finanzwissen.de
Trading App auf dem Handy, im Hintergrund ein verschwommenes Google Logo

Alphabet Aktie kaufen (GOOGL) – So investierst du in Google & YouTube

Willst du in den weltweit fĂĽhrenden Internetkonzern und in Tech-Aktien investieren? Durch den Kauf der Alphabet Aktie kannst du in das breit diversifiziertes Technologieunternehmen hinter Google investieren.

Alphabet (ex Google) ist eines der einflussreichsten Unternehmen der Welt und die Anteile des Tech-Konzerns gehören zu den beliebtesten Aktien am Markt. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du Alphabet Aktien kaufen kannst und was du bei deiner Kaufentscheidung beachten solltest.

Folgende Schritte musst du durchlaufen, um Alphabet Aktien zu kaufen:

  1. Broker finden: Wähle einen Broker, der zu dir passt.
  2. Depot eröffnen: eröffne ein Depot bei deinem favorisierten Anbieter.
  3. Aktien analysieren: PrĂĽfe, ob die Alphabet Aktie wirklich ein Kauf fĂĽr dich ist.
  4. Geld einzahlen: Zahle Geld auf dein Verrechnungskonto ein.
  5. Order platzieren: Platziere eine Order, um deine Alphabet Aktien zu kaufen.

1. Wo kann man Alphabet Aktien kaufen?

Mit einer Marktkapitalisierung von $1.472.966.574.473,00 gehört die Alphabet Aktie zu den wertvollsten Aktien der Welt. Deswegen bieten nahezu alle Broker den Kauf von Alphabet Aktien an.

In unserem Depot Vergleich stachen insbesondere die folgenden Broker fĂĽr den Kauf von Alphabet Aktien hervor.

Depotkosten
kostenlos
Orderkosten
0,99 €
Aktiensparpläne
6000
ETF-Sparpläne
1900
Sparplankosten
kostenlos

25 € Neukundenbonus und Gratisaktie bis zu 200 € mit dem Finanzwissen Quiz

Depotkosten
kostenlos
Orderkosten
1,00 €
Aktiensparpläne
0
ETF-Sparpläne
542
Sparplankosten
kostenlos
Depotkosten
kostenlos
Orderkosten
kostenlos
Aktiensparpläne
0
ETF-Sparpläne
102
Sparplankosten
kostenlos

Gratisaktie im Wert von bis zu 200 € erhalten

Depotkosten
kostenlos
Orderkosten
1,00 €
Aktiensparpläne
2500
ETF-Sparpläne
1500
Sparplankosten
kostenlos
Depotkosten
kostenlos
Orderkosten
4,00 €
Aktiensparpläne
101
ETF-Sparpläne
648
Sparplankosten
kostenlos
Depotkosten p.a.
kostenlos
Orderkosten
kostenlos
Kosten ETF-Sparplan
kostenlos
ETFs im Sparplan
264 ETFs
Mindestsparrate
1,00 €
Weiterhin auf der Suche nach einem Broker?

Bist du dir noch nicht sicher, welches Depot du zum Kaufen deiner Alphabet Aktien verwenden willst?

In unserem Neobroker Vergleich findest du einen transparenten Überblick über die Gebühren, handelbaren Wertpapierklassen und Sparplanangebote der besten Neobroker.

Schritt 1: Wie finde ich den richtigen Broker?

Um Alphabet Aktien kaufen zu können – oder jede andere Aktie – brauchst du ein Depot bei einem Broker.

Dein Depot ist die BrĂĽcke zwischen dir und dem Aktienmarkt. Mithilfe des Brokers kannst du aktiv am Handel teilnehmen und deine eigenen Alphabet Aktien kaufen.

Folgende Kriterien solltest du bei der Wahl deines Brokers berĂĽcksichtigen:

GĂĽnstige HandelsgebĂĽhren

Heutzutage kannst du Aktien kaufen, ohne ein Vermögen zu besitzen.

Umso wichtiger, dass du die Kosten im Blick hast. Bei Brokern wie Scalable Capital oder Finanzen.net Zero kannst du kostenlos, bzw. zum Fixpreis von nur 1 Euro in Aktien investieren.

Aktien BruchstĂĽcke kaufen

Willst du die Alphabet Aktie kaufen, dann mag der aktuelle Kurs von $2.174,75 auf den ersten Blick einschĂĽchternd hoch wirken.

Allerdings kannst du auch BruchstĂĽcke der Alphabet Aktie kaufen.

