst wird kostenfrei zur VerfĂŒgung gestellt. Allerdings erhĂ€lt der Spieler die Möglichkeit innerhalb des Spieles KĂ€ufe zu tĂ€tigen, um beispielsweise das Aussehen seines Charakters zu verĂ€ndern. Der Spieler kann hier selbst darĂŒber entscheiden, ob er Geld investieren möchte oder nicht. Allerdings sind diese Spiele natĂŒrlich meist in einer Weise konzipiert, die dazu anregt, Geld auszugeben, um den Spaß am Spiel fĂŒr den Spieler zu erhöhen oder einen schnelleren Fortschritt zu ermöglichen.
  • Kombination: Eine weitere Möglichkeit ist die Kombination beider Umsatzquellen. Der Endkunde muss hier also das Recht zum Spielen des Spiels erwerben und kann innerhalb des Spiels KĂ€ufe tĂ€tigen. Beliebt sind hier hĂ€ufig Erweiterungen des Grundspiels, die beispielsweise zusĂ€tzliche Missionen oder Kartenabschnitte freischalten.
  • Exklusivrechte: In bestimmten FĂ€llen kommt es vor, dass die Entwicklerstudios Exklusivrechte fĂŒr ihr Spiel verkaufen. Im Regelfall ist dies eine Maßnahme von Konsolenherstellern, um die AttraktivitĂ€t ihrer Plattformen zu steigern bzw. Kunden zu binden.
Junge Frau vor gelben Hintergrund ĂŒberlegt an ihrem Smartphone das Finanzwissen Quiz zu belegen.
25€ und eine Gratisaktie bei Depoteröffnung

Teste in unserem Quiz dein Finanzwissen und erhalte 25€ Startguthaben gratis!

Bist du bereit fĂŒr deinen Vermögensaufbau?

Zum Quiz

Aktien von Hardware-Unternehmen

Die zweite Art der Gaming-Aktien sind die Hardware-Hersteller – hierbei handelt es sich in gewissen Maße auch um Chipaktien.

GrundsĂ€tzlich steigen permanent die Anforderungen an die Hardware. Grund hierfĂŒr sind grafische Verbesserungen in Spielen. Je höher die grafischen und physischen Anforderungen eines Spiels, desto höher auch die Hardware-Anforderungen.

Haben Spieler damals noch in 2D-Welten Abenteuer erlebt, so bewegen wir uns heute bereits an der Grenze zum Fotorealismus.

Wer heute Onlinespiele konsumiert, ist auf gute Hardware angewiesen. Immerhin können wenige Millisekunden den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen. Folglich investieren Gamer auch gerne in entsprechende Hardware.

In Aktien gesprochen, sprechen wir hier von Herstellern oder Anbietern von Grafikkarten (GPUs), Prozessorchips (CPUs), Bildschirmen, Konsolen, MĂ€usen oder Tastaturen.

Diese bieten hĂ€ufig Produktreihen an, die besonders leistungsstark oder optimiert fĂŒr den Gaming-Betrieb sind und durch besondere Designs hervorstechen.

Aktien von Visualisierungs- und Digitalisierungs-Unternehmen

Ein weiterer Bereich in dem Gaming Aktien zu finden sind und der sich im Vergleich zu den anderen in einer relativ jungen Phase befindet, sind Gaming-Plattformen, die die Physis des Gaming langfristig verÀndern werden.

Typische Beispiele, die hier genannt werden können, sind hier ĂŒberwiegend Tech-Aktien wie Meta oder Alphabet.

Das Metaverse verkörpert die Kreation einer digitalen Parallelwelt. Kombiniert mit Technologien wie Virtual Reality ergeben sich hier eine große Zahl an noch nie da gewesenen Möglichkeiten zur Darstellung und Wahrnehmung von virtuellen Inhalten. Dementsprechend hoch ist das Interesse der Gaming-Industrie diese Technogien weiter auszubauen, um das Spielen von Videospielen noch interessanter und vor allem aber auch realer zu machen. Genauer eingegrenzt gibt es hier die Metaverse-Aktien.

