finanzwissen.de
Blonde Frau arbeitet am Laptop

Shopify Aktie – E-Commerce Wachstumsunternehmen

Lohnt sich eine Investition in die Shopify Aktie?

Prognosen auf statista.com zeigen, dass der im Online-Handel generierte Umsatz im Jahr 2021 um 13,8% steigen soll. Und Shopify gehört zu den grĂ¶ĂŸten Anbietern fĂŒr E-Commerce Lösungen.

BĂŒcher, Kleidung und sogar Lebensmittel, all das kaufen viele Menschen mittlerweile online.

Durch den Kauf von Shopify Aktien können auch Anleger von diesem Wachstumspotenzial profitieren. Mensch kauft Kleider im Online-Shop

Shopify revolutioniert den Online-Handel

FachgeschÀfte aus dem Einzelhandel sind nicht mehr gefragt und sterben reihenweise aus. Sogar Apotheken bekommen immer mehr Konkurrenz aus dem Netz.

Doch der Einkauf ĂŒber das Internet wird nicht nur beim Kunden immer beliebter.

Um KonkurrenzfÀhig zu bleiben starten immer mehr HÀndler einen eigenen Online-Shop.

Mit Shopify den eigenen Online-Shop aufbauen

Wer das bereits einmal auf eigene Faust versucht hat sich ein passives Einkommen aufzubauen, weiß, dass das ganze gar nicht so einfach ist wie es auf den ersten Blick scheint.

Shopify hilft aufstrebenden Unternehmen, aber auch etablierten GrĂ¶ĂŸen, dabei eine eigene Online-PrĂ€senz aufzubauen.

Mittlerweile nutzen laut eigenen Angaben mehr als 1,7 Millionen HÀndler die Software von Shopify und verkaufen jÀhrlich Waren im Wert von mehr als 100 Milliarden US-Dollar an ihre Kunden.

Von Marketing, Zahlungsabwicklung, Web-PrĂ€senz und Buchhaltung bis hin zum Versand. Auf Wunsch des HĂ€ndlers werden nahezu alle administrativen Aufgaben, die mit dem Online-Handel einhergehen, von Shopify ĂŒbernommen.

1. Drei Fakten ĂŒber die Shopify Aktie

Bevor wir mit der Analyse der E-Commerce Aktie starten, prĂ€sentieren wir dir zum Einstieg die 3 wichtigsten Fakten ĂŒber die Shopify Aktie.

Fakt 1: Dropshipping wird immer beliebter!

Durch Dropshipping wurden im Jahr 2020 weltweit mehr als 128 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet.

Junge Frau vor gelben Hintergrund ĂŒberlegt an ihrem Smartphone das Finanzwissen Quiz zu belegen.
25€ und eine Gratisaktie bei Depoteröffnung

Teste in unserem Quiz dein Finanzwissen und erhalte 25€ Startguthaben gratis!

Bist du bereit fĂŒr deinen Vermögensaufbau?

Zum Quiz

Analysten von statista.com schĂ€tzen, dass dieser Markt in den nĂ€chsten 5 Jahren mehr als 3 mal so groß sein dĂŒrfte.

Fakt 2: Shopify ist grĂ¶ĂŸer als eBay

Mit einem Warenausgang von mehr als 100 Milliarden US-Dollar pro Jahr ist Shopify fĂŒr mehr Online-Handel verantwortlich als Ebay oder Walmart.

Der Walmart-Marketplace gehört neben eBay oder auch Amazon zu den beliebtesten Handelsplattformen der Welt.

Fakt 3: Shopify wurde von einem deutschem Kanadier gegrĂŒndet

Shopify wurde von einem deutschen Auswanderer in Kanada gegrĂŒndet.

Der GrĂŒnder und CEO von Shopify, Tobias LĂŒtke, grĂŒndete im Jahr 2006 seinen ersten eigenen Onlineshop „Snowdevil“.

Bei der Arbeit an Snowdevil, einem Online-Shop fĂŒr Snowboards, erkannte er eine MarktlĂŒcke und arbeitete von da an an der Programmierung einer eigenen Shop-Software namens Shopify.

2. Die Unternehmenshistorie

Im Verlauf der letzten 10 Jahre hat Shopify sich von einem kleinen Start-Up zu einem der wichtigsten Player im Online-GeschÀft entwickelt.

