finanzwissen.de

Aktien kaufen mit dem Consorsbank Depot

So kaufst du Wertpapiere mit deinem Consorsbank Depot

Consorsbank
Orderkosten für 100€
0,00€
Orderkosten
4,95€ + 0,25%
Depotkosten p.a.
kostenlos
Kosten ETF-Sparplan
1,50%
ETFs im Sparplan
523 ETFs
Testergebnis
95%
04 / 2022
Sehr gut
Finanzwissen.de
Zu Consorsbank

Die Consorsbank ist nicht nur eine der größten Direktbanken Deutschlands, sondern zugleich auch einer der beliebtesten Aktiendepot-Anbieter. Allerdings ist die Plattform nicht die modernste und aufgrund der vielschichtigen Dienstleistungen der Direktbank ist auch die Navigation vor allen Dingen für Neueinsteiger noch etwas komplex.

Im Rahmen dieses Artikels zeigen wir dir, wie du Aktien und andere Wertpapiere mit deinem Consorsbank Depot kaufen kannst.

1. Wo kannst du Aktien im Consorsbank Depot kaufen?

Der Kauf von Wertpapieren ist bei der Consorsbank möglich, sobald du ein eigenes Aktiendepot eröffnet hast. Hast du nur ein Girokonto, kannst du schnell und einfach ein Consorsbank Aktiendepot eröffnen. In unseren Consorsbank Depot Erfahrungen erfährst du, ob wir das Depot der beliebten Direktbank empfehlen können.

Einmal eingeloggt, siehst du bei der Consorsbank eine Übersicht deiner aktuell bestehenden Finanzprodukte. Falls du ein Girokonto, Depot, eine Visa und ein Verrechnungskonto hast, findest du diese direkt in der Übersicht. Ich persönlich habe bei der Consorsbank ein Depot und ein Verrechnungskonto für meine Aktienkäufe.

Ăśber die Ăśbersicht kannst du bereits die wichtigsten Funktionen zum Depot aufrufen. So kannst du einfach auf dein Depot klicken, um dir die Details anzusehen oder direkt Aktien ĂĽber dein Consorsbank Depot kaufen.

Im MenĂĽ, welche du im oberen Teil deiner KontoĂĽbersicht findest, kannst du auch auf „Mein Konto & Depot“ klicken. AnschlieĂźend siehst du verschiedene MenĂĽpunkte. Unter der UnterĂĽberschrift Depot findest du verschiedene Services wie:

  • DepotĂĽbersicht: Hier findest du eine allgemeine Ăśbersicht zu deinem Depot mit einer Auflistung deiner Performance und der vorhandenen Assets.
  • DepotĂĽbertrag: In diesem Reiter findest alles rund um das Thema DepotĂĽbertrag. Egal ob DepotĂĽbertrag zur Consorsbank oder zu einer Fremdbank – dieser Reiter ist die passende Anlaufstelle.
  • KapitalmaĂźnahmen: Wenn du in Aktien investierst, wirst du mittelfristig auf KapitalmaĂźnahmen stoĂźen. Diese findest du in diesem Bereich aufgelistet.
  • Hauptversammlung: Wenn du in deutsche Aktienunternehmen investierst, wirst du regelmäßig zu Hauptversammlungen eingeladen. Hier findest du Termine und Einladungen.
  • ActiveTrade: Bei ActiveTrader handelt es sich um eine Software fĂĽr den Aktienhandel. Wenn du langfristig orientiert investierst, ist ActiveTrade nicht notwendig. Die Software richtet sich an Trader.
  • Sparpläne: Willst du langfristig und ohne groĂźartige Ăśberlegungen in Aktien oder ETFs investieren? Mit Sparplänen kannst du automatisiert in verschiedene Assets investieren.

Willst du Aktien im Consorsbank Depot kaufen, dann dann gehe hierfĂĽr entweder auf deine KontoĂĽbersicht und klicke unter deinem Depot auf „kaufen / verkaufen“ oder wechsle direkt in deine DepotĂĽbersicht. Dort findest du den Button „Order aufgeben“. Alternativ kannst du auch ĂĽber Sparpläne bei der Consorsbank investieren.