Ein weiterer Trend ist die zunehmende Mobilisierung des Gaming, weg von stationĂ€ren Konsolen und Computern hin zu transportablen GerĂ€ten. Problematisch ist hier jedoch, dass der Wunsch nach mehr MobilitĂ€t, im Konflikt steht mit dem Wunsch nach besseren Grafiken und grĂ¶ĂŸeren Möglichkeiten, da hier entsprechende Hardware-Komponenten vorausgesetzt sind, die hĂ€ufig ein entsprechendes Gewicht oder GrĂ¶ĂŸe aufweisen.

Zur Lösung dieses Umstandes arbeiten Unternehmen wie NVIDIA oder Alphabet daran, Rechenleistung in Form einer Cloud zur VerfĂŒgung zu stellen, die von den Kunden zum Beispiel monatlich oder stundenweise in Anspruch genommen werden kann. Beim so genannten Cloud Gaming wird die fĂŒr die Anwendung notwendige Rechenleistung vom EndgerĂ€t ĂŒber das Internet auf einen Server mit entsprechender Hardware ausgelagert. Das EndgerĂ€t ĂŒbernimmt letztlich nur die Darstellung und Steuerung.

2. Welche Gaming Aktien gibt es?

Wer in Gaming Aktien investieren möchte hat umfassende Möglichkeiten dies zu tun und kann dabei sogar gezielt auf die eigenen PrÀferenzen hinsichtlich des Risikos bzw. des Grades an Diversifizierung eingehen. Dazu ist es allerdings notwendig etwas genauer auf die Strukturen der Unternehmen im Gaming Bereich zu schauen und sich selbst die Frage zu stellen, inwieweit man spezifisch in einen der zuvor genannten Bereiche investieren möchte.

Ein Blick auf die obenstehende Abbildung zeigt, wie sich die Gaming Branche aktuell, im Hinblick auf die Verteilung der Entwicklerstudios bzw. der großen Spieletitel, zusammensetzt. Tencent, Sony und Microsoft halten dabei große Anteile, da diese eine Vielzahl von großen Studios besitzen. Des Weiteren gibt es diverse freie Studios, die an der Börse notiert sind.
Branchenstruktur der Gaming Industrie nach Entwicklern und Spieletiteln, Quelle: @etter_

Ein Blick auf die obenstehende Abbildung zeigt, wie sich die Gaming Branche aktuell, im Hinblick auf die Verteilung der Entwicklerstudios bzw. der großen Spieletitel, zusammensetzt.

Tencent, Sony und Microsoft halten dabei große Anteile, da diese eine Vielzahl von großen Studios besitzen. Des Weiteren gibt es diverse freie Studios, die teilweise auch an der Börse notiert sind.

Um die Gaming Branche und die verschiedenen Investitionsmöglichkeiten etwas greifbarer zu machen und dir ein paar Beispiele zum Investieren zu geben, möchte ich dir im Folgenden einige Gaming Aktien vorstellen:

Unternehmen aus der EntwicklungISIN
TencentKYG875721634
NintendoJP3756600007
Electronic Arts (EA)US2855121099
Take TwoUS8740541094
Activision BlizzardUS00507V1098
RobloxUS7710491033
UbisoftFR0000054470
Bandai NamcoJP3778630008
Übersicht der besten Gaming Aktien
Hardware UnternehmenISIN
SonyJP3435000009
MicrosoftUS5949181045
CorsairUS22041X1028
NVIDIAUS67066G1040
AMDUS0079031078
Die besten Gaming Hardware Aktien
Unternehmen aus der Visualisierung und DigitalisierungISIN
AlphabetUS02079K3059
Meta PlatformsUS30303M1027
Gaming Visualisierungsaktien

3. Die 5 besten Gaming Aktien im Überblick

Welche Gaming Aktie als beste Aktie zu sehen ist, ist aus meiner Perspektive schwierig zu beurteilen, da die Struktur der Branche viele Möglichkeiten offenhÀlt und die Entscheidung hier von der Risikofreudigkeit und dem Spezifizierungswunsch des Anlegers abhÀngig ist.

