finanzwissen.de

Kosten und GebĂĽhren des Consorsbank Depots

Consorsbank
Orderkosten für 100€
0,00€
Orderkosten
4,95€ + 0,25%
Depotkosten p.a.
kostenlos
Kosten ETF-Sparplan
1,50%
ETFs im Sparplan
523 ETFs
Testergebnis
95%
04 / 2022
Sehr gut
Finanzwissen.de
Zu Consorsbank

Nachdem wir in unserem Consorsbank Depot Test auf die allgemeinen Aspekte des Consorsbank Depots eingegangen sind, wollen wir in diesem Review einen Blick auf die Kosten und GebĂĽhren des Consorsbank Depots werfen.

Hierfür schauen wir auf unterschiedliche Aspekte wie die Kosten für Kapitalmaßnahmen, Gebühren bei Aktien- und ETF-Sparplänen und Gebühren für das Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren.

1. Das kostenlose Depot der Consorsbank

Die Consorsbank bietet fĂĽr langfristig orientierte Anleger ein solides Depot. Hervorzuheben ist hierbei, dass das Depot an sich kostenlos ist.

Dies trifft aber nur zu, wenn du dich fĂĽr die Sammelverwahrung deiner Wertpapiere entscheidest.

Sammelverwahrung von Wertpapieren

Die Sammelverwahrung von Wertpapieren ist der Normalfall. Alle Wertpapiere, die der Sammelverwahrung unterliegen, werden in einem Depot bei der Wertpapiersammelbank Clearstream Banking AG verwahrt.

Nichtsdestotrotz sind deine dort aufbewahrten Aktien Sondervermögen und werden dir auch im Falle einer Insolvenz deiner Depotbank in ein anderes Depot eingebucht.

Bei der Consorsbank kannst du dich auch gegen die Sammelverwahrung entscheiden. Dies verursacht einmal Kosten in Höhe von 30.000 Euro sowie laufende Kosten in Höhe von 32.000 Euro pro Jahr.

Folglich ist dieses Angebot eher etwas fĂĽr professionelle Anleger mit hohen Depotvolumina.

In der folgenden Tabelle findest du die wichtigsten allgemeinen Kosteninformationen zum Consorsbank Depot.

LeistungPreis
Allgemeine GebĂĽhren
DepotfĂĽhrungKostenlos
JahressteuerbescheinigungKostenlos
ErträgsnisaufstellungKostenlos
WertpapierüberträgeKostenlos
Quellensteuerrückforderungen19,95 € pro Ertragszahlung
MahnkostenPortokosten der Deutschen Post AG
DokumentenverwaltungKostenlos ĂĽber OnlineArchiv
Dokumentenkopien1,50 pro Sendung + Portokosten
Bestellung Eintrittskarten, Erteilung Weisungen, usw. fĂĽr Hauptversammlungen24,95 Euro
Bestätigte Urkundenkopien24,95 Euro
Logfile-Nachforschungen nach 3 Monaten9,95 Euro
Verpfändung an Dritte19,95 Euro
Treuhandvertrag19,95 Euro
Erteilung Bankauskunft19,95 Euro
Adressermittlung4,95 - 14,95 Euro
Handel
Orderänderung und -streichungKostenlos
Bezugs- und Teilrechtehandel1 % vom Ordervolumen; mind. 2,50 Euro, max. 69,00 Euro
Orderaufgabe Online4,95 Euro + 0,25 % vom Ordervolumen; Min. 9,95 Euro, Max. 69,00 Euro
Order an US-Börsen19,95 Euro + 0,25 % vom Ordervolumen; Min. 24,95, Max 69,00 Euro
Order an Weltbörsen49,95 Euro + 0,25 % vom Ordervolumen; Min. 54,95 Euro
Sparpläne1,5 % vom Ordervolumen
FondsFondsgesellschaft: AusgabegebĂĽhr zzgl. Fremdspesen
Außerbörslich: wie Orderaufgabe Online
Zeichnung ZertifikateBörslich: Wie Orderaufgabe online
Außerbörslich: ggf. Ausgabegebühr
Telefonische Order14,95 Euro
KapitalmaĂźnahmen
Zins- und DividendenzahlungenKostenlos
AusĂĽbung von Wertpapierrechten19,95 Euro
Einzahlung oder Rückzahlung fälliger WertpapiereKostenlos
Eintragung Aktienregister bei Namensaktien1,95 Euro
Eintragung Aktienregister ausländischer Aktien24,95 Euro
Verwahrung
Verwahrung von XETRA Gold0,0298 % des Bestandwertes
Auslieferung XETRA Gold59,59 Euro
Kosten und GebĂĽhren beim Consorsbank Depot; Quelle: Preis- und Leistungsverzeichnis ab 15.10.2021

Viele kostenlose Services beim Consorsbank Depot

Das Preis- und Leistungsverzeichnis der Consorsbank verdeutlicht, dass die grundlegende Depotverwaltung fĂĽr die meisten Anleger komplett kostenlos funktioniert.

