finanzwissen.de
Älterer BĂ€nker in Anzug geht auf einer Treppe und blickt hoch.

Was sind Blue Chips? Die besten Blue Chip Aktien im Profil

Wer sich etwas nĂ€her mit dem Thema Aktien auseinandersetzt der wird schnell mit dem Begriff der Blue Chip Aktien in Kontakt kommen. AnfĂ€nglich wissen allerdings die wenigsten was damit ĂŒberhaupt gemeint ist und welche Werte damit verbunden sind.

Wie denn auch? Eine direkte Ableitung der Bedeutung ist offensichtlich nicht möglich oder vielleicht doch? Blue Chips? Ist das nicht eher etwas, das an den Spieltischen vieler Casinos regelmĂ€ĂŸig den Besitzer wechselt und eher weniger etwas mit der Börse zu tun hat?

Im Zuge dieses Artikels wollen wir diesen Fragen auf den Grund gehen und herausfinden welche Chancen und Risiken mit einem Investment in Blue Chip Aktien verbunden sind.

ZunÀchst beantworten wir die folgende Frage: Was sind Blue Chips?

1. Was sind eigentlich Blue Chip Aktien?

Unter Blue Chip Aktien verstehet man im grundsĂ€tzlichen Sinn Standardwerte, die eine Vielzahl von Anlegern in ihren Portfolios fĂŒhren. Blue Chip Aktien haben dementsprechend ein besonders hohes Handelsvolumen und Investoreninteresse.

Auf der Suche nach einer klaren Definition stellt man schnell fest, dass das gar nicht so einfach ist, da es regional bzw. je nach Interpretation verschiedenste Ansichten gibt, welche Aktien als Blue Chips bezeichnet werden oder nicht. SelbstverstĂ€ndlich gibt es auch Werte, bei denen sich der Großteil der Anleger einig ist, dass es sich um eine entsprechende Aktie handelt. Aber vor allem amerikanische Investoren könnten hier ein anderes VerstĂ€ndnis haben.

Dementsprechend versuchen wir dir in diesem Beitrag eine entsprechende Übersicht der Interpretationsmöglichkeiten zu geben, um dir verschiedene Interpretationen von Blue Chip Aktien aufzuzeigen.

Junge Frau vor gelben Hintergrund ĂŒberlegt an ihrem Smartphone das Finanzwissen Quiz zu belegen.
25€ + Gratisaktie

Quiz bestehen & kostenlos mit Startguthaben loslegen!

Zum kostenlosen Quiz

ZunĂ€chst stellt sich jedoch die Frage nach der Begrifflichkeit selbst: Was sind Blue Chips? Diese ist auf die blauen Chips beim Poker spielen in Casinos zurĂŒckzufĂŒhren, welche hier den grĂ¶ĂŸtmöglichen monetĂ€ren Gegenwert in der dort genutzten „SpielwĂ€hrung“ reprĂ€sentieren.

Wie werden Aktien zu Blue Chips?

Um als Blue Chip Unternehmen gefĂŒhrt zu werden, mĂŒssen Aktien natĂŒrlich gewisse Kriterien und Charakteristika erfĂŒllen. Neben diesen Charakteristika und selbstverstĂ€ndlich auch der finanziellen Situation können die entsprechenden Werte allerdings ĂŒber verschiedene Wege den Titel „Blue Chip“ erlangen:

Leitindizes wie beispielsweise der DAX in Deutschland, der Nikkei225 in Japan oder der Dow Jones in den vereinigten Staaten dienen als Wirtschaftsbarometer fĂŒr die zugehörigen Volkswirtschaften oder Wirtschaftsbereiche.

Die Auswahl der darin enthaltenen Aktien sowie die Bewertung des Indizes wird je nach Region unterschiedlich vorgenommen.

In Deutschland wird dazu beispielsweise der Umsatz der Unternehmen und deren Marktkapitalisierung herangezogen. GrundsĂ€tzlich lĂ€sst sich aber festhalten, dass in einem solchen Index meist die grĂ¶ĂŸten und bekanntesten Aktien eines Landes oder einer Region zu finden sind.

Eine weitere Möglichkeit ist die Erlangung eines hohen Bekanntheitsgrades, im Regelfall durch eine herausstechende Performance und ein damit verbundenes hohes Interesse potenzieller Investoren.