Dementsprechend habe ich in meiner Auswahl fĂŒnf Aktientitel inkludiert, die die Bandbreite der Industrie abbilden und einen klaren Überblick ĂŒber die vorhandene Situation sowie die verschiedenen Bereiche geben sollen:

Nintendo Aktie: Das Urgestein im klassischen Gaming

Nintendo gilt als eines der Urgesteine der Videospiel- und Unterhaltungsindustrie, das seit den 70er Jahren elektronische Spielwaren produziert.

Das aus Japan stammende Unternehmen konzentriert sich heute ĂŒberwiegend auf die Entwicklung und den Vertrieb von Spielekonsolen und den zugehörigen Spieletiteln.

NTDOF / USD
Nintendo Co. Ltd
$41,73
+4,2%
Affiliate-Ampel

Mit dem Game Boy in den 90er Jahren, dem Nintendo DS in den 2000er Jahren und der Nintendo Switch seit 2017 gehören laut VGChartz drei der bisher fĂŒnf meistverkauften Spielekonsolen zum Portfolio des Unternehmens.

Nintendo erzielte in der Vergangenheit, im Gegensatz zu Sony und Microsoft, die grĂ¶ĂŸten Erfolge mit portablen Konsolen, die das Spielen von unterwegs ermöglichten, und schaffte es hĂ€ufig mit seinen GerĂ€ten neue MaßstĂ€be in der Industrie zu setzen.

Neben dem KonsolengeschÀft besitzt Nintendo mit Pokémon, Mario und Zelda zudem starke Franchisen, die hohe PopularitÀt, in der mit dem Gaming verbundenen Community besitzen und es dem Unternehmen ermöglichen, durch Exklusivtitel, Kunden an seine GerÀte zu binden.

Nach mĂ€ĂŸigen Erfolgen mit der 2012 veröffentlichten „Wii U“, traf das Unternehmen 2017 mit der MarkteinfĂŒhrung der Nintendo Switch den Nagel auf den Kopf. Nicht zuletzt durch die Auswirkungen der Corona Pandemie gehört die Switch zu den aktuell erfolgreichsten Spielekonsolen auf dem Markt und erfreut sich weiterhin grĂ¶ĂŸter Beliebtheit bei den Kunden.

Diese Erfolge sind allerdings aus der Perspektive eines Anlegers mit Vorsicht zu genießen, da 94,7% aller UmsĂ€tze des Unternehmens an der Konsole und dem damit verbundenen Universum hĂ€ngen. Vor allem unter der PrĂ€misse von schrumpfenden Umsatzzahlen im Konsolenmarkt aufgrund der Abwanderung hin zu Mobile- bzw. Cloud Gaming.

Nintendo prognostizierte selbst sinkende UmsÀtze des eigenen GeschÀftsmodells und rÀumte die Notwendigkeit eines strategischen Umdenkens ein. So begann das Unternehmen bereits mit der Entwicklung einer eigenen Cloud Gaming Plattform, um den sich verÀndernden Begebenheiten des Marktes anzupassen.

In der Geschichte des Unternehmens verstand es Nintendo allerdings hĂ€ufig sich geschickt anzupassen und neu zu positionieren, und schaffte es so trotz schlechter Aussichten immer wieder zurĂŒck auf die Erfolgsspur. Des Weiteren erfĂ€hrt der Kult um die PokĂ©mon Karten des Unternehmens in den vergangenen Jahren einen starken Aufwind, mit der Nintendo ggf. noch eine analoge Cash-Cow in der Hinterhand hĂ€lt.

Electronic Arts Aktie – Gaming Schwergewicht mit einem starken Marken Portfolio

Electronic Arts, kurz EA, gehört zu den absoluten Schwergewichten der Gaming Branche. Seine UmsÀtze erzielt EA durch die Entwicklung und Vermarktung von Videospielen.