So zahlst du keine Negativzinsen auf die Einlagen deines Referenzkontos und auch sämtliche Dokumente erhältst du kostenlos. Falls du beglaubigte Kopien benötigst oder Ausdrucke einzelner Dokumente, erhebt die Consorsbank hierfür eine Gebühr.

Bei Dokumentenkopien gibt es eine Pauschale von 1,50 Euro zuzĂĽglich des Portos. Hier ist es egal, wie viele Dokumente du anforderst.

Brauchst du beglaubigte Kopien, dann kĂĽmmert sich die Consorsbank auch hier um deinen Wunsch. Allerdings belaufen sich die Kosten hier auf 24,95 Euro.

Auch weitere Dienste rund um die Verwaltung deines Depots bietet die Consorsbank dir an. So kann diese für dich Eintrittskarten zu Hauptversammlungen anfordern oder deine Stimmrechte ausüben. Hierfür wird ebenfalls eine Pauschale in Höhe von 24,95 Euro berechnet.

19,95 Euro zahlst du jeweils für die Erteilung einer Bankauskunft, der Verpfändung deiner Depotwerte an einen Dritten oder dem Abschluss eines Treuhandvertrags.

Am Ende des Tages bietet dir die Consorsbank viele Dienstleistungen und erhebt fĂĽr kostenpflichtige Dienste eine durchaus faire GebĂĽhr.

2. Orderkosten beim Consorsbank Depot

In Abhängigkeit deines Depotmodells gibt es zwar einige Unterschiede bei den Handelsgebühren, doch im Grundmodell sind alle Orderkosten bei der Consorsbank identisch. Im Folgenden erfährst du, welche Gebühren du für den Handel von Aktien, ETFs, Zertifikaten und Sparplänen zahlst.

OrdergebĂĽhren fĂĽr Aktien, ETFs und Zertifikaten bei der Consorsbank

Wenn du Aktien, Zertifikate oder ETFs bei der Consorsbank kaufst, dann berechnet diese hierfĂĽr ein Entgelt.

Egal welches Depotmodell du besitzt, die GebĂĽhren sehen immer wie folgt aus:

$$ Normale OrdergebĂĽhren = 4,90 Euro + 0,25 % vom Ordervolumen $$

Wichtig ist hierbei, dass du den Handel ĂĽber einen deutschen Handelsplatz abwickelst.

Die Minimalgebühr in diesem Modell beläuft sich auf 9,90 Euro. Maximal wirst du bei der Consorsbank 69,00 Euro bezahlen.

Tipp fĂĽr gĂĽnstigere OrdergebĂĽhren bei der Consorsbank

Die 9,90 Euro fĂĽr die OrderausfĂĽhrung sind im Vergleich zu anderen Depotanbietern recht hoch. Willst du eine Order von weniger als 660,00 Euro ausfĂĽhren, ist ein Sparplan bei der Consorsbank die gĂĽnstigere Alternative. Hier zahlst du nur 1,5 % des Ordervolumens.

Handelst du über eine Börse, dann fallen neben den Ordergebühren auch Kosten in Abhängigkeit des Handelsplatzes an.

Hier gibt die Consorsbank folgende Kosten an:

HandelsplatzKosten
Außerbörslicher OTC Handel0,00 Euro
Tradegate Exchange0,00 Euro
XETRA1,50 Euro
Börse Stuttgart2,50 Euro + Transaktionsentgelt
Sonstige Inlandsbörsen2,50 Euro + Maklercourtage o. Transaktionsentgelt
Börsen in Frankreich oder Spanien2,95 Euro + Maklercourtage o. Transaktionsentgelt
Kosten für die Handelsplätze bei der Consorsbank

Willst du also wirklich gĂĽnstig Aktien oder andere Wertpapiere handeln, dann solltest du einen Handelsplatz wie Tradegate verwenden.

Wirklich teuer wird der Handel bei der Consorsbank aber erst, wenn du eine ausländische Börse verwendest. Bei US-Börsen steigt der Grundpreis einer Transaktion auf 19,95 Euro an. Zusätzlich zahlst du die 0,25 % des Ordervolumens. Mindestens belastet dir die Consorsbank 24,95 Euro und maximal 69,00 Euro.