Damit verbunden ist hĂ€ufig auch ein guter Name, der sich ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum am Markt etabliert hat und dementsprechend eine hohe Reputation sowie eine stabile Finanzlage aufweist.

Werte die eine hohe Marktkapitalisierung aufweisen werden hĂ€ufig ebenfalls als Blue Chips aufgefĂŒhrt.

Allerdings gibt es hier starke regionale Unterschiede im VerstÀndnis ab wann von einem Unternehmen mit einer hohen Marktkapitalisierung gesprochen wird.

Dies wird vor allem deutlich, wenn man beispielsweise einen Blick auf die Kapitalisierungen im DAX im Vergleich zum Dow Jones wirft. WĂ€hrend in Deutschland bereits 2 Milliarden USD als hoher Wert verstanden werden, so spricht man in den USA erst ab 10 Milliarden USD von einer vergleichbaren Bewertung.

Charakteristika von Blue Chip Aktien

Wir sehen also zunÀchst einmal dass sich die Suche nach Blue Chip Aktien im Regelfall als gar nicht so schwierig gestaltet. Im Folgenden gehen wir auf die Charakteristika ein, die einer Aktie mit Gewissheit einen Blue Chip Status verleihen.

Blue Chip Unternehmen…

  • agieren bereits ĂŒber einen langen Zeitraum am Markt
  • haben einen hohen Bekanntheitsgrad
  • besitzen erprobte und stabile GeschĂ€ftsmodelle
  • können eine ordentliche Performance, jedoch verbunden mit einer moderaten Wachstumsprognose aufweisen
  • sind nur gering verschuldet und haben durch hohes Eigenkapital eine solide BonitĂ€t

Blue Chips sind somit also eher in die Kategorie der Dividendenaktien oder ggf. sogar Dividendenaristokraten einzuordnen, die seit vielen Jahren verlĂ€sslich Dividenden an ihre Anleger ausschĂŒtten und sich durch eine hohe StabilitĂ€t auch in Krisenzeiten auszeichnen. Dementsprechend bieten sich hĂ€ufig vor allem in schwierigen Zeiten an der Börse gute Chancen solche Aktien als Value Aktien gĂŒnstig zu erwerben.

2. Die besten Blue Chip Aktien 2022 im Überblick

NameISINLandKGVDividendenrendite
AppleUS0378331005USA22.70,65%
CaterpillarUS1491231015USA14.32,59%
3MUS88579Y1010USA15.95,24%
Johnson & JohnsonUS4781601046USA24.22,63%
ExxonUS30231G1022USA113,50%
Cisco SystemsUS17275R1023USA14.63,66%
Coca-ColaUS1912161007USA25.43,11%
IntelUS4581401001USA5.75,43%
McDonaldsUS5801351017USA30.32,25%
Procter & GambleUS7427181091USA222,83%
WalmartUS9311421039USA26.41,69%
Mercedes-BenzDE0007100000D2.79,05%
MerckDE0006599905D22.51,08%
E.ONDE000ENAG999D4.86,07%
StarbucksUS8552441094USA322,21%
BAE SystemsGB0002634946GB18.33,24%
LindeIE00BZ12WP82IE43.61,47%
EniIT0003132476IT3.45,54%
ChevronUS1667641005USA10.93,43%
ASML HoldingNL0010273215NL28.71,27%

Die zwei besten globalen Blue Chips

NameISINLandKGVDividendenrendite
AppleUS0378331005USA22.70,65%
Coca-ColaUS1912161007 USA25.43,11%

Apple – Blue Chip Aktie aus dem Technologiesektor

Bei Apple handelt es sich um einen Pionier im Technologiesektor und eines der grĂ¶ĂŸten Unternehmen der Welt. Apple entwickelt und vertreibt eine Vielzahl von technischen GerĂ€ten, wie beispielsweise Smartphones, Tablets und Laptops. Die Marke gehört zu den wertvollsten Marken der Welt und hĂ€lt eine gigantische Strahlkraft und Reputation inne.

AAPL / USD
Apple Inc
$144,22
-2,6%
Affiliate-Ampel

Die Marke Apple steht fĂŒr hohe QualitĂ€t, intuitive Bedienung und innovative Konzepte. Diese Reputation und die somit mögliche Positionierung der Produkte in einem gehobenen Preissegment, erlauben es dem Unternehmen hohe Margen und Gewinne zu erzielen. Apple ist zu einem Statussymbol in heutigen Gesellschaften geworden. Wer Apple kauft zeigt Zahlungsbereitschaft fĂŒr QualitĂ€t, Ästhetik und die PrĂ€sentation von Wohlstand.