Der Name bzw. die Spiele und Marken des Unternehmens sollten jedem „Gamer“ ein Begriff sein. Zu den von EA entwickelten Produkten gehören SpielegrĂ¶ĂŸen wie beispielsweise FIFA, Madden NFL oder Battlefield.

EA / USD
Electronic Arts, Inc.
$119,86
+3,6%
Affiliate-Ampel

Die aktuelle Strategie von EA basiert auf der Idee die StÀrke der eigenen Marken zu nutzen und zu vermarkten. So veröffentlicht das Unternehmen bei Klassikern wie beispielsweise FIFA oder Madden NFL jedes Jahr einen neuen modifizierten und aktualisierten Spieletitel, der von den Kunden erworben werden kann.

Die HauptumsĂ€tze werden dabei nicht durch den Verkauf der Spiele erzielt, sondern durch KĂ€ufe bzw. Abo-Modelle innerhalb des Spieles. Dies ermöglicht EA die Generierung eines regelmĂ€ĂŸigen Einkommensstroms, gepaart mit den Möglichkeiten einer langfristigeren Planung der eigenen UmsĂ€tze.

Dieser Fokus auf Abo-Modelle soll zukĂŒnftig weiter ausgebaut werden. Wachstum auf dem Markt der Mobile Games ist ebenfalls angestrebt, steht aber noch nicht im Fokus.

Laut Medienberichten soll EA derzeit auf der Suche nach Interessenten fĂŒr eine mögliche Übernahme oder Fusion sein. Dabei soll CEO Andrew Willson auch Unternehmen wie Apple, Amazon oder Disney kontaktiert und an den Verhandlungstisch gebeten haben. Ob diesen GerĂŒchten Vertrauen zu schenken ist bleibt abzuwarten.

Tencent Aktie – Undercover-MarktfĂŒhrer der Gaming Industrie

Tencent ist eines der grĂ¶ĂŸten chinesischen Unternehmen und ist eher als eine Art Mutterkonzern zu verstehen, welcher Investitionen in verschiedenen Bereichen tĂ€tigt.

Die Tencent Aktie gehörte in der Vergangenheit zu einem der Klassiker fĂŒr Anleger, die ihre Portfolios durch den Kauf chinesischer Aktien diversifizieren wollten. Die TĂ€tigkeiten des Unternehmens erstrecken sich ĂŒber verschiedenste Bereiche, wie Social-Media, Gaming, Online-Werbung, FinTech / Payment sowie Software und Cloud.

TCTZF / USD
Tencent Holdings Ltd.
$33,96
-0,1%
Affiliate-Ampel

Im Bezug auf den Bereich Gaming gehört Tencent mit einem Umsatz von 32 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 zu den fĂŒhrenden Unternehmen der Branche. Trotz dieser Zahlen ist Tencent, außerhalb von China, den wenigsten im Gaming Bereich ein Begriff.

Die Spieletitel bzw. Entwicklerstudios, hinter denen das Unternehmen jedoch steht, sollten den meisten aber bekannt sein. Dazu gehören Spiele wie beispielsweise „League of Legends“,  „Clash of Clans“ oder  „Fortnite“ und Entwicklerstudios wie „Riot Games“ und „Epic Games“.

Der Grund fĂŒr Tencents Unbekanntheit liegt vor allem im Wunsch des Unternehmens als Förderer verstanden zu werden, der lediglich den finanziellen Spielraum zur Realisierung von Spielideen zur VerfĂŒgung stellt und nicht in die kreativen Prozesse eingreifen möchte.

Mit „League of Legends“, „Valorant“ und „Fortnite“ , gehören laut Zahlen von SullyGnome, drei der sechs auf der Streaming-Plattform Twitch meist gestreamten Videospiele zum Portfolio des Konzerns, was fĂŒr die hohe Relevanz dieser Spiele in der Gaming Industrie spricht.

In unser detaillierten Tencent Aktienanalyse gehen wir nochmal genauer auf die Tencent Aktie ein und zeigen dir die Chancen und Risiken, die mit einem Kauf der Aktie verbunden sind.