Im Grunde gibt es zwei Möglichkeiten, um Bruchstücke in Deutschland zu kaufen:

  1. Aktiensparplan: Bei allen Neobrokern kannst du Aktien im Sparplan kaufen. Hier legst du den zu investierenden Betrag fest und kaufst monatlich Anteile im entsprechenden Gegenwert.
  2. Aktien Bruchstücke: Bei Handelsplattformen wie eToro kannst du Aktien ab 50 Euro Ordervolumen kaufen. Reicht die Summe nicht aus, um eine ganze Alphabet Aktie zu kaufen, erhältst du entsprechende Bruchstücke in dein Depot eingebucht.

Aktien BruchstĂĽcke lassen sich nicht zu einem anderen Broker ĂĽbertragen. Du musst also mindestens eine ganze Alphabet Aktie gekauft haben, um diese auf ein anderes Depot zu ĂĽbertragen.

Kostenlose DepotfĂĽhrung

Bei der Wahl eines Brokers solltest du darauf achten, dass die DepotfĂĽhrung kostenlos oder kostengĂĽnstig ist.

Insbesondere Neobroker bieten sich hier an, da fast alle Anbieter keine GebĂĽhren fĂĽr die DepotfĂĽhrung erheben.

Achte zudem darauf, dass es keine Gebühren für Inaktivität gibt. Es gibt immer wieder Phasen, in denen du dein Geld für andere Sachen benötigst und nicht zum Aktien kaufen kommst.

Zusätzliche Kosten für nicht ausgeführte Transaktionen solltest du am besten vermeiden.

Wähle am besten einen Broker, der deinen persönlichen Anforderungen am besten entspricht.

Verwahrentgelt bei Smartbroker

Beachte, dass z.B. Smartbroker ein Verwahrentgelt in Höhe von 0,5 % p.a. erhebt, wenn du 15 % deines Depotwerts in Cash-Reserven hältst.

Das Verwahrentgelt ist auf den Betrag zu zahlen, der die 15 % Cashquote ĂĽbersteigt.

Handel von Zertifikaten

Mit Zertifikaten kannst du beispielsweise die Alphabet Aktie hebeln.

Wählst du ein Zertifikat mit einem Hebel von 2:1 und investierst 1.000 Euro, dann entsprechen die Kursänderungen einem Gegenwert von 2.000 Euro.

Bei einer Kursveränderung von 1 % – dies entspräche im Normalfall 10 Euro – würde sich deine Position also um 20 Euro verändern.

Viele Broker bieten solche Zertifikate an. Bei einigen Brokern kannst du auch CFDs auf Unternehmen handeln.

Du solltest hierbei beachten, dass Zertifikate extrem risikoreich sind.

Gerade Anfängern können wir nicht dazu raten, Alphabet Aktien mit einem Hebel zu kaufen.

Echtzeitkurse und Charts in der Handelsoberfläche

Jeder Broker bietet dir Kurse zu den handelbaren Aktien. Allerdings entsprechen die dargestellten Daten oftmals nicht dem aktuellen Aktienkurs am Markt.

Typischerweise sind die dargestellten Kurse einige Minuten alt.

Am besten verwendest du einen Broker, der Echtzeitdaten bietet. So bekommst du stets die besten Kurse am Aktienmarkt.

Sicherheit und Regulierung des Brokers

Des Weiteren solltest du bei deiner Broker-Wahl berĂĽcksichtigen, dass die Plattform staatlich reguliert ist. FĂĽr alle Broker auf dem deutschen Markt (und unserer Liste oben) ist diese Voraussetzung erfĂĽllt.

Der Vorteil für dich als Kunde besteht in der Einlagensicherung für nicht investiertes Kapital. Sollte die depotführende Bank in die Insolvenz geraten, garantiert dir der Staat dir die Erstattung von bis zu 100.000 €. Außerdem gelten Aktien und ETFs als Sondervermögen. Dementsprechend liegen diese bei einem extra Verwahrdienstleister und können jederzeit in ein anderes Depot übertragen werden.

Schritt 2: Alphabet Aktie bewerten

Alphabets Kernmarke Google wurde am 04.09.1998 von Larry Page und Sergey Brin gegrĂĽndet. Im Jahr 2015 erfolgte die Umstrukturierung des Tech-Konzerns. Am 02.10.2015 folgte die GrĂĽndung der Dachgesellschaft Alphabet.