2. Aktien kaufen bei der Consorsbank – so stellst du eine Order ein

Hast du auf Aktien kaufen geklickt, dann kommt du in einer übersichtliche Ordermaske. Hier kannst du zwischen kaufen, verkaufen und zeichnen wählen.

Bereits an dieser Stelle benötigst du den Namen oder die WKN deines ausgewählten Wertpapiers. Für die Verdeutlichung der Ordererstellung habe ich mich auf die Home Depot Aktie bezogen.

Aktien kaufen bei der Consorsbank
Auswahlfeld zwischen Kauf, Verkauf und Zeichnen im Aktiendepot der Consorsbank

Achte bei der Wahl deiner Aktie, dass du die Aktie und nicht eines der Zertifikate auf die Aktie kaufst. Hier profitierst du je nach Zertifikat zwar auch von der Wertentwicklung, doch trägst zusätzlich das Emittentenrisiko.

Im nächsten Schritt kannst du deine Order einstellen. Hier wird dir direkt nochmal angezeigt, welches Wertpapier du im nächsten Schritt kaufen wirst.

Sparplan Consorsbank anpassen
Bei der Anpassung deines Sparplans kannst du die Rate verändern, den Termin verlegen oder eine Pause einlegen.
Aktienorder bei der Consorsbank
Nutze die verschiedenen Optionen zur Erstellung einer Order

AuĂźerdem siehst du, welches Konto zur Verrechnung deiner Order herangezogen wird. Klassischerweise handelt es sich hierbei um dein Verrechnungskonto. Hast du ein Girokonto bei der Consorsbank, kann auch dieses zur Abrechnung genutzt werden.

Wenn du keine ausreichende Deckung auf deinem Verrechnungskonto hast, greifst du auf deinen Wertpapierkredit zu. Die Höhe deines Wertpapierkredits hängt von deinen gehaltenen Wertpapieren sowie deinem Depotvolumen ab.

Außerdem kannst du bei der Consorsbank zwischen unterschiedlichen Handelsplätzen wählen. In der Übersicht werden die liquidesten und beliebtesten Börsen und Handelsplätze angezeigt.

Im Fall der Home Depot Aktie standen folgende Handelsplätze zur Verfügung:

  • Tradegate
  • Lang und Schwarz
  • Baader Bank
  • Xetra
  • Stuttgart
  • USA
  • Weitere

Beachte, dass es bei den unterschiedlichen Handelsplätzen auch unterschiedliche Gebühren gibt. In unserem Artikel zu den Consorsbank Depot Gebühren findest du eine transparente Auflistung aller Kosten und Gebühren bei der Verwendung des Depots.

Im nächsten Schritt kannst du noch die Anzahl der zu kaufenden Aktien angeben. Beachte, dass du beim Aktienkauf mindestens 660,00 Euro pro Einzelorder verwendest. Aufgrund der minimalen Handelsgebühren von 9,90 Euro ist der Kauf über den Sparplan zu pauschalen 1,5 Prozent pro Order bei geringen Volumina günstiger.

Weitere Wertpapiere bei der Consorsbank kaufen

Natürlich beschränkt sich das Consorsbank Depot nicht nur auf den Handel einzelner Aktien. Du kannst hier auch ETFs, Fonds, Zertifikate, Derivate, CFD, ETC und physische Metalle handeln. Die Gebühren hierfür sind stets die gleichen.

Ordertypen beim Consorsbank Aktienhandel

Nun kommen wir noch zu einem wichtigen Punkt. Du kannst beim Consorsbank Depot zwischen Direkthandel und Limitorder wählen.

Der Direkthandel steht dir nur bei einigen ausgewählten, außerbörslichen Plattformen zur Verfügung. Beim Direkthandel wird deine Order unmittelbar ausgeführt.