Um die zukĂŒnftigen Entwicklungen der Shopify Aktie vorherzusagen schauen wir uns gemeinsam die Vergangenheit von Shopify, die aktuelle Zusammenstellung des Unternehmens und die Zukunftsvision des Vorstands an.

Die Geschichte von Shopify

Nach der GrĂŒndung des Web-Dienstes und der darauffolgenden Umbenennung in Shopify, startete das Start-Up 2010 eine gewaltige Marketing-Kampagne.

Der Aufschwung von Shopify

Zusammen mit seinem Freund Timothy Ferris, der ebenfalls großen Erfolg als Unternehmer feierte, startete Shopify im Jahr 2010 einen Wettbewerb fĂŒr den beliebtesten Online-Shop.

Dem Gewinner wurde ein Preisgeld in Höhe von 100.000 US-Dollar versprochen und Shopify erreichte mediale Aufmerksamkeit.

Shopify wÀchst immer weiter

  • 2010: eingesammeltes Wagniskapital (120 Mio. USD)
  • 2015: Börsengang
  • 2016: Umsatzrekord (390 Mio. USD); mehr als 400.000 Kunden
  • 2019: Kauf von 6-River-Systems (KI-Firma)
  • 2020: Kooperation mit Walmart
  • 2021: Marktkapitalisierung erreicht ATH von 204 Milliarden USD (23. Juli 2021)

Diese Mission verfolgt Shopify

  • Menschen den Einstieg ins eigene Business erleichtern
  • UnabhĂ€ngigkeit der Unternehmen fördern
  • Barrieren fĂŒr den Umstieg auf den Online-Handel reduzieren
  • nachhaltiges Wirtschaften/ CO2-Reduktion

Das Shopify Management-Team

Die wichtigsten Entscheidungen bei Shopify werden vom Vorstand getroffen und vom Aufsichtsrat kontrolliert.

Vorstand von Shopify

GrĂŒnder und CEO
Tobias LĂŒtke
President
Harley Finkelstein
Chief Financial Officer
Amy Shapero
Chief Operating Officer
Toby Shannan
Chief Talent Officer
Brittany Forsyth
Chief Technology Officer
Jean-Michel Lemieux

AktionÀrsstruktur der Shopify Aktie

Die AktionĂ€re der Shopify Aktie setzen sich Großteils zusammen aus institutionellen Anlegern.

Laut YahooFinance hÀlt aktuell die Morgan Stanley Bank mit 5,24% die meisten Anteile des Unternehmens.

Insgesamt halten die 10 grĂ¶ĂŸten Anleger etwa 33% der gesamten Shopify Aktien.

3. Marktanalyse der Shopify Aktie

Damit wir die Shopify Aktie besser bewerten können, betrachten wir die aktuelle Marktlage des Online-Handels und vergleichen Shopify mit seiner Konkurrenz.

Des Weiteren werfen wir einen Blick auf Prognosen fĂŒr die E-Commerce Branche und nehmen die Marktanteile von Shopify unter die Lupe.

Die E-Commerce Branche – Hat Shopify Wachstumspotenzial?

Shopify erzielt in erster Linie Gewinne durch die Bereitstellung ihrer hauseigenen Shop-Software.

ZusĂ€tzlich dazu ist Shopify an den Bezahlmöglichkeiten der verschiedenen Shops beteiligt und ĂŒbernimmt teilweise Aufgaben von Speditionen.

Man ist bei Shopify also nicht nur in einer einzigen Branche unterwegs.

Online-Shops und Softwarelösungen

Der weltweite Umsatz fĂŒr den Vertrieb durch Online-Handel wird im Jahr 2021 laut Analysten bei etwa 2,9 Billionen Euro liegen.

Marktanteile der Shopsysteme

Shopify ist aktuell eines der wachstumsstÀrksten Unternehmen des E-Commerce Sektors.

Zusammen mit Alibaba und Amazon gehört Shopify mit einem Gross Merchandise Value von circa 120 Milliarden US-Dollar pro Jahr zu den wichtigsten 5 Handels-Plattformen des gesamten Internets.

Das GMV

Das GMV ist eine Kennzahl aus der Betriebswirtschaft, welche die Auswirkungen einzelner MarktplÀtze auf den gesamten Handel beschreibt.