Seit einigen Jahren ist CEO Sundar Pichai sowohl für Google als auch für den Gesamtkonzern Alphabet verantwortlich. Die beiden Gründer Page und Brin haben von Anfang an kommuniziert, dass Google kein gewöhnliches Unternehmen ist. Alphabet ist viel mehr als ein Internetkonzern.

Das sind allerdings nur einige spannende Daten zur Alphabet Aktie. Bevor du Alphabet Aktien kaufst, solltest du das Unternehmen analysieren. In unserer Analyse der Alphabet Aktie erfährst du alles zum Unternehmen, Geschäftsmodell und der Bewertung des Unternehmens. In unserer Alphabet Prognose zeigen wir dir zudem, welche Erwartungen wir an die zukünftige Wertentwicklung haben und welche Kursziele die Analysten vorgeben.

GOOG / USD
Alphabet Inc - Class C
$2.181,62
0,00%

Schritt 3: Geld einzahlen

Um Alphabet Aktien kaufen zu können, musst du ein Depot eröffnen und Geld auf dein Verrechnungskonto einzahlen. Hierfür kannst du unterschiedliche Bezahlmethoden verwenden.

Klassischerweise haben Broker immer die Überweisung unterstützt. Allerdings hat diese vergleichsweise lange gedauert, sodass du womöglich gute Einstiegskurse verpasst hast.

Insbesondere Neobroker haben neue Bezahlmöglichkeiten wie Lastschrift, Kreditkartenzahlungen und unterschiedliche mobile Bezahldienste eingeführt. Bei letzteren solltest du auf die Kosten der jeweiligen Anbieter achten.

Gebühren für eine Bezahlmethode können sich grundsätzlich lohnen, wenn du diese durch einen günstigen Preis für den Kauf deiner Alphabet Aktien kompensieren kannst.

  • Ăśberweisung: Alle Broker unterstĂĽtzen die Einzahlung per Ăśberweisung. Bis dir das Geld auf deinem Verrechnungskonto zur VerfĂĽgung steht, vergehen in der Regel ein bis fĂĽnf Bankarbeitstage.
  • Lastschrift: Bei Scalable Capital und einigen anderen Online Brokern kannst du deine gekauften Alphabet Aktien auch per Lastschrift bezahlen.
  • Kreditkarten: Moderne Neobroker wie Trade Republic unterstĂĽtzen auch die Bezahlung per Kreditkarte. Beachte hierbei, dass zusätzliche GebĂĽhren anfallen können. AuĂźerdem solltest du eine Mastercard oder Visa Karte verwenden.
  • Apple Pay: Auch Apple Pay wird von einigen Online Brokern als Bezahlmethode akzeptiert. FĂĽr die Verwendung entstehen in der Regel einige Kosten.
  • Google Pay: FĂĽr Android-Nutzer eignet sich auch die Bezahlung via Google Pay. Beachte hierbei, dass zusätzliche Kosten entstehen können.
  • PayPal: PayPal ist fĂĽr den Kauf von Alphabet Aktien ein eher unkonventionelles Zahlmittel. Allerdings unterstĂĽtzt eToro diese Bezahlmethode. Falls du schnell in Aktien investieren möchtest, bietet sich eToro an.

Beachte allerdings, dass dein Konto vor der Einzahlung verifiziert werden muss. Je nach Broker kann dies einige Tage in Anspruch nehmen – in Zeiten hoher Nachfrage waren Wartezeiten von bis zu zwei Wochen üblich.

Schritt 4: In Alphabet Aktie investieren und Rahmenbedingungen festlegen

Bevor du deine Alphabet Aktien kaufst, solltest du dir noch einige Gedanken ĂĽber den geplanten Umfang machen. Hierbei solltest du auf die folgenden Aspekte achten:

Mit welchem Betrag Alphabet Aktien kaufen?

Stell dir vor, in einigen Wochen wird der Handel von Aktien am Markt für einen Zeitraum von 5 Jahren ausgesetzt. Du könntest also keine Aktien mehr verkaufen. Hättest du Angst um dein investiertes Geld oder könntest du weiterhin gut schlafen?

Wenn du gut schlafen kannst, dann hast du wahrscheinlich deine gekauften Aktien analysiert und weißt, dass das Geschäftsmodell funktioniert und wächst. Allerdings solltest du auch immer ausreichend Geld als Notgroschen an die Seite legen. So stellst du sicher, dass dich Kursschwankungen an den Finanzmärkten nicht in finanzielle Probleme bringen.