Nimmst du eine der anderen internationalen Börsen, ein beliebtes Beispiel ist London, dann steigt der Grundpreis auf 49,95 Euro. Auch hier werden dir die 0,25 % des Ordervolumens berechnet, sodass du bei mindestens 54,95 Euro landest.

Gerade fĂĽr den internationalen Handel konnte uns der Interactive Brokers im Test ĂĽberzeugen.

Zum Abschluss dieses Abschnitts möchte ich dir noch zeigen, wie sich die Kosten bei der Consorsbank beim Aktienkauf zusammensetzen:

Ordervolumen 2.500 Euro
Grundpreis4,95 Euro
0,25 % Provision6,25 Euro
XETRA Entgelt1,50 Euro
Transaktionskosten12,70 Euro
Beispiel zu HandelsgebĂĽhren bei der Consorsbank

2. Sparplan-Kosten bei der Consorsbank

Als ich mit dem Investieren begann, gab es noch keine Neobroker wie Trade Republic oder Finanzen.net Zero.

Zum damaligen Zeitpunkt waren die Direktbanken die günstige Möglichkeit, um Aktien zu kaufen. Dementsprechend habe ich damals ein Depot bei der Comdirect und der Consorsbank eröffnet.

Einer der großen Vorteile war schon damals der Fokus auf Sparpläne. Bei der Consorsbank kannst du für 1,5 % deines Ordervolumens einen beliebigen Betrag investieren.

Sparplan vs. Einmalkauf

Sparpläne sind eine perfekte Möglichkeit, um breit diversifiziert in den Markt zu investieren. Bei der Consorsbank zahlst du 1,5 % an Gebühren und kannst so mehrere Wertpapiere zeitgleich kaufen.

Der Einmalkauf rechnet sich ab einem Ordervolumen von 660 Euro. Planst du also einen ETF-Sparplan mit mehr als 660 Euro monatlich, dann kaufe diesen lieber per Einmalkauf ĂĽber einen Handelsplatz wie Tradegate.

Die Sparpläne werden regelmäßig und zu besonders liquiden Marktphasen ausgeführt. Inzwischen führt die Consorsbank die Sparpläne über Tradegate aus.

Bei Tradegate liegen die Kurse auf dem Niveau der XETRA, sodass Anleger hier von gĂĽnstigen Kosten profitieren.

Bei einigen ETF-Anbietern kann es sein, dass du fĂĽr die AusfĂĽhrung deines Sparplans nichts bezahlst. Das ist bei den Premium-Partnern der Consorsbank der Fall.

Bedenke, dass du Sparpläne bereits ab 10 Euro monatlich ausführen kannst. Egal wie hoch dein Sparplan ausfällt, du zahlst immer die 1,5 %.

Das nachfolgende Beispiel verdeutlicht, wie die Kosten fĂĽr die ETF-AusfĂĽhrung bei einem 70-30-Portfolio aussehen.

WertpapierSparplan-RateKostenOrdergebĂĽhr
HSBC MSCI World UCITS
ISIN: ISIN IE00B4X9L533
350 Euro1,5 %5,25 Euro
Lyxor MSCI Emerging Markets
ISIN: LU0635178014
150 Euro1,5 %2,25 Euro
OrdergebĂĽhren fĂĽr 500 Euro in ein 70-30-Depot

Insgesamt würdest du beim oben dargestellten Welt-Portfolio 7,50 Euro für die monatliche Sparplan-Ausführung bezahlen. Im Jahr entstehen dir somit Ordergebühren in Höhe von 90 Euro (7,50 Euro x 12 Monate).

ETF-Sparpläne beim Consorsbank Depot verkaufen

Während du in der Sparphase nur 1,5 % an Ordergebühren bezahlst, siehst das Ganze in der Verkaufsphase anders aus.

Hier zahlst du wieder die normalen OrdergebĂĽhren. Das folgende Beispiel verdeutlicht dir die Gesamtkosten fĂĽr einen Anlagezeitraum von 5 Jahren sowie den abschlieĂźenden Verkauf im 6. Jahr.

In dieser Beispielrechnung verzichten wir auf die BerĂĽcksichtigung der Rendite.

JahrBetragGebĂĽhren [in %]Summe KostenAggregierte Kosten
16.000 Euro1,5 %90 Euro90 Euro
26.000 Euro1,5 %90 Euro180 Euro
36.000 Euro1,5 %90 Euro270 Euro
46.000 Euro1,5 %90 Euro360 Euro
56.000 Euro1,5 %90 Euro450 Euro
630.000 Euro4,90 Euro + 0,25 %69 Euro519 Euro
Gesamtkosten fĂĽr das Besparen eines ETFs ĂĽber 500 Euro monatlich

Auffällig in diesem Beispiel sind die Gesamtkosten in Höhe von 519,00 Euro über die Gesamtlaufzeit. Hätte dein ETF in dieser Zeit eine Rendite von 50 % erzielt, würde das keinen Einfluss auf die Kosten haben, da die normalen Ordergebühren bei 69,00 Euro gedeckelt sind.