GMV steht hierbei fĂŒr „Gross Merchandise Volume“ und skizziert den Gesamtumsatz aller Waren, welche ĂŒber den Marktplatz verkauft werden.

MarktfĂŒhrer der Branche ist mit einem GMV von 1,145 Milliarden US-Dollar Alibaba, gefolgt von Amazon mit einem GMV von 575 Milliarden US-Dollar.

So wichtig ist Shopify fĂŒr den Weltmarkt

Verglichen mit eBay oder Walmart ist der Marktanteil von Shopify in den USA gewaltig.

Mehr als 8,6% des Online-Handels in den USA verlĂ€uft ĂŒber Shops, welche auf dem System von Shopify basieren.

eBay spielt in den USA mit einem schwindenden Marktanteil von lediglich 4,9% eine verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig kleine Rolle.

Auch der Marktplatz des Einzelhandelsriesen Walmart kommt mit einem Marktanteil von 5,8% nicht an die Zahlen von Shopify heran.

Diese AbsatzmĂ€rkte sind wichtig fĂŒr die Analyse der Shopify Aktie

Mittlerweile nutzen mehr als 1,7 Mio. HĂ€ndler weltweit das beliebte Abo-Modell von Shopify.

Daraus ergab sich im Jahr 2019 ein Gesamtumsatz von etwa 1,6 Milliarden US-Dollar.

Shopify kommt nach Europa

Produkte im Wert von mehr als 120 Milliarden Euro wurden vergangenes Jahr ĂŒber Shopify gehandelt.

Mit einem Anteil von etwas mehr als 50%, sind Kunden aus den USA aktuell die wichtigste Einnahmequelle von Shopify.

Das ist aber auch wenig verwunderlich. Denn mehr als 71% aller Shops mit Shopify-System stammen ebenfalls aus den USA.

Die meisten Shopify-Shops sind amerikanisch

  • 1. Platz: USA
  • 2. Platz: Großbritannien
  • 3. Platz: Australien
  • 4. Platz: Kanada
  • 5. Platz: Deutschland

Dort leben die meisten Kunden

Wie bereits erwÀhnt leben circa die HÀlfte der Kunden von Shopify-Shops in den USA.

Weitere 25% stammen aus Europa und Afrika.

15% leben im asiatisch-pazifischen Raum und 10 % in Kanada und Lateinamerika.

Die Zielgruppe der Shopify Aktie

Die Abo-Modelle richten sich in erster Linie an HĂ€ndler.

Dabei hat Shopify ein ziemlich breites Spektrum an Kunden jeder Art und GrĂ¶ĂŸe.

Von Kleingewerben, welche neben dem eigentlichen Beruf lediglich das persönliche Hobby finanzieren, bis hin zu Weltkonzernen wie Tesla.

Die wohl bekanntesten Online-Shops von Shopify sind wohl der Merch-Shop des Tech-Giganten Tesla, Shops von Google oder auch Beauty-Marken wie die von Kylie Jenner.

Hab ich da gerade Tesla erwÀhnt?

Ja richtig, auch wir von Finanzwissen.de beschĂ€ftigen uns regelmĂ€ĂŸig mit Trendthemen und dazugehörigen Unternehmen – beispielsweise den spannendsten MobilitĂ€tsaktien.

Wenn du mehr ĂŒber die Tesla Aktie erfahren möchtest, lies doch unseren Artikel „Tesla Aktie – Wie stark elektrisiert uns Elon Musk?„.

Das Kundenwachstum der Shopify Aktie

Über die letzten 10 Jahre verteilt konnte Shopify ein rasantes Wachstum verzeichnen.

Die Kunden, welche ĂŒber eines der Abo-Modelle von Shopify ihren eigenen Shop aufsetzen, ist mittlerweile auf ĂŒber 1,7 Milliarden gestiegen.

Kundenstamm von Shopify

Jahr
Kunden
2012
41.000
2014
145.000
2016
375.000
2018
820.000
2020
1.749.000

Mit wem kooperiert Shopify? Logistik und IT

Ohne Kooperationen wĂŒrde es die meisten Services von Shopify vermutlich nicht geben.

Der Shopify Appstore erweitert das Angebot an Services

Besonders im Bereich der IT, wenn es darum geht neue Plug-Ins und Programme fĂŒr das hauseigene Shopsystem zu kreieren, setzt Shopify auf die KreativitĂ€t anderer.