NVIDIA Aktie – Leistungsstarke Hardware fĂŒr realistische Welten

NVIDIA gehört zu den grĂ¶ĂŸten Entwicklern von Grafikprozessoren und ĂŒberzeugte in den vergangenen Jahren durch ein starkes Wachstum mit soliden Finanzkennzahlen.

Dementsprechend ist die Aktie des Unternehmens klar als Wachstumsaktie und aufgrund der Zugehörigkeit zur Branche der Halbleiter als Halbleiteraktie einzustufen.

Die GeschĂ€ftsbereiche des Unternehmens erstrecken sich ĂŒber Gaming, Data Center, Visualisierung bis hin zu Automotive. Des Weiteren gilt NVIDIA als marktfĂŒhrend und taktgebend beim Thema Artificial Intelligence.

NVDA / USD
NVIDIA Corp
$125,12
+3,1%
Affiliate-Ampel

NVIDIA erkannte frĂŒh das Potenzial von Videospielen als rechenintensive Probleme mit gigantischem Umsatzvolumen und nutze dieses als Hebel zur Eröffnung weiterer GeschĂ€ftsfelder.

Mit Produkten wie der GeForce RTX und der GeForce GTX als GPUs bietet NVIDIA leistungsstarke Hardware fĂŒr Computer und Laptops im Bereich Gaming an. Hinzu kommen GeForce NOW als Cloud-Service fĂŒr internetbasiertes Gaming mit externem Zugriff auf starke Hardware mit schwĂ€cheren GerĂ€ten, SHIELD fĂŒr qualitativ hochwertiges Streaming auf Fernsehern sowie Plattformen und Entwicklungsleistungen fĂŒr Spielekonsolen verschiedener Hersteller.

Im Fiskaljahr 2022 erzielte NVIDIA den ĂŒberwiegenden Teil seiner UmsĂ€tze (46%) mit Produkten, die dem Bereich des Gaming zuzuordnen sind und deckt mit seinem aktuellen Portfolio viele aufstrebende Trends der Branche ab.

In unser detaillierten NVIDIA Aktienanalyse gehen wir nochmal genauer auf die NVIDIA Aktie ein und zeigen dir die Chancen und Risiken, die mit einem Kauf der Aktie verbunden sind.

Microsoft Aktie – IT-ETF mit Gaming Anteil

Microsoft gehört zu den wertvollsten und bekanntesten Unternehmen der Welt. Dementsprechend ist die Aktie des Unternehmens ein Klassiker fĂŒr Anleger, die auf der Suche nach Technologie Aktien sind.

Eine Investition in Microsoft kommt dem Kauf eines IT-ETF gleich, aufgrund der Breite an GeschÀftsfeldern und Technologien, an denen das Unternehmen beteiligt ist.

MSFT / USD
Microsoft Corporation
$240,74
+3,4%
Affiliate-Ampel

Wer auf der Suche nach einer Gaming Aktie ist, kommt an Microsoft definitiv nicht vorbei. Grund ist, dass das Unternehmen mit seiner XBOX-Konsole zu den grĂ¶ĂŸten Gaming Unternehmen der Welt zĂ€hlt und im Jahr 2021 34 % seiner UmsĂ€tze mit der entsprechenden Hardware sowie den zugehörigen Abo-Modellen erzielte.

Zu Beginn des Jahres 2022 verkĂŒndete Microsoft die Übernahme des medial angeschlagenen Entwicklerstudios Activision Blizzard. Eine Finalisierung der Übernahme wĂŒrde sowohl fĂŒr die Branche als auch fĂŒr Microsoft einen Meilenstein mit interessanten strategischen Auswirkungen mit sich bringen, da man so dem engen Konkurrenten Sony und seiner Sony Playstation große Anteile des Marktes ablaufen könnte.

Weiterhin könnte Microsoft durch eine daraus resultierende breitere Abdeckung an Plattformen profitieren, da bisher keine Mobile Games auf die UmsÀtze des Unternehmens einzahlen.