Diese Entwicklungen zeichnen sich auch in der finanziellen Situation des Unternehmens ab. Jahr fĂŒr Jahr schafft es Apple zu ĂŒberzeugen, regelmĂ€ĂŸig seine Gewinnerwartungen zu ĂŒbertreffen und mit neuen Produkten zusĂ€tzliche MĂ€rkte zu erschließen. Apple versteht es stetig neue Trends zu setzen und neue BedĂŒrfnisse bei seinen Kunden zu wecken.

Die Apple Aktie bietet steigende Dividenden, rosige Aussichten auf ein anhaltendes Kurswachstum und ein erfahrenes Management. Nicht umsonst ist Warren Buffett einer der grĂ¶ĂŸten Investoren.

In unser detaillierten Apple Aktienanalyse gehen wir nochmal genauer auf die Apple Aktie ein und zeigen dir die Chancen und Risiken, die mit einem Kauf der Aktie verbunden sind.

Coca-Cola – Blue Chip und Favorit von Warren Buffett

Coca-Cola ist eins der grĂ¶ĂŸten und bekanntesten GetrĂ€nkeunternehmen der Welt. Das Produkt Portfolio des Unternehmens umfasst ĂŒber 5.000 verschiedene Produkte und mehr als 500 Marken, die in mehr als 200 LĂ€ndern vertrieben werden.

KO / USD
Coca-Cola Co
$62,70
+0,0%
Affiliate-Ampel

Das GetrĂ€nke Sortiment von Coca-Cola reicht von ErfrischungsgetrĂ€nken, ĂŒber Wasser und FruchtsĂ€fte bis hin zu Tee und Kaffee. Vertrieben werden diese unter Marken wie Sprite, Fuze Tea, Apollinaris und noch vielen mehr.

Diese breite Aufstellung zahlt sich aus. Seit vielen Jahren operiert das Unternehmen erfolgreich auf einer Vielzahl von MÀrkten und erfreut sich einer hohen Beliebtheit bei Konsumenten und Anlegern. Aufgrund der NÀhe der GetrÀnke Industrie zur Gastronomie, kam es allerdings im Rahmen der Pandemie zu einem Einbruch der UmsÀtze und Gewinne. Dieser Einbruch konnte nicht durch den privaten Verbrauchermarkt aufgefangen werden.

Mit der Abnahme der EinschrÀnkungen, stiegen die UmsÀtze aber wieder kontinuierlich. Coca-Cola weist daher wie seit vielen Jahren stabile Margen und gute Wachstumsprognosen auf. Das Management möchte sich in Zukunft stÀrker auf die Kernmarken konzentrieren und einen Ausbau des Angebots in Entwicklungs- und SchwellenlÀndern anstreben. Damit will man Umsatzpotenziale vor Ort langfristig besser ausschöpfen.

3. Die drei besten deutschen Blue Chip Aktien

NameISINKGVDividendenrendite
E.ONDE000ENAG9994.86,07%
MerckDE000659990522.51,08%
LindeIE00BZ12WP8243.61,47%

E.ON – Energieversorger und Blue Chip Unternehmen

E.ON ist ein deutscher Energieversorger mit Hauptsitz in Essen. Das Unternehmen fokussiert sich seit der Übernahme des Konkurrenten Innogy ĂŒberwiegend auf den Betrieb von Energienetzen. Der Verkauf und die Abrechnung von Energie gehören ebenfalls zum GeschĂ€ftsmodell.

ENAKF / USD
E. On SE
$9,43
+0,5%
Affiliate-Ampel

Wirft man einen Blick auf die Zahlen und die Entwicklung von E.ON in den vergangenen Jahren, so wird man relativ schnell 2016 als grĂ¶ĂŸten Tiefpunkt in der jĂŒngeren Unternehmensgeschichte identifizieren.