So ist es prinzipiell jedem möglich seine eigene „App“ fĂŒr andere freizugeben und nach einer PrĂŒfung seitens Shopify zu veröffentlichen.

Logistikpartner ermöglichen Dropshipping & Co.

Logistiker lagert Pakete mit Gabelstapler
Shopify bietet seinen Kunden eine ganze Reihe an externen Fullfillment-Dienstleistern an.

Je nach Standort, Preis und Bewertungen lĂ€sst sich so fĂŒr jeden Shop der passende Logistik-Dienstleister finden.

NatĂŒrlich gibt es auch Shops, die ihren Versand, die Lagerung und vollumgĂ€ngliche Kundenbetreuung selbst in die Hand nehmen.

Ab einer bestimmten GrĂ¶ĂŸe an Auftragsvolumen ist dieses allerdings nicht mehr ohne zusĂ€tzliche UnterstĂŒtzung eines Logistikpartners zu stemmen.

Shopify geht die Sache taktisch sehr klug an.

Kleineren Shops und HĂ€ndlern werden erst einmal die grundlegenden Services wie Zahlungsabwicklung und Internetauftritt angeboten.

WÀchst das kleine Unternehmen dann und bekommt immer mehr Bestellungen, dann wÀchst auch das Angebot der Shopify-Services.

Shopify ist ein Shopsystem das mit seinen Aufgaben mitwÀchst.

 

Konkurrenz der Shopify Aktie

Shopify vereint durch seine breite Produktpalette die Eigenschaften einiger etablierter Unternehmen.

Die grĂ¶ĂŸte Konkurrenz fĂŒr Shopify gibt es daher vor allen Dingen durch andere E-Commerce-Seiten und Shopsysteme wie Prestashop, Squarespace und Wix.com.

Aber auch Woocommerce und Shopware sind ernstzunehmende Kontrahenten fĂŒr das Unternehmen Shopify.

E-Commerce Icons auf Holz-Bausteinen

Die Zielgruppe der Online-HĂ€ndler ist heiß umkĂ€mpft

Wen spricht Shopify mit seinem Angebot an?

Im Grunde genommen ist das GeschĂ€ftsmodell darauf ausgelegt sowohl große Online-HĂ€ndler, als auch kleinere Start-Ups bis hin zu Privatleuten, die ihren selbstgemachten Schmuck verkaufen möchten, anzusprechen.

Kleinunternehmer und Hobby-VerkÀufer, die sich mit ihrem Nebengewerbe ein Vermögen aufbauen wollen, gibt es immer mehr. Und auch das Angebot an MarktplÀtzen wÀchst stetig.

Zu den beliebtesten Online-MarktplÀtzen gehören der Online-Dienst Etsy, eBay, Shpock und der Amazon Marketplace.

Aber neben klassischen Flohmarkt-Seiten, auf denen alles mögliche gehandelt wird, geht der Trend auch in Richtung spezifischer Handelsplattformen wie Bricklink, Cardmarket oder StockX.

Bricklink ist die Plattform schlechthin, wenn es darum geht Klemmbausteine zu handeln oder z.B. in Lego zu investieren.

Ähnlich sieht es bei StockX aus, wobei sich hier das Klientel auf Sneaker spezialisiert hat.

Shopify geht hier einen anderen Weg.

Anstatt die Produkte auf großen MarktplĂ€tzen mit viel Konkurrenz zu verkaufen, solle man laut Shopify lieber einen eigenen Shop eröffnen und die Kundschaft auf die persönliche Website locken.

Online-MarktplÀtze sind nicht ohne Grund ein beliebter Ort um sein Hab und Gut zu verkaufen.

Gerade wenn der eigene Kundenstamm noch nicht allzu groß ist, bietet es sich an die Reichweite der jeweiligen Plattform zu nutzen um mehr Menschen zu erreichen.

4. E-Commerce als GeschÀftsmodell der Shopify Aktie

Shopify ist ein Software- und Service-Unternehmen, welches sich auf E-Commerce Lösungen und Shopsysteme spezialisiert hat.

Kernkompetenz der Shopify Aktie

Shopify bietet seinen Kunden weitaus mehr als man auf den ersten Blick vielleicht vermutet.