Neben Activision Blizzard besitzt Microsoft allerdings auch diverse andere bekannte Entwicklerstudios wie beispielsweise Mojang (bekannt durch „Minecraft“) oder Bethesda Game Studios (bekannt durch „Fallout“ oder „The Elder Scrolls“).

In unser detaillierten Microsoft Aktienanalyse gehen wir nochmal genauer auf die Microsoft Aktie ein und zeigen dir die Chancen und Risiken, die mit einem Kauf der Aktie verbunden sind.

4. Die Gaming Branche im Wandel - Darum lohnen sich Gaming Aktien

Trend zu Mobile Games und wachsende Zielgruppe

Seit den AnfÀngen des Gaming in den 70er Jahren verÀndert sich die Art und Weise des Konsums von Videospielen stetig weiter, getrieben durch die Digitalisierung und die daraus resultierenden Möglichkeiten.

Flimmerten die Spiele frĂŒher noch ĂŒberwiegend ĂŒber Konsolen oder Computer Bildschirme, so rĂŒcken heute MobilgerĂ€te und Handheld-Devices immer weiter in den Fokus der Kunden.

Seit den AnfĂ€ngen des Gaming in den 70er Jahren verĂ€ndert sich die Art und Weise des Konsums Videospielen stetig weiter, getrieben durch die Digitalisierung und die daraus resultierenden Möglichkeiten. Flimmerten die Spiele frĂŒher noch ĂŒberwiegend ĂŒber Konsolen oder Computer Bildschirme, so rĂŒcken heute MobilgerĂ€te und Handheld-Devices immer weiter in den Fokus der Kunden.
Entwicklung der UmsÀtze in der Gaming-Branche, Quelle: VisualCapitalist

Folgen wir den Zahlen des Global Games Market Report 2022 von Newzoo, so werden heute bereits 53% der UmsÀtze im Bereich des mobilen Gaming erzielt. Hinzu kommt ein steigendes Durchschnittsalter der Konsumenten.

Daraus resultiert nicht nur eine grĂ¶ĂŸere Zielgruppe, sondern auch eine, die im Regelfall grĂ¶ĂŸere monetĂ€re Mittel zur VerfĂŒgung hat. Des Weiteren ist Gaming eine immer akzeptierte TĂ€tigkeit in unserer Gesellschaft und nicht mehr so verpönt wie in der Vergangenheit.

Neue GeschÀftsmodelle und Einnahmequellen von Gaming-Unternehmen

Langfristig ermöglichen die Digitalisierung und die sich verÀndernde Branchenstruktur neue Wege der Monetarisierung und der Kollaboration. Die Unternehmen entwickeln sich nach und nach weg von UmsÀtzen durch reine EinmalverkÀufe und setzen immer mehr auf sogenannte Mikrotransaktionen.

Diese stellen aufgrund der meist geringeren Summen eine niedrigere KaufhĂŒrde fĂŒr den Endkunden dar. Hinzu kommt eine bessere Planbarkeit der UmsĂ€tze und eine langfristig nachhaltigere Bindung der Kunden.

Des Weiteren steigt durch die Relevanz des Wunsches nach MobilitĂ€t und rĂ€umlicher Ungebundenheit der Bedarf an Cloud-Gaming-Plattformen. Diese senken nicht nur die preisliche EinstiegshĂŒrde fĂŒr den Endkunden zum Spielen eines Spieles, aufgrund der ausbleibenden Notwendigkeit eines kostenintensiven Hardwarekaufes, sondern öffnen damit auch den Zugang zu einer deutlich grĂ¶ĂŸeren Zielgruppe als zuvor.

So könnte es zukĂŒnftig auch deutlich mehr plattformĂŒbergreifende Gaming Angebote geben, die zu einer höheren AttraktivitĂ€t der einzelnen Spiele fĂŒhrt.