Die UmsĂ€tze sanken von ca. 116 Milliarden im Jahr 2015 auf gerade einmal 38 Milliarden Euro im Jahr 2016. Hinzu kam ein realisierter Verlust von 16 Milliarden Euro. Grund dafĂŒr war die Aufspaltung des Konzerns und die damit verbundene Abspaltung des Kohle- und GasgeschĂ€fts in Form des Börsengangs der Uniper SE.

Neben der damit assoziierten milliardenschweren Zahlung von Abschreibungen, musste E.ON im selben Jahr weitere Milliarden fĂŒr den damals geplanten öffentlich-rechtliche Atomfonds zur Entsorgung des AtommĂŒlls abstellen.
2016 markierte fĂŒr E.ON einen Neustart mit neuer strategischer Ausrichtung und Fokus auf den Betrieb von Energienetzen und die Betreuung von Endkunden.

Seit 2018 schaffte es das Unternehmen seine UmsĂ€tze wieder kontinuierlich zu steigern. 2021 lag der Umsatz wieder bei 77 Milliarden Euro, auch ohne die eigenstĂ€ndige Produktion von Energie. Auch wenn der Ukraine-Konflikt die aktuelle Situation der Versorger erschwert ist eine weitere positive Entwicklung des Unternehmens in den nĂ€chsten Jahren zu erwarten. Energie wird schließlich immer gebraucht. E.ON ist somit eine Blue Chip Aktie.

Merck –  Blue Chip im Bereich HealthCare und LifeScience

Die Merck KGaA hat ihren Sitz in Darmstadt. Die Blue Chip Aktie ist nicht zu verwechseln mit dem US-Konzern Merck & Co. Incorporated. Das deutsche Blue Chip Unternehmen ist ein weltweit agierender Wissenschafts- und Technologiekonzern mit TĂ€tigkeiten in den Bereichen HealthCare, Life Science und Electronics.

MKGAF / USD
Merck KGAA
$184,37
+2,2%
Affiliate-Ampel

Das im Jahr 1668 gegrĂŒndete Unternehmen gilt als eines der Ă€ltesten pharmazeutisch-chemisch operierenden Unternehmen der Welt. Mit einem Volumen von 2,4 Milliarden DM ging Merck 1995 in die Geschichte als damalig grĂ¶ĂŸter Börsengang der bundesdeutschen Geschichte ein.

Die grĂ¶ĂŸten UmsĂ€tze generierte Merck in der jĂŒngeren Vergangenheit aus den Bereichen HealthCare und Life Science. Hier erforscht, entwickelt und produziert das Unternehmen verschreibungspflichtige Medikamente zur Behandlung von Krankheiten wie beispielsweise Krebs oder Multipler Sklerose.

Des Weiteren sichert Merck die Versorgung von Wissenschaftlern mit notwendiger AusrĂŒstung fĂŒr das Labor. Im Rahmen der Corona-Pandemie profitierte das Unternehmen daher als Zulieferer von Lipiden fĂŒr die Hersteller der Covid19-Impfstoffe.

Der etwas kleinere Electronics Bereich, beschĂ€ftigt sich ĂŒberwiegend mit der Erzeugung, Verarbeitung und Darstellung von Informationen mit der Hilfe von Halbleiter-, Bildschirm- und OberflĂ€chenlösungen.

Merck unterstĂŒtzt seine Kunden im Besonderen bei der Entwicklung von neuen Bildschirmtechnologien basierend auf der Darstellung mit Hilfe von flĂŒssigen Kristallen (LCD) und organischen lichtemittierenden Dioden (OLED).

Linde –  MarktfĂŒhrer fĂŒr Industriegase

Bei Linde handelt es sich um den weltweiten MarktfĂŒhrer in der Produktion und dem Vertrieb von Industriegasen. Diese sind beispielsweise im Energiesektor oder der Stahlproduktion zu finden. Des Weiteren ist das Unternehmen fĂŒhrend im Bereich der medizinischen Gase. Im Rahmen der Corona-Pandemie war Linde maßgeblich an der Versorgung von medizinischem Sauerstoff zur kĂŒnstlichen Beatmung beteiligt.

LIN / USD
Linde Plc
$337,70
-2,0%
Affiliate-Ampel

1879 grĂŒndete der Erfinder Carl von Linde mit fĂŒnf weiteren Partnern das Blue Chip Unternehmen. Sie setzten sich das Ziel, KĂ€ltemaschinen professionell herzustellen und zu vertreiben. Heute ist Linde mit einer Marktkapitalisierung von $166.951.967.956,00 das wertvollste Unternehmen im DAX.