Beim Limit-Handel kannst du wiederum unterschiedliche Ordertypen wählen. Folgende Möglichkeiten hast du:

  • Market
  • Limit
  • Stop Buy
  • Trailing Stop
  • OCO (One cancels other)

Außerdem kannst du in Abhängigkeit deines Ordertyps noch einige Orderzusätze auswählen. Im Folgenden stellen wir dir die unterschiedlichen Ordertypen sowie deren Zusätze kurz vor.

Market Order bei der Consorsbank

Die Market Order wird unmittelbar zum aktuellen Marktpreis ausgeführt. Sind die Kurse innerhalb der letzten Sekunden gestiegen, musst du die höheren Kurse bezahlen.

Aus meiner Sicht ist die Market Order keine gute Option, um Aktien zu kaufen. Außerdem kannst du noch zwei Orderzusätze auswählen.

Bei „Immediate or Cancel“ handelt es sich um eine Option die zur unmittelbaren AusfĂĽhrung deiner Order fĂĽhrt. Die Order muss nicht vollständig ausgefĂĽhrt werden und nicht gekaufte StĂĽcke werden nicht ins Orderbuch aufgenommen.

Die Alternative ist „Fill or Kill“. Hier sorgst du dafĂĽr, dass du deine Order nur in vollständiger Größe ausgefĂĽhrt wird. Kaufst du etwa 100 Aktien von Home Depot, musst du darauf achten, dass die von dir benötigte Anzahl an Aktien nicht permanent am Markt zur VerfĂĽgung steht. Mit diesem Orderzusatz verhinderst du eine TeilausfĂĽhrung.

Limit Order – der Klassiker zum Aktienkauf

Bei der Limit Order kaufst du zu einem von dir definierten Höchstkurs. Erst beim Unterschreiten dieses Kurszieles kommt deine Order zur Ausführung.

Bis zum Zeitpunkt der AusfĂĽhrung findest du deine Order im Orderbuch. Auch hier hast du die Möglichkeit, per „Immediate or Cancel“ zu investieren. Deine Order wird möglichst schnell zu deinem Wunschkurs ausgefĂĽhrt.

Bei „Fill or Kill“ wird deine Order schnellstmöglich, vollständig ausgefĂĽhrt. Eine Teilorder ist nicht möglich. Das ist wichtig, denn fĂĽr mehrere TeilausfĂĽhrungen fallen jeweils die regulären OrdergebĂĽhren an. Insbesondere bei größeren Orders ist dieser Zusatz wichtig.

Die Stop Buy Order bei der Consorsbank

Mit der Stop Buy Order kannst du vor allen Dingen als Trader profitieren. Im Grunde wird deine Kauforder erst nach Erreichen eines Kursziels ausgefĂĽhrt.

Wartest du beispielsweise auf ein positives Marktsignal und der Zielkorridor, der einen weiteren Aufwärtstrend einleitet, wird erreicht, dann kannst du hier automatisiert mit einer Stop Buy Order agieren.

Im Grunde definierst du deinen Zielkurs. Anschließend wird die Order zum nächsten Marktpreis ausgeführt. Setzt du zusätzlich noch ein Limit, wird deine Order zu einer Stop Buy Limit Order.

Mit dem Limit schränkst du den Korridor zum Kauf des Wertpapiers ein und verhinderst zu hohe Kaufkurse.

Relative Veränderungen mit der Trailing-Stop-Buy-Order abdecken

Bei der Trailing-Stop-Buy-Order handelt es sich ebenfalls um eine Stop-Order. Allerdings ist diese nicht starr, sondern folgt dem aktuellen Marktgeschehen.

Bei dieser Order kannst einen prozentualen Abstandswert definieren, sodass sich das Limit kontinuierlich nach unten anpasst.

Bitte beachte, dass sich die Order in eine Limitorder umwandelt, wenn du eine Toleranz nach Stop definierst und die Kursschwelle erreicht, bzw. ĂĽberschritten wird.