Wer ein Abonnement bei Shopify abschließt und dadurch seine Online-PrĂ€senz in die HĂ€nde Shopifys legt, erhĂ€lt im Gegenzug quasi eine rundum Betreuung bei der Entwicklung und Verwaltung des eigenen Online-Shops.

Neben dem weitreichenden Kundensupport, der allgemeine Fragen beantwortet und dabei helfen soll sich zurecht zu finden, stellt Shopify, besonders bei wichtigen Kunden, auch gerne mal einen richtigen E-Commerce Experten zur Seite.

Mit dessen Hilfe ist es angeblich so gut wie unmöglich keinen Erfolg zu haben.

Die Produktpalette der Shopify Aktie

Kunden von Shopify sind dies in erster Linie wegen des eigens kreierten Shop-Ökosystems.

Miteingebunden in dieses Shop-Ökosystem sind diverse Zulieferer und GroßhĂ€ndler, sowie Logistikunternehmen und Versanddienstleister.

Aber auch Marketing-Agenturen und Zahlungsdienstleister sind bei Shopify implementiert.

So haben Kunden von Shopify-Shops in der Regel die Möglichkeit aus ĂŒber 100 verschiedenen Zahlungsmethoden auszuwĂ€hlen um ihre Ware zu bezahlen.

Screenshot eines Shopify-Shops fĂŒr Möbel
Screenshot vom Poly & Bark Shopify Shop fĂŒr Möbel.

Und auch den Shopify-Appstore darf man bei dieser AufzĂ€hlung nicht vergessen. Schließlich erweitert er die Tools zur Verbesserung des eigenen Shops um mehr als 6000 praktische Apps.

  • Support
  • Tools (Appstore)
  • Shop-Software
  • Vermittlung von Zahlungsanbietern, Werbepartnern und Logistik-Lösungen
  • Verkauf von POS-Hardware

Dabei gehen rund 31% des Umsatzes auf die Erlöse der Abonnement-Zahlungen hervor.

Die restlichen 69% der Einnahmen generiert Shopify mithilfe von Provisionen, dem Verkauf von Hardware wie Barcode-Scannern und die Anteile an den GebĂŒhren fĂŒr die Zahlungsabwicklungen.

Shopify BasicShopify StandardShopify AdvancedShopify Plus
29 USD / Monat79 USD / Monat299 USD / MonatMin. 2000 USD / Monat
Die Kosten der Shopify Abo-Modelle

Die GebĂŒhren der Shopify Zahlungsabwicklung

Je nach Abo-Modell variieren auch die GebĂŒhren einiger Zahlungsmethoden, die ins Shopify System implementiert sind.

BasicStandardAdvanced
Online-Kreditkarte2,4% + 25ct2,1% + 25ct1,8% + 25ct
Sofort Rate1,4% + 25ct1,4% + 25ct1,4% + 25ct
Klarna2,99% + 0,35ct2,99% + 0,35ct2,99% + 0,35ct
EPS2,4% +25ct2,1% + 25ct1,8% + 25ct
GebĂŒhren der Bezahldienste in Shopify

Weitere nĂŒtzliche Shopify-Tools

  • Anbindung an Soziale Netzwerke
  • integrierte Analyse und Statistiken
  • Dropshipping
  • Professionelle Hilfe eines Shopify Experten

Die Cashcow der Shopify Aktie

Den grĂ¶ĂŸten Teil seines Umsatzes erwirtschaftet Shopify durch die GebĂŒhren bei Zahlungen ĂŒber ihr Shopsystem.

Nicht außer Acht zu lassen ist aber auch das Angebot Shopifys fĂŒr Premium Kunden.

Shopify sammelt ĂŒber das Shopsystem durchgĂ€ngig Daten ĂŒber die KĂ€ufer, welche per Machine Learning ausgewertet werden und dann den Premium Kunden zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Dieses hochpersonalisierte und kostspielige Angebot nutzen allerdings lediglich 0,35% der Shopify-Kunden.

5. Bilanzkennzahlen der Shopify Aktie

SelbstverstÀndlich nehmen wir auch die Bilanzkennzahlen der Shopify Aktie einmal genauer unter die Lupe.

Das hilft uns dabei mit unseren Thesen stets fundiert und rational zu bleiben. Das Risiko einer FehleinschÀtzung wird so durch sorgfÀltiges Arbeiten minimiert.