Kaufe deine ersten Alphabet Aktien am besten mit einem Betrag, der dich finanziell nicht zu sehr belastet. Investiere beispielsweise über einen Sparplan und lerne die Börse kennen. Kursschwankungen sind normal und der Umgang damit zu Beginn recht schwierig.

Mit zunehmender Erfahrung wird das Investieren allerdings leichter und auch vorübergehende Kursverluste werden eher zu einem günstigen Einstiegszeitpunkt anstatt zur psychischen Bewährungsprobe.

Wie viele Alphabet Aktien kaufen?

Die Frage nach der richtigen Menge an Alphabet Aktien lässt sich nur schwer beantworten. Ich persönlich wĂĽrde mein Portfolio stets in relativen Zahlen betrachten – also der Frage folgen „Wie viel Prozent meines Portfolios sollten meine Alphabet Aktien ausmachen?“.

Grundsätzlich solltest du auf eine gute Diversifikation im Portfolio achten. In der Praxis spricht man bei einem Aktiendepot von einer Diversifikation, wenn rund 20 Aktien enthalten sind. Würden wir alle Aktien gleich gewichten, ergäbe sich ein Anteil pro Position von 5 %.

Nicht alle Eier in einen Korb legen.

In der Praxis kannst du auch 10 % in einer Position investieren, wenn dies deinem persönlichen Risikoprofil entspricht.

Für die Anzahl der zu kaufenden Alphabet Aktien bedeutet dies, dass maximal 10 % deines zu investierenden Betrags in Alphabet Aktien fließen sollten. Investierst du 20.000 Euro, entspräche dies also Alphabet Aktien im Wert von 2.000 €.

Alphabet Aktie kaufen oder in einen ETF mit Alphabet-Anteil investieren?

Nachdem wir auf die Diversifikation geblickt haben solltest du dir noch die grundsätzliche Frage stellen, ob du lieber in Einzelaktien oder ETFs investieren möchtest. Kaufst du einzelne Alphabet Aktien, sind die Chancen und Risiken höher. Ein ETF umfasst bereits einen großen Korb an Unternehmen und steigert deine Diversifikation.

Mit einem Großteil der verfügbaren ETFs kannst du auch Alphabet kaufen. Als eines der wertvollsten Unternehmen ist der Anteil in den unterschiedlichen Indizes entsprechend hoch. Zeitgleich kaufst du andere wertvolle Unternehmen wie Tesla, Amazon oder Nvidia. Auch Wettbewerber wie Microsoft, Meta und Apple können in einem solchen ETF enthalten sein.

Hast du dich entschieden, ob du lieber richtige Alphabet Aktien kaufst oder einen ETF mit Alphabet Anteil, kannst du eine Order erstellen.

Schritt 5: Erstelle deine Order und kaufe die Alphabet Aktie

Nachdem du dich fĂĽr das passende Vehikel zum Kauf deiner Alphabet Aktien entschieden hast, musst du deine Order am Markt platzieren.

Im Folgenden siehst du die wichtigsten Order-Typen:

  • Market Order: Mit einer Market Order kaufst du die Alphabet Aktie zum aktuellen Marktpreis. Deine Order wird sofort ausgefĂĽhrt und du siehst die gekauften Aktien in deinem Depot. Allerdings solltest du hierbei beachten, dass sich aufgrund der Marktschwankungen Unterschiede zwischen dem angezeigten Kurs und dem ausgefĂĽhrten Kurs ergeben können – diese Differenz wird auch als Slippage bezeichnet. Kaufst du Alphabet Aktien zu einem Kurs von 2.000 Euro und die AusfĂĽhrung erfolgt zu 2.030 Euro, dann sind die 30 Euro Differenz die Slippage.
  • Limit Order: Mit einer Limit Order vermeidest du, dass du deine Alphabet Aktien zu teuer kaufst. Bei diesem Order-Typ definierst du, zu welchem Kurs du deine Alphabet Aktien kaufen möchtest. Wir empfehlen dir stets Wertpapiere per Limit Order zu kaufen.
  • Stop Loss: Die Stop-Loss-Order begrenzt deine Verluste. Im Allgemeinen ist ein Stop Loss ein sinnvolles Tool fĂĽr dein Risikomanagement. Gerade Anfänger können so ihre Verluste begrenzen. Hast du beispielsweise Alphabet Aktien zu einem Kurs von 2.000 Euro gekauft und ein Stop Loss bei 1.500 Euro definiert, verkauft dein Broker deine Aktien zu diesem Kurs. Im Rahmen deiner persönlichen Anlagestrategie solltest du definieren, ob du deine Aktienpositionen mit einem Stop Loss absichern möchtest.