Gaming als Sportart

Vor einiger Zeit wurde Gaming als offizielle Sportart anerkannt, was fĂŒr viele Unternehmen und Spieleentwickler eine Vielzahl an Möglichkeiten eröffnete durch Live-Übertragungen, E-Sport Events und LizenzvertrĂ€ge zusĂ€tzlich zu monetarisieren. Man spricht hier auch vom Megatrend „Cybersport“.

Die in der Grafik sichtbaren Umsatzzahlen des Jahres 2022 und die dazugehörige Wachstumsrate unterstreichen den Boom und den Aufschwung, den dieser Bereich gerade erlebt. Einen Ausblick auf das entfaltbare Potenzial gibt der Koreanische E-Sports Markt. Dort verdienen die Spieler der Spitzenteams bereits heute große Summen und werden von einem Millionenpublikum beobachtet und als Stars gefeiert.
Umsatzquellen im E-Sport, Quelle: Global Esports &
Live Streaming Market Report 2022 (Free Version)

Die in der Grafik sichtbaren Umsatzzahlen des Jahres 2022 und die dazugehörigen Wachstumsraten unterstreichen den Boom und den Aufschwung, den dieser Bereich gerade erlebt.

Einen Ausblick auf das entfaltbare Potenzial gibt der Koreanische E-Sports Markt. Dort verdienen die Spieler der Spitzenteams bereits heute große Summen und werden von einem Millionenpublikum beobachtet und als Stars gefeiert.

Starkes Wachstum von Gaming Aktien auch in Zukunft noch möglich?

Die Gegebenheiten auf dem aktuellen Markt sprechen fĂŒr rosige Aussichten fĂŒr Gaming Aktien in der Zukunft. MĂ€rkte wie Europa oder auch Amerika bieten noch große Umsatzpotenziale und Möglichkeiten zur Entfaltung der Gaming Kultur.

Kombiniert mit dem technologischen Fortschritt durch die Digitalisierung und der daraus resultierenden Steigerung der AttraktivitĂ€t der Spiele aufgrund realer Darstellung oder einem intensiveren SpielgefĂŒhl, sollte die Relevanz der Industrie weiterhin gesichert sein.

Hinzu kommt die sinkende AbhĂ€ngigkeit der Spieleentwickler vom Einzelhandel, da fast alle Spiele mittlerweile auch online und direkt vom Entwickler vertrieben werden können.  Dies fĂŒhrt dementsprechend zu höheren Margen und einem grĂ¶ĂŸeren finanziellen Spielraum vieler Publisher.

5. Gaming Aktien kaufen

Die vorgestellten Gaming Aktien kannst du an allen bekannten BörsenplĂ€tzen handeln. Wenn du noch kein Depot besitzt oder auf der Suche nach einer besseren Lösung bist, kannst du in unserem Depot Vergleich das beste Depot fĂŒr dich finden.

Wenn du noch nie eine Aktie gekauft hast, wirf doch einen Blick in unsere Anleitung zum Aktien kaufen fĂŒr AnfĂ€nger.

Frau vergleicht Aktiendepots am Laptop
In Aktien investieren?

Wir haben fĂŒr dich die 15 besten Aktiendepots analysiert!

Zum Depot-Vergleich

6. Chancen und Risiken von Gaming Aktien

  • Starkes Wachstums auch in Zukunft zu Erwarten
  • Steigende Margen und Erschließung neuer Umsatzquellen
  • Branche mit hoher Relevanz fĂŒr die Zukunft
  • Vielzahl von Möglichkeiten zur Investition in Wachstum- und Dividendenaktien
  • Profiteure von diversen Megatrends
  • Intensives Wettbewerbsumfeld
  • In der Vergangenheit fielen vereinzelte Entwicklerstudios negativ durch VorwĂŒrfe zu Sexismus und Diskriminierung auf
  • PrĂ€vention zur Vermeidung von Raubkopien, um UmsatzausfĂ€llen vorzubeugen, erfordert große Investitionen

7. Fazit zu Gaming Aktien

Der Druck, der mit unserer heutigen Leistungsgesellschaft einhergeht und das damit verbundene BedĂŒrfnis nach Auszeiten, gepaart mit der rasanten Entwicklung der Digitalisierung wird die ProfitabilitĂ€t der Branche und die damit verbundene Relevanz mit einer hohen Wahrscheinlichkeit aufrechterhalten.