Die folgenden Zahlen und Bilanzen stammen aus dem Shopify Finanzbericht aus den Jahren 2019, 2020 und dem Quartalsbericht Nr. 2 fĂŒr 2021.

Die Marktkapitalisierung der Shopify Aktie

Im Verlauf der letzten Jahre konnte die Shopify Aktie einen starken Wertzuwachs verzeichnen.

WÀhrend das Unternehmen im Jahr 2019 mit 35,5 Milliarden USD noch vergleichsweise niedrig bewertet war, explodierte der Wert an der Börse in der Zwischenzeit, sodass die Marktkapitalisierung heute bei etwa 183 Milliarden US-Dollar liegt.

Die Marktkapitalisierung setzt sich zusammen aus der Anzahl der herausgegeben Aktien und dem aktuellen Kurswert des Wertpapiers.

Marktkapitalisierung = Anzahl Aktien * Kurswert

201920202021
35,5 Mrd. USD124 Mrd. USD183 Mrd. USD
Shopify Marktkapitalisierung 2019-2021

UmsÀtze der Shopify Aktie

Shopify wird immer beliebter. Und damit wachsen selbstredend auch die UmsÀtze.

Der Quartalsumsatz (Q2) stieg in den Jahren 2019-2021 um fast 210%.

Quartal 2Jahresumsatz
2019361,98 Mio. USD1,58 Mrd. USD
2020714,34 Mio. USD2,93 Mrd. USD
20211,12 Mrd. USD/
Shopify UmsÀtze 2019-2021

Marge der Shopify Aktie

Die Marge der Shopify Aktie ist womöglich der interessanteste Punkt der vorliegenden Bilanzkennzahlen.

Zwar war die Marge im Jahr 2020 mit 10,9% noch verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig gering und im Jahr 2019 mit -7,9% sogar negativ, allerdings wird sich dies im Verlauf des Jahres 2021 noch deutlich verĂ€ndern.

So lag die Marge im 2. Quartal 2021 bei sage und schreibe 78%.

Quartal 2Jahresabschluss
2019-7,9%-7,9%
20205%10,9%
202178,5%/
Shopify Marge 2019-2021

Gewinne der Shopify Aktie

Da die Investitionen des Unternehmens die eigenen Einnahmen ĂŒberschritten, wirtschaftete Shopify im Jahr 2019 noch nicht rentabel.

Mittlerweile sieht das aber ganz anders aus. Man kann im Jahr 2021 von Gewinnen in Höhe von ĂŒber 1 Milliarde US-Dollar ausgehen.

Quartal 2Jahresabschluss
2019-28,68 Mio. USD-124,84 Mio. USD
202036 Mio. USD319,51 Mio. USD
2021879,1 Mio. USD/
Shopify Gewinne 2019-2021

Free Cashflow der Shopify Aktie

Der freie Cashflow von Shopify wuchs in den letzten Jahren stetig.

Setzt man den Free Cashflow ins VerhĂ€ltnis zum Gesamtumsatz des Unternehmens, dann wirkt dieser ziemlich groß.

Das ist ein gutes Zeichen, da man daran erkennen kann, dass die finanziellen Mittel von Shopify sinnvoll investiert werden und nicht zwecklos herumliegen.

Die UnternehmensfĂŒhrung kann mit einem grĂ¶ĂŸeren Budget an liquiden Mitteln besser auf etwaige Krisen reagieren und ist auch in Sachen Investitionen flexibler.

Quartal 2Jahresabschluss
2019258,31 Mio. USD239,23 Mio. USD
20201,232 Mrd. USD2,05 Mrd. USD
2021-338,93 Mio. USD/
Shopify Free Cashflow 2019-2021

Dividenden der Shopify Aktie

Das Unternehmen selbst sieht sich als Wachstumsunternehmen und ist bestrebt jegliche Gewinne zu reinvestieren.

Das ist der Grund weswegen Shopify aktuell keine Dividenden an seine AktionÀre auszahlt.

Ist Shopify verschuldet?

Shopify konnte seine Schuldenquote vom Jahr 2020 bis ins Jahr 2021 um satte 8,5% reduzieren.

WÀhrend die Schuldenquote im 2. Quartal 2020 noch bei etwa 17,5% lag, konnte man einiges an Eigenkapital anhÀufen, sodass im 2. Quartal 2021 eine Schuldenquote von etwa 9% bleibt.

Die Schuldenquote setzt sich zusammen aus den Verbindlichkeiten des Unternehmens und der Summe seines Eigenkapitals.

Mit folgender Formel lÀsst sich die Schuldenquote eines Unternehmens berechnen:

Verbindlichkeiten / Eigenkapital = Schuldenquote

6. Bewertung der Shopify Aktie

  • breite Produktpalette
  • einzigartiges Gesamtpaket
  • aufstrebender Markt
  • hohe Marge
  • Weiterentwicklung der Shop-Software
  • prominente Kunden
  • Viel Konkurrenz im E-Commerce Business (eBay, Amazon, Etsy etc.)
  • leicht zu ersetzen!?
  • kleine Unternehmenshistorie
  • mögliche Abflachung des DIY-Hypes
  • bereits hohe Bewertung der Aktie
SHOP / EUR
Shopify Inc - Class A
27,76€
+3,0%

Externe Analysten-Bewertungen

Laut TradeRepublic wird die Shopify Aktie aktuell von 37 Analysten gedeckt.

22 von ihnen wĂŒrden die Aktie zum aktuellen Kurs kaufen und 14 wĂŒrden die Aktie halten.

Durchschnittlich wird die Shopify Aktie mit einem Wert von 1.465 Euro bewertet.

Lediglich einer der 37 Analysten hĂ€lt die Shopify Aktie fĂŒr ĂŒberbewertet und wĂŒrde sie zum aktuellen Zeitpunkt verkaufen.

Frau vergleicht Aktiendepots am Laptop
In Aktien investieren?

Wir haben fĂŒr dich die 15 besten Aktiendepots analysiert!

Zum Depot-Vergleich

7. Prognosen fĂŒr die Shopify Aktie

Mann verschließt Paket mit Klebeband
Der Start ins eigene Online-Business

Shopify kann mithilfe seiner einzigartigen Shop-Software die Spitzenposition im E-Commerce Business verteidigen.

Dadurch, dass immer mehr junge Unternehmer das Abo-Modell nutzen und ihren eigenen Online-Shop starten, wachsen die UmsÀtze von Shopify.

Doch nicht nur das. Immer mehr begeisterte junge Entwickler entscheiden sich Software-Lösungen und Apps fĂŒr den Shopify-Appstore zu programmieren.

Das verbessert die Nutzer-Erfahrung massiv und hÀlt die treue Kundschaft bei Shopify.

Die Innovationen der Branche stammen immer hĂ€ufiger aus dem Hause Shopify und so wundert es kaum, dass man Jahr um Jahr seine Umsatzziele ĂŒbertreffen kann.

AktionÀre freuen sich, denn der Aktienkurs der Shopify Aktie steigt mit.

Der Hype um den eigenen Online-Shop, der wÀhrend der Corona-Pandemie aufgeflammt ist flacht mit der Zeit immer mehr ab.

Der E-Commerce Markt scheint gesÀttigt und immer weniger Jungunternehmer wagen den Schritt an die eigene Online-PrÀsenz.

Das gute allerdings, Shopifys UmsĂ€tze stagnieren dennoch nicht. Da das Abo-Modell und die vielen zugehörigen Tools und Services das Unternehmen zum alleinigen MarktfĂŒhrer gemacht haben, schnappt man der Konkurrenz immer mehr Kunden weg.

Das Wachstum wird mit der Zeit zwar langsamer, aber die SchwÀche der Konkurrenz wird zur StÀrke Shopifys.

Besonders die Premium-Kunden mit UmsÀtzen von mehreren Millionen Euro werden immer mehr.

Shopify wird durch seine Konkurrenz abgelöst.

StÀndig werden neue Apps und Software-Lösungen entwickelt, so auch in der E-Commerce Branche.

Shopify hat seinen Zenit erreicht, da die Software nicht schnell genug weiterentwickelt wird.

Andere Anbieter adaptieren Funktionen des Shopify-Systems und entwickeln diese weiter. Noch dazu, bieten sie gĂŒnstigere Abo-Modelle und sogar kostenlose Lösungen fĂŒr Einsteiger ein.