One Cancels Other (OCO) bei der Consorsbank

Der letzte Ordertyp, welcher dir im Consorsbank Depot zur VerfĂĽgung steht, ist OCO. OCO steht fĂĽr One cancels other und verdeutlicht bereits, dass nur eine Order zur AusfĂĽhrung kommt.

Im Grunde handelt es sich um eine Kombination aus der Limit- und der Stop-Buy-Order. Sobald eine der beiden ausgefĂĽhrt wird, wird die andere gestrichen.

Das Limit definiert hierbei den höchsten Kaufpreis. Kommt es bei der Stop-Buy-Order zum Erreichen des Kursziels, wird die Order zum nächstmöglichen Kurs ausgeführt.

Setzt du zusätzlich noch den Zusatz „Limit nach Stop“, dann wird die Order beim Erreichen des Kursziels in eine limitierte Kauforder umgewandelt.

UnausgefĂĽhrte Orders sind im Orderbuch

Hast du eine Order platziert, dann findest du diese im Orderbuch wieder. Dieses kannst du ĂĽber dein Depot aufrufen oder einfach ĂĽber das MenĂĽ.

Bei der Consorsbank kannst du jederzeit Orders anpassen oder löschen. Hierfür fallen keine weiteren Kosten an.

3. Aktien verkaufen bei der Consorsbank

Neben deinen Kauforders kannst du bei der Consorsbank natĂĽrlich auch Aktien verkaufen.

Im ersten Schritt wählst du die zu verkaufende Aktie aus.

Der Verkauf von Aktien funktioniert genauso wie der Kauf von Aktien. Dementsprechend wählst du aus, welches Verrechnungskonto du mit der Transaktion ansprechen möchtest.

Anschließend wählst du noch den passenden Handelsplatz. Achte am besten darauf, dass der Handelsplatz enge Spreads und eine hohe Liquidität bietet.

Du kannst den aktuellen Kurs deiner Aktie an den unterschiedlichen Handelsplätzen prüfen. Zusätzlich solltest du auf weitere Gebühren achten. Bei geringen Verkaufsvolumina kann sich der Verkauf im außerbörslichen Handel lohnen.

Wie bei den Kauforders kannst du beim Verkaufen deiner Aktien auch besondere Ordertypen festlegen. Diese funktionieren wie Ihre oben beschriebenen Pendants.

Bist du recht offensiv am Handeln, kann sich Trailing-Stop-Loss durchaus bezahlt machen. So sicherst du deine Positionen ab und kannst im Fall der Fälle deine Verluste eindämmen oder Gewinne realisieren.

Als langfristiger Anleger habe ich bisher Aktien ausschlieĂźlich verkauft, wenn diese nicht mehr in mein Investmentkonzept gepasst haben. Aus diesem Grund habe ich bisher stets die Limit-Order verwendet.

4. Fazit: Wertpapiere kaufen ist bei der Consorsbank besonders leicht

Der Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren gelingt einfach und schnell mit dem Consorsbank Depot.

Zusätzlich bietet dir die Direktbank auch die Möglichkeit Aktien zu zeichnen. So kannst du dich an neuen IPOs beteiligen.

Der Handel von Aktien ist bei der Consorsbank recht einfach gestaltet. Allerdings sind hier andere Anbieter einfacher und gerade fĂĽr Einsteiger besser geeignet.

Hervorzuheben ist allerdings, dass du bei der Consorsbank fast unbeschränkte Möglichkeiten hast, um deinen Aktienhandel auf das nächste Level zu befördern.

Hi! Ich bin
đź‘‹

Ich bin Sebastian, einer der Mitgründer von Finanzwissen. Nach meinem dualen Studium in der Automobilbranche bin ich zu einer der größten Automobilbanken Deutschlands gewechselt. Im Zuge meiner Karriere konnte ich ein fundiertes Wissen über Finanzen und Investitionen entwickeln. Heute investiere ich vor allen Dingen in Immobilien, Aktien und Kryptowährungen und möchte mein Wissen weitervermitteln.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.