Nach einer langjĂ€hrigen Stagnation der UmsĂ€tze, aufgrund des langsamen Wachstums des Marktes fĂŒr Industriegase, entschied das Management im Jahr 2018 etwas Ă€ndern zu wollen.

Man fusionierte mit dem US-Wettbewerber Praxair und fĂŒhrte so eine Verdopplung der UmsĂ€tze von 2018 auf 2019 herbei. Damit verbunden war ebenfalls die Verlagerung der Firmenzentrale nach Irland aus steuerlichen GrĂŒnden. Der operative Sitz des Unternehmens ist, allerdings wie zuvor in der NĂ€he von MĂŒnchen zu finden.

Im Rahmen der Corona-Pandemie kam es schließlich zu einem Einbruch der UmsĂ€tze aufgrund der damit verbundenen Unsicherheiten in der Industrie. Daraufhin folgte ein zweistelliger Zuwachs von Umsatz und Gewinn im Jahr 2021.

Zur Sicherung weiterhin steigender UmsÀtze nutzt Linde seine Kompetenzen und finanziellen Mittel zur Investition in Wasserstofftechnologien. Diese kommen hauptsÀchlich in der Energie- und Stahlproduktion zum Einsatz.

4. Was spricht fĂŒr ein Investment in Blue Chip Aktien?

Ein Blick auf die zuvor erwĂ€hnten Charakteristika verleitet schnell dazu ein ĂŒberpositives Bild von Blue Chip Aktien zu ĂŒbernehmen. Gute Finanzkennzahlen, ausgezeichnete Performance ĂŒber einen langen Zeitraum, ein stabiles GeschĂ€ftsmodell und die damit verbundene geringe VolatilitĂ€t versprechen ein ausgezeichnetes Investitionsobjekt ohne großes Kopfzerbrechen.

Aber wie so hÀufig im Leben ist es leider nicht ganz so einfach. Denn auch bei Blue Chips gibt es vor einem Kauf das ein oder andere zu beachten.

FĂŒr wen sind Blue Chips interessant?

Blue Chips sind im Vergleich zu vielen anderen auf dem Markt verfĂŒgbaren Aktien eher ruhige und trĂ€ge Artgenossen. Gerne werden sie verglichen mit großen Ozeanriesen, die besonnen und langsam sich ihrem Zielhafen nĂ€hern. Blue Chips sind in der Regel keine Wachstumsaktien. Dennoch sind unter den Blue Chip Unternehmen auch Aktien mit Potenzial zu finden.

Die Rendite wird hier nicht ĂŒber ein starkes Kurswachstum erzielt, sondern ergibt sich eher aus der kontinuierlichen Auszahlung von Dividenden. Wer also auf der Suche nach mittel- oder langfristigen Investitionstiteln ist, eher eine dividendenbasierte Strategie verfolgt und hohe Erwartungen an die Transparenz des Unternehmens hat, der ist hier genau richtig.

Beobachten lĂ€sst sich hier also ein Aufeinandertreffen von Investment-Philosophien. FĂŒr Dividendenanleger ein Paradies, fĂŒr Zocker und WachstumsjĂ€ger hingegen aber eher ein Reinfall. Ein taktiles Abwiegen von Vor- und Nachteilen ist hier notwendig.

Welche Chancen und Risiken sind mit dem Kauf von Blue Chip Aktien verbunden?

Neben der Strategiefrage sollten Anleger aber nicht blind auf die Betitelung als Blue Chip Aktie vertrauen. Wie bei jedem anderen Investment lauern hier Chancen und Risiken bzw. mögliche OpportunitÀtskosten, die vor dem Aktienkauf zu beachten sind.

Auch Börsenriesen können ins Wanken geraten, dementsprechend bleibt die Notwendigkeit von eigenstĂ€ndigen und ausfĂŒhrlichen Analysen auch in diesem Fall nicht aus.