Die Branche profitiert von diversen Megatrends und steckt vor allem in Europa und Amerika, im Vergleich zu den asiatischen LĂ€ndern, noch in ihren Kinderschuhen hinsichtlich ihrer Potenziale.

Gaming Aktien bieten aus meiner Perspektive eine große Zahl an Möglichkeiten zum gezielten aber auch zum diversifizierten Investieren. So ist etwas fĂŒr jeden Anlegertypen dabei. Das Wachstum und die Entwicklung der Branche versprechen zudem gute Chancen auf zukĂŒnftige Renditen.

UnabhĂ€ngig von unseren EinschĂ€tzungen zur Branche bzw. zu den einzelnen Gaming Aktien solltest du stets deine eigenen Nachforschungen anstellen und eine individuelle Entscheidung treffen. So weißt du, welche Aktie am besten in dein Portfolio passen. Mehr Informationen zu den vorgestellten Aktien erhĂ€ltst du in unseren ausfĂŒhrlichen Aktien Analysen und Prognosen.

Welche Gaming Aktien findest du besonders spannend? Was denkst du zu den aktuellen Entwicklungen der Gaming Industrie? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.

8. HĂ€ufig gestellte Fragen zu Gaming Aktien

Neben unseren Top 5 Gaming Aktien gibt es noch folgende relevante Unternehmen/ Aktien in der Gaming Branche:

  • Take Two
  • Ubisoft
  • Roblox
  • Sony
  • Corsair
  • AMD
  • etc.

Gaming Aktien bieten umfassende Potenziale gezielt zu diversifizieren und am starken Wachstum dieser Branche zu partizipieren. Zudem bietet die Branche die Möglichkeit, in AbhÀngigkeit der eigenen Ziele sowohl in Wachstumsaktien als auch in Dividendenaktien zu investieren.

Welche die beste Gaming Aktie ist, ist schwierig zu definieren und sollte immer eine individuelle Entscheidung sein in AbhĂ€ngigkeit zu deinem bestehenden Portfolio sowie deiner Risikobereitschaft. GrundsĂ€tzlich sind die von uns vorgestellten Top-5 eine gute Hilfe, um dir hier einen Überblick zu verschaffen.

Betrachtet man die Zahlen der Vergangenheit und die Prognosen fĂŒr die Zukunft sind die Umsatzpotenziale im Bereich des Gaming noch lange nicht ausgeschöpft. Zudem profitiert die Branche von diversen Megatrends und der fortschreitenden Digitalisierung. Dementsprechend kann ein starkes Wachstum in Zukunft weiterhin erwartet werden.

Ob Gaming Aktie oder ETF ist eine Entscheidung, die immer in AbhĂ€ngigkeit zu deinem bestehenden Portfolio sowie deinen Investitionszielen getroffen werden sollte. Allgemein gesprochen stellen ETFs eine ausgezeichnete Möglichkeit dar Risiko zu streuen und vom Gesamtwachstum der Branche mit einer höheren Sicherheit zu profitieren, da hier direkt in mehrere relevante Unternehmen investiert werden kann. Einzelaktien versprechen dafĂŒr auf der anderen Seite eine höhere Rendite, sind aber dementsprechend mit einem höheren Risiko verbunden.

Hi! Ich bin
👋

Ich bin Pedro und befasse mich als Autor mit allen Themen rund um Aktien. Seit meiner Jugend setze ich mich bereits leidenschaftlich mit Finanzen auseinander und brenne dafĂŒr mein Wissen weiterzugeben. Seit meinem B.A. in Betriebswirtschaft und Management bin ich MitgrĂŒnder eines Startups, das sich finanzielle Bildung auf die Fahne geschrieben hat.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.