Nicht berücksichtigt haben wir an dieser Stelle etwaige Börsengebühren im Verkaufsfall.

4. Kosten fĂĽr KapitalmaĂźnahmen bei der Consorsbank

Als Anleger kommt es immer mal wieder zu KapitalmaĂźnahmen, welche teilweise gebĂĽhrenpflichtig sind. Folgende KapitalmaĂźnahmen gibt es bei der Consorsbank:

 

5. Entgelte fĂĽr die Verwahrung von Gold

Bei der Consorsbank kannst du auch in Gold investieren. Dies erfolgt entweder ĂĽber Exchange Traded Commodities (ETC) oder ĂĽber ein Investment in physisches Gold.

Beim Kaufen von Gold gestalten sich die Gebühren besonders einfach und transparent. Hier zahlst du entweder die üblichen Handelsgebühren in Höhe von 4,95 + 0,25 % der Ordersumme oder im Sparplan 1,5 %.

Bitte beachte, dass die HandelsgebĂĽhren mindestens 9,95 Euro und maximal 59,95 Euro betragen. Eine Besonderheit gibt es bei XETRA-Gold. Hier entstehen neben den Kauf- und VerkaufsgebĂĽhren noch laufende Verwahrungsentgelte.

Kaufst du XETRA-Gold, dann musst du monatlich 0,0298% deines Warenwerts an laufenden GebĂĽhren bezahlen.

 

Hältst du 10.000 Euro in XETRA-Gold, dann entstehen dir laufende Kosten von 2,98 Euro. Bei steigenden Goldwerten steigen auch deine Kosten.

Allerdings bietet dir die Consorsbank auch die Möglichkeit, das Gold direkt an deine hinterlegte Anschrift zu liefern. Hierfür bezahlst du einmalig 59,50 Euro. Diese Preise fallen für die Auslieferung folgender Goldwerte an:

  • XETRA-Gold (DE000A0S9GB0)
  • Euwax-Gold I (DE000EWG0LD1)
  • Euwax-Gold II (DE000EWG2LD7)
  • börse.de-Gold (DE000TMG0LD6)

Auch die Auslieferung weiterer physischer Edelmetalle ist möglich. Die Verwahrentgelte belaufen sich auf 0,6 % p.a. und bei einem Bestand von 10.000 Euro somit auf 60 Euro pro Jahr. Die Berechnung der Entgelte erfolgt quartalsweise in Höhe von 0,15 % des aktuellen Bestandwertes.

Folgende Kosten fallen fĂĽr die Auslieferung an:

NettowarenwertBis 1.000 EuroBis 20.000 EuroBis 250.000 EuroĂśber 250.000 Euro
GewichtsklasseBis 2 kgBis 25 kgBis 25 kgĂśber 25 kg
Versandkosten9,95 Euro19,00 Euro29,00 EuroAuf Anfrage

Wichtig: Lebst du auf einer der deutschen Inseln, dann fällt ein sogenannter Inselzuschlag in Höhe von 20,00 Euro für deine Warenlieferung an.

6. Fazit zu den Consorsbank Depot GebĂĽhren

Unser Vergleich der Consorsbank Kosten und GebĂĽhren zeigt, dass die Consorsbank sehr transparente GebĂĽhren fĂĽr alle vorhandenen Dienstleistungen vorsieht.

Als Anleger profitierst du maĂźgeblich von der Vielzahl der Dienstleistungen und den vergleichsweise geringen GebĂĽhren. Im Vergleich zu Neobrokern ist der Handel von Aktien etwas teurer.

Dafür profitierst du bei der Consorsbank von einem hervorragenden Service und einer guten Erreichbarkeit. Insbesondere das professionelle Trading sowie die Möglichkeit physische Edelmetalle zu handeln sind beim Consorsbank Depot hervorzuheben.

Hi! Ich bin
đź‘‹

Ich bin Sebastian, einer der Mitgründer von Finanzwissen. Nach meinem dualen Studium in der Automobilbranche bin ich zu einer der größten Automobilbanken Deutschlands gewechselt. Im Zuge meiner Karriere konnte ich ein fundiertes Wissen über Finanzen und Investitionen entwickeln. Heute investiere ich vor allen Dingen in Immobilien, Aktien und Kryptowährungen und möchte mein Wissen weitervermitteln.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.