  • Überschaubare Schwankungen beim Kurs der Aktie
  • RegelmĂ€ĂŸige und stabile Dividenden
  • Hohe Transparenz
  • Stabilisierung des Portfolios
  • Hohe LiquiditĂ€t durch hohes Handelsvolumen
  • Geringe Aussichten auf Kursgewinne
  • Langfristiges Investment als Voraussetzung (Keine Eignung fĂŒr Buy and Sell)
  • Hohe Verwaltungskosten senken Gewinn
  • Verlust der StĂ€rke und Marktposition möglich
  • HĂ€ufig mit einem hohen Einstiegspreis verbunden

5. Wann sollte man Blue Chip Aktien kaufen?

Bei der nÀheren Betrachtung der zuvor vorgestellten Blue Chips fÀllt schnell auf, dass die QualitÀt der Unternehmen seinen Preis hat und diese dementsprechend, im Vergleich zu anderen Aktien, hohe Bewertungen aufweisen.

Dies kann fĂŒr den ein oder anderen eine abschreckende Wirkung haben und von einem Investment abhalten. Wer in Blue Chip Aktien investieren möchte, kann und sollte ggf. aber unterschiedlich vorgehen und den ein oder anderen „Kniff“ in Betracht ziehen.

GrundsĂ€tzlich sollte man so frĂŒh wie möglich mit dem Investieren anfangen. Zwar sind die Schwankungen bei Blue Chips relativ gering. Sprich große KurssprĂŒnge nach oben oder unten sind im Regelfall nicht zu erwarten. Dennoch kann bei Bedarf etwas abgewartet werden und ein ggf. etwas gĂŒnstiger Einstiegszeitpunkt mitgenommen werden.

Eine weitere Möglichkeit neben dem direkten Kauf, ist auch hĂ€ufig die Option einen Aktiensparplan auf die entsprechende Einzelaktie anzulegen. So, kann der hohe Einstiegspreis ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum verteilt werden und mit etwas GlĂŒck ein etwas optimierter Einstiegspreis durch die Mitnahme von Schwankungen erzielt werden.

Auch in Zeiten von großen AbwĂ€rtstrends oder Börsencrash bieten sich hĂ€ufig gĂŒnstige Einstiegsmöglichkeiten, um in Blue Chips zu investieren. Viele der Giganten verlieren zwar UmsĂ€tze in diesen ZeitrĂ€umen, werden sich aber im Regelfall langfristig wieder erholen und ihre alten Werte erneut erreichen.

Wenn du noch kein Depot besitzt oder auf der Suche nach einer besseren Lösung bist, kannst du in unserem Depot Vergleich das beste Aktien Depot fĂŒr dich finden. Wenn du noch nie eine Aktie gekauft hast, findest du bei uns eine Anleitung zum Aktien kaufen fĂŒr AnfĂ€nger.

Frau vergleicht Aktiendepots am Laptop
In Aktien investieren?

Wir haben fĂŒr dich die 15 besten Aktiendepots analysiert!

Zum Depot-Vergleich

6. Fazit: Blue Chips bringen Ruhe ins Portfolio

Blue Chip Aktien werden in vielen FĂ€llen als Standartwerte gehandelt, die in einer Vielzahl von Portfolios und auch im Rahmen vieler Anlagestrategien zu finden sind.

Die dahinterstehenden Unternehmen sind in den meisten FÀllen etablierte Branchenriesen mit stabilen GeschÀftsmodellen, starken Finanzkennzahlen und verlÀsslichen Dividendenzahlungen.

Sie ĂŒberdauern Krisen, zahlen Jahr fĂŒr Jahr verlĂ€sslich ihre Dividenden und können so eine Gewisse Ruhe in ein Portfolio bringen. Dementsprechend hoch ist daher auch das Vertrauen der Anleger in diese Unternehmen und hĂ€ufig sind diese Aktien die ersten Anlaufstellen fĂŒr Beginner an der Börse.

Nichtsdestotrotz sollte man nicht vergessen, dass Blue Chips keine SelbstlĂ€ufer sind. Was heute gilt, muss nicht in 10 oder 15 Jahren noch stimmen, oder? Man kommt also auch hier nicht darum herum die gewĂŒnschte Aktie vorab auf Herz und Nieren zu prĂŒfen.

Des Weiteren sollte ein abgeschlossenes Investment im Anschluss regelmĂ€ĂŸig analysiert werden, um zu prĂŒfen, ob man weiterhin, in Anbetracht der eigenen Strategie, an der richtigen Stelle investiert ist. Man sollte außerdem im Kopf behalten, dass bei der ĂŒberwiegenden Zahl der Blue Chips die Dividendenzahlungen im Vordergrund der Renditeplanung stehen und Kursgewinne im Regelfall eher marginal zur Rendite beitragen werden.