Die Finanzierung durch Provisionen und BezahlgebĂŒhren reichen der Konkurrenz aus und drĂŒcken so den Preis.

FĂŒr AktionĂ€re von Shopify verlĂ€uft das ganze gar nicht gut.

Das Unternehmen ist nur noch eines von vielen. Und auch die freudige Perspektive in die Zukunft ist bei so gut wie allen Anlegern verschwunden.

Das zeichnet sich auch im Kurswert der Shopify Aktie ab, sodass man allmÀhlich einen Wert von etwa 900 USD ansteuert.

Noch mehr Artikel zu Wachstumsaktien findest du in unserem Aktien-Hub.

Schau gerne vorbei, es lohnt sich! 😉

8. So kannst du die Shopify Aktie kaufen

Die Shopify Aktie wird an allen großen Börsen gehandelt.

Du findest sie in deinem Aktien Depot unter folgenden Kennziffern:

  • Name: Shopify
  • WKN: A14TJP
  • ISIN: CA82509L1076
  • Symbol: SHOP

9. Fazit: Sollte man die Shopify Aktie kaufen?

Shopify ist nicht nur ein bemerkenswertes Unternehmen, sondern auch eines welches geradewegs in Richtung Zukunft steuert.

Schon lange ist man kein junges Start-Up mehr und seit 2021 wirtschaftet man sogar rentabel.

Die UmsĂ€tze erreichen Rekordzahlen und die Marge scheint gigantisch. Logisch also, dass immer mehr Anleger auf die Shopify Aktie aufmerksam werden und ein StĂŒck vom Kuchen abhaben wollen.

Ist Shopify ĂŒberbewertet?

Die Börse spricht im Falle Shopify wie so oft ihre eigene Sprache.

Es wĂ€re töricht von einer Überbewertung auszugehen, nur weil das KUV des Wertpapieres etwas höher ist.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass auch hochbewertete Unternehmen wie Tesla und CO. den Erwartungen des Marktes gerecht werden können.

Die Frage ist nur, ob Shopify den Erwartungen gerecht werden und sie im besten Fall sogar ĂŒbertreffen kann.

Die Shopify Aktie ist mit einem KUV zwischen 30 und 60 bereits sehr hoch bewertet.

Das Unternehmen legt aber Jahr fĂŒr Jahr beeindruckende Ergebnisse vor und ĂŒberzeugt durch ein richtiges HĂ€ndchen fĂŒr die Zukunft und Innovationsgeist.

Die VolatilitĂ€t ist des Wertpapieres ist ĂŒber das letzte Jahr verteilt relativ gering geblieben, der Kurs kannte nur einen Weg: Den Weg nach oben.

Ob das in Zukunft so bleibt, ist fraglich. DafĂŒr mĂŒssten die Jahresabschlusszahlen Analysten ĂŒberraschen und deren Erwartungen ĂŒbertreffen.

Du hast deinen perfekten Depot-Anbieter noch nicht gefunden?

Hier geht’s zu unserem Depot Anbieter-Vergleich.

Wir können dir die Entscheidung eine Aktie zu kaufen oder nicht, nicht abnehmen.

Die Verantwortung fĂŒr deine Investitionen musst du am Ende immer selbst tragen.

Wie sich der Wert der Shopify Aktie in Zukunft entwickeln wird, kann niemand vorhersagen.

Ich hoffe dennoch, dass wir dir bei deiner Entscheidung helfen konnten und dir einige DenkanstĂ¶ĂŸe geben konnten.

Bist du bereits in Shopify investiert? Schreib uns doch einen Kommentar mit deiner Zukunftsprognose!

Hi! Ich bin
👋

Neben meinem Studium arbeite ich nun seit fast 3 Jahren als freiberuflicher Online-Texter und konnte so bereits als Teenager mein Hobby zum Beruf machen. Mit 16 Jahren habe ich begonnen mich neben der Schule mit dem Thema Finanzen auseinanderzusetzen. Seitdem investiere ich mein Erspartes in ETFs, Kryptos und selten auch Einzel-Aktien. Ich wĂŒnsche mir, dass ich etwas von meinem Optimismus an euch weitergeben kann und freue mich jeden Tag aufs neue, dass ich mit meinen Artikeln Menschen zur Investition in ihre Zukunft motivieren darf.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.