Beim Kaufen und Verkaufen von Alphabet Aktien solltest du stets darauf achten, dass du zu Zeiten hoher Liquidität handelst. In Deutschland gilt der Zeitraum 14:00 bis 17:00 als optimal. Hier handeln deutsche Aktionäre, Institute und auch der US-Markt ist bereits aktiv.

Grundsätzlich führt eine hohe Liquidität am Markt zu einem engeren Spread zwischen Angebots- und Nachfragepreis. Liegen beide werte übereinander, wäre dies ein sehr effizienter Markt. In der Regel gibt es zwischen dem Angebotspreis, zu dem Anleger verkaufen wollen und dem Nachfragepreis zu dem du Alphabet Aktien kaufen willst, geringe Preisunterschiede.

Alphabet Aktien im Sparplan kaufen

Entscheidest du dich fĂĽr einen Sparplan, um deine Alphabet Aktien zu kaufen, brauchst du dich nicht mit den unterschiedlichen Order-Typen auseinanderzusetzen.

Die AusfĂĽhrung des Sparplans erfolgt immer zum aktuellen Marktpreis. Dein Broker wird die Order zu einem Zeitpunkt ausfĂĽhren, zu dem der Markt besonders liquide ist. So profitierst du von niedrigen Spreads zwischen Angebots- und Nachfragepreis.

Schritt 6: Platziere deine Kauf-Order fĂĽr deine Alphabet Aktien

Mit der Wahl der passenden Order hast du es fast geschafft und stehst kurz vor dem Kauf deiner ersten Alphabet Aktien. Nun heiĂźt es nur noch die Order erstellen und ausfĂĽhren.

Die Ordermasken sehen bei den unterschiedlichen Brokern etwas anders aus. Im folgenden siehst du ein Bild zu Ordererstellung bei Scalable Capital. Hier erfolgt der Kauf der Alphabet Aktien im Rahmen einer Limit Order.

Aktien kaufen Animation
Aktien kaufen bei Scalable: So kaufst du die Alphabet Aktie

Beachte, dass du je nach Order unterschiedliche Eingaben tätigen musst. Bei einer Market Order musst du beispielsweise den zu investierenden Betrag festlegen. Da sich dieser in der Praxis schnell ändern kann, rechnen die Banken mit einem Puffer auf deinem Konto. Alternativ kannst du auch angeben, wie viele Aktien du kaufen willst.

Sollte dein Broker keine Aktien BruchstĂĽcke unterstĂĽtzen, musst du ganze Aktien kaufen. Hier solltest du also ausreichend Geld auf deinem Konto haben.

Mit der Platzierung der Order schlieĂźt du diese ab. Die Market Order wird sofort ausgefĂĽhrt und die Aktien in dein Depot gebucht. Bei einer Limit-Order muss erstmal der Preis erreicht werden, der zur AusfĂĽhrung fĂĽhrt. Wird dieser innerhalb der GĂĽltigkeitsspanne erreicht, kommt es zur Order-AusfĂĽhrung.

Sobald du deine Alphabet Aktien gekauft hast, erhältst du eine Mitteilung und findest die Wertpapiere in deiner Depotübersicht.

Schritt 7: Alphabet Aktien nachkaufen, halten oder verkaufen – so gehst du vor

Hast du deine ersten Alphabet Aktien gekauft, solltest du dein Investment im Auge behalten. Die Liste der Konkurrenten ist lang und der technologische Fortschritt verändert das Marktumfeld schneller denn je.

Daher muss auch ein Global Player wie Alphabet seine Innovationsstärke unter Beweis stellen und zudem sein Geschäftsmodell breiter aufstellen. Hierzu investiert der Tech-Gigant Alphabet jährlich mehrere Milliarden US-Dollar in die Forschung. Derzeit stammen fast alle Umsätze aus dem Werbegeschäft mit Google und YouTube.

Folglich besteht eine gewisse Abhängigkeit.

Aus diesem Grund solltest du dir dein Investment regelmäßig anschauen und prüfen, ob du Alphabet auch heute noch kaufen würdest. Stelle dir die Frage, ob dein Geld wirklich sinnvoll in Alphabet Aktien investiert ist.

Folgende drei Optionen stellen sich dir in der Praxis:

Der Kurs deiner Alphabet Aktien ist gesunken aber das Ergebnis deiner Analyse ist weiterhin positiv? Dann solltest du weitere Alphabet Aktien nachkaufen, um deine Position zu verstärken.

Alphabet ist ein Qualitätsunternehmen mit herausragender Reichweite. So lange du an deiner Strategie festhältst und die Entwicklung des Unternehmens in deine Analyse passen, solltest du deinen Anteil hier aufstocken.

Du bist noch immer positiv zur weiteren Entwicklung bei Alphabet gestimmt aber der Gesamtmarkt kämpft mit externen Schwierigkeiten.

Auch Alphabet leidet unter diesen externen Einflüssen. Insgesamt gibt es am Markt andere Unternehmen, die dir eine vergleichbare oder höhere Rendite versprechen.

In diesem Fall solltest du deine Alphabet Aktien halten aber kein weiteres Kapital in neue Aktienanteile investieren. Stattdessen kaufst du andere Unternehmensanteile.

Du gehst von einem negativen Szenario aus. Alphabet steht aufgrund eines starken Wettbewerbs unter Druck und kann die hohen Margen nicht mehr aufrecht erhalten.

Zudem kann Alphabet keine neuen Märkte erschließen. Andere Big-Tech-Konzerne wie Apple, Microsoft und Amazon setzen setzen sich bei den künftigen Megatrends durch. Außerdem verschlechtern sich die Aussichten im Werbegeschäft.

Die Bewertung der Alphabet Aktie ist zu hoch.

Erkennst du ein solches Szenario, solltest du deine Alphabet Aktien verkaufen. Mit sinkendem Umsatz- und Gewinnwachstum wird es vermutlich auch zu einer anhaltenden Kurskorrektur kommen.

Alphabet ist eines der wertvollsten und innovativsten Unternehmen der Welt. Google hat sich innerhalb weniger Jahre als weltweit führende Suchmaschine etabliert. Mit seiner Reichweite erreicht der Alphabet Konzern täglich mehrere Milliarden Menschen.

Durch die Monetarisierung und Skalierung dieser Reichweite verzeichnet Alphabet seit vielen Jahren ein starkes Umsatz- und Gewinnwachstum. DarĂĽber hinaus investiert kaum ein Unternehmen so viel in Forschung und Entwicklung wie Alphabet.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Kauf der Alphabet Aktie

Alphabet A Aktien (GOOGL) und Alphabet C Aktien (GOOG) unterscheiden sich im Stimmrecht. Anteilseigner der A Aktien haben Stimmrechte, während C Anteile keine Stimmrechte verbriefen.

Alphabet Aktien (GOOG oder GOOGL) kannst du an zahlreichen Handelsplätzen kaufen. Im Grunde führt jeder Broker Handelsplätze und Börsen, welche die Alphabet Aktie anbieten.

In unserem Artikel erfährst du, wo du Alphabet Aktien kaufen kannst.

Ob Alphabet ein sinnvolles Investment ist, hängt vom Ergebnis deiner Aktienbewertung ab.

In unserer Alphabet Aktienanalyse kommen wir zum Ergebnis, dass Alphabet ein spannendes Unternehmen ist, aber durchaus Risiken birgt. Mit Apple setzt du auf den fĂĽhrenden Internetkonzern.

Grundsätzlich solltest du dich fragen, ob Alphabet dir für das entsprechende Risiko eine gute Chance auf Kursgewinne bietet.

Aus unserer Sicht handelt es sich bei Alphabet um ein Qualitätsunternehmen mit starkem Umsatz- und Gewinnwachstum. Die Aktie von Alphabet ist derzeit weder günstig noch teuer, sodass Kursrückgänge zum Aufbau einer Alphabet-Aktienposition genutzt werden können.

Hi! Ich bin
đź‘‹

Ich bin gelernter Bankkaufmann und leidenschaftlicher Privatinvestor. Meine ersten Aktien habe ich im Alter von 14 gekauft und dabei die Börse kennengelernt. Seitdem beschäftige ich mich intensiv mit dem Geschehen an den Finanzmärkten und den unterschiedlichen Anlageklassen. Getreu dem Motto "man lernt nie aus" möchte ich mir ständig neues Wissen aneignen und so viel wie möglich an andere weitergeben.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.