Wer allerdings langfristig und dividendenorientiert investieren möchte, der ist hier genau richtig.

Welche Blue Chip Aktien findest du besonders spannend? Welche Blue Chips spielen vielleicht bereits in deiner Anlagestrategie eine Rolle? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.

7. HĂ€ufig gestellte Fragen zu Blue Chip Aktien

Bei Blue Chips handelt es sich im Regelfall um langfristig erfolgreiche und dementsprechend etablierte Unternehmen, die hĂ€ufig in den großen Aktienindexen der verschiedenen LĂ€nder zu finden sind. Des Weiteren genießen viele dieser Unternehmen einen hohen Bekanntheitsgrad. Beispiele fĂŒr globale Blue Chip Aktien sind: Apple, 3M, Caterpillar, Coca-Cola, Intel, McDonalds etc.

Auch die deutsche Wirtschaft hat die eine oder andere Blue Chip Aktie im Portfolio. Allerdings fĂ€llt dabei die Marktkapitalisierung im Vergleich zu den USA hĂ€ufig eher geringer aus. Beispiele fĂŒr deutsche Blue Chips sind Unternehmen wie E.ON, Merck, Linde oder Mercedes-Benz.

Auf der Suche nach einer klaren Definition stellt man schnell fest, dass das gar nicht so einfach ist, da es regional bzw. je nach Interpretation verschiedenste Ansichten gibt welche Aktien als Blue Chips bezeichnet werden oder nicht. Wir definieren Blue Chips auf der Basis der folgenden Charakteristika:

  • Unternehmen befindet sich seit einer langen Zeit am Markt
  • Unternehmen genießt einen hohen Bekanntheitsgrad und gehört hĂ€ufig zu den grĂ¶ĂŸten in seinem Branchenumfeld
  • Hohe Eigenkapitalquote und eine solide BonitĂ€t
  • Zahlen im Regelfall verlĂ€sslich Jahr fĂŒr Jahr Dividenden
  • Solides GeschĂ€ftsmodell mit anhaltenden Wachstumsprognosen bzw. Wachstumspotenzial
  • Beibehaltung von stabilen Operationen in Krisenzeit

Wie ausgefĂŒhrt handelt es sich dabei im Regelfall um etablierte und starke Unternehmen. Ob sich eine Investition in Blue Chip Aktien lohnt, ist vorab schwierig einzuschĂ€tzen. Deine Entscheidung fĂŒr ein Investment sollte immer eine individuelle Entscheidung sein in AbhĂ€ngigkeit zu deinem bestehenden Portfolio sowie deiner Risikobereitschaft.

Zudem sind Blue Chips eher in die Kategorie der Dividendenaktien oder ggf. sogar Dividendenaristokraten einzuordnen, die seit vielen Jahren verlĂ€sslich Dividenden an ihre Anleger ausschĂŒtten und sich durch eine hohe StabilitĂ€t auch in Krisenzeiten auszeichnen. Dementsprechend bieten sich hĂ€ufig vor allem in Krisenzeiten gute Chancen solche Aktien als Value Aktien gĂŒnstig zu erwerben.

Ob Blue Chip Aktien oder ETF ist eine Entscheidung die immer in AbhÀngigkeit zu deinem bestehenden Portfolio sowie deinen Investitionszielen getroffen werden sollte.

Allgemein gesprochen stellen ETFs eine ausgezeichnete Möglichkeit dar Risiko zu streuen und vom Gesamtwachstum der Branche mit einer höheren Sicherheit zu profitieren, da hier direkt in mehrere relevante Unternehmen investiert werden kann. Einzelaktien versprechen dafĂŒr auf der anderen Seite eine höhere Rendite, sind aber dementsprechend mit einem höheren Risiko verbunden.

Hi! Ich bin
👋

Ich bin Pedro und befasse mich als Autor mit allen Themen rund um Aktien. Seit meiner Jugend setze ich mich bereits leidenschaftlich mit Finanzen auseinander und brenne dafĂŒr mein Wissen weiterzugeben. Seit meinem B.A. in Betriebswirtschaft und Management bin ich MitgrĂŒnder eines Startups, das sich finanzielle Bildung auf die Fahne geschrieben hat.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert